+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
  1. #1

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    21

    Frage Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    Liebe Community,

    ich habe eine Frage an Euch, und so sieht es aus:
    Ich bin mitte 30 und schon seit Jahren mit einem verheirateten Mann zusammen, wir haben auch schon mal zusammen gelebt und und mehrmals versucht uns zu trennen(Altersunterschied/seine Familie,Frau und seine Kinder, die mit Hungerstreiks und ähnlichem agieren...), kommen aber nicht voneinander los. Wir sind stark emotional miteinander verbunden, sehen aber kaum eine vernünftige Lösung für unsere Situation, da er sich nicht von seiner Familie trennen kann und ich das unter den aktuellen Umständen auch nicht will. Da spielt auch noch ein Migrationshintergrund eine starke Rolle. Zudem ist da noch der Altersunterschied(17Jahre)der in einigen Jahren sicher eine nicht unwesentliche Rolle spielen wird. Unsere Beziehung hat trotz allem eine starke Liebe als Basis, erfüllt insgesamt wenig Konventionen und Normen. Ich fühle mich dabei nicht schlecht muss ich dazu sagen. Mir geht es (nicht mehr) darum, den Mann den ich liebe immer bei mir zu haben. Ich geniesse meinen Freiraum und meinen Beruf und habe kein Bedürfnis nach einem anderen Mann. Da wir uns regelmässig sehen und täglich mehrmals telefonieren, Urlaube miteinander verbringen, ist es im Grunde wie eine "normale" Fernbeziehung. Wir geben uns wahnsinnig viel Energie. Unsere Seelen sind miteinander sehr verbunden und möchten das ein oder andere Hindernis vielleicht auch nicht immer sehen. Nun zu meiner eigentlichen Frage an Euch:

    Ich möchte gerne Kinder. Mit dem Mann den ich liebe, der mich liebt. Auch wenn die Umstände nicht den allgemeinen Konventionen entsprechen, und durchaus "angreifbar" sind. Ich würde jedoch ungern (bei mittlerweile laut tickender biologischer Uhr) jemanden suchen, mit dem die Umstände den allgemeinen Erwartungen enstprächen, aber das Gefühl nicht stimmt.
    Wir haben darüber gesprochen und würden es gerne und von Herzen wagen. Er würde ein nicht immer präsenter, aber sehr liebender Vater sein und sich seiner Verantwortung bewusst sein, helfen, in jeglicher im möglicher Form, ausser das er eben nicht mit mir wohnt und somit die tagtäglichen Dinge, die das Ganze letztlich so schwer machen können, nicht tun könnte.

    Wie sieht das in Euren Augen aus? Was sagt Ihr aus Euren Erfahrungen heraus?
    Ich bin gespannt.

    herzliche Grüße,
    sara
    Geändert von sara2013 (06.01.2013 um 17:17 Uhr)

  2. #2
    tomirke
    gelöscht

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    Ich habe eine muetterliche Freundin, die in jungen Jahren genau eine solche Beziehung gelebt hat und daraus ein (sehr wohlgeratenes) Kind hat. (Besagtes Kind war mein Assistent an einer frueheren Arbeitsstelle, so kenne ich sie und die Geschichte).

    Sie war damals die behuetete Tochter einer grossbuergerlichen Familie, er umwarb sie, war aber bereits verheiratet. Sie lehnte lange ab, bevor sie sich auf die Beziehung einliess und ihn heiratete (ich sollte erwaehnen, dass es sich um einen anderen Kulturkreis handelt, in dem ein Mann mehrere Ehefrauen haben kann). Grund ihrer Ablehnung war zunaechst, dass sie ihn nicht fuer zuverlaessig hielt, und "Erstfrau" sein wollte (und wenn's geht auch einzige). Voraussetzung fuer ihre (und ihrer Familie) Zustimmung war damals: die Zustimmung der anderen Frau und eine absolute Trennung der beiden Familien. Das wurde so gemacht, beide Frauen hatten unterschiedliche Wohnungen und quasi nichts miteinander zu tun, der Mann pendelte sozusagen, und war Versorger fuer beide.

    Spaeter gab es dann eine Vermischung der Familien, vor allem aufgrund aeusserer Umstaende, die beiden Frauen und die beiden Familien verstanden sich erstaunlich gut, und wuchsen zusammen.

    (Jetzt gerade habe ich das gefuehl, ich sollte einen Roman daraus machen! )

    Warum ich's eigentlich aufschreibe: Sicher ist das, was du dir da vorstellst in unserem Kulturkreis ungewöhnlich, aber in anderen ist es das nicht, sondern normal. Weiss denn Frau 1 bei euch von euch? Das waere mir wichtig. Wie soll die moegliche Versorgung eures gemeinsamen Kindes (und deine) im Trennungsfall geregelt sein? Das waeren Fragen, die ich mir stellen wuerde und die ich geklaert haben wollen wuerde. Wuerde dein LG das Kind adoptieren? Also, es gaebe praktische und legale Fragen, die ich mir stellen wuerde. Was die Konstelation anbelangt, wie gesagt, es gibt Laender, da ist das normal. Und das Leben schreibt eh mehr Geschichten, als man sich vorstellen kann....


  3. #3

    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    9.358

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    Was Dich und Deinen Freund angeht: Tut, was Euch glücklich macht.

    Aber wie wird es Eurem Kind/Euren Kindern gehen?
    Werden sie Kontakt zu ihren Halbgeschwistern haben dürfen?
    Werden sie mit ihrer Herkunftsfamilie väterlicherseits (Großeltern, Onkel, Tanten, Cousins und Cousinen etc.) aufwachsen dürfen?
    Wie werden die bereits vorhandenen Kinder Deines Freundes auf neue Geschwister, die von seiner "Nebenfrau" stammen, umgehen, wie seine Eltern und sonstige Verwandten und natürlich seine Frau?
    Glück ist Talent für das Schicksal


  4. #4

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    21

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    @tomirke
    Vielen Dank, soviel Toleranz, quasi Akzeptanz, hat mich ehrlich gesagt gerade ein bisschen umgehauen.
    Ich sehe das prinzipiell genau so. Die Geschichten die das Leben schreibt, sind so vielseitig und unberechenbar. Ich denke, wenn man die Konventionen etwas beiseite schiebt, dann bekommt das Leben erst richtig Platz...
    Ein paar konkrete Fragen sollte man wohl von vornherein klären, da hast Du sicher Recht.

  5. #5
    Zweitausenddreizehn
    gelöscht

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    Unsere Beziehung hat trotz allem eine starke Liebe als Basis, erfüllt insgesamt wenig Konventionen und Normen.
    Nun.
    Offensichtlich sind für dich die oben genannten Dinge nicht maßgebend, wenn es um dein Glück geht.

    Und für ein Kind ist es schon mal eine gute Basis von allen beiden Elternteilen gewollt zu sein.

    Wie der Alltag aussieht, wenn man von Anfang an allein ist, hängt ja auch sehr von den Umständen ab. Diese sind ja bei dir, wenn ich es recht sehe, ohnehin nicht so ganz klassisch alleinerziehend.

    Du schreibst ja:

    Er würde ein nicht immer präsenter, aber sehr liebender Vater sein und sich seiner Verantwortung bewusst sein, helfen, in jeglicher im möglicher Form,
    .

    Was sich später entwickelt, weiß ja ohnehin niemand.
    Entscheidend ist, ob du es dir auch zutraust. Denn diese Entscheidung, so sie dann auch in die Tat umgesetzt wurde, kannst du nie mehr rückgängig machen.

  6. #6

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    21

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    @Nellifer
    Gute und konkrete Fragen. Ich bin diese und auch die anderen gerade mit meinem Freund am Telefon durchgegangen. Wir finden Eure Antworten sehr interessant. Frau und Kinder wissen von uns, akzeptieren uns aber nicht.
    Das heisst, dass sie Kinder von uns auch erstmal nicht akzeptieren würden und man dann schauen müsste, wie sich das mit der Zeit entwickelt. Ansonsten würde er sich bemühen, dass seine Familie, also seine Verwandschaft, einbezogen würde und ein aufwachsen mit ihnen möglich wäre. Aber auch da müsste an der Akzeptanz noch gearbeitet werden.

  7. #7

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    21

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    @2013

    das ist wahr...
    auf der anderen Seite wäre es später, wenn es vielleicht nicht mehr möglich wäre, auch nicht mehr rückgängig zu machen, wenn dann kein Kind da wäre... das sind so meine korrespondierenden Gedanken.
    Ich möchte wirklich nicht mit jemanden ein Kind bekommen, wenn die Zeit dann biologisch richtig knapp wird, mit dem das Gefühl nicht stimmt.

    P.S.: Mein Freund wunderte sich, dass der Altersunterschied bislang gar nicht (als Hinderungsgrund?) gesehen wurde.

  8. #8
    tomirke
    gelöscht

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    Zitat Zitat von sara2013 Beitrag anzeigen
    @2013

    P.S.: Mein Freund wunderte sich, dass der Altersunterschied bislang gar nicht (als Hinderungsgrund?) gesehen wurde.
    Warum sollte der ein Hinderungsgrund sein? biologisch ist er ja wohl keiner und das ist nun mal die Realitaet deiner Beziehung. Fuer mich persoenlich waere der Altersunterschied voraussichtlich ein Hinderungsgrund fuer die Beziehung - aber es ist ja deine Beziehung, nicht meine!

  9. #9
    DaisyDuke
    gelöscht

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    Liebe Sara,

    es ist doch ein großes Glück, dass du die Chance hast ein Kind mit dem Mann zu bekommen, den du wirklich liebst.

    Ich kann dir locker drei Freundinnen aufzählen, die ihre Partner hauptsächlich aufgrund des Tickens ihrer Uhr auswählten. Zwei meiner Freundinnen waren schon vorm zweiten Geburtstag ihres Kindes wieder getrennt.
    Man sollte nicht glauben, wie stark ein Kinderwunsch Frauen in solche Beziehungen treiben kann.

    Es wird sicher Themen geben, die komplexer sind, als in einer klassischen Beziehung. Die Halbgeschwister, Erbschaft, andere rechtliche Dinge. Und es wäre fahrlässig, davor die Augen zu verschließen. Das sollte aber Eurer Entscheidung doch nicht im Weg stehen.

  10. #10
    Avatar von wernichtfragt
    Registriert seit
    22.08.2012
    Beiträge
    1.855

    AW: Mehr oder weniger Alleinerziehend von Beginn an?

    Zitat Zitat von sara2013 Beitrag anzeigen

    P.S.: Mein Freund wunderte sich, dass der Altersunterschied bislang gar nicht (als Hinderungsgrund?) gesehen wurde.
    Ich denke der Altersunterschied ist ja hier wohl noch das kleinste Problem.

    Wie gehst DU eig. damit um wenn dein Kind von den Kindern deines Lovers gemobbt oder der Erstfrau abgefangen und terrorisiert wird?

+ Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •