+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 54
  1. #41

    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    8

    AW: ungewollt schwanger

    "Wir treffen Entscheidungen und müssen dazu stehen, leider sind wir nicht mehr 5 und die Mama nimmt ein in den Arm und kocht das Lieblingsessen."

    liebe miss,
    diesen satz find’ ich bezeichnend wonach du dich jetzt sehnst und ich wünsch’ dir so sehr, dass es menschen in deinem umfeld gibt, die dich in den arm nehmen und halten...denn nichts lindert den schmerz wie die berührung eines lieben menschen!

    alles liebe dir, von annalena

  2. #42
    Avatar von Divino
    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    8.955

    AW: ungewollt schwanger

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Miss 090, Du bist eine mutige Frau (...)
    Ein Schwangerschaftsabbruch (bzw treffender: Schwangerschaftsbeendigung) bedarf keines Mutes. So oder so hat eine solche Entscheidung mit allen möglichen Emotionen zu tun, aber mit einer sicher nicht: Mit Mut.

    Jede Entscheidung die man trifft ist eine richtige Entscheidung.
    Wenn das so einfach wäre, gäbe es überall nur vor Glück strahlende Menschen.

  3. #43

    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    1.287

    AW: ungewollt schwanger

    Zitat Zitat von Divino Beitrag anzeigen
    Wenn das so einfach wäre, gäbe es überall nur vor Glück strahlende Menschen.
    Vorausgesetzt man könnte alles selbst entscheiden und das dann auch als richtig und gleichzeitig gut wahrnehmen Selbst dann würde das nicht automatisch bedeuten, dass alles in Butter ist.

    Über den Rest könnte man streiten. Ich fände es aber nicht richtig, das hier weiter zu diskutieren.
    Don't let them dictate to you the definition of yourself.
    Geändert von TellMeWhy (24.01.2013 um 23:35 Uhr)

  4. #44
    Avatar von Divino
    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    8.955

    AW: ungewollt schwanger

    Zitat Zitat von TellMeWhy Beitrag anzeigen
    Über den Rest könnte man streiten. Ich fände es aber nicht richtig, das hier weiter zu diskutieren.
    Warum nicht? Ich bin ziemlich sicher, dass keine Frau, die morgens aufsteht, zur Klinik fährt und auf ihren Eingriff wartet, "Mut" empfindet. Ich denke, es ist alles erdenkliche dabei, womöglich Dinge, von denen man gar nicht wusste, dass man sie empfinden kann - aber Mut gehört sicher nicht dazu. Das ist eine einschneidende Entscheidung und kein Bungee-Jump. Ich finde auch nicht gut, wenn hier sowas geäußert wird. Das passt einfach hinten und vorne nicht.

  5. #45

    Registriert seit
    15.05.2010
    Beiträge
    1.287

    AW: ungewollt schwanger

    Zitat Zitat von Divino Beitrag anzeigen
    Warum nicht? Ich bin ziemlich sicher, dass keine Frau, die morgens aufsteht, zur Klinik fährt und auf ihren Eingriff wartet, "Mut" empfindet. Ich denke, es ist alles erdenkliche dabei, womöglich Dinge, von denen man gar nicht wusste, dass man sie empfinden kann - aber Mut gehört sicher nicht dazu. Das ist eine einschneidende Entscheidung und kein Bungee-Jump. Ich finde auch nicht gut, wenn hier sowas geäußert wird. Das passt einfach hinten und vorne nicht.
    Eben, aufgrund der Emotionen.

    Damit magst du sicher Recht haben, dass man das in der Situation nicht so empfindet.
    Don't let them dictate to you the definition of yourself.

  6. #46

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    4.411

    AW: ungewollt schwanger

    Zitat Zitat von Divino Beitrag anzeigen
    Ein Schwangerschaftsabbruch (bzw treffender: Schwangerschaftsbeendigung) bedarf keines Mutes. So oder so hat eine solche Entscheidung mit allen möglichen Emotionen zu tun, aber mit einer sicher nicht: Mit Mut.

    Natürlich ist es mutig, denn man weiss genau diese Entscheidung ist nicht rückkehrbar, nicht verbesserungsfähig, keine Alternative im Nachgang betrachtet, es ist Endgültig und dazu bedarf es Mut oder man ist ein oberflächlicher Depp dem alles egal ist. Die TN hat sich aber Gedanken gemacht über ihre Entscheidung und nicht einfach eine Abtreibung ohne Reflektion durchführen lassen, warum sonst sollte sie hier schreiben!
    Veranoazul - Blauer Sommer

  7. #47
    Avatar von LizzyBorden
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    7.075

    AW: ungewollt schwanger

    Es ist sehr mutig (insbesondere in dem Alter der TE) eine solch weitreichende Entscheidung abgenabelt von den Vorstellungen ihrer Familie zu treffen.
    Das ist ein ganz wichtiger Schritt für ihre persönliche Eigenständigkeit.

  8. #48
    Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    8.954

    AW: ungewollt schwanger

    Ich möchte euch darum bitten, eure Unterhaltung über die (vermuteten) Empfindungen der TE an dieser Stelle zu beenden. Danke.

  9. #49
    Avatar von Divino
    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    8.955

    AW: ungewollt schwanger

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    ...und dazu bedarf es Mut oder man ist ein oberflächlicher Depp dem alles egal ist.
    Das sehe ich genau anders herum. Wer sich bei einer solchen Entscheidung "mutig" fühlt, hat wohl vielmehr das von dir beschriebene Persönlichkeitsmerkmal.

  10. #50
    Avatar von Divino
    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    8.955

    AW: ungewollt schwanger

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Ich möchte euch darum bitten, eure Unterhaltung über die (vermuteten) Empfindungen der TE an dieser Stelle zu beenden. Danke.
    Das bezog sich nicht speziell auf die TE sondern auf Frauen, die eine Entscheidung für oder gegen ein entstehendes Leben treffen mussten.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •