+ Antworten
Seite 456 von 466 ErsteErste ... 356406446454455456457458 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.551 bis 4.560 von 4653

  1. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    145

    AW: Alleine bleiben

    Hallo Herbstblatt,

    für mich ist es im Moment sehr interessant von allein lebenden Frauen zu lesen, wie sie ihren Alltag verbringen und fühlen und denken, da ich in einer sehr wackeligen Ehe lebe. Und angefangen habe, einiges an freier Zeit in einer leerstehenden Wohnung im Haus meines Vaters zu verbringen.

    Ich bin nicht so unternehmungslustig wie du, aber es interessiert mich trotzdem, wie "Frau" ihr Leben gestalten kann.

    Ich wünsche dir ein schönes Jahr 2018 und dass einige deiner Wünsche in Erfüllung gehen! 🐞🍀


  2. Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    2.387

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von herbstblatt7 Beitrag anzeigen
    Heh, freue mich auch, Dich zu lesen, Rosalila

    Alles Gute im Neuen Jahr für alle und möge die Nacht ... (freudscher Verschreiber ...) ... ich meine natürlich die Macht mit uns allen sein .

    Bei mir ist alles superschön gelaufen. War nur gestern ein wenig niedergeschlagen und habe träge nichts gemacht, ein bisschen Internet, viel Schlaf, ein bisschen Apathie in Erwartung des Jahres 2018 - und ich hätte doch lieber einen Mann. Denn das Zusammensein mit Kindern, Freundinnen, meinen frohen jungen beiden Untermietern und sogar die Arbeit oft bis weit in den Abend mit liebenswürdigen KollegInnen lassen mich doch mich nach einem festen Mitbewohner (einschließlich Sex und gemeinsamen Lesen des Ulysses) meines Alters sehnen. Ein bisschen selbstverständliche Kontinuität im sozialen Zusammensein.

    Dann war ich gestern Abend doch nicht wie verabredet tanzen (waren aber genug Bekannte dort, so dass ich gut ruhigen Gewissens zuhause bleiben konnte, sie hatten genug untereinander Gesellschaft), sondern bin um 23 Uhr ins Bett gegangen. Obwohl ich in einem der am dicht besiedeltsten Stadtviertel Deutschlands lebe und hier die Hölle beim Silvesterböllern los ist, habe ich sehr schön und tief durchgeschlafen, bis kurz vor 8 heute Morgen.

    Heute ist so schönes Wetter ... ich war schon auf dem Ostbalkon ... äh wandern ... nein, nicht wirklich: Ich habe das Fenster dort geputzt. Gehe sonst genug wandern und war auch zwischen Weihnachten und Silvester richtig doll wandern, mit einem meiner Söhne. Fensterputz an der frischen sonnigen Luft ist gesund und erfreulich.
    Dankeschön!

    Ich wünsche Dir auch ein wundervolles, spannendes und lebenswertes neues Jahr!

    Tatsächlich war ich mit meinem Ex-Mann und meiner Freundin Silvester feiern. Ich hatte ihn zu dieser Theater-Veranstaltung mit anschließendem Tanzen eingeladen. DJ mit Disco-Mucke aus den 80igern. Es war wie früher...so vertraut und wohlig, wie schon lange nicht mehr. Ein schönes Gefühl, mal nicht allein unter Paaren zu sein.

    Vielleicht gibt es jemanden, der wie wir Musik liebt, noch dazu Single ist und uns ganz zufällig in 2018 in die Arme fällt?!
    Das wär´s doch!

    In diesem Sinne ein gutes Neues, auch den anderen Mitstreiterinnen hier!!!

    Rosalila

  3. Avatar von herbstblatt7
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    4.767

    AW: Alleine bleiben

    Liebe Alina61,

    ich bin schon mehrmals verheiratet gewesen, bin schon ziemlich alt, heute mit meiner Lebenserfahrung denke ich, ein verheiratetes Leben ist eine gute Sache.

    Nun gut, ich habe meine langjährigen Freundinne, meine sanftmütigen längst erwachsenen Söhne, meine liebenwürdigen viele KollegInnen, aber er ist nicht ganz, was ich mir wünsche.

    Mein Instinkt geht, dass ich mir einen Mann wünsche. Ich habe eine Freundin, mit der ich gerne eine sexuelle und Wohnungssituation wünsche. Leider will sie nicht.
    Nyd din læring, sagde silden.


  4. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    145

    AW: Alleine bleiben

    Liebe Herbstblatt7,

    habe ich das richtig verstanden, du würdest gern mit deiner Freundin zusammen leben und eine richtige Beziehung haben, aber dein allerliebster Wunsch ist wieder mit einem Mann zusammen zu leben?

    "Sehr alt" kannst du doch noch nicht sein, wenn du noch arbeitest?

    Da meine Ehe auch nicht toll ist, darf ich dich fragen, ob deine Ehen alle aus ähnlichen Gründen gescheitert sind, oder siehst du große Unterschiede?

    LG


  5. Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    819

    AW: Alleine bleiben

    Hallo Herbstblatt7,
    zunächst darf ich mal erwähnen dass du dich richtig witzig und interessant im positiven Sinne liest.
    Aber, auch mit einer unterschwelligen Traurigkeit.

    Mir scheint - es geht oder mittlerweile ging mir meist wie dir.
    Ein richtiges Leben ist das mit einem Mann, einer festen Beziehung und Beständigkeit.

    Das verflüchtigt sich bei mir immer mehr, ehrlich.
    Mein Leben wird immer mehr zu meinem richtigen Leben.

    Man zahlt wohl aber trotzdem für alles seinen Preis.
    Das Leben mit meinen Kindern und auch meinem Ex-Mann gestaltet sich überhaupt nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte - und auch richtig und schön finde. Da mache ich mir nichts vor und rede mir auch nichts schön.
    Die Zukunfstvorstellung - bei eventueller Krankheit oder nachlassenden Kräften mal allein auf sich gestellt zu sein finde ich auch manchmal gruselig.

    Mir fällt aber einfach immer was ein. Das ist das Schöne - und mir fällt vor allem immer mehr ein.
    Mein Leben ist heute eindeutig bunter, interessanter und spannender als früher.

    Und dieses Leben was ich führe nenne ich auch nicht mehr "alleine bleiben" oder alleine sein....

    Eine meiner Altersweisheiten ist: triff Entscheidungen im Leben.
    Eine Entscheidung baut sich im Innern auf, man braucht nur zu warten. Es ist als ob sich ein Hebel umlegt.
    Das war auch so bei mir als ich mit dem Rauchen aufhörte.

    Und darum habe ich auch trotz aller Unbilligkeiten und auch Härten die ich im allein-leben erfahren habe niemals bereut mich für dieses Leben entschieden zu haben.

    Mittlerweile habe ich auch den Eindruck: es gab eben eine Zeit in der ich ein normales bürgerliches Leben gelebt habe und dann jetzt dieses.

    Voller Überraschungen - und Möglichkeiten. Das ist nämlich Leben für mich.
    Für ein wenig kuscheln und Sicherheit und Zweisamkeit würde ich das nie wieder aufgeben.
    Nie wieder, da bin ich mir sicher.

    Mein Mann hatte mich völlig ausgebremst. Und wenn Männer das nicht absichtlich machen so sind es eben meist die Umstände. Man fühlt sich genötigt Rücksicht zu nehmen, macht Kompromisse.

    Und verpasst die schönsten Momente im Leben.

    Diesbezüglich müsste ich nämlich schon einen Mehrwert verbuchen wollen.
    Jetzt ist doch alles gut. Der Mensch neigt ja auch dazu alles von früher zu verklären. Wenn wir das nicht täten würden wir wahrscheinlich krank werden. Wir sind nun mal so geeicht dass die schlechten Erinnerungen verblassen....
    Ist ja auch gut so.

    Aber, mal zurück. Ich finde es mittlerweile immer kurioser wenn ich so ganz alte Pärchen an mir vorbei schlurfen sehe.
    Früher fand ich das immer wild-romantisch und hochgradig erstrebenswert.
    Heute nicht mehr.

    Das binde ich natürlich nicht jedem auf die Nase. Schon gar nicht den Menschen die einen Partner haben.
    Das fände ich schlichtweg unhöflich oder nicht nett.

    Umgekehrt werden schon mal blöde Bemerkungen in mein Leben: je oller desto doller gemacht.
    Und da hagelt es aber heute Verteidigung. Mit Hauen und Klauen verteidige ich mein Leben.
    Komischerweise verstehen das dann doch die meisten. Weil ich es ja nicht so als ob ich besser leben würde beschreibe oder verteidige.

    Nur - ich lebe eben so - und zwar sehr, sehr gerne. Und ich nehme auch nicht mehr auf alles Rücksicht.
    Das gefällt mir immer besser.

    Machs gut liebe Herbstblatt - und nachträglich noch herzlichen Glückwunsch zum Gewinn. Ein Räucheraal kann ja was Feines sein.....

  6. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    899

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von Alina61 Beitrag anzeigen
    aber es interessiert mich trotzdem, wie "Frau" ihr Leben gestalten kann.
    Diese Frage, gestellt im 21. Jahrhundert, erstaunt mich. Hast Du denn noch nie alleine gelebt?


  7. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    145

    AW: Alleine bleiben

    Ja, ist so.
    Ich habe nie wirklich allein gelebt.

    Bin ja Jahrgang 61 und da war es in meinem Umfeld (eher dörflich, allerdings schon mit Stadtanbindung) recht normal, ganz früh feste Beziehungen einzugehen.

    Ich war auch schon immer gern viel zuhause, bin eher der ruhige, manchmal introvertierte Typ. Das Hausfrau- Mutterdasein kam dem entgegen.
    Das eigene Berufsleben war mir nicht mehr so wichtig.
    Da allerdings meine Ehe immer wieder problematisch war, bin ich auch damit letztendlich nicht sehr glücklich geworden.
    Und hab so ab 50 J., Tochter in der Pubertät, auch angefangen, viel allein zu machen.

    Nur ein kompletter Richtungswechsel, weiß
    nicht, ob ich das noch hinbekomme.


  8. Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    2.387

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von Alina61 Beitrag anzeigen
    Ja, ist so.
    Ich habe nie wirklich allein gelebt.

    Und hab so ab 50 J., Tochter in der Pubertät, auch angefangen, viel allein zu machen.

    Nur ein kompletter Richtungswechsel, weiß
    nicht, ob ich das noch hinbekomme.
    Ohne wirtschaftliche Eigenständigkeit wäre ich da auch vorsichtig. Du hast doch die kleine Wohnung, in die du dich zurück ziehen kannst. Das ist doch ein guter Kompromiss.

    Hast du Freundinnen, mit denen du etwas machen kannst?


  9. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    145

    AW: Alleine bleiben

    Hallo Rosalila,

    ja, mit der kl. Wohnung, das fühlt sich grad gut an.

    Sehr feste Freundinnen habe ich nicht, habe mich auf die Paarbeziehung konzentriert und war ansonsten auch gern allein.
    Allerdings gibt es ein paar Frauen, die ich schon lange kenne und mit denen ich offen reden kann.

    Du hast wohl recht. Sollte ich mich weiterhin in meiner Paarbez. nicht wohlfühlen, wäre es sinnvoll, Freunschaften auszubauen.


  10. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    145

    AW: Alleine bleiben

    Zitat Zitat von Riesenschnecke Beitrag anzeigen





    Und verpasst die schönsten Momente im Leben.

    Diesbezüglich müsste ich nämlich schon einen Mehrwert verbuchen wollen.
    Jetzt ist doch alles gut. Der Mensch neigt ja auch dazu alles von früher zu verklären. Wenn wir das nicht täten würden wir wahrscheinlich krank werden. Wir sind nun mal so geeicht dass die schlechten Erinnerungen verblassen....
    Ist ja auch gut so.

    Hallo Riesenschnecke,

    kannst du mal Beispiele nennen, welche " schönsten Momente" dir jetzt besonders wichtig sind?

    Wenn ich jetzt allein bin, genieße ich es, alles in meinem Tempo und nach meiner Abfolge machen zu können.

    Zum Thema Krankheiten und allein sein:
    Das Argument wird ja oft gebracht.
    Merkwürdigerweise floss das in meine Überlegungungen noch nicht so negativ ein, obwohl ich ein ziemlich ängstlicher Mensch bin.

    Habe inzwischen gelernt, allein zurecht zu kommen, wenn es mir gesundheitlich nicht gut geht. Kommt öfter vor. Allerdings war ich noch nie in einer lebensbedrohlichen Situation.
    Die Krankheiten habe ich in meinem Leben immer in einer Partnerschaft als schwierig erlebt, einfach weil mein Partner viel öfter ernsthaft krank war als ich. Ebenfalls der Partner meiner Mutter.

    Was habt ihr für Erfahrungen mit Krankheit und allein sein?
    Geändert von Analuisa (08.01.2018 um 09:25 Uhr) Grund: Zitat repariert

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •