+ Antworten
Seite 4 von 293 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 2928
  1. #31

    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    7

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Hallo Ihr Lieben!
    Jetzt will ich doch auch mal in diesem schönen Strang mitschreiben. Ich habe vor einem Jahr mit Joggen angefangen-bin also kein kompletter Neuling mehr. Fühle mich aber schon noch als Laufanfänger.

    Ich bin zwar auch immer für gute Zielsetzungen zur Motivationssteigerung aber einen HM finde ich sehr extrem! Ich kann natürlich nur von mir berichten. Laufe jetzt seit einem Jahr (auch durch den Winter http://bfriends.brigitte.de/foren/im...smileys_38.gif hindurch..) regelmäßig dreimal in der Woche ca. 5-6km Das ist nicht viel aber ich laufe eine sehr bergige Strecke und manchmal laufe ich sehr zackig manchmal langsam. Ich habe mir für Herbst einen 10km Lauf vorgenommen. 8,5km bin ich schon gelaufen, fand ich aber schon anstrengend! Muß dazu sagen dass ich auch sonst viel Sport mache TaeBo, Kraftraining und Pilates. Für mich persönlich wäre es undenkbar mich in wenigen Wochen auf HM Distanz zu steigern. Das ist doch ein Gewaltakt der nicht sein muß.

    Liebe Grüße und frohes Weiterlaufen...
    holymary

  2. #32

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    32

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Hier hat seit einiger Zeit gar keine von euch mehr geschrieben,
    nun will ich das mal tun :)

    Ich Habe noch nicht angefangen, will es nun aber in Angriff nehmen.
    Ich will endlich fit werden / sein.
    Dazu habe ich mir einige Tipps für Anfänger ausgedruckt und Lauf-Schuhe bestellt.
    Und gerade eben war ich zügig mit dem Hund draußen. Das gibt schon ein kleines Erfolgserlebnis

    LG

  3. #33
    Avatar von geniesserin
    Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    3.334

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe gerade diesen Strang entdeckt und er passt so schön auf meine derzeitige Situation. Vermutlich lauft Ihr alle bereits fleissig, denn hier ist ja leider ein wenig pausiert worden, bis Bambi auftauchte.

    @Bambi- Schön, eine "Leidensgenossin". Ich habe auch -mal wieder- einen Neustart gewagt. Bisher habe ich bereits intensives Walking gemacht, da ich konditionell eine totale Pfeife war Dadurch kam ich langsam auf die Idee, auch laufen zu wollen. Einziges Hindernis war bisher mein rechtes Knie, das lt. verschiedener orthopädischer Begutachtungen wohl kein konkretes Problem hat, aber bei regelmässigem Lauf immer mal meckert.

    Nun habe ich mich aktuell aufgerafft und will mit einem schonenden gaaanz langsamen Anfängertraining noch einen Versuch wagen. Bin bisher zweimal gelaufen: immer an die 50 Minuten einschließlich jeweils 10 Minuten ein- und auslaufen. Das eigentliche "Joggen" besteht bei mir aus ca. 30 Minuten in folgender Gestaltung: 3 Minuten walken, 1 Minute joggen. Damit komme ich zurzeit gut klar, habe jedoch Muskelkater wie blöd. Parallel dazu mache ich im FS schon seit längerer Zeit Krafttraining, da ich dieses für meinen Rücken brauche.

    Heute abend geht es wieder auf die Piste- ich würde mich freuen, wenn sich hier jemand zum Austausch findet, der wie ich gerade startet. Bambi, wie sehen deine konkreten Ambitionen aus, welchen Trainingsplan verfolgst du?

    Neugierige Grüße, Geniesserin
    Liebe Grüsse, Geniesserin



    Keep on running!!

  4. #34

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    32

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Zitat Zitat von geniesserin Beitrag anzeigen
    Heute abend geht es wieder auf die Piste- ich würde mich freuen, wenn sich hier jemand zum Austausch findet, der wie ich gerade startet. Bambi, wie sehen deine konkreten Ambitionen aus, welchen Trainingsplan verfolgst du?

    Neugierige Grüße, Geniesserin
    Hallo Geniesserin,

    schön, dass du auch wieder anfängst. Eine gleichgesinnte, mit der man sich austauscht, ist doch etwas tolles!

    Was ist mein Ziel, welchen Trainingsplan verfolge ich? Das muss ich mir noch definieren.
    Ich weiß nur, was meine Gründe sind: mit 62kg bei 1,56m halte ich mich für zu moppelig, zumal sich sehr viel meines Speckes auf die Bauchregion verteilt. Die Ursache des Zuviel kommt durch die Liebe zum Essen. Ich denke, dass ich dem am ehesten durch Sport entgegen wirken kann. Sicher muss ich auch an meiner Ernährung etwas drehen, das das würde mir noch schwerer fallen. ABER: ich habe heute bereits eine Einladung meines Freundes zum Eis ausgeschlagen, was bei uns schon etwas heißen soll ;).
    Die zweite Ursache für den Laufwunsch ist, dass ich einfach raus will, mich selbst spüren will, Zeit verbringen will, die nicht in der Bude statt findet. Zeit ganz allein für mich.

    Ich bin gespannt, ob ich das so durchhalten kann. In der Schule hatte ich den Ausdauerlauf gehasst. Der ging nur über 20 Min und war die Hölle für mich.

    Ich werde mich die kommende Woche mental darauf vorbereiten. So lange wird es wohl auch noch dauern, bis die Lauf-Schuhe kommen.

    Wie schaut es bei dir aus? Was treibt dich zum Laufen?

    LG

  5. #35
    Avatar von geniesserin
    Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    3.334

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Hi Bambi,

    schön, dass ich von dir schon gleich eine Antwort habe. Ich war tatsächlich heute abend unterwegs,habe insgesamt 50 min. -davon gut 30 Min. "richtiges Laufen" absolviert und fühle mich irgendwie besser als noch am Freitag (ob ich mir das einbilde?? Freitag war es auch noch heißer und schwüler....)

    Ich kann garnicht sagen wieso es gerade "laufen" sein soll... früher in der Schule habe ich den Sportunterricht gehasst. Ich war sicher dass ich dies nie mehr wollte. Irgendwann kam dann das Gewicht ins Spiel, und auch die Erkenntnis, dass Sport garnicht unbedingt übel ist. DAS nehm ich übrigens den Schulen im Allgemeinen übel: sie vermasseln uns oftmals die Freude an der Bewegung, und das ist direkt gesundheitlich sehr bedauerlich!

    Ich bin 1,68, habe mal zu meiner Top-Kampfzeit 74 kg gewogen und dann durch Weight Watchers abgenommen, bis ich bei ca. 60 kg gelandet bin. Damit kämpfe ich seit 2003- es geht mal aufwärts und mal wieder abwärts, ich esse gerne, ich nasche noch viel lieber und so ist es wohl ein ewiger Kampf. Fakt ist, dass ich mit regelmässigem Sport mein Gewicht gut halte und mich insgesamt gut fühle. Also möchte ich laufen.. .ich hasse radeln (mein Mann liebt das und will nicht laufen.. ) Ich habe IMMER Gegenwind, schlechtes Wetter und platte Reifen. Ich laufe gern, denn ich entspanne mich, ich kann meinen Kopf frei bekommen und fühle mich super wohl. Aktuell bin ich bei gut 67 kg, esse wieder gemäß dem Weight Watchers-Programm und nehme kontinuierlich ab. Ein tolles Gefühl...

    Wann läufst du denn wieder? Vielleicht können wir uns ja gegenseitig ein wenig motivieren? Ich habe mich bei jogmap.de angemeldet und trage dort meine Läufe ein. Eine gute Motivation, wie ich finde. Kennst du diese Seite?
    Liebe Grüsse, Geniesserin



    Keep on running!!

  6. #36
    Vishnja
    gelöscht

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Darf ich hier auch mitschreiben?

    Ich habe mir im letzten Herbst mein erstes Paar Laufschuhe gekauft. Gejoggt bin ich vorher noch nie, außerdem hatte ich ein paar Jahre als Couchpotatoe hinter mir. Mein Hauptgrund für den Sport war eine extrem schlechte Kondition - wenn man beim Wäscheaufhängen anfängt zu schnaufen, sollte man etwas unternehmen!

    Mein Problem anfangs war und wird es in der dunklen Jahreszeit wohl auch wieder sein, dass ich nur am Wochenende zum Laufen kam. Unter der Woch war es schon dunkel, und da wollte ich nicht allein auf die einsamen Feldwege. Anfangs war ich am WE fast immer krank, also verschob sich der Einstieg bis nach dem langen Winter.

    Im Moment, wo es länger hell ist, laufe ich auch unter der Woche, so jeden 2. Tag. Leider habe ich meine optimale Strecke noch nicht gefunden. Hier ist alles offenes Feld und meist sehr windig, was leider überhaupt keinen Spaß macht. In der näheren Umgebung gibt es keinen Wald o.ä., so dass ich immer noch nicht so weit laufen kann, wie ich eigentlich möchte, weil mich der Wind umhaut.

    Zur Zeit laufe ich ca. 30 min, bei Windstille und guter Form dann auch mal 50 min mit ein paar Gehpause in der zweiten Hälfte. Dabei schnecke ich noch recht langsam herum, ich glaube, jeder Geher würde mich überholen. Aber es wird. Anfangs habe ich nicht mal 100 m geschafft.

    An lauffreien Tagen versuche ich es mit Muskeltraining - Liegestütz (bzw. Kniestütz, hab erst anfangen), Crunches für den Bauch sowie Oberschenkel, die haben Verbesserungspotential.

    Mein Nahziel ist 1 Std. am Stück zu laufen.

    Achja, Gewicht und Statur: 1,60 m, derzeit 60 kg, vor Beginn letztes Jahr waren es 65. Sollen langsam runter auf 55 kg. Parallel habe ich die Ernährung etwas umgestellt, auf mehr Gemüse, weniger Sättigungsbeilage, was mir als Pastaliebhaberin allerdings nicht immer leicht fällt.

    Bei jogmap bin ich übrigens auch angemeldet und finde es sehr praktisch und auch eine gute Motivation.

  7. #37
    Avatar von geniesserin
    Registriert seit
    31.03.2008
    Beiträge
    3.334

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Hallo Vishnja,

    schön, noch eine Mitschreiberin

    du bist ja schon "richtig gut" ... aber weisst was: deine Laufbahn als Läuferin (schönes Wortspiel ) macht mir total Mut: Ich habe in letzter Zeit auch als Hauptsport "extrem-Couching" betrieben und das sollte ein Ende haben. Heute zwackelt alles so ein wenig aber es ist ein echt gutes Gefühl.

    Schade dass du mit deiner Streckenauswahl nicht wirklich erfolgreich bist. Ich kann mir gut vorstellen, so als Parade-Angriffsziel für den Wind ist es wirklich nicht so nett. Ließe sich denn mit ein paar Autominuten evtl. etwas finden? Ich wohne in Bremen, habe also auch nicht so wirklich schöne Strecken vor der Tür (vor allem was den Untergrund betrifft). Momentan laufe ich auf einer nahe gelegenen Finnbahn, zu der ich allerdings erst einmal kommen muss. Die Strecke dahin -natürlich normale Gehwege- überbrücke ich mit ein- und auslaufen. Naja, erst einmal anfangen, habe ich mir gedacht. Wie es im Winter wird, weiß ich auch noch garnicht. Aber wenn es wenigstens einmal die Woche klappt, so ist das doch schon mehr als bei dir vorher stattfand- und deine Gewichtsabnahme spricht auch eine klare Sprache

    Nochmal zur Ernährung: Spare -gerade wenn du einen Ausdauersport betreibst- nicht SO sehr an den KH. Die braucht dein Körper auf jeden Fall für die Energie. Vielleicht hilft dir schon, bei Fetten sparsam zu sein (auf jeden Fall die tierischen F. einschränken und auf "gute" achten), sowie auch grundsätzlich ganz viel zu trinken. Magst du Wasser? Dann rein damit, das trägt auf jeden Fall zur Gewichtsregulierung bei.

    So, die Arbeit ruft- einen schönen Tag an alle u. bis später!
    Liebe Grüsse, Geniesserin



    Keep on running!!

  8. #38
    Avatar von Knopf2
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    660

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Hallo Ihr Lieben,

    ich geselle mich auch mal zu Euch. Habe den Strang nur durch Zufall gefunden. Da ich seit guten 2 Monaten wieder konsequent mit dem Laufen, und zwar täglich, angefangen habe, denke ich, bin ich hier genau richtig.
    Durch meine Schwangerschaft habe ich mit dem Joggen aufgehört. Nun starte ich aber wieder voll und ganz durch und bin mit einer wahren Euphorie dabei, ohne mich dazu zwingen zu müssen.
    Der morgentliche Jogg gehört zu meinem Tagesablauf dazu und ist auch eine schöne Abwechslung sowie Auszeit zur Kindesbetreuung, welche ansonsten ja den ganzen restlichen Tag in Anspruch nimmt.

    Ich schaue auch, dass ich 45min. durchjogge. Habe so gut wie immer die selbe Route mit ein paar kleinen Abweichungen... Wir wohnen auch auf dem Land und ein Baggersee ist ganz in der Nähe. Dort drehe ich immer meine Runden. Es macht mir sehr viel Spaß. Vor der Schwangerschaft lief ich vermehrt im Wald. Ich muss jedoch sagen, dass mir ein Lauf Rtg. Felder und See mehr motiviert.

    Was gibt es von mir noch zu berichten? Ich bin 1.70 und wiege 56/57Kg.
    Alles soweit okay. Somit will ich mich durchs joggen eher fithalten und auch den Körper weiterhin in Schuss halten, nach einer Schwangerschaft waren die Beine dann doch nicht mehr so wie davor. Deshalb arbeite ich daran und bin schon sehr zufrieden. Hatte nämlich damals Wassereinlagerungen und das Hautbild sah dadurch nicht mehr ganz so glatt aus. Nach der Entbindung war es zwar besser, aber doch nicht so wie vor dem Kind kriegen....
    Die Erfolge sind aber schon da, war ansich immer ein sportlicher Mensch, denke deshalb schlägt es so rasch an... Manchmal bin ich so motiviert dass ich auch nochmals abends laufen könnte, was ich aber sein lasse... sonst wirds ja zu extrem...
    Was haltet Ihr vom täglichen joggen, eher zu viel des Guten? Aber es macht so viel Spaß... habe aber auch mal gelesen dass Jogging-Pausen von Vorteil seien... Der Körper bräuchte Erholung... aber schlapp fühle ich mich nie...

    Freue mich von Euch zu hören...
    Unser Räuber ist seit 04.09.2008 bei uns
    ___ 2.960 Gramm * 49cm * 33 KU

    Unsere Kleine für immer im Herzen *23.01.2013+



    IN GUTER HOFFNUNG

    10. Monat

  9. #39
    Moderation Avatar von miss
    Registriert seit
    06.08.2002
    Beiträge
    6.485

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Ihr seid sicher alles Sportskanonen, was ich von mir nicht behaupten kann. Gut ich fahre jede Woche Rad ca. 50-70 KM.

    Nach einen doppelten Bandscheibenvorfall, war ich nun 3 Wochen in einer ambulanten Reha, dort wurde viel für die Bauch und Rückenmuskulatur gemacht - das hat mir alles gut gefallen und ich habe mir vorgenommen, nach der Reha mit leichten Laufen anzufangen. Nun laufe ich seit letzte Woche ( heute das 3. mal) . Ich schaffe es aber zur Zeit nicht, mehr als 1,5 Minuten am Stück zu laufen, dann gehe ich eine Minute,d ann laufe ich wieder 1-2 Minuten, das ganze 10 Minuten in eine Richtung, dann ein paar Dehnübungen und wieder zurück 10 Minuten. Es tut gut, ist aber anstrengend für mich. Meint ihr, das es besser wird??? Überall wird ja geschrieben, Durchhalten, weitermachen, nach Quälerei kommt der Spaßfaktor

    Heute war ich enttäuscht, ich dachte ich würde 2 Minuten am Stück schaffen, aber das war wohl nix.

    LG von der miss
    LG von der miss

    Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, mach Limonade draus

  10. #40
    Avatar von Knopf2
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    660

    AW: An alle Joggingneueinsteiger

    Hey Miss, also 50-70Km Rad fahren ist ja nicht gerade wenig! Respekt!

    Dein Lauf hört sich dagegen eher schleppend an... hast Du Schmerzen dabei oder warum kannst Du nur so kurz laufen? Denke es ist noch etwas zu früh, wenn Du gerade aus der Reha kommst... was meinen die Ärzte, sind die für das Laufen?
    Denke wenn ich mich dabei quälen würde, würde ich versuchen eine andere Sportart zu wählen...
    Es muß ja irgendwie schon Spaß machen, sonst ist Deine Motivation bald hinüber oder?

    Ich bin nach wie vor wahnsinnig euphorisch und freue mich jeden Morgen auf meinen Lauf... hätte nie gedacht dass ich so konsequent werde. Aber ich habe auch ein Ziel vor Augen, möchte wieder so durchtrainiert sein wie vor der SS. (Habe über Deinem Beitrag ausführlich gepostet)
    Unser Räuber ist seit 04.09.2008 bei uns
    ___ 2.960 Gramm * 49cm * 33 KU

    Unsere Kleine für immer im Herzen *23.01.2013+



    IN GUTER HOFFNUNG

    10. Monat

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •