+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1
    Sonnenschein32
    gelöscht

    Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    Ich muß mal meinen Kummer hier los werden, denn allein schaff ich es nicht...

    Erst mal ein paar Eckdaten. Der KV hat mich vor fast 10 Jahren sitzen gelassen. Wir haben drei gemeinsame Kinder: die Große, damals 7 J. , der Mittlere, damals 4 Jahre und die Jüngste, damals 3 Jahre.
    Als Begründung nannte er den stressigen Alltag mit den Kindern. Wobei sich sein Alltag auf eine Stunde abends beschränkte (zum Essen). Danach ging er seinen Hobbies nach und wenn ich mal weg wollte, kam unser Nachbar, wenn die Kids schliefen.

    Ich hab meinen ganzen Alltag allein gestemmt und mich nach und nach unabhängig gemacht von seinem Wohlwollen. Sehr oft hat er geplante Besuchswochenenden kurzfristig abgesagt.

    Ich dachte immer, die Große hat es gut bei mir, denn sie hat sich bis vor wenigen Monaten nie beklagt oder um eine Veränderung gebeten.

    Im Januar hatte ich eine sehr schlechte Zeit auf der Arbeit und konnte den Kids nicht mehr wie gewohnt zuhören.

    Im März bin ich dann Gekündigt worden und konnte erst mal aufatmen. Doch da war es bereits zu spät: der KV nebst seiner Eltern hatten die Zeit für sich genutzt, um mich derart schlecht darzustellen, so daß die Große jetzt ausziehen will.

    Gemeinsame Gespräche halfen nichts, das Jugendamt meinte nur: sie ist alt genug um selbst zu entscheiden.

    Also wird sie zu Beginn der Sommerferien ausziehen. Sie will Fachabitur machen und studieren, und der KV reibt sich jetzt schon die Hände, denn er fordert Unterhalt von mir. Andernfalls steckt er sie in eine Ausbildung (hat er schon gesagt).

    Ihre Geschwister schwanken zwischen fassungslos und erbost.

    Vielen Dank für´s Lesen, ist lang geworden.

  2. #2
    Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    1.936

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    Hallo Sonnenschein,

    ohje - wenn ich sowas lese danke ich immer Gott- das mir das erspart geblieben ist- denn ich wüßte nicht wie reagieren würde....

    Ist es denn nicht immer so- da wo die Kinder nur "mal" hin gehen ist alles immer schön...Papa unternimmt was, steckt auch mal einen Zwacken zu, es ist alles so entspannt da...
    Zu Hause die Mama ist doch nur genervt , gestresst, ich muss mithelfen im Haushalt...u.s.w. und nun auch noch Mamas Arbeit weg- was kann sie denn einen Tenager bieten?????
    Da kommt doch der rettende Papa mit der Idee- zieh zu mir.... Und gleichzeitig will er dich total zu Fall bringen, indem er dich erpressen will- Unterhalt oder das Kind bekommt die billigste Variante der Ausbildung.....
    Und das weiß deine Tochter- oder hat sie selber keine Lust mehr zum Studium???

    Sonenschein, lasse dein Kind ziehen- mache ihr klar, dass du immer ihre Mutter sein wirst- aber ein Aus- und wieder Einziehen nicht akzeptierst....denn du hast auch noch die Verantwortung für die jüngeren Geschwister...die sind schon genug aufgewühlt durch die Entscheidung deiner Großen....
    Und Unterhalt??? du hast 2 Kinder und bist z.Zt. Arbeitslos- da muss wohl dein Ex erstmal zahlen...
    Es ist hart für dich- keine Frage-, dass deine Tochter zum Vater will- DU hast 10 Jahre mit drei Kindern alleine gekämpft- sie ist 17 - lasse sie ziehen-
    Du kannst eh nichts ändern an ihrem Entschluss-
    Meine Tochter ist damals mit 18 ausgezogen zum Freund- Lehre abgebrochen....Kind- Kindsvater weg....
    Die Kinder müssen ihre Erfahrung machen- das GUTE wissen sie meistens erst später zu schätzen

    LG
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

  3. #3

    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    653

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    Zitat Zitat von Sonnenschein32 Beitrag anzeigen
    Andernfalls steckt er sie in eine Ausbildung (hat er schon gesagt).
    Und du glaubst das läßt sie mit sich machen? Wenn es ihr bisher tatsächlich gut ging und sie zieht ohne Rücksicht auf Verluste aus, dann zieht sie ihr Ding durch. Der Vater wird sich noch wundern.

  4. #4
    Sonnenschein32
    gelöscht

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    Hallo Silberpfeil,

    Danke für Deinen Trost. Ich muß sie gehen lassen, ich hab genug gekämpft. Doch ich wollte sie erst in Ruhe gut groß werden lassen, damit sie es auch schaffen kann in der Welt zu bestehen. Daß mir das jetzt genommen ist und ich sie in eine völlig ungewisse Zukunft lassen muß- das macht es mir so schwer

    Hallo Wespenstich,

    daß er sie in eine Ausbildung stecken will weiß sie - eigentlich hat sie genug Biß, um sich durchzusetzten. Ob die Umstände im Haus sie auch lassen, ist eine andere Frage. Und wenn von mir kein Unterhalt kommt - geht das ganz schnell. FOS beendet.
    Ich hoffe sehr, daß er sich noch wundern wird und sie standhaft bleibt.

    Danke

  5. #5
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.015

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    der kindsvater mag unterhalt von dir fordern- ab dem 18. geburtstag steht der unterhalt aber deiner tochter direkt zu.

    ich habe den unterhalt ab geburtstag direkt auf töchtings konto überwiesen (nach rücksprache mit meinem anwalt). dann hat sie gesehen: dass ich pünktlich gezahlt habe (was ihr vater ihr bis dato anders weismachen wollte) und sie hat gemerkt, dass es ihrem vater nicht so sehr um sie ging sondern um das was er finanzielle dabei rausholen konnte wenn unterhaltszahlungen auf sein konto gingen.

    was die schule/ausbildung betrifft- wenn sie ausbildungsvergütung bekommt- merkt sie unter umständen auch sehr schnell, dass sie für ihren vater nur ein rechenexempel darstellt- wenn er dann die hand aufhält.

    du kannst sie nicht vor den erfahrungen die sie mit ihrem vater machen muss, bewahren.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  6. #6
    Sonnenschein32
    gelöscht

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    Oh, danke für dein Hinweis - das wußte ich nicht.
    Sie bekommt ja jetzt von mir Taschengeld, alles andere an Kosten zahle ich direkt. Bei der Abschlußfahrt gebe ich ihr auch was extra dazu. Ob ich das in dem Umfang beibehalten kann, weiß ich ja nicht.
    Denn seit Februar 2011 soll er seine Einkünfte für eine erneute Berechnung des KU angeben - tut er nicht und jetzt ändert sich ja auch alles, da sie zu ihm zieht.

    Sie hat letztens zu mir gesagt: du bekommst einen Arsxh voll Geld für mich! Sachlichen Argumenten gerade über finanzielle Dinge ist sie nicht mehr zugänglich. Leider.

    Sicher wird sie sehen, wie viel für sie übrig bleibt. Und daß es für ihn nur ein Rechenexempel ist, weiß ich schon lange.

    Nein, vor diesen Erfahrungen kann ich sie leider nicht bewahren.
    Geändert von Sonnenschein32 (20.05.2012 um 08:28 Uhr) Grund: unvollständige Antwort

  7. #7
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.015

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    investiere das geld für dich und sie und lasse dich anwaltlich beraten. gerade was sich unterhaltsmässig ändert sobald sie volljährig ist.

    sie kann dann nämlich auch von ihm den unterhalt in bar einfordern, und sich selbstständig machen. selbstständig im sinne von: eigene wohnung.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  8. #8
    Sonnenschein32
    gelöscht

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    Danke, das wußte ich auch nicht.

    Ursprünglich wollte sie in eine WG oder eine Ein-Zimmer-Wohnung ziehen, aber das hat sie verworfen , weil sie nicht wußte, wie sie es bezahlen soll.
    Also blieb dann ja nur noch der KV.
    Aber ich werde sie dann darüber informieren, daß er ihr auch barunterhaltspflichtig ist, sobald sie volljährig ist.

    Woher bekommst du all die Informationen? Vielleicht finde ich da noch mehr Antworten.

  9. #9
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.015

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    meine informationen habe ich selbst - selbst erlebt.

    ich habe mich getrennt, jüngere tochter wollte beim vater bleiben und der versuchte mich da finanziell über den tisch zu ziehen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

  10. #10
    Avatar von silberpfeil
    Registriert seit
    30.06.2007
    Beiträge
    1.936

    AW: Es tut so weh...Kind zieht zum Vater...

    Hallo Sonnenschein,

    nur du hast doch noch zwéi Kinder.....Wenn ich es richtig gelesen habe, lebst du mit deinen Kindern alleine???!!! Ich meine es bezgl. Unterhalt....Du musst doch noch leben und deine beiden Kinder auch?? Du zahlst für ein Kind- er muss für 2 zahlen
    Ich weiß manchmal nicht, was den Kindern in den Kopf kommt - sie denken alle Welt zahlt- damit es "Kind" gut geht.....
    Ich schätze mal, sie steht bald wieder mit Tränen in den Augen vor deiner Tür.....
    Habe die KRAFT,zu ändern, was nicht mehr länger zu ertragen ist;
    die GELASSENHEIT, alles dass hinzunehmen, was nicht zu ändern ist, und die WEISHEIT, das eine vom anderen zu unterscheiden

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •