+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 106
  1. #1
    Avatar von Agapimou
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    37

    Mein letztes Kind zieht aus..

    das bringt mich noch um..
    Erstmal hallo an alle..
    Ja nun ist es soweit ..schneller als ich gedacht habe ..mein jüngster Sohn 20J. geht zwecks Arbeit 350 km weiter..
    Es ist für mich eine Riesenkatastrophe.das hätte ich nicht gedacht..es hat mich eiskalt erwischt und das ganze geht nun innerhalb von 14 Tagen über die Bühne..
    Es ist mir schon klar das Kinder ausziehen und gehen ich habs ja auch mal so gemacht..
    Aber was mach ich..?wie gehe ich damit um..?was kommt jetzt.?
    Ich habe fast noch nie so nahe am Wasser gebaute wie jetzt..
    Auf der einen Seite denke ich*heul halt*es hilft..
    2 Kinder sind schon ausgezogen..
    Ein grosser Sohn 36 J. ..zu dem habe ich ein gutes Verhältniss..da war aber ja noch der Kleine da als er ging..
    Meine Tochter ist ausgezogen..6 Monate später war sie tot..einfach so..erstickt an einem epeleptischen Anfall..
    Ja nun das letzte Kind geht..ich weis ich bin doof..nur ich kann nicht aus meiner Haut..
    Wie habt Ihr das überstanden?Als Eure Kinder aus dem Haus sind??

    Grüsse
    Agapimou
    Grüssle Agapimou

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können..

  2. #2
    Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    22.313

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    @agapimou,

    erstmal eine liebevolle Umarmung. Leider habe ich heut nicht viel Zeit, aber bist du denn ganz allein?
    keinen Partner, kein Haustier, nix?
    Bei mir ist das erste Kind vor 7 Jahren mehr als 350 km weit weg gezogen, da war sie 18.
    Ich seh sie etwa 3 mal im Jahr, während ihrer Auslandsemester gar nicht.
    Der Kleine ging ein Jahr später zum Bund und dann auch zum Studium.
    Als langjährige Alleinerzeihende hätte mich das hart treffen müssen, war aber nicht.
    Das Leben hat mich herumgewirbelt, viel Stress, Unfall, Krankheit, Jobverlust...
    aber auch schönes. Vor zwei Jahren meinen Liebsten getroffen, 2 Töchter im Haus, die sind nun auch nacheinander ausgezogen.
    Wir telefonieren oft.
    Und die Mittlere kommt regelmäßig bei uns vorbei. Sie wohnt nun nur 20 km weiter.
    Alles wird gut.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  3. #3
    Avatar von Agapimou
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    37

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    Doch natürlich..
    Ich habe einen Mann 2 Hunde und 2 Katzen..
    Trotzdem wirft mich das derart aus der Bahn..
    Grüssle Agapimou
    Grüssle Agapimou

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können..

  4. #4
    Avatar von Lorolli
    Registriert seit
    24.02.2005
    Beiträge
    27.047

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    Lass deine Trauer und deine Gefühle einfach zu und danach siehst du wieder vorwärts.

    Ist doch klar, dass es dir schwer fällt, besonders da du ja deine Tochter verloren hast.

    Aber deine Söhne werden gerne wieder zu euch kommen und irgendwann geniesst du es dann, wenn sie wieder gehen.

    Alles Liebe für dich.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

    Solange mich die Gegenwart nicht vom Gegenteil überzeugt, glaube ich daran, dass die Zukunft Gutes bereit hält.
    Aus dem Buch " Sonntags bei Sophie " von Clara Sternberg

  5. #5

    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    808

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    Ich bin noch bissel jünger (knapp 48), kann das aber gut verstehen.
    Ich habe nur eine Tochter, die ist vor 4 1/2 Jahren ausgezogen, 430 km weit weg, mit damals 22 Jahren. Ob ich es wollte oder nicht, es ist damals eine Welt zusammen gebrochen, obwohl ich einen Mann habe. Es war eine Art Sinnkrise und sowieso eine krisenreiche Zeit, auch auf anderen Gebieten, und es hat mich viel Kraft gekostet, aus dem schwarzen Loch heraus zu kriechen. Jetzt komme ich wieder besser klar, habe auch ein gutes Verhältnis zur Tochter und momentan sogar schon einen 2 Monate alten Enkelsohn

    Es wird also besser.

    Melusine

  6. #6
    Avatar von meta1
    Registriert seit
    09.07.2002
    Beiträge
    8.629

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    Liebe Agapimou,

    ich kann es dir nach empfinden, wie du dich fühlst.
    Zum Einen hast du die schreckliche Erfahrung machen müssen, ein Kind zu verlieren und wenn dann die Kinder auch noch weiter weg ziehen, dieser Abschied fällt schon schwer.

    Lass deine Gefühle zu, sie gehören dazu. Es ist ein Prozess, schwierig, schmerzhaft, aber ein Teil des Lebens.
    Es beginnt ein neuer Abschnitt in deinem Leben, vieles wird anders sein und manches vielleicht auch nicht mehr so, wie du es gerne hättest, aber du hast die Chance für dich nochmals vieles Neues zu beginnen.

    Ich kann dir in diesem Fall nur raten, raus zu gehen, mit den Hunden, Freunde treffen, mit deinem Mann, dich einfach auch ablenken.
    strickenmachtspaß heißt metas blog und nicht meta's blog, den Genitiv Apostroph gibt es im Deutschen nicht, der Apostroph ist ein Auslassungszeichen


    carpe diem


    Alles wird gut


    BVB

    Cuba oder Kuba

  7. #7
    Avatar von Agapimou
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    37

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    So nun erst mal Danke für Eure Antworten..
    Ja ic h habe ein furchtbare Woche hinter mir..mit heulen,hadern und Vogel Strauss Politik..
    Aber ich merke auch das der Schmerz jeden Tag ein kleines bischen leiser wird..
    Am Dienstag ist es dann soweit..ich habe mir Johanniskrauttabletten gekauft..die nehme ich nun schon die ganze Woche ich weis das die mir helfen..
    Nun habe ich mich hingesetzt und eine Liste gemacht was ich tun will wenn der Sohnemann weg ist..
    Ob das dann so wird sehe ich dann..auf jeden Fall malein Schritt..
    Wie jemand schon geschrieben hat eine Sinneskrise...weil es gibt da noch andere Probleme mit denen muss ich noch fertig werden..
    Aber ja ..eine alte Dame hat mir gesagt..Man bekommt nie mehr aufgeladen als man tragen kann..
    Na dann..hab ich Hoffnung..
    Grüssle Agapimou

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können..

  8. #8

    Registriert seit
    07.01.2006
    Beiträge
    894

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    Hallo Agapimou,

    fühl Dich gedrückt, ich kenne das auch.

    ich bin 48 und habe meine Tochter sehr früh mit 19 bekommen, sie ist mit 19 nach dem Abitur in die Lehre als Krankenschwester gegangen und war damals bis sie 24 war (und den Studienplatz für Medizin bekam) in der Woche im Schwesternheim.

    Wochenende zu Hause, so war die Abnabelung nach und nach.

    Jetzt ist sie verheiratet wohnt 140 km entfernt und wir sehen uns aller paar Monate ..

    Sie fehlt mir sehr, ich hätte sie gern jeden Tag um mich herum wie meine Nachbarn (wohne im Dorf wo die ganze Familie beisammen wohnt)

    Ich habe auch Mann, anstrengenden aber tollen Job, 2 Katzen und Hobbies und versuche die Leere damit zu füllen.
    Bist Du berufstätig?

    lg phyllis

  9. #9
    Avatar von Agapimou
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    37

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    Ja ich bin bei der Nachbarschaftshilfe tätig..das ist für mich eine sinnvolle Aufgabe und es macht mir Spass und offt auch anstrengend..
    Ja wir Mütter ..wenigstens die meisten sind eben doch Glucken..es kann nur noch besser werden denke ich mal..
    Es wäre mir doch lieb wenn ich schon eine Woche älter wäre..ich darf gar icht an den Abschied denken..
    Ich hoffe ich werde wieder nomal..
    Grüssle Agapimou

    Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können..

  10. #10
    Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    55.177

    AW: Mein letztes Kind zieht aus..

    an welchem punkt kannst du dich auf zeit und raum mit deinem mann freuen?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

    jeder denkt daran, die welt zu verändern. aber niemand denkt daran sich selbst zu verändern. tolstoi

    es erscheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist. nelson mandela

    auf grosser kaperfahrt für kleine piraten

+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •