+ Antworten
Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 140
  1. #41

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.305

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hi!
    habe jetzt 2 Stunden hinter mir, und ich glaube dass das groesste Problem ist, eine gute Schule zu finden.

    Ich habe nix verlernt, wenn man mal vom Aufsteigen absieht

    Naechste Woche probiere ich noch eine andere Schule aus und parallel suche ich eine Reitbeteiligung.


  2. #42

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    13

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo Kantorka,

    ich geb Dir recht, das Schwierigste ist wirklich einen passenden Stall zu finden, der auch noch qualifizierten Unterricht anbietet. Da Du aber schon Erfahrungen hast, wird es Dir sicher leichter fallen, das Ganze zu beurteilen.

    Wenn Du dann eine Reitbeteiligung suchst, kannst Du gerne bei mir und meinem Dicken vorbeikommen

    LG Kato

  3. #43

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.305

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hey Kato,

    gestern war ich in einem Privatstall, in dem meine Schwester nun eine RB gefunden hat.
    Ein superlieber 18-jaehriger Wallach, total verschmust und trotzdem noch sehr spritzig.
    Ich werde kommende Woche mal in einem anderen Stall mit einer Privatstunde beginnen. Vormittags, wenn sonst keiner da ist
    Immerhin ist es schonmal in dem Stall, wo meine Schwester jetzt anfaengt, ueblich mit Aufstieghilfe aufs Pferd zu kommen!
    Das find ich sehr sympathisch.
    Ich fange jetzt auch an, an meiner eigenen Beweglichkeit und Fitness zu arbeiten, aber bis ich so sportlich bin, dass ich alleine auf ein Pferd mit 1,70m Stockmass komme, das dauert noch ewig.

    Mich verunsichern leider diese jungen Maedels, die von ihren Eltern die tollsten Warmblueter geschenkt bekommen... Die sind wahrscheinlich ueberall verbreitet, aber die abwertenden Blicke, wenn man dann als Erwachsene auf ein Schulpferd klettert..., seufz.

  4. #44

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    13

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Guten Abend Kantorka,

    ohja, da muss es wohl irgendwo ein Nest geben, die tauchen überall auf ...

    Nein, im Ernst, es ist wohl normal, dass Du Dich in einer neuen Umgebung und als Anfänger unsicher fühlst und Deinen Ansprüchen wohl selbst nicht gerecht wirst. Versuch die neugierigen Blicke der anderen auszublenden, spätestens wenn sie Dich wöchentlich sehen bist Du für die nur noch halb so interessant Versuch dich so gut es geht auf Dich selber, Deinen Trainer und vor allem das Pferd zu konzentrieren, alles andere behindert dich nur im Weiterkommen.

    Ich hab da auch lange Schwierigkeiten mit gehabt, vor allem mit eigenem Pferd (Du siehst, es hört nie auf ... ) wird der vermeintliche Druck noch größer. Man hat das Gefühl, sobald man die Halle oder den Platz betritt, dass alle Blicke nur auf einen selbst gerichtet sind und man absolute Höchstleistungen erbringen muss. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich mein Umfeld gar nicht mehr wahr nehme, wenn ich reite, dann konzentrier ich mich auf mein Pferd und auf nichts anderes (evtl. noch meine Trainerin ). Ich versuch mich durch nichts ablenke zu lassen, auch wenn andere Reiter dazu kommen und mal ´nen kleinen Plausch halten wollen, bitte ich diese, dass wir das später bei einer Tasse Kaffee machen.

    Vor allem denk immer daran, dass es Dein Hobby ist, das Du da pflegen willst, Du hast Spaß dran und willst weiterkommen. Du bist da keinem Rechenschaft schudig, weil Du vielleicht noch nicht in einem Schwung aufs Pferd hoch kommst. Die sind auch nicht mit dem Sattel zwischen den Beinen auf die Welt gekommen.

    Wer weiß, vielleicht hat sich das Problem ja in dem neuen Stall auch erledigt, ich wünsch Dir weiterhin viel Spaß und bin sicher, dass Du schneller "hoch kommst" wie Du glaubst.

    Nur mal so am Rande: Ich weiß ja nicht, wie Dir die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen etc. aber effektiver sind auf jedenfall Einzelstunden (oder evtl. zu zweit). Ich denke da siehst Du im Endefekt in kurzer Zeit mehr Erfolge, wie in den Gruppenstunden. Vielleicht grade am Anfang ein Vorteil, bis die Basis etwas sitzt und man an Sicherheit gewonnen hat.

    viele, liebe Grüße, Kato

  5. #45
    Catamara
    gelöscht

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Zitat Zitat von kato Beitrag anzeigen
    Vor allem denk immer daran, dass es Dein Hobby ist, das Du da pflegen willst, Du hast Spaß dran und willst weiterkommen. Du bist da keinem Rechenschaft schudig, weil Du vielleicht noch nicht in einem Schwung aufs Pferd hoch kommst. Die sind auch nicht mit dem Sattel zwischen den Beinen auf die Welt gekommen.
    [...] Ich weiß ja nicht, wie Dir die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen etc. aber effektiver sind auf jedenfall Einzelstunden (oder evtl. zu zweit).
    Das unterschreibe ich. Als absolute Anfängerin hätte es mich auch nervös gemacht, zwischen fünf, sechs hyperselbstbewussten Teenagern meine Runden zu drehen. So ist die Stunde über volle Konzentration auf mich und ich kann in meinem Tempo lernen. Dem Pferd tuts nicht weh (hoffe ich...), der Lehrer verdient Geld und ich habe Spaß an meinem Hobby.

  6. #46

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.305

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo,

    ja, das hatte ich auch vor. Allerdings muss ich tatsaechlich jetzt ein bisschen vorsichtig mit Geld umgehen die naechsten Wochen, momentan ist meine berufliche Zukunft etwas wacklig.
    Hoffe, dass sich das bald gibt.
    die letzten beiden Stunden in dem ersten Stall waren quasi verschenkt. 15 Eur / Dreiviertelstunde.

    Das erste Mal wollte sie nur sehen, ob ich noch reiten kann bzw wie gut. Keinerlei Korrekturen.
    Das zweite Mal war das grosse Schulpferd schon besetzt und ich musste auf einem Endmasspony reiten. Nur eine halbe Stunde zum gleichen Preis!!!
    Also habe ich beschlossen, dass ich da nicht mehr hingehe. Ich bin da mit dem bockigen kleinen Tierchen zwischen den Privatpferdebesitzten rumgezuckelt, immer darauf bedacht, den Hufschlag gut freizumachen.
    Sie hat mich nicht ein einziges Mal korrigiert sondern sich auf ihre Dressurreiterinnen konzentriert.

    Fuer das Geld und sogar weniger gibt es in dem anderen Stall Einzelunterricht von einer wirklich sehr guten und bekannten Trainerin.

    Mal sehen wie es wird :-)

  7. #47

    Registriert seit
    30.03.2011
    Beiträge
    309

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo
    Ich trage mich auch mit dem Gedanken, mit dem Reiten anzufangen. Kann jemand einen guten Reitstall im Rhein-Main-Gebiet empfehlen?

  8. #48
    Lillan
    gelöscht

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    @ Naranjas: Ich wohne zwar auch in der Gegend, aber kann dir da leider keinen Tipp geben. Meine Reitschule, in der ich mich wohlgefühlt habe, musste im Sommer schließen. Davor hatte ich ein paar Stunden in einer anderen Reitschule, mit der ich überhaupt nicht zufrieden war. Ist leider echt nicht so einfach, eine gute Schule zu finden.. Viel Glück!

    @ Kantorka: Hast du dir den zweiten Stall angeschaut? Wie ist es dort? Dass man ohne Aufstieghilfe auf ein großes Pferd geschickt wird, finde ich auch erstaunlich. Mir wurde erklärt, dass es auch für die Pferde angenehmer ist, wenn man ein Höckerchen benutzt.

    LG
    Lillan

  9. #49
    Shrike
    gelöscht

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Zitat Zitat von Lillan Beitrag anzeigen
    @ Dass man ohne Aufstieghilfe auf ein großes Pferd geschickt wird, finde ich auch erstaunlich. Mir wurde erklärt, dass es auch für die Pferde angenehmer ist, wenn man ein Höckerchen benutzt.
    Nicht nur für die Pferde (die selbst bei sehr sportlichen Reitern einen enorme einseitige Belastung beim Aufsteigen haben), sondern auch für's Sattelzeug - der Sattel zieht sich auf Dauer schief und ja nach Fitness des Reiters und Qualität + Material vom Sattel kann man sich damit schon nach relativ kurzer Zeit den ganzen Sattel ruinieren. Gerade die günstigeren Sattelmodelle (z.B. Wintec und Co), die gerne in Reitschulen benutzt werden, ziehen sich schnell schief und passen dem Pferd nicht mehr richtig und setzen dann auch den Reiter schief, der so gar nicht zum korrekten Sitzen kommen kann.

    Deswegen: wenn möglich immer von erhöhter Position aufsteigen! Meist findet man sogar im Gelände eine Bank oder einen Baumstamm von dem man (wieder) aufsteigen kann. Wenn man dann ab und zu mal ohne aufsteigt macht das natürlich auch nichts.

  10. #50

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    13

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    oder auch mal von der anderen Seite aufsteigen, dann ist die Belastung nicht so einseitig und der eigenen Koordination schadet es sicher nicht.

    LG Kato

+ Antworten
Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •