+ Antworten
Seite 11 von 18 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 180
  1. #101

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    2

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Hallo Tinta80,

    über einen Gang zur Samenbank, habe ich auch schon nachgedacht.
    Ist aber als Single in Deutschland nicht erlaubt.
    Darf ich fragen, wie Du Dir dann den Kinderwunsch erfùllt hast?

    Gruß Hope35

  2. #102
    Avatar von Mailine
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    2.361

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Zitat Zitat von Asilanom Beitrag anzeigen
    Nicht für jede Frau ist ein Mann "bestimmt".

    Wenn man Glück hat, findet man sogar noch mit Anfang 40 den Richtigen, um eine Familie zu gründen. Wenn man aber Pech hat, kann man sich auf den Kopf stellen, und dennoch sind die 10 Jahre zwischen 35 und 45 schnell herum, ohne dass man den Richtigen gefunden hat. Oder man wird einfach nicht (mehr) schwanger. Eine Garantie kann einem niemand geben. Es gibt kein Recht auf ein Kind. Deshalb sollte man sein Lebensglück nicht allein davon abhängig machen.

    Asilanom, da sagst du etwas Wahres. Meinen Mann habe ich ziemlich spät kennengelernt und vorher damit gerechnet, dass es mit Kindern und mir nichts mehr werden würde. Das machte mir jedoch keine Sorgen, weil ich mir sagen konnte, ohne Mann geht es eben nicht. Also mach das Beste draus. Mein Kinderwunsch ist sehr an meinen Mann gekoppelt, mit ihm konnte ich mir sofort Kinder vorstellen. In den vorhergehenden Beziehungen war dies nicht so, es gab oft einen Haken.
    Ich bin mittlerweile schwanger und im Rückblick betrachtet ist der große Eindruck, den die letzten sagen wir 10 Jahre (die Dreißiger) bei mir hinterlassen haben,der von großem Glück. Es braucht Glück, den richtigen Mann zu treffen, Glück, dass dieser sich ebenso in einen verliebt wie umgekehrt, Glück, dass er ebenfalls Kinderwunsch hat und auch gerne ein Kind mit einem selbst haben möchte. Wenn das geklärt wär, braucht es unheimliches Glück, schwanger zu werden. Man weiß nicht, was Ende Dreißig mit einem selbst los ist, ob der eigene Körper fruchtbar ist. Noch, oder überhaupt. Man hat es nie ausprobiert, woher weiß man, wie es in den Zwanzigern gewesen wäre. Nichts weiß man. Man legt los und hofft und vertraut darauf, dass es schon klappen wird. So einfach ist es aber nicht, leider. Wenn sehr großes Glück weiterhin im Spiel ist, klappt es innerhalb kurzer Zeit. Schön! Für jede Frau, die das erleben darf. Wenn das eigene Glück einknickt, sitzt man traurig herum und fragt sich, warum und wieso es nicht klappt. Erste Gänge zu den Ärzten, Hormonchecks, bei weiterer Abwesenheit des bis dahin selbstverständlichen Glücks, plötzliche Diagnosen. Probleme, körperlicher Art. Unbehagen, wie geht es weiter? Wird das überhaupt noch etwas? Arztkonsultationen, immer wieder. Belastende Behandlungen, wie ich sie hatte. Eine Garantie kann einem niemand geben. Ein Recht auf ein Kind, den passenden Mann, das große Glück, das gibt es leider nicht.
    Im Nachhinein denke ich, dass es pures Glück war, doch noch schwanger geworden zu sein. Den richtigen Arzt zu finden, die richtige (im Rückblick gesehen, da erfolgbringend) Behandlung anzustreben. Es erschien mir oft wie Russisches Roulette! Ein Mosaiksteinchen passt zum anderen, aber nur durch Zufälle und Glück.
    Aus dem Grund ist genau das, was du schreibst Asilanom, für mich der entscheidende Punkt. Es ist gut, wenn Frau ihr Lebensglück nicht von der Erfüllung des Kinderwunsches abhängig macht. Wenn es Pläne B und C gibt, wenn die Frau nicht in ein Loch fällt sollte es nichts mehr werden mit dem schwangerwerden. Es ist leicht gesagt, schwer umgesetzt. Einige Frauen sind sich viel eher darüber im Klaren, andere brauchen eine längere Kinderwunschzeit mit einigen Enttäuschungen um zu verstehen, dass der Kinderwunsch nicht alles ist. Vor allem dass der Kinderwunsch nicht alles sein darf. Es gibt noch ein Leben neben dem Kinderwunsch und eines nach dem Kinderwunsch.

  3. #103
    Avatar von Mailine
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    2.361

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Hope35, ich wünsche dir, dass dein Mann bald auf dich zukommt und den nötigen Arzttermin in die Wege leitet. Alles Gute für dich.
    Wie war das am Anfang eurer Beziehung? Hattet ihr das Thema Kinder besprochen?
    Liebe Grüsse

  4. #104
    kaffeewasser
    gelöscht

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    mailine,

    das ist ein toller beitrag, den du geschrieben hast.
    genau, es braucht dieses glück
    (es "braucht" etwas, was man nur geschenkt kriegen kann -ein paradox. aber das macht vielleicht klar, dass das leben eben ein großes WUNDER an sich ist.)

    danke

  5. #105
    Avatar von Mailine
    Registriert seit
    18.04.2011
    Beiträge
    2.361

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Danke kaffeewasser. Es ist ein Geschenk, ein Mann, eine Schwangerschaft, ein Kind. Ich empfinde es als Geschenk und nicht als etwas, an dem ich arbeiten kann. Ich kann mich bemühen aber letzlich ist es nicht entscheidend, wie sehr ich etwas wünsche oder will. Wenn es mir passiert, ist es ein Geschenk. Ein Glücksgeschenk.

    Das fiel mir zu dem "Geschenk" ein, von dem du schreibst.

  6. #106

    Registriert seit
    11.04.2010
    Beiträge
    97

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Hallo Hope35,

    entschuldige die späte Antwort, ich gucke hier so selten rein.
    Ich habe mir meinen Kinderwunsch per Samenbank erfüllt - mit Behandlung in Deutschland.
    Du kriegst noch 'ne PN.

    Viele Grüße
    Tinta80

  7. #107
    Avatar von regenblau
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    438

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Zitat Zitat von Hope35 Beitrag anzeigen
    Ich warte nun jeden Tag darauf, dass er einen neuen OP-Termin vereinbart, denn ich wünsche es mir so sehr!
    Liebe Hope,
    gestattest Du eine Frage?
    Trotz Vasektomie werden doch im Hoden noch Spermien produziert. Auf "natürlichem Weg" ist eine Befruchtung nicht mehr möglich, klar! Aber gibt es nicht die Möglichkeit, Dich mit den Spermien aus dem Hoden auf anderem Wege zu befruchten?
    Oder will er gar keine Kinder mehr in die Welt setzen?
    Alles Gute für Dich!

  8. #108
    Avatar von Ninchen_79
    Registriert seit
    17.06.2012
    Beiträge
    15

    Stirnrunzeln AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Hallo an alle, jetzt ist wieder ein Jahr vergangen, ich bin inzwischen 34 geworden und habe jegliche Hoffnung langsam verloren, überhaupt einen Mann oder ein Kind zu bekommen. Ich bin ein absoluter Familienmensch nur es soll einfach nicht sein. Inzwischen wird mein Bruder Papa er ist ein Jahr jünger wie ich... ich freu mich total für ihn ....nur mich zieht es runter ...weil ich denke ...WIESO ICH NICHT.? Was habe ich nur getan warum es bei mir so kompliziert sein muss. Oder warum finde ich hier keinen Mann in den ich mich verliebe.. .es gibt ganz ehrlich keinen Mann. Entweder sind das alle nur spinner und wollen nur vö...... oder sie sind langweilig oder Arschkriecher... Sorry vielleicht hat man echt zu hoher Erwartung aber man will doch nur ein Mann mit Herz mit dem man lachen weinen und seine Interessen teilen kann. Aber bei mir ist das nicht drin... es frustriert ein schon richtig.. weil man weiß man wird nicht jünger ...und jaaa irgendwo tickt die biologische Uhr. Wenn mir jemand erzählt ....ach mit 40 kannst du auch noch Kinder bekommen. Das ist soooooo unwahrscheinlich. Mein Frauenarzt meinte auch also bis 35 sollteste schon mal nen Kindchen machen sonst wird es Risiko... hmm.. naja dann weeste bescheid... auch bis dahin finde ich niemand... es ist einfach zum verzweifeln.. auch dieses Singledasein kotzt ein langsam an.. nicht nur die Tatsache das man noch keine Kinder hat sondern das man nur alleine dahängt... Es fängt einfach an zu nerven ... umso länger man alleine ist. !!! Deshalb ich habe den Glaube verlorgen Leude... es kommt wie es kommen muss.. nur bei mir nun gar nicht mehr bin ich mir ziemlich sicher!!!!!

  9. #109
    Avatar von Lilli13
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    1.870

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Liebes Ninchen,

    wie stellst Du Dir denn Deinen Idealmann zum Kinderkriegen vor?

    Lilli
    __________________________________________________ ______

    If you stand for nothing, you'll fall for anything!

  10. #110

    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    339

    AW: Über 35 und Kinderwunsch aber kein Mann in Sicht...

    Ich habe mir jetzt nicht den ganzen Strang durchgelesen, aber einen Teil davon...

    Ich selbst war auch laaaange Single, dann in einer katastrophalen Beziehung. Kinderwunsch war immer da - aber mit Anfang 30 in weiter Ferne.
    Ich habe es dann geschafft mich aus der katastrophalen Beziehung zu befreien. Und ich habe auch das Glück - vielleicht durch das lange Single-Dasein, dass ich mit mir selbst gut was anfangen kann - ich mein (Lebens-)glück nicht unbedingt von einem Mann abhängig gemacht habe. Klar gab es auch mal blöde Tage, an denen man gedacht hat, alle haben einen Freund, nur ich nicht. Oder was stimmt nicht mit mir/den Männern? Aber ich habe mir mein Leben davon nicht bestimmen lassen.
    Und ich hatte einen Plan B: Sollte ich nie DEN Mann für ein Kind kennnen lernen und mit 35-37 immer noch ein Kinderwunsch da sein, dann schau ich wie ich mir den alleine verwirklichen kann. Es gibt Möglichkeiten, wenn man will - ich habe mich entsprechend informiert.

    Heute bin ich 37, vor 3 1/2 Jahren bin ich mit meinem heutigen Partner zusammen gekommen und sehr, sehr glücklich. Und ich spreche auch von einem riesen Glück! Wink an Mailine!
    Wir haben gesagt, wir wollen einmal Kinder - wollten uns aber auch Zeit lassen und nicht unter Druck setzen lassen. Uns war der "Alters-Faktor" durchaus bewusst. Und wir hatten einen Plan B, machten unser Glück nicht von einem Kind abhängig.
    Ich bin dieses Jahr sehr überraschend für uns schwanger geworden, geplant war, dass wir es ab Jan 2014 mal versuchen. Es ist ein riesen Glück (noch mal Wink an Mailine) mit 36 (fast 37) einfach so nebenbei schwanger zu werden.

    Ich wollte euch einerseits eine positive Geschichte berichten.

    Aber: Lasst euch nicht unterkriegen!!!! Ich wollte auch immer Kinder, habe mein (Lebens-)glück nie davon abhängig gemacht. Das Leben kann auch ohne Kind sooooo schön sein, man muss es nur sehen, anpacken...
    Macht euch einen Plan B, C, D - das Alphabet hat viele Buchstaben.

    Und auch mit Kind weiß man nicht, wie sich das Leben - das eigene und das des Kindes - entwickelt. Man kann das Leben zum Glück nicht so planen, wie man es gerne hätte. Es kann alles ganz, ganz anders kommen, als man es sich vorstellt, wünscht.

    Drück euch ganz fest die Daumen, dass ihr euer Lebensglück - wie auch immer es aussieht - findet!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •