+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Avatar von Calendula76
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    47

    Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Hallo liebe Mitglieder,
    ich nehme schon seit einigen Jahren die Pille, und das im 24-4 Takt. Doch selbst während dieser 4 Tage kämpfe ich mit Entzugserscheinungen wie Kopfweh, Appetit- und Lustlosigkeit sowie Stimmungsschwankungen.
    Kennt jemand einen guten Ratschlag oder altbewährte Hausmittel gegen solche Beschwerden?
    Vielen dank schon einmal!

  2. #2
    Avatar von Wolkentier
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    10.137

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Kannst Du Deine Pille im Langzeitzyklus einnehmen?
    .
    .

    Kopf hoch - sieht einfach besser aus!

  3. #3
    Avatar von Calendula76
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    47

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Du meinst mehrere Pillenpäckchen durchgehend einnehmen? Das habe ich mal 2 Monate versucht und dann hatte ich das Gefühl, meine Brüste schwellen ein bisschen an und ziepen etwas unangenehm, weiß also auch nicht, ob das so gut für meinen Körper ist. Oder hat jemand schon einmal Erfahrungen gemacht, die Pille für längere Zeit durchzunehmen?

  4. #4
    Avatar von Wolkentier
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    10.137

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Ja, ich.
    Ich habe die Pille immer 3 Monate durchgenommen, ohne Probleme.
    Aber wenn Du so stark auf die Hormone reagierst, ist vllt. diese Form der Verhütung allgemein nicht wirklich das Richtige für Dich?
    Wie geht es Dir denn OHNE Pille, hast Du da auch solche Beschwerden während der Regel?
    .
    .

    Kopf hoch - sieht einfach besser aus!

  5. #5

    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    1.046

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Zitat Zitat von Calendula76 Beitrag anzeigen
    Oder hat jemand schon einmal Erfahrungen gemacht, die Pille für längere Zeit durchzunehmen?
    Ja, ich.
    Mit meinem Gynäkologen abgesprochen nehme ich die Belara bzw. deren Generikum Bella Hexal sechs Packungen durch und lege dann eine kurze Pause ein. Wenn das Ende der sechsten Packung blöde fällt, dann werden es auch schon mal sieben oder acht.
    Mit dem Langzeitzyklus habe ich vor mehreren Jahren angefangen und es ging mir immer gut damit. Die Periode mit ihren ganzen Problemen empfand ich schon als 12-jährige absolut unangenehm, schmerzhaft und unfair. Ich wäre sehr froh gewesen, wenn man mich früher auf die Möglichkeit des Langzeitzyklus hingewiesen hätte!
    Kopfschmerzen, Bauchschmerzen bis hin zu Krämpfen, allgemeines Unwohlsein, Pickel, veränderter Stuhlgang und heftige Stimmungsschwankungen brauche ich nun wirklich nicht jeden Monat!

    Letzten Frühsommer habe ich die Pille probeweise abgesetzt und war heilfroh, als ich sie im Spätherbst wieder genommen habe. Nennt mich ruhig ein Weichei, aber im Moment habe ich nicht vor, die Pille jemals abzusetzen.

    Wichtig sind regelmäßige Kontrollen und die richtige Pille. Der Langzeitzyklus ist nämlich nicht mit jeder Pille möglich, deshalb ab zum Gynäkologen und sich beraten lassen!

  6. #6
    Avatar von Calendula76
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    47

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Also ich hatte, bevor ich die Pille genommen habe, eigentlich keine Probleme mit meiner Periode, außer vielleicht, dass ich immer recht starke Blutungen hatte. Aber ich nehme die Pille nur, um zu verhüten. Hättet ihr eine bessere Idee, wie ich verhüten kann? Hat jemand Erfahrungen mit dem Vaginalring gemacht?

  7. #7

    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    1.046

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Zitat Zitat von Calendula76 Beitrag anzeigen
    Also ich hatte, bevor ich die Pille genommen habe, eigentlich keine Probleme mit meiner Periode, außer vielleicht, dass ich immer recht starke Blutungen hatte. Aber ich nehme die Pille nur, um zu verhüten. Hättet ihr eine bessere Idee, wie ich verhüten kann? Hat jemand Erfahrungen mit dem Vaginalring gemacht?
    Der Ring ist doch auch hormonell. Genau so wie die Pille, Pflaster, Stäbchen, Spritze.

    Wenn du auf eine hormonfreie Verhütung umsteigen willst, dann käme je nach Möglichkeiten und Vorlieben die NFP, Diaphragma, Kondome in Frage.

    Oder doch einen Langzeitzyklus mit einer niedrig dosierten Pille?

  8. #8
    Avatar von Calendula76
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    47

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Ja Pille wär mir eigentlich am liebsten, aber ich habe schon eine der Pillen mit der niedrigsten Dosierung (laut meinem Frauenarzt). Oder wie ist das mit der Mini-Pille, hat die noch einmal weniger Hormone als die normale?

  9. #9

    Registriert seit
    01.12.2011
    Beiträge
    13

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Hi,


    also ich hatte auch die ganzen Hormone nicht mehr vertragen (10 Jahre die Pille genommen). Und ich bin jetzt auf eine Kupferspirale umgestiegen. Bis her bin ich sehr zufrieden mit ihr. Keine Zwischenblutungen, meine Brüste haben wieder eine normale Größe anngenohmen ;-).

    Ich kann sie nur empfehlen, lass dich doch am besten von einem Frauenarzt/ärztin beraten!!! Oft reden die Ärzte aber die Hormone einfach nur schön.

    Liebe Grüße

  10. #10
    Avatar von Calendula76
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    47

    AW: Entzugserscheinungen während der Pillenpause!

    Ich habe nur irgendwie ein bisschen Angst vor so einer Spirale. Wird die ambulant eingesetzt? Und beeinflusst die Spirale die Chance, ein Kind zu bekommen? Weil die wird doch in die Gebärmutter eingesetzt oder nicht?

    Viele Grüße!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •