+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    940

    Pflanzenfarbe für die Haare - "Betrug"?

    Ich lasse seit einigen Jahren meine Haare beim Friseur mit Wella-Pflanzenfarbe färben, da ich mir keine chemische Färbung antun wollte. Von einem Friseur in Hamburg bekam ich die Information, dass diese Farbe nur auf der Basis von Pflanzenfarbe hergestellt werde, dass also ein ordentlicher Anteil immer noch Chemie sei. Bevor ich meine Friseurin sozusagen zur Rede stelle: Ist das richtig? Ich finde leider im Internet keine ausreichenden Informationen über das Produkt. Ich bin mit der Farbe nicht unzufrieden (naja: auch nicht wirklich zufrieden), deshalb müßte ich ggf. total umdenken. Danke im voraus für Informationen.
    Es geht immer vorwärts!

  2. #2
    Avatar von DerEchteKnuffel
    Registriert seit
    12.02.2006
    Beiträge
    12.708

    AW: Pflanzenfarbe für die Haare - "Betrug"?

    Naja, selbst bei einer Färbung mit Henna laufen chemische Vorgänge ab, auch wenn die Inhaltsstoffe natürlich sind. Zumal die pflanzlichen Rohstoffe oft stark mit Pestiziden belastet sind, sodass man da dann auch nicht mehr von "gsund" sprechen kann.
    Ich bin überzeugt, dass diese "Pflanzenfarbe" auch durch künstlich-chemische Komponenten geprägt ist, da besser haltbar, Farbe genauer kalkulierbar usw.... Die Restfarbe der Vor-Färbung bleibt ja auch immer in den Haaren, sowas muss auch kalkuliert werden, damit der Kunde zufrieden ist.
    Den Wunsch, dass Kosmetik ganz natürlich ist, kann ich zwar nachvollziehen, aber ich glaube nicht, dass das so uneingeschränkt umgesetzt werden kann.

    Den musikalischen Horizont erweitern -

    auf radiostonefm (vorn und hinten wie üblich)

    Di und Do ab 20h - Sa ab 20.30h

    Glück ist so rund wie eine Kugel - es ist höchst schwierig gerade drauf zu stehen.
    Paul Stanley in den 90ern zu einem Journalisten:"Wenn Drogen cool wären, würden Sie dieses Interview jetzt mit Jimi Hendrix oder

  3. #3
    andalusia
    gelöscht

    AW: Pflanzenfarbe für die Haare - "Betrug"?

    hi laura, das stimmt wohl so. meine frisörin hat es mir erzählt, und sie arbeiten mit keune so pure-produkten. ein teil chemie ist immer dabei, auch schon um eine verfärberisiko zu mindern. reine naturprodukte unterliegen schwankungen. der unterschied bei 'naturproduktne' ist, das ohne ammoniak und oxidationsmittel gearbeitet wird. deshalb müssen diese farben meistens länger einwirken. lg andalusia

  4. #4
    Avatar von erdbeereis
    Registriert seit
    07.08.2006
    Beiträge
    1.302

    AW: Pflanzenfarbe für die Haare - "Betrug"?

    Hallo,
    ich benutze seit fast 2 Jahren nur noch LOGONA- Pflanzenhaarfarbe. Die ist wie eine Kur für die Haare.
    Ich lasse den warmen 'Brei' fast 1-2 Stunden einwirken mit Haube und Handtuch drüber. Das ist so angenehm.
    Meine Haare sind nach mehreren Anwendungen viel dicker und glänzender geworden. Auch Schuppen habe ich keine mehr.
    Die Farbe hält jetzt sehr lange. Kommt aber auf die Ausgangsfarbe drauf an. Die dunklen Farben halten alle sehr gut!
    Liebe Grüsse

  5. #5

    Registriert seit
    29.12.2000
    Beiträge
    940

    AW: Pflanzenfarbe für die Haare - "Betrug"?

    Danke für Eure Hinweise. So gaaanz gesund ist dann wohl gar nichts. Von Logona habe ich schon gehört (nutzt eine Bekannte), aber mich schreckt die Sauerei ein wenig ab... Habe zwar als Studentin einige Jahre mit Henna gefärbt, aber da hatte ich mehr Zeit ;-) Vielleicht macht's ein Friseur. Also: Danke nochmal!
    Es geht immer vorwärts!

  6. #6

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    80

    AW: Pflanzenfarbe für die Haare - "Betrug"?

    Ich kaufe mir das Hennapulver in türkischen Supermärkten.
    Kostet 1 bis 2 EUR, wird mit Rotweit oder schwarzem Tee angemischt, ggf. noch ein Ei hinzugefügt... ne tunde Einwirkzeit - gut is. :)
    Die Klügere gibt nach.
    Aber nicht auf!

  7. #7
    Avatar von Pragma03
    Registriert seit
    19.08.2005
    Beiträge
    193

    AW: Pflanzenfarbe für die Haare - "Betrug"?

    Tja, ich habe bei Henna (dunkelbraun) einfach kein Glück. Habe es schon einige Male versucht, aber es nimmt die Farbe nur sehr, sehr schwach an. Aber ich habe es mit heißem Wasser vermischt. Vielleicht lag´s ja daran :-(( Werde es mal mit Rotwein oder schwarzem Tee und Ei versuchen. Mal gucken was bei rumkommt !!!

    Grüße

  8. #8
    Freifrauchen
    gelöscht

    AW: Pflanzenfarbe für die Haare - "Betrug"?

    Zitat Zitat von Laura
    .. Habe zwar als Studentin einige Jahre mit Henna gefärbt, aber da hatte ich mehr Zeit ;-) Vielleicht macht's ein Friseur. .....
    Ich hab mal rumtelefoniert in der Stadt: Habe genau einen Salon gefunden, der Henna macht. Ist also nicht so einfach.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •