+ Antworten
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 112
  1. #81
    Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    13.568

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    Ok, bei nur 80 g komme sogar ich meine meine fünf Portionen am Tag.
    Alleine mit meiner normalen Spargelportion decke ich dann den Bedarf für zwei Tage ab.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. #82

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    1.264

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    Mit Spargel ist das überhaupt kein Problem.

  3. #83
    Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.558

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    Da ich gerade Ernährungsberatung bekomme von den Ernährungs-Docs aus dem TV, kann ich nur sagen, es gibt keine Beschränkung von normalem Gemüse.

    Süßkartoffeln, Kartoffeln, Kochbananen sind wegen der KH dagegen unerwünscht.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  4. #84
    Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    39.103

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    1) Ja, jetzt wissen wir alle, dass du bei den "Ernährungs-Docs aus dem TV" warst.
    2) Nein, Kohlenhydrat-reiche Lebensmittel sind für gesunde Menschen nicht integral generell unerwünscht.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  5. #85
    Avatar von Pimenteira
    Registriert seit
    30.05.2012
    Beiträge
    733

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    ähm ... die ernährungs-docs SIND gut. sie zeigen auf, dass und wie krankheiten mit ernähung heilbar sind.


    aber "normalsterbliche" können auch einfach "normal" essen .


    p.s. nein, ich bin kein zweitnick von spadina

  6. #86
    Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    39.103

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    Sie zeigen vor allem auf, die Krankheiten, die durch falsche Ernährung und Bewegungsmangel überhaupt erst entstanden sind, durch Ernährungsumstellung und Bewegung gemildert oder zurückgebildet werden können. Das ist ja mal nicht schlecht.

    Bloss: es ist nicht JEDER/JEDE fehlerernährt und bewegungsarm. Deshalb mag ich diese Pauschalverurteilungen von bestimmten Lebensmittelgruppen oder Nährstoffkategorien nicht.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  7. #87

    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    127

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    Horus:
    Ich stimme dir voll zu! Wer weder fehlernährt noch bewegungsarm ist, hat schon mal ziemlich viel richtig gemacht. Und ich denke mir mal, dass man mit den Jahren schon ein Gefühl dafür bekommt was man gerne isst, was gesund ist und was einem bei der Bewegung nicht im Magen liegt.

    Generelle "Verteufelungen" von Lebensmitteln sind sicher nicht der richtige Weg zur guten Ernährung.
    Wenn jemand Obst partout nicht essen will, dann kann er einfach beim Gemüse mehr zugreifen und davon gibt es soooo viele Sorten bei uns, da ist für jeden was dabei.

    Und dass jemand ALLE Sorte Gemüse nicht mag, liegt außerhalb meiner Vorstellungskraft...

  8. #88
    Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    2.558

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    Eigentlich zeigt die angestrebte Ernährung der Ernährungs-Docs nur an, was normal (gesund) ist. Und es mit entsprechender Ernährung auch bleiben kann.

    Und da sind eher moderate KH gefragt, die den Blutzuckerspiegel konstant halten oder ihn nicht in die Höhe schießen lassen.

    Ich bin krank geworden, durch meine Meinung, ich esse ja normal. Und wenn mal sündigen, ist es auch nicht so schlimm.

    Fehlinformation, ach, das wird schon nichts machen, all diese Dinge summieren sich.

    Viele wissen nicht, dass die so hoch gepriesenen Smoothies zum Beispiel direkte Leberfettmäster sind, weil die dort vorhandene Fruktose direkt in Fett umgewandelt wird. Und viele Mütter denken, so ein Smoothie ist gut fürs Kind, das Gegenteil ist der Fall, dadurch werden Kinder, weil sie auch meist noch viel Süßigkeiten essen oder Fastfood, noch schneller dicker als noch vor Aufkommen der Smoothies.

    Gerade auch in der Fehlannahme, mein Kind mag kein Obst, aber so ein Smoothie ist dann was Tolles.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  9. #89
    Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    39.103

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    Viele wissen nicht, dass die so hoch gepriesenen Smoothies zum Beispiel direkte Leberfettmäster sind, weil die dort vorhandene Fruktose direkt in Fett umgewandelt wird.
    Nicht, wenn dass Kind direkt nach dem Smoothie raus geht und 2 Stunden auf dem Bolzplatz einem Fussball hinterherrennt, unterbrochen von mehreren Runden "Cowboy und Indianer". Dann ist von dem Fruchtzucker nicht mehr viel übrig, was in Fett umgewandelt werden kann...

    dadurch werden Kinder, weil sie auch meist noch viel Süßigkeiten essen oder Fastfood, noch schneller dicker als noch vor Aufkommen der Smoothies.
    Auch hier: da ist schon ein grundsätzliches Problem vorhanden. Der Smoothie allein machts nicht, sondern die Summe der Süssigkeiten und des Fastfoods, kombiniert mit Bewegungsmangel, sind das eigentliche Problem. Dass da die Fruchtzuckerbombe aus dem Smoothie obenauf nicht wirklich gesundheitsfördernd ist, ist klar.

    Ich halte übrigens wenig bis nichts von Smoothies. Auf den Smoothie-Hype fahre ich so wenig ab wie auf den Alle-KH-sind-böse-Hype.
    Essen, das man nicht beissen und kauen kann, ist für mich unattraktiv. Wenn ich 90 und keine Zähne mehr habe, mag das wieder anders aussehen. Ja, Smoothies sind vom Gehalt her Nahrungsmittel, keine Getränke (so, wie Milch ebenfalls ein Nahrungsmittel ist und entsprechend "gerechnet werden muss").

    Der einzige Moment, wo ein Smoothie für mich einigermassen attraktiv ist, ist morgens um halb zwei, wenn ich zu einer 14-stündigen Bergtour aufbreche und "eigentlich" frühstücken sollte, um Energie zu haben, aber rein gar keine feste Nahrung runterbringe (um halb zwei morgens schlafen auch die Speicheldrüsen und der Magen). Da ist eine flüssige Zuckerbombe zweckmässig. Aber davon geht kein Milligramm als Fett irgendwo hin, sondern das wird gleich verfeuert. So wie bei dem Kind, das anschliessend Fussballspielen geht.
    Sitzt es allerdings mit und nach seinem Smoothie vor dem TV, sieht die Sache natürlich anders aus.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  10. #90

    Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    1.925

    AW: 5 am Tag Wie schaffe ich das?

    Zitat Zitat von linsemo Beitrag anzeigen
    Mittags sollte man warm essen, fällt allerdings bei mir weg und esse abends warm. Abends gibt es Gemüse und Getreide.
    Warum sollte man mittags warm essen? Meines Wissens hat das Essen, bis es im Magen ankommt, grundsätzlich die gleiche Temperatur. Egal ob es warm oder kalt war als man es in den Mund gesteckt hat.

    Zitat Zitat von Margat Beitrag anzeigen
    Ansonsten frühstücke ich ein Brot oder Haferflocken in Joghurt oder Saft aufgeweicht.
    Ich bin auch ein großer Haferflockenfan und tatsächlich kann man in Overnigt Oats auch prima Zucchini oder Möhre raspeln statt Obst. Gerade Möhre passt wegen der Süße wunderbar.

    Zitat Zitat von Margat Beitrag anzeigen
    Katoffelpüree mache ich auch immer selbst!
    Dann stampf noch eine Kohlrabi und eine Möhre mit rein. Mache ich auch (um die KH zu reduzieren). Alles zusammen kochen in groben Stücken und dann stampfen und wie normalen Kartoffelpüree zubereiten. Schmeckt mir inzwischen sogar besser als die klassische Variante, ausschließlich aus Kartoffeln.
    Mein Patenkind hat es kürzlich nicht mal gemerkt, dass da noch Kohlrabi drin waren.


    Zitat Zitat von Margat Beitrag anzeigen
    Ich muss gestehen, dass ich selbst Sachen vergammeln lasse die unsäglichen teuer sind. Die Mango liegt in Sichtweite und dann denke ich: Ach, esse ich morgen. Und schwupps ist es gammelig. ��
    Für einen Smoothie reicht es meistens noch. Man muss halt mehr Gemüse als Obst nehmen. Ein wenig Mango passt zum Beispiel super zu ein paar Handvoll Spinat.

+ Antworten
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •