+ Antworten
Seite 40 von 44 ErsteErste ... 303839404142 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 434
  1. #391
    Leni2
    gelöscht

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Hallo ihr Lieben!!!
    Schön, euch alle wieder mal zu lesen!!

    Ich komme auch frisch von der Nordsee, wir waren 14 Tage in St. Peter Ording. Zum Glück war es nur die ersten Tage so um die 30° heiß, danach ging es wieder auf gewohnte Temperaturen zurück.
    Zugegeben, ein paar Tage waren dabei, da hätte ich es gerne wärmer gehabt - aber es war mir lieber als die Hitze.

    Hier ist es ja momentan auch sehr temperiert - wir haben 14°. Ich denke dann immer an die armen Menschen in Griechenland und allgemein im Süden, die bei 40° aushalten müssen. Ich finde, das ist Stress pur und hat nichts mehr mit Wohlgefühl zu tun.

    Nun gut, genug vom Wetter. Ist ja hier kein Wetterstrang.

    Von den Hormonen her geht es mir z.B. durchwachsen. Mit Hitze habe ich nicht viel zu tun - nur so kurz vor der Periode schwitze ich nachts sehr stark. Ansonsten fröstle ich mehr als früher. Denke immer, dass das an meiner SD liegt.
    Bin ja nach wie vor am rumsuchen, woher meine Beschwerden denn kommen, ob von der Schilddrüse oder von den Wechseljahren. Das überschneidet sich ja immer irgendwie bzw. ähnelt sich.
    Ich hoffe, dadurch mal einen Schritt weiterzukommen - was mir aber nicht gelingt.

    Übrigens, das Buch mit den Frauenweisheiten habe ich auch. Das hat mir mal jemand empfohlen. Ist wirklich sehr gut geschrieben, ist aber ein riesen Wälzer mit einigen hundert Seiten (hab´s grad nicht im Kopf). Die Autorin ist ja Frauenärztin und schreibt auch einiges Persönliche mit rein.

    Ich grüße euch alle ganz lieb!
    Leni

  2. #392

    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    31

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Hallo,
    ich bin auch in den Wechseljahren und wollte mal fragen, ob ihr auch Symptome wie Übelkeit oder auch gehäufte Zahnfleischentzündungen kennt??
    Diese Symptome kennt man meistens aus der Schwangerschaft. Ich hatte das, dass mir total übel war, und das die ganze Schwangerschaft. Auch mit Zahnfleischbluten bzw. -entzündungen hatte ich ziemlich Probleme.
    Jetzt habe ich in letzter Zeit ziemlich heftig solche Beschwerden. Habe mir überlegt, ob das nicht mit der hormonellen Umstellung zu tun haben kann.
    Allerdings habe ich das noch nirgends gelesen. Meist liest man was von Schweißausbrüchen, Hitzewallungen usw.

    Viele Grüße
    Anne

  3. #393
    floralina
    gelöscht

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Hallo Anne,

    Zahnfleischentzündungen kenne ich nicht. Mein Zahnfleisch ist zurückgegangen, aber nicht übermäßig. Ob es mit den WJ zu tun hat, weiß ich nicht, ich habe den Zahnarzt nicht gefragt. Aber wenn du viele Entzündungen hast, solltest du mal dein Blut untersuchen lassen, vielleicht fehlen dir Vitamine oder Mineralien, die du durch eine Ernährungsumstellung oder durch die Einnahme entsprechender Präparate ausgleichen kannst.

  4. #394

    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    31

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Hallo Floralina,
    mir fehlt Vitamin D, außerdem habe ich zu wenig Kalzium.
    Ob das der Grund ist?? Kann ich mir jetzt nicht vorstellen.

    Halt, ich habe auch noch zu wenig Eisen, besser gesagt, mein Ferritin ist etwas zu niedrig. Doch soll das der Grund sein?
    Ich hatte mehr an Vitamin C gedacht, aber das nehme ich ausreichend ein.
    Viele Frauen haben doch einen niedrigen Eisenspiegel und deswegen nicht gleich solche Entzündungen. Die Entzündungen sind auch noch nicht so lange wie der niedrige Wert.

    Dass das Zahnfleisch zurückgeht, habe ich auch schon von einigen gehört.

    Ich danke Dir!

    Liebe Grüße Anne

  5. #395
    floralina
    gelöscht

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Hallo Anne,

    ich habe einen interessanten link zu deiner Frage gefunden:

    http://www.wdr.de/tv/service/gesundh...0505/b_2.phtml

    Vielleicht helfen dir die Infos dort. Auf jeden Fall solltest du die Entzündungen vom Zahnarzt fachgerecht behandeln lassen. Er sieht dann auch gleich, ob es evtl eine Parodontose ist und weiß, wie man sie aufhalten kann.

    Lieben Gruß! floralina

  6. #396

    Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    31

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Hallo Floralina,
    danke für den Link!
    Ist mir auch durchaus alles bekannt. Wird auch alles befolgt, so mit der Zahnreinigung etc.

    Das mit der hormonellen Umstellung in der Schwangerschaft hat mich da eher angesprochen, da ich ja immer noch vermute, dass es Richtung hormoneller Umstellung in den Wechseljahren laufen könnte. Falls es das denn so auch gibt.
    Ich habe nichts anderes verändert bezüglich meiner Pflege und deshalb kann ich mir nicht vorstellen, woher das plötzlich kommen soll.

    Nun gut, werde mich wohl damit abfinden müssen, nicht DIE Ursache zu finden.

    Liebe Grüße! Anne

  7. #397
    Avatar von Platamona
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    3

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Schon seit einigen Wochen durchkämme ich das Internet nach Wechseljahresbeschwerden, bin aber erst heute darauf gekommen, einmal in der "Brigitte" nachzuschauen. Seit Anfang Mai habe ich Probleme wie Herzklopfen, dann aufsteigende Wärme/Beklemmung und Schwindel. Ich habe durch einen Check-Up beim Hausarzt abklären lassen, dass organisch soweit alles in Ordnung ist (Herz/Kreislauf/Blut/Gefäße). Nur meinen Hormonstatus, den muss ich noch beim Gynäkologen abklären lassen. Wer hat auch ähnliche Beschwerden, so ca. zwei Wochen nach der letzten Regelblutung die oben beschriebenen Symptome, so dass man das Gefühl hat, gleich umzufallen. Wenn ich dann meine Regelblutung hatte, wird es besser, drei bis vier Tage nach Abklingen derselben geht es mir wieder blendend. Aber das hält eben nur ca.1 1/2 Wochen vor. Ich bin übrigens 46 Jahre und bekomme meinen Zyklus noch sehr regelmäßig. Über Antworten und Tipps würde ich mich freuen.

  8. #398
    floralina
    gelöscht

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Liebe Platamona,

    Mir ging es eigentlich genau wie dir. Und ich war unglücklich, dass es mir in jedem Monat nur während einer so kurzen Zeit richtig gut ging. Da ich in dieser Phase nur wenige Stunden gearbeitet habe, ich hatte einen 4oo,-Euro-Job, konnte ich allerdings auf mich und meine Befindlichkeit gut achten. Ich weiß nicht, ob du berufstätig bist und stark gefordert wirst, dann ist deine Situation vielleicht ein wenig anders, und ich kann dir möglicherweise nicht gut raten.
    Damals habe ich mir Zeit für mich genommen, habe mich viel bewegt, lange Spaziergänge unternommen, Strandwanderungen, bin ein wenig gejoggt und habe mit den Kindern, die ich als Erzieherin betreute, Sport gemacht: Fußball- und Volleyball gespielt, bin zum Tanzen gegangen (meditatives Tanzen) und in einen Chor. Singen macht glücklich! Es hilft gegen allzu trübe Gedanken und depressive Verstimmungen, für die man in diesen Jahren ja leider auch anfällig wird.Ich habe mich leichter gekleidet um nicht wegen zu dicker Sachen unnötig ins Schwitzen zu geraten.
    Und ich habe die "Wechseljahrsbeschwerden" akzeptiert. Ich habe sie angenommen, mal ein wenig geklagt, aber doch als zu mir und meiner Entwicklung dazugehörend integriert, sie als "normal" und unumgänglich betrachtet: Es ist jetzt eben so.
    Wichtig war auch die Auseinandersetzung mit meinen Fragen an das Leben, Fragen zum Glauben und den eigenen Werten, suche nach den Wurzeln und nicht zu vergessen, Gedanken über die Zukunft. Die Auseinandersetzung mit allem, was belastet und drückt ist wichtig. Manchmal ist es sicherlich ratsam Hilfe zu suchen, wenn es allzu schwierig wird. Es lohnt sich!
    Es ist eine Zeit des Wechsels, des Wechsels in vielerlei Hinsicht. Nicht nur Beschwerden sind da,sondern manche Neuanfänge, die sich durch dein Aktiv-Sein ergeben werden,Neues beginnt,auf das du nun zugehst.
    Ich wünnsch dir alles Gute!

  9. #399
    Avatar von Platamona
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    3

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Hallo floralina,
    danke für Deine Antwort. Du hast geschrieben, dass es Dir so gegangen ist wie mir. Weiter oben habe ich aber gelesen, dass Du nicht solche Wechseljahresbeschwerden hast. Wie kann ich das denn nun verstehen? Es ist schon richtig, dass man auf sich hören soll und für sich auch was Gutes tun soll. Ich bemühe mich auch darum, nur bei einem stressigen Job mit teilweise Dienst rund um die Uhr geht das nicht immer so. Außerdem, wenn man sich nicht fühlt, unsicher ist durch den Schwindel, dann mag man auch gar nicht so wirklich weit spazieren gehen. Trotzdem ... nochmals danke für Deine Antwort.

  10. #400
    floralina
    gelöscht

    AW: Rund um die Wechseljahre - Tipps, Fragen, Gedankenaustausch

    Liebe Platamona,

    Es widerspricht sich eigentlich nicht. Ich habe diese Beschwerden inzwischen ja überwunden. Aber in der Phase damals habe ich immer gedacht, es wären noch keine Wechseljahrsbeschwerden. Die habe ich mir nämlich schlimmer vorgestellt. Wenn ich die einschlägigen Annoncen, Werbung für entsprechende Präparate der Pharmaindustrie und medizinische Berichte gelesen habe, glaubte ich, es müßte alles noch doppelt schlimm kommen. Da bekam ich dann sogar Angst und wollte von WJ nichts wissen.Gemessen an den Schilderungen, fühlte ich mich noch gut. Allerdings hat ja jeder ein anderes Schmerzempfinden und somit leidet ja auch jeder unterschiedlich stark. Als es mir psychisch recht mies ging, bekam ich unverhoffte Hilfe von lieben Freunden, mit denen ich regelmäßig und ständig im Kontakt war. Das ist wichtig, ganz viel mit lieben Menschen reden oder mit ihnen einen Brief-bzw Mailkontakt haben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •