+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Schmirgel
    gelöscht

    statt strähnchen lieber ganz färben - und wie?

    hallo!

    bin ein sommertyp und habe so dunkelblonde haare, glaube mit einem aschunterton irgendwie.

    nun habe ich vor ein paar monaten vom friseur blonde strähnchen bekommen. der ansatz ist wohl nicht so fies als würde man sie komplett gefärbt haben, aber es sieht mittlerweile schon nicht mehr ganz sooo gepflegt aus.

    die strähnchenprozedur beim friseur ist teuer und zeitaufwändig, also überlege ich, ob ich sie vielleicht ganz färbe. klar muss ich da wohl monatlich den ansatz nachfärben?! ich hatte früher mal versucht, selber strähnchen zu machen, mir dabei aber den letzten nerv geholt und nicht wirklich besonders gute ergebnisse gehabt. einmal hatte ich gar nix gesehen und ein anderes mal war ich so entnervt von dem gefummel, dass ich mir die strähnchen"farbe" komplett in die haare geschmiert habe und dann eine zwar gleichmäßige aufhelllung hatte. naja, es sah nicht soo toll aus. die farbe war zu hell? oder zu viel im goldbereich? keine ahnung.

    nun wären meine fragen:

    * hat die strähnchenbehandlung doch erhebliche vorteile gegenüber der komplettfärbung?
    * ich müsste dann wohl unbedingt colorshampoo verwenden? habe endlich ein shampoo, was mich zufrieden stellt. eucerin urea shampoo. kann ich das weiter nehmen und dann mit einer wöchentlichen (?) naturhaarkur was machen?
    * sollte ich erst wenig heller probieren und mich dann steigern? zum sommertyp passen diese hellen blondtöne wohl am besten (silberblond, silber, platinblond...)... aber vielleicht ist das zu krass für mich?
    *von hellblond kann man doch sicher auch wieder ohne probleme dunkler färben, wenn es nix aussieht?
    wie finde ich den für mich passenden farbton und die richtige marke? gibt ja bestimmt unterschiede im farbton der verschiedenen hersteller?! kann ich da problemlos alles nacheinander ausprobieren oder funktioniert das nicht?
    * blond geht nur als dauerhafte färbung?

    also blond wäre schon toll. als kind war ich strohblond. weiß aber nicht, ob ich dadurch nicht zu blass wirke. meine augenbrauen sind auch ziemlich dunkel geraten. ich möchte nicht um jeden preis blond sein. blond macht jugendlich und kommt irgendwie gut an. aber wenn es an mir krank aussieht, bringt's ja sicher auch nix. ich war auch schon rot, aber da fühle ich mich nicht so zugehörig. hatte mal so einen richtigen aschton, also so aschblond, gefärbt. das hatte meiner meinung nach toll zu meinem teint und so gepasst. aber die haarfarbe an sich war halt unspektakulär und kein besonderer hingucker.

    vielen dank dann schonmal an euch im voraus für eure mühe.

    lg

    schmirgel

  2. #2
    Moderation Avatar von yvi68
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    6.460

    AW: statt strähnchen lieber ganz färben - und wie?

    Ich versuche mal, deine Fragen zu beantworten:

    Blond geht nur dauerhaft, ja. Dem Haar werden ja quasi die Farbpigmente entzogen, das ist unumkehrbar. Man kann natürlich wieder Farbpigmente künstlich reinfärben. Das sollte aber dann auch unbedingt ein Friseur machen ... dunkel färben auf blondierte Haare kann sonst auch ein schönes Grün ergeben

    Ich persönlich finde Strähnchen immer vorteilhafter, Komplettfärbungen sehen oft ein wenig helmartig aus. Besonders im Blondbereich. Blondieren ist ja an sich nicht ohne, der Farbentzug belastet die Haare ziemlich, trocknet sie oftmals aus und rauht die Oberfläche auf.

    Gerade wenn du dich erst an "deinen" Blondton herantasten willst, würde ich auf einen Fachmann nicht verzichten. Ich lasse seit vielen Jahren Strähnchen färben, ich muss viel seltener nachfärben als eine Freundin, die komplett färben lässt. Der Ansatz ist ja nicht so glatt. Außerdem lasse ich bei meinen relativ langen Haaren öfter auch nur Strähnchen im Oberkopfbereich färben. Das ist sehr viel preiswerter und die Haare, die auf der Schulter aufliegen werden nicht so häufig strapaziert.

  3. #3

    Registriert seit
    02.01.2012
    Beiträge
    1.380

    AW: statt strähnchen lieber ganz färben - und wie?

    schließe mich yvi an
    zum experimentieren und evtl. zurück faärben würde ich auch einen friseur empfehlen.
    komplett blond färben und paar highlights rein sieht auch nicht schlecht aus, durch die highlights siehts dann nicht so "helmartig" aus und die highlights könntest du nur am deckhaar machen lassen.
    bei stähnchen finde ich den ansatz meist nicht so schlimm wie bei kompletter farbe und mann kann wirklich gut nur das deckhaar nach strähnen, wenn man nicht jemand ist der die haare oft hochsteckt.

    bei blondierten haaren ist die pflege gajz wichtig. lass dich da mal gut beraten sonst hast du irgendwann stohige haare und keine freude mehr daran. gibt im fachhandel paar gute shampoos extra für blondiertes haar (hab ich auch noch nach meiner blondgesträhntenphase ne weile gern genommen als ich wieder meine dunklen haare hatte ) würde dir eher sowas empfehlen statt nur ein shampoo für coloriertes haar.

  4. #4
    Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    15.742

    AW: statt strähnchen lieber ganz färben - und wie?

    Kann sein, dass es keine gute Technik war.

    Normalerweise zaubern Strähnchen Bewegung in die Haare, und die Pausen sind deutlich länger dazwischen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •