+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62
  1. #21
    Avatar von sucre
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    108

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Zitat Zitat von Ruby Beitrag anzeigen
    Die Grundgegebenheiten lassen sich nicht verändern, egal, wie du kämpfst.
    Apfel ist Apfel. Birne ist Birne.
    Nun gibt es schlanke Äpfel und schlanke Birnen oder welche mit guter Haltung und prima Muskelaufbau - sieh zu, dass du ein knackiger, gut trainierter Apfel bist.

    Ich werde immer Birne bleiben - halt eine dünne Birne - aber eine Birne...Hauptsache keine matschige Weichbirne.

    Mach aus deinem Apfel das Beste!! Bekämpfe ihn nicht - optimier ihn :-))
    Das hast du aber sehr schön formuliert
    Noch bin ich ja eher ein matschiger Weichapfel ...

  2. #22
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    14.950

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Zitat Zitat von sucre Beitrag anzeigen
    Die Idee, das man vielleicht durch die richtigen Lebensmittel einen flacheren Bauch bekommt finde ich spannend. Es ist nämlich so, dass ich morgens vorm Spiegel in der Regel ganz zufrieden bin mit meinem Bauch, aber nach dem Frühstück schon nicht mehr
    Der Gedanke, daß man nur das richtige essen oder nicht-essen muß, ist auf eine technokratische Art und Weise verlockend: Es gibt einem den Eindruck, es gäbe eine einfache und generelle Lösung, die man nur umsetzen müßte. Meist ist das eine Illusion.

    Man kann mal das Frühstück ausfallen lassen, wenn man eine schöne Silhouette mehr braucht als Feinmotorik, soziale Kompetenz oder klaren Verstand, aber das ist ja keine Dauerlösung.

    (Ich hab zur Zeit ein Bauchmuskeltrainingsprogramm für die Muckibudi bei mir liegen, das diesen Herbst angegangen werden soll. Ich erwarte zwar kein sichtbares Sixpack, aber ich wäre auch mit einem unsichtbaren recht zufrieden -- ich will vor allem die Kraft und Stabilität.)

    Zitat Zitat von sucre Beitrag anzeigen
    Was macht ihr oder empfehlt ihr für eine bessere Haltung?
    Bauchmuskeltraining (Pilates ist da sehr gut, das wurde für Tänzer entwickelt), Balancieren, Tanzen, Schauspiel, die richtigen Schuhe, und ganz viel üben. Immer wieder Feedback besorgen. Lernen, wie sich eine gute Haltung anfühlt, Stimmungen und mentale Bilder dazu entwickeln, bis man sich die Haltung überwerfen kann wie ein Cape.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. #23

    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    8.563

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Noch'n Tipp von einer alten Tänzerin:
    Bauchtanz!! Aber richtig, also mit Einsatz der Bauchmuskulatur, des Beckenbodens, der Muskulatur im Popo...
    das ergibt zwar keinen superflachen Sixpackbauch, aber ein sexy kleines, sehr ansehnliches liebenswertes Bäuchlein, straff, durchtrainiert...und dabei echt weiblich :-))
    Das Leben ist wie eine Gurke.
    Nur irgendwie anders..

  4. #24

    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    8.563

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Der Gedanke, daß man nur das richtige essen oder nicht-essen muß, ist auf eine technokratische Art und Weise verlockend: Es gibt einem den Eindruck, es gäbe eine einfache und generelle Lösung, die man nur umsetzen müßte. Meist ist das eine Illusion.

    Man kann mal das Frühstück ausfallen lassen, wenn man eine schöne Silhouette mehr braucht als Feinmotorik, soziale Kompetenz oder klaren Verstand, aber das ist ja keine Dauerlösung.

    (Ich hab zur Zeit ein Bauchmuskeltrainingsprogramm für die Muckibudi bei mir liegen, das diesen Herbst angegangen werden soll. Ich erwarte zwar kein sichtbares Sixpack, aber ich wäre auch mit einem unsichtbaren recht zufrieden -- ich will vor allem die Kraft und Stabilität.)



    Bauchmuskeltraining (Pilates ist da sehr gut, das wurde für Tänzer entwickelt), Balancieren, Tanzen, Schauspiel, die richtigen Schuhe, und ganz viel üben. Immer wieder Feedback besorgen. Lernen, wie sich eine gute Haltung anfühlt, Stimmungen und mentale Bilder dazu entwickeln, bis man sich die Haltung überwerfen kann wie ein Cape.

    Frühstück ausfallen lassen bringt GAR NICHTS, auch keine schöne Silhouette- aber Frust und Heißhunger am Mittag und eine unkonzentrierte Hohlbirne. Ohne Frühstück geht bei mir nichts - noch nicht mal Ablage.
    Mehr bringt komplettes Dinnercancelling(letzte Mahlzeit mittags) - oder einfach nach 18 Uhr nichts mehr essen.

    Gerade wer abnehmen will oder muss: regelmässig essen. Und viel trinken...Wasser, Tee...
    Für gute Haltung gibt es einen Tipp: man balanciere etwas auf dem Kopf (bitte was Unzerbrechliches)...bis es einem in Fleisch und Blut übergeht und man nicht mehr drüber nachdenkt.

    Ausserdem bin ich der Meinung, dass gute Haltung immer mit Beckenboden"arbeit" einhergeht: beim Einatmen diesen anspannen, beim Ausatmen lockern.
    Das Leben ist wie eine Gurke.
    Nur irgendwie anders..

  5. #25
    gesperrt
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    414

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Jeder hat seine Problemzonen. Das ist Veranlagung. Ich würde an deiner Stelle das durch Klamotten kaschieren: Kleider im Empirestil, längere weitere Oberteile mit engen Jeans und Stiefeln. Vor allem: keine enganliegenden Oberteile. Bei gofeminin (gofeminin.de : Trends, Beauty, Astro, Schlankheit, Tests, Quiz...) gibt es eine Figurampel, die sagt, was man mit Problemzonen tragen kann. Was du machen kannst, sind Situps, aber auch dadurch wirst du deine Figur nicht großartig verändern können. Und ehrlich gedagt: ist eine Birnenfigur mit einem ausladenden Po so viel schöner?

  6. #26
    tilbage
    gelöscht

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Nö, ich habe keine Problemzonen.
    Ich habe einen Körper und der funktioniert bis auf eine kleine Behinderung einwandfrei. Ich finde es total pervers, über den eigenen Körper in Kategorien wie "Problemzonen" zu denken.

  7. #27
    Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    6.661

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich denke, die meisten Leute haben diese Eigenschaften, aber die meisten haben dafür andere Verwendungen als eine spezifische Körpermodifikation anzustreben.

    m.E. ist das ein hergeredetes Problem, eines, das man nur hat, weil einem alle Welt ungefragt die Ohren volldröhnt, daß man ein Problem hätte.
    Wegen des disziplinären Aufwandes zur "spezifischen Körpermodifikation" - sprich, abnehmen - hast Du vermutlich im Falle der TE recht, denn sie sagt ja, dass sie keinen Leidensdruck verspürt.

    Bauchfett (und ich denke das ist es, was @sucre meint) als solches jedoch, besonders, wenn es sich vermehrt im Bereich Taille befindet (Apfeltyp) ist allerdings kein hergeredetes Problem, sondern ein erwiesenes Gesundheitsrisiko.
    Fettdepots an Oberschenkeln und Po (Birnentyp) sind weniger gefährlich.


    Zitat Zitat von tilbage Beitrag anzeigen
    Was du hier anführst, sind krankhafte Erscheinungen - mit dem "Bauch", wie ihn die meisten Frauen haben, hat das gar nichts zu tun.
    In dem F.X. Mayr-Link geht es bei den Abbildungen lediglich um die Bauch-Formen, die, wie man sieht, auch viel mit der Haltung zusammenhängen.

    Allen gemeinsam ist, dass sich im Bauchbereich zu viel Fett angesammelt hat.

    Einen "Bauch" zu haben ist jedenfalls keine "gesunde" Erscheinung, egal ob bei Frauen oder Männer.


    Zitat Zitat von sucre Beitrag anzeigen
    Die Idee, das man vielleicht durch die richtigen Lebensmittel einen flacheren Bauch bekommt finde ich spannend.
    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Der Gedanke, daß man nur das richtige essen oder nicht-essen muß .... gibt einem den Eindruck, es gäbe eine einfache und generelle Lösung, die man nur umsetzen müßte. Meist ist das eine Illusion.
    So einfach, wie es klingt, ist es nun auch wieder nicht.
    Eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten passiert nicht einfach so ... es ist ein (lohnender) Prozess, an dessen Ende man ein sehr gutes Gefühl dafür entwickelt, was einem gut tut und was nicht.
    Insgesamt auch mental eine bereichernde Sache.


    Ruby
    Die Grundgegebenheiten lassen sich nicht verändern, egal, wie du kämpfst.
    Apfel ist Apfel. Birne ist Birne.
    Nun gibt es schlanke Äpfel und schlanke Birnen oder welche mit guter Haltung und prima Muskelaufbau - sieh zu, dass du ein knackiger, gut trainierter Apfel bist.

  8. #28
    Bae
    Bae ist offline

    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    8.613

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Zitat Zitat von tilbage Beitrag anzeigen
    Nö, ich habe keine Problemzonen.
    Ich habe einen Körper und der funktioniert
    Genau. Das ist mein Körper, der ist wie er ist, und das ist gut so.

    Das wegen dem bösen Bauchfett mag ja so sein, allerdings war's bei mir schon seit eh und je dieses Fettverteilungsmuster - bei wenig und bei viel Gewicht - also akzeptiere ich das, auch in Anbetracht der Tatsache, dass alle wirksamen Modifikationen auf alle Fälle NOCH gefährlicher und ungesünder sind. Da leb ich lieber fröhlich vor mich hin und gut ist.

    grüsse, barbara

  9. #29
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    14.950

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Bauchfett (und ich denke das ist es, was @sucre meint) als solches jedoch, besonders, wenn es sich vermehrt im Bereich Taille befindet (Apfeltyp)
    Da man's aber nicht effektiv ändern kann, wo der Körper nun mal das Fett einlagert, kann man es genausogut vergessen. Ich bin groß, das heißt, ich habe ein erhöhtes Risiko für Krebs. Ich versuch aber nicht, kleiner zu werden.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. #30
    Avatar von scienceface
    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    109

    AW: Kann man eine Apfelfigur wirklich bekämpfen???

    WAS??? Ich bin auch gross (1,78m) - und da hat man ein erhoehtes Krebsrisiko? An seiner Groesse kann man ja nun wirklich nichts aendern. Da gibt man unter Qualen das Rauchen auf nur um festzustellen, dass man ZU GROSS ist.

    Manchmal denke ich mir schon, das leben an sich sehr ungesund ist.
    I am not young enough to know everything, Oscar Wilde

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •