+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    14.04.2009
    Beiträge
    4

    Zu viele männliche Hormone?

    Hallo,
    ich habe vor 1,5 Jahren die Pille abgesetzt, weil ich sie satt hatte.
    Den danach auftretenden Haarausfall und auch die Akne habe ich bislang auf die Hormonumstellung geschoben. Der Haarausfall ist mal besser, mal schlimmer, im Moment wird es gerade wieder mehr.
    Die Akne aber wird kontinuierlich schlimmer (auch Dekolleté und Rücken!), noch nicht einmal in der Pubertät sah ich so aus (dank Pille)! Bin aus dem Pickelalter eigentlich längst raus und schäme mich sehr..
    Und was ich nun feststelle: Ich habe seit einiger Zeit ungewohnte Gesichtsbehaarung, zwar fast nur helle Härchen, die man nur im (un-)passenden Licht sieht, aber neuerdings auch ein paar dunkle oberhalb der Lippe, die ich immer zupfen muss...
    Das ist mir nun fast noch peinlicher!

    Kennt jemand von Euch das? Welcher Arzt überprüft die Hormonwerte?
    Endokrinologe? Hautarzt? Frauenarzt?

    Wie würde es behandelt? Gibt es andere Möglichkeiten als die Pille? Möchte eigentlich nicht unbedingt wieder damit anfangen, und Kinderwunsch besteht in 1-2 Jahren auch.....

    Lieben Gruß!

  2. #2

    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    176

    AW: Zu viele männliche Hormone?

    Den Hormonspiegel kann der Frauenarzt bestimmen. Sollte etwas nicht ok sein, übernimmt optimalerweise ein Endokrinologe die Weiterbehandlung. Es ist normal, dass mit zunehmendem Alter die männlichen Hormone verhältnismässig ansteigen, da das Östrogen sink. Damit sind aber durchaus auch Vorteile verbunden, z.B. Erhalt der Muskelmasse und Osteoporose-Schutz. Ein zu hoher Androgenanteil äussert sich auch meist gravierender, z.B. PCO-Syndrom.

  3. #3

    Registriert seit
    14.04.2009
    Beiträge
    4

    AW: Zu viele männliche Hormone?

    Zitat Zitat von juliak Beitrag anzeigen
    Es ist normal, dass mit zunehmendem Alter die männlichen Hormone verhältnismässig ansteigen, da das Östrogen sink.
    Hmm, also ich bin noch nicht mal 30....
    Ist das in meinem Alter denn auch schon durchaus "üblich", dass die männlichen Hormone zunehmen?

    Danke für Deine Rückmeldung!

    Die Löwin

  4. #4
    Moderation Avatar von Lilith
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    21.005

    AW: Zu viele männliche Hormone?

    Hallo, Die_Loewin!
    Zitat Zitat von Die_Loewin Beitrag anzeigen
    Hmm, also ich bin noch nicht mal 30....
    Ist das in meinem Alter denn auch schon durchaus "üblich", dass die männlichen Hormone zunehmen?
    Wie lange hattest Du die Pille denn schon genommen?

    Es könnte auch sein, daß Du schon immer (anlagebedingt) einen höheren Testosteronspiegel hattest. Der jahrelang durch die Pilleneinnahme ausgeglichen wurde.

    Oder aber empfindlicher auf einen ganz normalen Testosteronspiegel warst, auch das gibt es.

    Eine genetische Überempfindlichkeit auf Testosteron übrigens führt sowohl bei Männern als auch Frauen zum sogenannten androgenetischen Haarausfall am Kopf.
    Todo les sale bien a las personas de carácter dulce y alegre

    Voltaire

  5. #5

    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    11

    AW: Zu viele männliche Hormone?

    Hi Loewin,

    ich habe ein ähnliches Problem wie du. Zusätzlich zu Pickeln am Rücken, Haaren auf der Oberlippe habe ich auch noch dunkle Haare rund um die Brustwarzen und vom Baunabel abwärts...
    Bin halt ständig am zupfen und bleichen. Habe auch seit Jänner mit der Pille aufgehört wobei ich das Ganze schon vorher hatte und sich jetzt nicht wirklich was verändert hat.

    Hab das Problem bei meiner FA angesprochen und sie hat gemeint das das nicht wirklich tragisch ist weil viele Frauen das hätten aber ich hätte die Möglichkeit die Hormone auszutesten.
    Bis jetzt hab ichs noch nicht gemacht... Bin mir etwas unsicher...
    Vielleicht sollte ich das mal machen Ich weiß nicht recht...

    Lg,
    butterfly

  6. #6

    Registriert seit
    17.12.2007
    Beiträge
    176

    AW: Zu viele männliche Hormone?

    Was spricht dagegen?

  7. #7

    Registriert seit
    14.04.2006
    Beiträge
    12

    AW: Zu viele männliche Hormone?

    Ich würde eher einen Endokrinologen fragen, weil ich denen etwas mehr Knowhow zutraue aber natürlich kann man auch beim Frauenarzt Blut abnehmen lassen. Bei Verdacht auf PCO-Syndrom kann dann auch gleich ein Unterleibsultraschall gemacht werden.
    Akne kann man beim Hautarzt behandeln lassen, die Behaarung kann man wachsen, bleichen, lasern, evtl. Vaniqa-Salbe probieren. Wenns nur wenig an der Oberlippe ist, würd ich zupfen.
    Ich persönlich nehme eine Salbe vom Hautarzt (Duac Akne Gel) gegen die Pickel, vorher hatte ich andere Sachen ausprobiert. Ansonsten wird gezupft.
    LG
    Guapa
    Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius null. Und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •