+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1

    Registriert seit
    28.08.2016
    Beiträge
    2.861

    Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    aus aktuellem Anlass überlege ich mir, ob ichs jetzt in der dunklen Jahreszeit nehmen soll- in der Apotheke wurde es mir empfohlen- aber ich denke ohne vorher den Spiegel gemessen zu haben, macht es doch keinen Sinn, oder?

    Seit mein Hund tot ist, gehe ich kaum mehr raus leider...

    sonst gibt es für mich keinen "ersichtlichen Grund/Beschwerden" etc.... dafür....

    habe aber gelesen, dass in unseren Breitengraden fast jeder im Winter unterversorgt ist....

  2. #2

    Registriert seit
    16.12.2016
    Beiträge
    32

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Hallo Monika,

    ich würde auf jeden Fall vorher den Spiegel messen lassen. Ich hab es auch kürzlich machen lassen. Mein Spiegel ist sehr hoch, damit werde ich locker bis zum Frühjahr auskommen.
    Apotheker empfehlen das natürlich und noch vieles mehr. Hilfreich ist es auf jeden Fall - für den Hersteller!

  3. #3
    Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    665

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Zitat Zitat von monika_1025 Beitrag anzeigen

    Seit mein Hund tot ist, gehe ich kaum mehr raus leider...

    sonst gibt es für mich keinen "ersichtlichen Grund/Beschwerden" etc.... dafür....

    habe aber gelesen, dass in unseren Breitengraden fast jeder im Winter unterversorgt ist....
    Ich lasse seit ein paar Jahren meinen Wert einmal im Jahr im Herbst durch Blutabnahme bei der Hausärztin bestimmen. Auf eigenen Wunsch übrigens d.h. ich zahle das selbst. Das Labor kostet so um die 30,-Euro.

    Mein ehemals guter Wert ist durch den schlechten Sommer, um gut ein Drittel gesunken. Er würde sich ohne Einnahme von Vitamin D über den Winter weiter verschlechtern. Wenn Du so gar nicht mehr raus gehst ist anzunehmen, dass Du Vitamin D brauchst. Ich würde das zumindest überprüfen lassen und nicht abwarten bis evt. irgendwelche Beschwerden und Symptome auftauchen die damit in Zusammenhang stehen könnten.

  4. #4
    Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    10.393

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Ich wuerde den Wert erst bestimmen lassen und dann eine dafuer passende Dosis waehlen. Wenn man zuviel nimmt kann das auch Nebenwirkungen haben. Kann jemand dieses bestaetigen? Ein zu hohes Vitamin D fuehrt zu einer Ansammlung von Calcium im Blut. Aber wenn man selber nicht viel Calzium zu sich nimmt: kommt dieses dann aus den Knochenspeicher, und somit zuechtet man sich selber eine Osteoporose oder verstehe ich das falsch?

  5. #5
    Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.836

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Ich nehme Dekristol 20.000 Einheiten 2 x wöchentlich.

    Wegen Osteoporose habe ich das verschrieben bekommen. Mein Wert zum Zeitpunkt der Einnahme war gut, der Arzt hat mir erklärt, es würde die Osteoporose positiv unterstützen.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  6. #6

    Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    2.246

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Ich bin nicht mehr täglich mehrere Stunden draußen, daher wöchentlich 20.000 Einheiten.

  7. #7
    Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    1.679

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Zitat Zitat von Carolly Beitrag anzeigen
    Ich Ein zu hohes Vitamin D fuehrt zu einer Ansammlung von Calcium im Blut. Aber wenn man selber nicht viel Calzium zu sich nimmt: kommt dieses dann aus den Knochenspeicher, und somit zuechtet man sich selber eine Osteoporose oder verstehe ich das falsch?
    Das siehst Du genau richtig- eine Hypervitaminose D führt zu Hypercalciämie- es wird auch Calcium aus den Knochen mobilisiert, was zu Osteoporose führen kann und zu Verkalkungen in anderen Organen sowie zu Nierenschädigung.

  8. #8
    Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    25.386

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Den Wert abklären lassen und danach wird dir der Hausarzt sagen, ob eine zusätzliche Einnahme notwendig ist.
    Ich nehme 2 x wöchentlich Dekristol 20.000 IE bei diagnostizierter Osteoporose.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  9. #9
    Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    10.393

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Zitat Zitat von taggecko Beitrag anzeigen
    Das siehst Du genau richtig- eine Hypervitaminose D führt zu Hypercalciämie- es wird auch Calcium aus den Knochen mobilisiert, was zu Osteoporose führen kann und zu Verkalkungen in anderen Organen sowie zu Nierenschädigung.
    Ja, so dachte ich das. Nach vermutlich schon einer ganzen Weile zu hohem D bekam ich mal wieder enorme Ca-Mangel Symptome, aber der Serumwert war natuerlich ok. Dass Calcium vorzugsweise vom Speicher ins Blut transportiert wird wenn dort der Spiegel singt weiss ich.

  10. #10
    Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    10.393

    AW: Vitamin D- wer nimmt das von Euch? - warum und wie viel?

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Ich nehme Dekristol 20.000 Einheiten 2 x wöchentlich.

    Wegen Osteoporose habe ich das verschrieben bekommen. Mein Wert zum Zeitpunkt der Einnahme war gut, der Arzt hat mir erklärt, es würde die Osteoporose positiv unterstützen.
    Ich wuerde dann mal Speicher-Ca testen lassen wenn hohen D Osteoporose beschleunigt.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •