+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 53 von 53
  1. #51

    Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    517

    AW: Mitte 20 - Krise - Torschlusspanik?

    ...in diesem Lebensabschnitt ist das Tor erst aufgegangen und ein Mensch steht mit seinem Gepäck fürs Leben startklar auf seinem Weg. Nun beginnt das Erproben, welche der Talente und erlernten Fähigkeiten sich beruflich entwickeln und welche Leidenschaften und Begeisterungen für andere Ideen ausgelebt werden, um sie in der arbeitsfreien Zeit zu genießen - klappt der eine Versuch nicht - biegt man eben bei der nächsten Wegkreuzung mal dort ab, wo man noch nie war - und entdeckt vielleicht etwas, was nie angedacht war...
    ...die einen kennen mich - die anderen können mich...

  2. #52
    loveslife
    gelöscht

    AW: Mitte 20 - Krise - Torschlusspanik?

    Irgendwie ist das gerade total mein Thema.
    Mein Job (habe eine Ausbildung gemacht) macht mich nur mittelmäßig glücklich, abgesehen von den freien Wochenenden und dem unkomplizierten Urlaub bekommen. Und den möglichen Optionen für die Zukunft: Telearbeit oder Teilzeit auszuüben wenn Kinder da sind.

    Gefühlt heiraten jetzt alle und definitiv ist es so, dass keiner mehr Single ist aus meinem kleinen Freundeskreis außer mir. Ich bin eine ziemliche Spätzünderin, ich hab erst mit 25 meinen ersten Freund online kennengelernt, mich von ihm nach 1 1/2 Jahren getrennt und war jetzt immer mal wieder auf der Suche nach einem Mann der Kinder und Familie möchte (das letzte Jahr über, nachdem die Trennung verdaut war).

    Das Onlinedating frustriert mich irgendwie zunehmend, aber offline jemanden zu finden ist fast unmöglich für mich- nur Frauenhobbys und jeden Mann den ich draußen treffe sortiere ich als " Kumpel" ein. Zusätzlich bin ich da nicht mit den feinsten Antennen gesegnet und würde es vermutlich nicht merken wenn jemand Interesse hat, und derjenige es subtil versucht. Meine Teeniezeit in der ich quasi unsichtbar war, hat meinem Selbstbewusstsein vermutlich nicht geholfen. Dazu Komplexe bezüglich meines zu hohen Gewichts (das sich in letzter Zeit leider erhöht hat).
    Ich frage mich ob das jemals was wird.

    Gleichzeitig ist dieses Jahr das schlimmste überhaupt passiert, mein Papa ist vor ca. 2 Monaten nach 6 Jahren Krankheit gestorben. Ich bin 27 Jahre alt und hatte gehofft, dass das in weiter Ferne liegt und er noch langer bei uns bleibt. Die Krankheit hat auch dazu geführt das ich mehr um meine Familie kreise als vermutlich jede andere 27 jährige, ich war in der Singlezeit eigentlich immer jedes Wochenende Zuhause, mit Freund etwa jedes zweite einen Tag. Jetzt natürlich auch erst recht die ganze Zeit.

    Eigentlich war ich mir auch seitdem sicher das ich mein Leben im hier und jetzt leben möchte (mit Reisen, auch alleine) bloß habe ich die Befürchtung das ich das niemals durchziehen werde. Ich habe es vor, aber schaffe ich es?

    Und was ist dann noch übrig von meinen "Zwanzigern"? Meine Familie und das Gefühl ein Einzelgänger zu sein und zu bleiben. Und mein mittelmäßiger Job.

  3. #53

    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    60

    AW: Mitte 20 - Krise - Torschlusspanik?

    Hallo Gleichaltrige ;-)

    Ist dieser Strang denn noch von Interesse? Ich bin gerade vor 2 Wochen 28 geworden und habe offen gestanden große Probleme mit meinem Alter. Noch jemand da?

    Grüße, McOlivia.

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •