+ Antworten
Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 140
  1. #31
    Avatar von parfum
    Registriert seit
    18.03.2003
    Beiträge
    3.926

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Gestern hatte ich meine erste Stunde an der Longe. Es war so toll. Samstag Mittag gehts weiter, ich habe mir gleich eine Zehnerkarte gekauft.

    Der Muskelkater heute hält sich in Grenzen, ich habe fast nichts. Kommt das vielleicht erst noch? Ich dachte, wunder was ich heute für Schmerzen habe, nachdem, was mir von anderen berichtet wurde.

    Gruß
    parfum

  2. #32
    Administrator Avatar von BRIGITTE Community-Team
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    7.331

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Liebe Userinnen,

    zu diesem Thema gibt es auf BRIGITTE.de zwei Artikel: "Reiten lernen als Erwachsene" und "Reiten macht glücklich! Was Anfänger wissen sollten!".

    Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
    Ihr Bfriends-Team
    Das BRIGITTE Community-Team ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen, Wünschen oder Problemen rund um die Community. Schreiben Sie uns gerne eine PN oder eine E-Mail.

  3. #33
    Avatar von still_learning
    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    572

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Zitat Zitat von Lillan Beitrag anzeigen
    Ich finde Reiten auch extrem enspannend. Anders als zB beim Joggen oder Yoga bin ich voll bei der Sache (muss man ja) und kann nicht mit den Gedanken abweichen. Ich finde diese Konzentration auf eine Sache sehr entspannend. Und es ist viel anstrengender als ich gedacht hätte - aber wenn man sich nach ein paar Monaten mal seine Hinternform genauer betrachtet, bekommt man die Belohnung! ;)
    Volle Zustimmung.
    Ich bin Wiedereinsteigerin. Als Jugendliche mal zwei, drei Jahre geritten, und jetzt habe ich vor drei Monaten wieder angefangen und reite zweimal die Woche.
    Der Entspannungs-/ Ablenkungseffekt ist enorm! Man ist körperlich und mental einfach voll beansprucht!
    Und es macht wirklich fitter. Meine Ausdauer ist viel größer geworden und der Hintern , regelrecht dahingeschmolzen (war immer zu groß)! Scheint mir auch das einzige wirksame Anti-Cellulite-Mittel zu sein...
    Aber vor allem macht es irre Spaß, und ich war ganz begeistert, wie schnell ich wieder Fortschritte gemacht habe, nach einer Pause von 23 Jahren!
    still_learning

  4. #34

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    400

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Zitat Zitat von cocohasi Beitrag anzeigen
    Zum Thema Ausreiten: alle Pferde, die ich in unserer Reitschule kennengelernt habe, waren im Gelände ein Alptraum. alle anderen fanden die Pferde brav, aber wer richtige ausreitpferde kennt, konnte diese Meinung echt nicht teilen... Die Pferde entspannten sich keine Sekunde lang sondern standen nur unter Strom...
    Daher immer genau schauen, wie werden die Schulpferde gehalten?
    Ich kenne sehr wenige Reitställe die ihren Schulpferde ein pferdegerechtes Leben, gute bzw. passende Ausrüstung, regelmäßige tierärztliche Kontrolle bieten. Um besonders günstige Reitstunden bieten zu können, wird an allem nötigen gespart, leider auf Kosten der Pferde.

  5. #35

    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    696

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    @kathi77

    die Pferde hatten alle eigenes Sattel-/Zaumzeug, wurden regelmäßig tierärztlich kontrolliert. (allerdings kam erst ein Zahnarzt, als die Reitschüler dafür sammelten). Die Boxen waren gut gemistet, alles Außenställe - ich denke, für eine Reitschule ging es den Pferden schon gut, eines der Pferde ist dort schon seit 20 Jahren im Dienst, ist nie krank und wirkt sehr zufrieden.

    ABER: sie werben mit regelmäßigem Weidegang. Und der findet maximal einmal die Woche für 1-2 h statt.

    Die Anlage wurde gebaut, als "Sportpferde" nicht auf die Weide gingen. Es gibt zwar viele Weiden, aber sie liegen weit von den Ställen entfernt was dazu führte, dass die Pferde selten rauskommen. Das Personal hat dafür einfach keine Zeit - und die Reitschüler machen es leider auch nicht...

    Am Ende war dies - und noch ein paar Dinge - der Grund, weshalb ich mir wieder eine Reitbeteiligung gesucht habe.

    C

  6. #36
    Catamara
    gelöscht

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Ich geselle mich auch mal in die Runde.

    Vorgestern hatte ich mit 36 Jahren die zweite Reitstunde. Allerdings habe ich als Teenie häufig den mordsgeduldigen Haflinger einer Freundin geritten ohne jemals eine Stunde gehabt zu haben. Jetzt habe ich Unterricht bei einem Westernreiter und es macht total Spaß! Der Hof ist sehr schön, die Pferde sieht man so gut wie immer auf den Weiden, der Lehrer ist freundlich, aber macht klare Ansagen.

    Mir gehts genauso wie Dir, Lillan, es ist total entspannend, wenn man sich voll und ganz auf das Reiten, das Pferd und das viele neu zu Lernende konzentriert. Ich glaube, das Lernen ist tatsächlich schwieriger als früher, v.a. weil ja so viel gleichzeitig gemacht werden muss - und beim Westernreiten sind die Hilfen deutlich anders als beim englischen Reitstil. Das fällt mir manchmal noch schwer. So fallen dann manche Zirkel auch etwas "Freestyle" aus.

    Gut gefällt mir, dass ich von Anfang an nicht an der Longe war. Allerdings scheint meine Haltung auch okay zu sein, ich habe mich auf dem Pferderücken gleich wieder "heimisch" gefühlt, während sich wohl viele erst mal an das Gefühl gewöhnen müssen, auf einem Pferd zu sitzen. Ich gönne mir Einzelunterricht, komme etwas früher zum Unterricht, sodass nach dem Putzen, Satteln+Aufzäumen auch 50min. für den eigentlichen Unterricht übrig bleibt. Das Ergebnis sind regelmäßige Muskelkater, die ich aber gern in Kauf nehme. Es macht total Spaß und ich werde dran bleiben! Nächste Woche kaufe ich mir meine eigene Reitkappe!

  7. #37

    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.182

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo!

    ich werde wohl diese Woche wieder anfangen. War heute etwas geschockt, als meine Schwester zu mir meinte, dass meine letzte Reitstunde offenbar bereits 8 Jahre zurueck liegt!!! Wie schnell die Zeit vergeht
    Wir haben uns heute gemeinsam zwei Staelle in der Naehe angesehen und da werde ich wohl in naechster Zeit Probe-Reiten gehen. Habe schon eine deutliche Praeferenz zu einem der beiden Staelle.
    Bin so aufgeregt, es scheint sich viel veraendert zu haben in den letzten Jahren, es gibt ganz andere Hilfszuegel als frueher und auch beim Zaumzeug scheint sich einiges veraendert zu haben.

    Wie geht es Euch denn mittlerweile? Hat jemand hier in der Runde auch schon eine Reitbeteiligung?

  8. #38

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    13

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo Kantorka,

    ich bin zwar niemand aus der Runde (bin noch ganz neu hier ), hoffe aber trotzdem dass Du eine tolle Reitstunde hattest. Mach Dir nicht allzu viele Gedanken über Zaumzeuge etc. Wenn Du eine gute Reitschule gefunden hast, wird Dir sicher eine kompetente Person zur Seite stehen und Dir helfen.

    Ich selber reite zwar auch schon lange, finde es aber immer toll, wenn auch Erwachsenen noch mit dem Reitsport beginnen. Ich habe das grade life bei uns im Stall. Drei "Mädels" von Anfang 30 bis Ende 50 haben vor ca. 1 - 2 Jahren angefangen und alle noch mit Leidenschaft und Eifer dabei.

    LG Kato

  9. #39
    Lillan
    gelöscht

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo zusammen,

    wenn ich hier in "meinem" Strang lese, werde ich ganz wehmütig.. Meine Reitschule hat im Sommer aus wirtschaftlichen Gründen dichtgemacht, sehr schade. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Auf der anderen Seite passte es für mich zeitlich ganz gut - wegen meiner Schwangerschaft musste ich ja eh eine Zwangspause einlegen. Ich lese und höre zwar immer mal wieder von Frauen, die auch schwanger reiten, aber für mich als ängstliche Anfängerin wäre das nicht in Frage gekommen. Ich hoffe, dass ich im Frühjahr wieder mit dem Reiten anfangen kann - mein Freund hat mir schon einen Reitstunden-Gutschein geschenkt für einen Hof mit braven Haflingern.

    LG
    LIllan

  10. #40

    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    13

    AW: Erwachsene Reitanfänger

    Hallo Lillan,

    denke dass Du da schon richtig gehandelt hast, in dem Du die Reiterei erstmal auf Eis gelegt hast. Eine Freundin von mir ist glaub ich noch bis zum 6. Monat geritten, allerdings nur mit dem eigenen Pferd und sie reitet auch schon seit Kindesbeinen an. Wenn Du eh noch unsicher bist und am Anfang deiner Reitkarriere stehst, ist eine Pause sicher das Vernünftigste, danach spricht sicher nichts gegen weitere Reitstunden auf gut ausgebildeten, ruhigen Pferden.

    LG Kato

+ Antworten
Seite 4 von 14 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •