+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Avatar von Malva_neclecta
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    111

    AW: Angst vor Blasenspülung

    Hallo SaintEtienne,

    ja Kamillentee ist bestimmt auch gut, da Kamille ja auch antibakterielle Wirkung nachgesagt wird. Besonders dieses Kamillosanbad ist gut.

    Mein Partner hat sich noch nicht untersuchen lassen. HAbe seit ca. 1,5 Jahren einen neuen Partner, aber hatte auch bei allen anderen Partnern zuvor immer Blasenentzündungen, auch schon bevor ich überhaupt sexuellen Kontakt mit Männern hatte, hatte ich Blasenentzündungen. Und die Sache ist ja, dass bei mir keine Bakterien gefunden werden derzeit. Mein Partner meinte, dass ich mich zuerst untersuchen lassen könnte, aber ich will keine Harnröhrenabstriche, Blasenspiegelungen etc.. mehr machen. Das hat es bei mir immer nur verschlimmert.
    Es ist für mich auch wahnsinnig schwierig die Männer immer dazu zu bewegen, so etwas zu machen. Die muss man da schon hintreten, und dazu hab ich momentan psychisch wenig Kraft. Die Chancen stehen auch sehr gering, dass es an ihm liegt. Er hatte vor mir so gut wie keinePartner. Wenn er irgendein Keim übertragen würde, müsste der dann nicht bei mir auch schon im Urin feststellbar sein (besonders wenn ich Beschwerden habe)?

    lieben gruß
    Malva

  2. #12
    Avatar von Joshuatree
    Registriert seit
    23.05.2007
    Beiträge
    1.354

    AW: Angst vor Blasenspülung

    Hallo MAlva,

    ein Milchsäurepräparat, entschuldige, aber das ist ein Witz-damit baust du die Darmflora nicht auf-zumal sie bei dir wahrscheinlich komplett zerstört ist.

    Im Darm sind z.T. Reste, die sind Ur-alt! Die lagern da seit Jahrzehnten...und können nur Mithilfe einer Spülung sich lösen-das machen einige Heilpraktiker. "Colon-Hydro-Therapie"(in den USA ist dieses Verfahren ziemlich gängig, bei uns leider ziemlich unbekannt)
    Nach 4 Behandlungen dieser Art war das Gift heraus, dann konnten wir erst mit dem Aufbau beginnen. Ich bekam zwei Bio-Detox-Behandlungen, dann Bioresonanz ich glaube 3 Mal. Weiter Fluomizyn, und Tropfen. Alles ganz individuell auf mich zugeschnitten.

    Man muss sich, wenn man das schon so lange und chronisch hat wie du, wirklich damit auseinander setzen , und das auch wollen. Mit einem Präparat aus der Apotheke ist es nicht getan.

    Such dir einen richtig guten Heilpraktiker.

    Und: Ingwertee Ingwertee, Ingwertee!!! MEIN Heilmittel-wirkt bei mir Wunder-brennen tut da nix!

    Mit dem Sex: SOFORT nach dem Geschlechtsverkehr auf die Toilette gehn!
    Dann können die Keime, die unweigerlich in die Vagina gerieben werden, nicht in die Blase aufsteigen.
    Das nervt zwar, aber hilft wirklich!
    Ausserdem: Hygiene ! Dein Freund muss sich immer vorher seinen Allerheiligsten waschen.
    Das ist auch sehr wichtig.

    Nicht zu unterschätzen, die Psyche. Es gibt Bücher über den Zusammenhang bestimmter Krankheiten und die psychischen Ursachen/Zusammenhänge. Auch sehr interessant das zu recherchieren. Auch wenn es nur ein Teil des Ganzen ist: Bei mir hat es gepasst.

    Liebe Grüße

    Joshuatree
    Die Dummen verwerfen, was sie sehen, nicht was sie denken.
    Die Klugen verwerfen, was sie denken, nicht was sie sehen. (Huang-po)

  3. #13
    Avatar von Malva_neclecta
    Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    111

    AW: Angst vor Blasenspülung

    Hallo Joshuatree,

    hatte ich mir fast gedacht, dass die mich in der Apotheke nur verar****. Aber hatte auch schon viel gutes darüber gelesen und gehört. Hatte auch nicht nur das Milchsäurepräparat sondern noch ein anderes, das hieß Coli-biogen.

    werde mir aber wohl demnächst einen Heilpraktiker suchen u. bei meiner Krankenkasse nachfragen, ob da was übernommen werden kann.
    Ich habe übrigens gerade auch wieder Blasenentzündung, aber laut Combur-Test sind keine Bakterien drin.

    Mit der Psyche: Das haben mir die Ärzt auch lang versucht weiß zu machen... dann nach ca. 10 Jahren Blasenentzündung hab ich eine Therapie gemacht, extra eine Therapeutin gesucht die auf psychosomatische Erkrankungen spezialisiert war... nach 2 Jahren Therapie kamen wir zu dem Schluss, dass das nicht psychisch ist... hat auch nie wirklcih damit zu tun, dass ich gerade Stress habe oder so.. mir gehts sogar oft ganz gut... und dann..

    lg
    Malva

  4. #14
    Avatar von Joshuatree
    Registriert seit
    23.05.2007
    Beiträge
    1.354

    AW: Angst vor Blasenspülung

    Zitat Zitat von Malva_neclecta Beitrag anzeigen
    werde mir aber wohl demnächst einen Heilpraktiker suchen u. bei meiner Krankenkasse nachfragen, ob da was übernommen werden kann.
    Ich habe übrigens gerade auch wieder Blasenentzündung, aber laut Combur-Test sind keine Bakterien drin.
    Liebe Malva,

    super, du wirst diese Entscheidung bestimmt nicht bereuen...es kann ja nur noch aufwärts gehen.
    Ich hatte am Schluss auch Symptome OHNE Bakterien!!!
    Damit die Krankenkasse was zahlt, brauchst du eine Zusatzversicherung.
    Leider sind die mit Wartezeit verbunden, also wenn du jetzt z.B. bei der Swiss Life diese abschliesst, dann zahlen sie dir erst in 8 Monaten den Heilpraktiker...Aber wenigstens übernehmen die 100 Prozent, ich glaube soviele Versicherungen machen das nicht.

    Eine zeitlang hatte ich auch mal Akupunktur gemacht, das hatte auch geholfen-aber nicht so gut wie die Kur bei meiner Heilpraktikerin.

    Falls du in NRW wohnst kann ich dir gerne per pn die Adresse schicken von der Frau die mich behandelt hat.

    Ich wünsche dir gute Besserung!!! Und das du ganz schnell deine perfekte Ärztin findest, die dich wirklich HEILT und nicht nur Symptombekämpfung macht.

    Alles Gute , liebe Grüße

    Joshuatree
    Die Dummen verwerfen, was sie sehen, nicht was sie denken.
    Die Klugen verwerfen, was sie denken, nicht was sie sehen. (Huang-po)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •