+ Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 140
  1. #51

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.301

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo Maedels,

    ich habe die erste Reitstunde im 2. Stall hinter mir und sterbe an Muskelkater.
    Das war super!!! Es war eine Einzelstunde, aber das hat mir echt was gebracht. Habe Freitag noch eine.

    Die Lehrerin ist klasse, sie hat mich in der halben Stunde derart fertig gemacht, dass ich hier in der Nachtschicht haenge und mir tut echt alles weh... So ist mein Sitz noch nie korrigiert worden und das Pferd ist ein Traum. Weich im Maul, nicht so hart, wie die typischen Reitschulpferde.

    Und Aufsteigen mit Hocker war auch gar kein Problem mehr. So ein bisschen macht sich mein Sportprogramm der letzten Wochen doch bemerkbar

    Next step: noch einige Einzelstunden goenne ich mir, dann einmal die Woche Gruppenstunde. Nebenbei suche ich eine Reitbeteiligung.

  2. #52

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    122

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo zusammen,

    seit einem halben Jahr nehme ich (41) Reitunterricht und bin nach wie vor begeistert.

    Als Mädchen hatte ich schon eine Pferdephase, konnte aber aus finanziellen Gründen keinen Unterricht nehmen. Meine ersten Stunden hatte ich auf Kurzurlauben auf einem Hof in Niedersachsen. Also quasi ein paar Tage "Crashkurs" mit Longenstunden, Theorie, Putzen etc.

    Jetzt reite ich in einem Reitstall am Stadtrand. Ich finde, Reiten bringt mehr "Tapetenwechsel" und damit Entspannung vom Alltagskram als andere Sportarten. Für Büromenschen wie mich ist so ein Reitstall eine ganz andere Welt:

    - Umgang mit Tieren
    - Man macht sich auch mal dreckig, arbeitet körperlich, lernt viel "Handwerkliches"
    - Mir gefällt beim Reiten auch, dass Werte wie Verbindlichkeit und Nachhaltigkeit dort wichtig sind. Pferden kann man ja nicht mit "Heute so, morgen so - oder lieber doch was anderes?" kommen, die brauchen klare Signale und sind, so mein Eindruck, Gewohnheitstiere. Man geht mit langlebigen Sachen wie Geschirr, Sattel etc. um. Als ich meine ersten Reitstiefeletten plus Chaps (diese Kombi kann ich empfehlen) kaufte, war mir klar: Damit sich die Ausgabe lohnt, musst du dabei bleiben. Also, die Plastik- und Wegwerfgesellschaft ist beim Reiten noch nicht so en vogue.

    Eins empfinde ich beim Reiten als große Herausforderung: Ich muss so viele Dinge gleichzeitig tun und beachten: Lenken, treiben, richtig sitzen, auf Ansagen der Reitlehrerin achten, auf den anderen Schüler in der Halle (bei uns haben immer 2 Schüler bei 2 Lehrern gleichzeitig Einzelunterricht)...

    Geht euch das auch so? Sind das typische Anfängerschwierigkeiten?

    Viele Grüße
    Nereide

  3. #53

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.301

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Zitat Zitat von Nereide Beitrag anzeigen
    Eins empfinde ich beim Reiten als große Herausforderung: Ich muss so viele Dinge gleichzeitig tun und beachten: Lenken, treiben, richtig sitzen, auf Ansagen der Reitlehrerin achten, auf den anderen Schüler in der Halle (bei uns haben immer 2 Schüler bei 2 Lehrern gleichzeitig Einzelunterricht)...

    Geht euch das auch so? Sind das typische Anfängerschwierigkeiten?
    Liebe Nereide,
    meine Reitlehrerin sagt immer, dass das das Problem der Erwachsenen ist. Kinder fuehlen einfach und machen vieles instinktiv, waehrend wir immer alles richtig machen wollen und dabei viel zu viel "denken".

    Ich denke, beim Reiten ist das wie mit fast allem, Uebung macht den Meister.
    In der letzten Stunde hat es bei mir *klick* gemacht, ich hatte ploetzlich den richtigen Sitz gefunden und konnte damit auch den Trab viel besser aussitzen.
    *Gefuehlt* war es, als ob mein Oberkoerper viel zu weit hinten ist, aber der Blick in den Spiegel ergab, dass ich tatsaechlich einfach gerade sass, also das Selbstempfinden total gestoert war.

    Mal sehen, Montag kann ich wieder hin, bloede Schichtarbeit, da klappt es leider nicht regelmaessig.

    Reitest Du immer auf dem gleichen Pferd und wie viele seid Ihr in Deiner Gruppe?
    Lieben Gruss
    Kantorka

  4. #54

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.301

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Upsi, war wohl noch nicht ganz wach... 2 Schueler mit 2 Lehrern.

    Das stelle ich mir auch ein bisschen stressig vor.

  5. #55

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    122

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo Kantorka,

    vielen Dank für dein Feedback.

    Bei mir hat es in der letzten Stunde (gestern) viel besser geklappt. Ich darf wohl nicht so ungeduldig sein mit mir.
    Zu deiner Frage nach den Pferden:
    Ich habe bis jetzt 3 Schulpferde (in dem Stall an meinem Wohnort Hamburg) kennengelernt:
    - eine schwarze Stute, ich glaube, eine Hannoveranerin
    - eine Norwegerstute
    - ein ebenfalls eher kleiner Fuchswallach

    Zu den 2 Einzelstunden gleichzeitig: Das ist bei dir wohl nicht üblich? Ich glaube, bei meinem Reitstall ist den Leitern eine volle Auslastung sehr wichtig. Ich muss die Stunden auch lange im voraus bestellen, sonst gibt es keine mehr. Ich mag die Reitlehrerin, aber ich komme mir da oft sehr "abgefertigt" vor. Trotzdem habe ich mich für den Stall entschieden. Vorher hatte ich bei einem anderen Hamburger Reitstall gefragt, der gut zu erreichen ist. "Anfängerunterricht für Erwachsene? Also, da haben wir eine soo lange Warteliste" hieß es dort knapp.

    Also, in Hamburg habe ich den Eindruck: Die Ställe müssen sich nicht um Kunden bemühen, da herrscht großer Andrang, und für Erwachsene bzw. Anfänger noch nicht so ein großes Angebot.

    Wie ist das denn bei dir bzw. euch anderen Forumsteilnehmern?

    Grüße
    Nereide

  6. #56

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.301

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Liebe Nereide,

    hier auf dem Land ist das glücklicherweise total anders.
    Es gibt sehr viele Ställe und viele Pferde, aber es ist auch nicht so einfach, gute Lehrer zu finden, bei denen die Reitstunde keine "Abzocke" ist.

    Die Preise liegen zwischen 15 bis 50 Euro für eine Einzelstunde, je nachdem welche Ausbildung der Trainer hat.

    Gestern war ich das erste Mal in der Gruppenstunde, wir waren zu viert und es war so anstrengend. Hab nach einer Dreiviertelstunde freiwillig aufgehört und hab ihn am langen Zügel laufen lassen, während die anderen noch fleißig am Seitwärtsgänge üben waren....

    Immerhin kostet die Gruppenstunde nur 11 Euro und ist dennoch auch intensiv, denn sie sieht irgendwie alles, sobald man mal kurz entspannt und locker lässt, gibts wieder Korrektur.

    Hab sooo einen Bauchmuskelkater heute, fühle mich wie verprügelt. Aber das geht ja schnell wieder weg und ich freu mich schon auf nächsten Montag.

    Allerdings denke ich auch darüber nach, was letztlich das Ziel sein soll. Einmal die Woche Unterricht ist mir eigentlcih zu wenig Umgang mit dem Tier an sich. Ich würd gerne mehr Zeit mit ihm verbringen, aber dafür muss ich mir dann wohl ein Pflegepferd suchen. Dafür fühle ich mich wiederum nicht sicher genug.

  7. #57
    Avatar von kaerra
    Registriert seit
    23.05.2007
    Beiträge
    415

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo Mädels,

    bei Euch schau ich gern mal vorbei
    Habe mit 27 angefangen mit klassischen Gruppenunterricht auf Schulpferden und hab mich da ein halbes Jahr lang abgemüht und nix gelernt. Die Lehrerin war im nachhinein betrachtet einfach schlecht und war nur scharf aufs Geld. Durch eine liebe Freundin bin ich dann bei einer Bereiterin gelandet, die mir auf ihrem Wallach Unterricht gegeben hat, da hab ich unglaublich viel gelernt. Dann musste ich beruflich umziehen und mir eine Reitbeteiligung gesucht, da mir einmal die Woche Unterricht zu wenig wurde.
    Zitat Zitat von Kantorka Beitrag anzeigen
    Allerdings denke ich auch darüber nach, was letztlich das Ziel sein soll. Einmal die Woche Unterricht ist mir eigentlcih zu wenig Umgang mit dem Tier an sich. Ich würd gerne mehr Zeit mit ihm verbringen, aber dafür muss ich mir dann wohl ein Pflegepferd suchen. Dafür fühle ich mich wiederum nicht sicher genug.
    Hallo Kantorka,
    die Sicherheit kommt beim regelmäßigem Umgang von allein. Die Schwierigkeit bei der Suche nach einer Reitbeteiligung war bei mir, dass viele Besitzer ein höheres Niveau wollten oder man irgendwo in der Pampa nur über Feld und Wiesen reiten kann. Es klingt bei Dir echt gut, vielleicht kannst Du ja Deine Reitlehrerin fragen, wann sie Dich für bereit hält, eine Reitbeteiligung zu nehmen und ob sie Dir vielleicht Kontakte nennen kann.
    Liebe Grüße
    kaerra
    Captain Knötti auf der Brücke seit Dez. 2010

  8. #58

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.301

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hi kaerra,


    ich habe halt manchmal noch diese Unsicherheit, wenn ich daran denke, dass Pferde nunmal echt gross und stark sind, und wenn sie keinen Bock haben, machen sie eben was sie wollen und nicht das, was ich will.

    Wenn er seinen Kopf so hochhebt, dass ich nicht rankomme, beim Auftrensen zum Beispiel, dann werd ich wieder unsicher. Will ihm nicht wehtun, will natürlich auch nicht, dass er wegrennt.

    Die Beine bandagieren, das macht sie auch immer selbst, weil er so empfindliche Sehnen hat.

    Im Stall sucht gerade jmd eine RB für ein Warmblut, 6 Jahre, A-geritten.

    Hast Du ein Reitabzeichen?

    LG Kantorka

  9. #59

    Registriert seit
    03.12.2005
    Beiträge
    122

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo kaerra,

    als Anfängerin gleich in die Abteilung, da hätte ich mich auch nicht wohl gefühlt. Gut, dass du eine schönere Möglichkeit zum Lernen gefunden hast.

    @Kantorka: Du reitest jetzt schon in einer kleinen Gruppe, hast du erzählt? Beim letzten Mal sagte meine Lehrerin, ich sei auch bald reif für die Abteilung. Da würde mich mal interessieren - auch bei anderen Teilnehmern - wie war der Übergang vom Einzelunterricht zur Abteilung für euch? War das eine große Umstellung? Und ab wann seid ihr das erste Mal ohne Ausbindezügel geritten? Ich hatte bis jetzt immer welche, ich meine, alle, die bei uns Einzelunterricht haben, benutzen sie noch.

    Viele Grüße
    Nereide

  10. #60

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.301

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    liebe Nereide,

    Abteilung reiten wir nicht, wir reiten "durcheinander", jede fuer sich. Die Lehrerin steht in der Mitte und korrigiert von da aus bzw nimmt einen auch mal auf den Zirkel, zB fuers Galoppieren.

    Abteilung bin ich frueher als Jugendliche geritten, das fand ich gar nicht so schlimm, im Gegenteil, man lernt die Kommandos und Hufschlagfiguren, man kann auch mal "abgucken". Aufgeregt war ich immer, wenn es beim Angaloppieren soweit war, dass man der 2. von vorne ist, und man als Naechstes drankommt. Da muss man echt aufpassen, denn meistens rennen die Schulpferde ja immer gern hinter den anderen her

    Richtig aufregend war eher der Sprung von der Abteilung in die freie Gruppe damals. Da waren alle schon so "fortgeschritten" und haben die dollsten Sachen drauf gehabt.

    Bei der Reitschule jetzt reite ich das Pferd (L-Niveau ausgebildet) immer ohne jegliche Hilfszuegel. Aber ich denke, das liegt wohl in der Hand des Lehrers.
    Frueher sind wir IMMER mit Stosszuegel geritten, da muss ich echt sagen, es wurde letztlich kaum Wert auf die korrekte Ausbildung gelegt. Vielleicht ist es ja auch so, dass man es mit Kindern und Jugendlichen eben "machen" kann.

    Wir wollen fuer unser hartverdientes Geld heute eben auch Leistung sehen und man ist als Erwachsener viel kritischer und sieht genauer hin.

    Ich muss jetzt ganz dringend ein grosses Problem angehen: reite mich in jeder Stunde wund. Hab schon wie wild gegoogelt, frueher hatte ich das Problem nie. Entweder es liegt am Sattel oder an der Reithose? Werde morgen mal ne Radlerhose kaufen und die drunter tragen, angeblich hilft das.
    Ansonsten wird es schwierig, kann ja schlecht einen anderen Sattel kaufen

+ Antworten
Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •