+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Avatar von Lachattenoire
    Registriert seit
    18.06.2006
    Beiträge
    1.632

    AW: Haare schneller wachsen lassen?

    bei solchen studien wird ja immer die gesamtlänge gemessen.
    wenn aber durch spliss oder sonstiges die haare unten immer wegbrechen, enststeht der eindruck, sie seien weniger gewachsen.
    denn wie schon gesagt wurde, haare wachsen von oben, die wissen nicht, da ja tot, das unten etwas wegeschnitten wurde und geben sich dann mühe das schnell wieder aufzuholen.
    auch wirken, also der optische eindruck, geschnittene haare länger, sind ja nicht so fusselig unten.

    lachattenoire

    p.s.
    leuchtet doch ein, dass der frisör es als absolut positiv hinstellt, dass die haarlänge eine andere ist, bei regelmäßigem schnitt, ist doch sein profit, wenn der kunde regelmäßig kommt
    Geändert von Lachattenoire (14.12.2012 um 14:48 Uhr)

  2. #12
    sina-lei
    gelöscht

    AW: Haare schneller wachsen lassen?

    Liebe TE,
    es gibt nur 2 Henna, die nicht giftig sind.
    Wie die heißen weiß ich leider nicht mehr.
    Teebaumöl kann Haut verätzen.
    Kieselerde ist Quarz. Giftig.
    Da staunste.
    Geändert von sina-lei (14.12.2012 um 22:10 Uhr)

  3. #13

    Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    5

    AW: Haare schneller wachsen lassen?

    Inwiefern giftig? Habe bei Henna mal was von Pestizidbelastung gehört, da es in Indien angebaut und verarbeitet wird. Im selben Bericht wurde aber herausgestellt, dass konventionelle Kosmetik, besonders die, die auf Tierversuche verzichtet, viel gefährlicher für den Verbraucher ist, besonders was Allergien und dauerhafte Hauterkrankungen angeht. Vor den eventuellen Schimmelsporen im Henna wird ja sogar auf der Packung gewarnt.
    Meine Haare vertragen es sehr gut, wegen des Aufwandes mag ich es aber als Färbealternative nicht so oft gebrauchen.

    Dass Kieselerde giftig ist glaub ich kaum, wenn man sich an Dosierung und Einnahmebeschränkung hält. Mein Vater hat es sogar mal verschrieben bekommen, und er lebt noch.

    Teebaumöl verwende ich auch nur stark verdünnt, ein Tropfen auf 200ml Wasser. Habe sowohl noch Haut als auch Haare.

    Wenn das alles schon schädlich ist, was ist dann die Alternative?

  4. #14

    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    225

    AW: Haare schneller wachsen lassen?

    Ich nehme Biotin ein , auch als Vitamin H bekannt. Es soll gut für Haare Haut und Nägel sein.
    Teebaumöl würde ich als desinfizierend einstufen. Es soll auch gegen Schädlingsbefall an Pflanzen wirken. An meine Haare würde ich das nicht lassen.
    Henna kann die Haare auch schädigen. Ich färbe nicht mehr und meine Haare danken es mir. Ich peile momentan BH-Länge an und meine Friseurin sieht mich selten, solange ich wachsen lasse.
    Generell halte ich eine gesunde Ernährung für wichtiger als sich alles mögliche auf die Haare zu schmieren.

  5. #15
    Avatar von DerEchteKnuffel
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    12.690

    AW: Haare schneller wachsen lassen?

    Zitat Zitat von nina444 Beitrag anzeigen
    Wenn das alles schon schädlich ist, was ist dann die Alternative?
    Möglichs wenig "Zeug" zu benutzen. Je seltener, je besser.
    Guck Dir Kleinkinder an.... also die, deren Eltern sie nicht täglich einem Tensidangriff unterziehen. Wenn sie "dreckig" sind, reicht eigentlich völlig, sie mit lauwarmen Wasser abzuspülen.

    Den musikalischen Horizont erweitern -

    auf radiostonefm (vorn und hinten wie üblich)

    Di und Do ab 20h - Sa ab 20.30h

    Glück ist so rund wie eine Kugel - es ist höchst schwierig gerade drauf zu stehen.
    Paul Stanley in den 90ern zu einem Journalisten:"Wenn Drogen cool wären, würden Sie dieses Interview jetzt mit Jimi Hendrix oder

  6. #16
    Avatar von Genneris
    Registriert seit
    11.12.2005
    Beiträge
    1.333

    AW: Haare schneller wachsen lassen?

    Haare schneller wachsen lassen, da habe ich keinen heissen Tip. Wenn dir deine Haare fülliger vorkommen dann liegt das sich an der Schwangerschaft.
    Damit die Haare überm Wachsenlassen in den Längen und an den Spitzen strapaziert werden, ist es meiner Erfahrung nach wichtig auf strapaziöse Prozeduren (blondieren, Dauerwellen) zu verzichten. Bei Färben mit konventionellen Haarfarben die Haare optimal pflegen (ich nehme inzwischen Khadi Planzenhaarfarbe), mit Schaumfestiger, Haarspray und Co vorsichtig sein und genauso mit Föhn, Lockenstav und Glätteisen vorsichtig sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •