+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    sonnenblume12
    gelöscht

    Zwischenblutungen

    Ich (41) habe seit drei Zyklen Zwischenblutungen. Die Blutungen beginnen zu der Zeit wo der Eisprung ist und zu dem Zeitpunkt habe ich auch seit einiger Zeit an einen Tag leichte bis mittlere Unterleibsschmerzen (Ziehen/Stechen) + meistens auch allgemeines Unwohlsein (Kreislaufstörung..)

    Dei Blutungen sind auch an ca. drei/vier Tagen nicht direkt schwach - es geht so gerade noch ohne Tampon und nur mit Slipeinlage. Dann wird sie deutlich weniger, hören aber bis zum Beginn der Periode nicht ganz auf. Die Periode verläuft so wie immer. Dann nach ca. 7-9 Tage "ohne" (ca 12-14 Tage nach Beginn Periode) gehts wieder los.

    Solche Blutungen sollen - wie ich gelesen habe - zum Eisprung schon vorkommen können. Aber es nervt (beeinträchtigt) und stört mich (sorgt mich auch etwas).

    Bei meiner letzten Vorsorgeuntersuchung vor nicht ganz einem Jahr wurde durch Ultraschall ein Myom festgestellt. Die Untersuchung wurde gemacht weil ich gesagt habe, dass meine Periode an 1/2 Tage so stark geworden ist.

    Mein Arzt meinte, dass das kein Grund zur Sorge ist und z.Z keine Behandlung erfordert. Wenn es mich aber stört, würde er mir zu einer Endometriumablation (Verödung der Gebärmutterschleimhaut) raten. Er sagte wie es aussieht habe ich noch ca. 10 jahre bis zur Menopause und die Beschwerden würde sich eher verschlimmern und mich nochmehr beeinträchtigen.

    Mein nächsten jährlichen Vorsorgetermin habe ich Ende März. Ich überlege aber evtl. vorher noch hinzugehen - wenn sich das nicht bessert.

    Wer hat auch solche Beschwerden ? Wodurch ausgelöst (Myom - andere Ursachen ?) Was wurde Euch geraten (OP, Menikamente)?

    Ach ja, ich nehme keine Verhütungsmittel.
    Geändert von sonnenblume12 (18.01.2008 um 17:42 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •