+ Antworten
Seite 6 von 55 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 548
  1. #51

    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    282

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Am Dienstag Kraftraining, am Mittwoch Verein, am Donnerstag Fitnessboxen ................. ich kam aus dem Muskelkater nicht heraus. D. h. dann, dass ich es im Rücken, vor allem die linke Seite merkte. Am Freitag besonders.

    Am Samstag war ein Workshop für den Verein angesetzt. 4 Stunden Training. Da konnte ich nun nicht absagen.

    Also gestern hin. Erstaunlich, wie man in der linken Rückenhälfte ständig Krämpfe bekommen kann. SUPER!

    Heute geht es, wahrscheinlich half die warme Badewanne gestern nach dem Training.

    Aber diese Krämpfe - ob es wirklich an der Überanstrengung lag?

  2. #52
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    14.341

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Zitat Zitat von Angelique2 Beitrag anzeigen
    Aber diese Krämpfe - ob es wirklich an der Überanstrengung lag?
    Wenn es echt Krämpfe sind -- Überanstrengung wirkt da mit, ist aber fast nie die einzige Ursache. Zu hoher Muskeltonus? Schlechte Haltung/technische Probleme? Magnesiummangel? Fehlende Entspannungsphase?
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. #53

    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    282

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Mit der linken Rückenhälfte habe ich immer eher Probleme. Ich denke, die Skoliose ist nach links gedreht. Links sind meine Muskeln auch viel weniger ausgeprägt. Verspannungen zeigen sich bei mir dann auch eher links. Soweit ich weiß, ist auch mein linkes Bein kürzer. Da sich mehrere Ortophäden nicht einig waren, um wie viel kürzer, es schwankten die Angaben von 0,5 bis 2 cm, trage ich auch keine Einlagen, bzw. Schuherhöhung. Bei 2 cm sprang mir fast ein Wirbel raus und es schmerzte höllisch.

    Von daher, kann das ganze: zu viel Training in dieser Woche und "Vorbelastung" wohl zu den Krämpfen geführt haben. Montag Bowling (auch eine neue Belastung), Dienstag Krafttraining, Mittwoch MSK, Donnerstag Fitnessboxen, Freitag nichts - aber schon mit leichten Schmerzen links und dann am Samstag 4,5 Std. MSK. Also auch kaum eine Entspannungsphase.

    Zum Glück ging es aber die nächsten Tage. Gestern nur ein Theaterbesuch, inkl. Muskelkater beim Laufen und Aufstehen. Das ging aber.

  4. #54

    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    282

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Nun ja, die letzten 2 Wochen heftige Rückenschmerzen gehabt. Diese Art kenne ich auch ohne Sport. Schlafen ging nur noch mit Schmerzmitteln. Jede Nacht häufig aufgewacht, geschaut, wie ich mich drehen kann, ohne Schmerzen zu haben.

    Ob es an den Sportarten liegt? Ich glaube nicht, denn als ich keinen Sport machte, gab es diese Schmerzen ja auch. Also sind es auch welche, die durch Sport nicht vergehen. Super.

    Die Schmerzen liegen im unteren Lendenwirbelbereich. Wenn ich dann nicht aufpasse, gibt es einen Hexenschuss. Darauf kann ich verzichten.

    Meistens schmerzt mir dann auch das entsprechende Bein - also da meistens Schmerzen links, schmerzt das linke Bein - und auch die Fußsohle.

    Durch Thai Chi und Kraftsport vergingen die Schmerzen für ein paar Stunden, bis sie in der Nacht wiederkamen.

    Also etwas Krankengymnastik zu Hause gemacht, vor allem Dehnung der Beine. Das half auch. Auf Fitnessboxen habe ich dann vorgestern verzichtet, dafür aber gestern noch das 2 x Kraftraining. Dabei dann auch zum 2. Mal auf den Stepper. Am Dienstag schaffte ich 10 Minuten, gut auf der ganz leichten Einstellung, aber immerhin, das hätte ich sonst nie geschafft. Gestern nur 7 Minuten, UND, die Schmerzen im Lendenwirbelbereich wurden wieder schlimmer. Daher brach ich das ab und ging wieder auf das Fahrrad.

    Ich merke schmerzempfindliche Stellen im unteren Lendenwirbelbereich und unter der Schulter. Es ist eher so wie Muskelverspannungen. Es kommt nicht aus der Wirbelsäule - die Schmerzen.

    Dehn- und Streckübungen können laut Sportmedizinern helfen, müssen aber nicht. Yoga soll helfen, kann ich aber nicht machen (dank der Verdrehung der Oberschenkelknochen in der Hüfte kann ich z. B. nicht ansatzweise im Schneidersitz hocken oder das rechte Bein anwinkeln). Vielleicht half deshalb auch Thai Chi, weil es auch langsame Bewegungen und wie Meditation sind.

  5. #55
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    14.341

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Zitat Zitat von Angelique2 Beitrag anzeigen
    Meistens schmerzt mir dann auch das entsprechende Bein - also da meistens Schmerzen links, schmerzt das linke Bein - und auch die Fußsohle.
    Ischiasreizung?
    Jedenfalls, aua.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. #56

    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    282

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Leider keine Ahnung, was es ist. Das es nachts schlimmer wird, denke ich, muss ich mir mal Gedanken über eine neue Matratze oder auch Lattenrost machen. Sonst mache ich im Schlaf ja nichts außer liegen. Ich bin Seitenschläfer.

    Nun habe ich mir so einen Schaumstoffwürfel bestellt, weil es auch hilft, wenn ich die Beine hochlege und den Rücken dabei fest auf den Boden drücke, dabei das Becken nach unten drücke.

    Schmerzmittel dürfen nicht das Hilfsmittel erster Wahl sein.

    Wenn ich mich morgens richtig recke und strecke, geht es auch besser. Von daher liegt meine Vermutung ja bei Verspannungen. Warum die dann beim Fitnessboxen schlimmer werden? Egal, das kann ich dann ja auslassen und Thai Chi und Krafttraining machen.

    Ich denke auch, dass Verspannungen ganz schön auf die entsprechenden Nerven drücken können.

  7. #57

    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    12

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Mein Trainer hat mal gesagt, dass die Schmerzen im Alter nicht mehr ganz weggehen. Aber man gewöhnt sich daran. ;-) Also Kopf hoch!

  8. #58
    Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    14.341

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Zitat Zitat von w_blume75 Beitrag anzeigen
    Mein Trainer hat mal gesagt, dass die Schmerzen im Alter nicht mehr ganz weggehen.
    Wie war der Spruch, "Wenn du in meinem Alter aufwachst und dir tut nichts mehr weh, weißt du, du bist tot".
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  9. #59

    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    282

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Wie war der Spruch, "Wenn du in meinem Alter aufwachst und dir tut nichts mehr weh, weißt du, du bist tot".
    Na dann, lebe ich ja noch!

    Ab nächste Woche gibt es wieder Gejammer über Muskelkater - mich hat eine fiese Erkältung aus der Sportbahn geworfen. Soweit ich weiß, soll man pausieren, bis das Gehuste aufhört. Nach nun 10 Tagen geht es langsam wieder, die Lunge will dort bleiben, wo ist ist.

  10. #60

    Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    282

    AW: Mit Schwimmen und Fitness gegen die Pfunde

    Ich suche immer nach einer Alternative zum Thai Chi - weil ich mir nicht sicher sein kann, ob der Kurs wirklich statt findet. So fand ich im Internet Shinso Hapkido - hörte sich gut an, soll jedermann machen können, Körper und Geist ect.

    Gestern war ich da - von wegen, jedermann kann es machen, ich bin dann wohl nicht jedermann.

    Abrollen? Kann ich nicht, konnte ich schon nicht, als ich noch 63 kg wog und mir mein heutiger Bauch bei 108 kg nicht im Wege stand. Habe heute auch Angst, weil im HWS 2 Wirbel am Dorn zusammen gewachsen sind, das da was passiert.

    Dann die Tritte. Bein heben, sich selbst drehen, Bein stehen lassen, Körper und Bein eine Linie und dann einen Kick mit dem Bein, alles wieder langsam zurück. Mir schmerzten die Hüftgelenke.

    Ich denke, das ist dann nicht normal. Ob das daran liegt, dass meine Oberschenkelknochen verdreht in der Hüftpfanne liegen?

    Von Orthopäden halte ich nicht viel, sie röntgen und antworten leider nicht richtig auf Fragen. Sonst schlüge ich mal da auf, ob die Schmerzen von o. g. Problem kommt, oder ob es einfach untrainiert ist. Das müssten die doch eigentlich beantworten können.

    Oder ich lasse das einfach - nach dem Motto - Sport, der mir Schmerzen bereitet, kann nicht gut sein.

    Und die Meditation, für den Geist? 2 Minuten. Eigentlich soll es da auch mehr geben als nur dieses Abrollen und Angriffe.

    Also hoffen, dass Thai Chi noch lange läuft. Zumindest bekomme ich hier keine Schmerzen, da ist es eher so, ich komme mit Schmerzen und gehe schmerzfrei.

+ Antworten
Seite 6 von 55 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •