+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Cloud Atlas

  1. #11
    Schneechen
    gelöscht

    AW: Cloud Atlas

    Naja, Sevi, mit doppelter Überlänge und 3D bist du da aber schnell bei dem doppelten... für die VVK-Tickets vom Hobbit (auch 3 Stunden 3D) haben wir 15 Euro bezahlt.

  2. #12
    Moderation Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    11.911

    AW: Cloud Atlas

    Zitat Zitat von Sevi65 Beitrag anzeigen
    Aber 8 Euro für einen doofen Film auszugeben, ist doch kein Drama.

    Liebe Grüße
    Sevi
    Ui, ich befürchte, hier ist es teurer ...
    Ach, ich muss ganz ehrlich sagen: ich bin immer noch in der Schwebe.

    suzie
    Genieße das, was du hast, denn es ist kostbar!

    Moderatorin in den Unterforen:
    Beziehung im Alltag und Über das Kennenlernen.

  3. #13
    jofi
    gelöscht

    AW: Cloud Atlas

    Außerdem, ganz abgesehen vom Geld: Es ärgert mich einfach, meine Zeit mit einem doofen Film zu verbringen.

  4. #14
    Avatar von Sevi65
    Registriert seit
    18.02.2010
    Beiträge
    1.353

    AW: Cloud Atlas

    Zitat Zitat von jofi Beitrag anzeigen
    Außerdem, ganz abgesehen vom Geld: Es ärgert mich einfach, meine Zeit mit einem doofen Film zu verbringen.
    Ja aber das ist eben Geschmackssache. Zur Not kann man ja rausgehen und sich so einen schönen Abend machen. Oder aber warten, bis der Film auf DVD raus ist und ihn ausleihen ...

  5. #15

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    838

    AW: Cloud Atlas

    Ich habe ihn gestern gesehen, und fand ihn toll. Und das, obwohl ich Tom Hanks nicht besonders mag.
    Mich haben auch nicht alle Episoden gleichermaßen angesprochen, aber die Aussage des Films, dass alles mit allem verbunden ist und wie jede Handlung zu Konsequenzen führt, wurde hier imho sehr schön rübergebracht.

    Aufgeblasen? Bombast? Pseudoirgendwas?
    Kann ich nicht nachvollziehen.
    In der Hinsicht löst ein mit elf Oscars ausgezeichneter "Titanic" mit seiner schon damals lange ausgelutschten Thematik und in die Länge gezogener Dramatik weit mehr Kopfschütteln aus.

    Cloud Atlas hat viele stillere und zugleich interessante Momente und wartet sogar mit vergleichsweise wenig Effekthascherei auf, zumindest für heutige Verhältnisse und im Vergleich mit ähnlichen Werken (wobei mir spontan nichts wirklich Ähnliches einfällt).
    Die Verknüpfung der Szenen sowohl bezüglich der Erzählstränge als auch in bildlicher Hinsicht, ist durchdacht und wunderbar gelungen. Natürlich merkt man dem Film dennoch an, dass er nicht fürs Independent-Kino gemacht ist, aber das macht das Anschauen auch weniger anstregend.

    Ich denke, dass es viele Leute stört, wenn sie Dinge nicht in eine Schublade packen können, oder wenn ein Film nicht durchgehend einer bestimmten Handlung folgt.
    Sicherlich ist so etwas auch schwierig, eine Independent-Thematik verpackt in ein Blockbuster-Format.
    Da empfinden ihn die einen schnell mal als zu wenig anspruchsvoll, während er für die anderen zu verwirrend ist.
    Mir gefiel das Konzept, wie gesagt, sehr, und auf einer bekannten Filmbewertungsseite sieht man das offenbar ganz ähnlich (8,2 von 10 Punkten).
    Geändert von Orchida (08.12.2012 um 11:10 Uhr)

  6. #16
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.224

    AW: Cloud Atlas

    Ich fand den Film klasse! Habe bereits im Strang "welchen Film habt ihr zuletzt gesehen" darüber berichtet.

    Dort schrub ich am 25.11.:

    "Ein sehr eigenwilliger Film, die Kritik reicht von "Schwachsinn" bis "Klasse".

    Der Film besteht aus sechs Geschichten, die sich über 500 Jahrhunderte erstrecken (von 1849 bis 2346). Geschildert werden exemplarische Lebenssituationen durch völlig unterschiedliche Genres: eine Geschichte ist ein klassischer Krimi, die andere ein SF-Krimi, es gibt auch eine Komödie und ein Liebesdrama etc. etc.

    Alle Geschichten und alle Menschen sind miteinander verwoben (gegen Ende werden die Wechsel immer schneller), auch über Jahrhunderte hinweg. "Bildlich" ist das dran erkennbar, dass die jeweiligen Hauptdarstellen mehrere Rollen einnehmen und in mehreren Geschichen mitspielen.

    Die Grundaussage (sehr vereinfacht zusammengefasst) und damit die Verbindung zwischen den Geschichten ist, sich nicht abzufinden, sondern sich aufzulehnen gegen Konventionen oder sonstige Unterdrückung. Dafür auch sein Leben zu riskieren. Klingt jetzt sehr trivial, interessant ist eben die Umsetzung dieser Aussage im Film.

    Mir hat der Film sehr gut gefallen, er fällt allerdings etwas aus dem üblichen Muster"


    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)
    Geändert von elli07 (09.12.2012 um 16:05 Uhr)

  7. #17
    Moderation Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    11.911

    AW: Cloud Atlas

    Hallo, ihr Lieben,
    danke, dass ihr immer noch reinschreibt.
    Ich möchte auch reingehen, ich weiß nur noch nicht wann, denn ich bin im (teilweisse selbst gemachten) Vorweihnachtsstress.

    suzie
    Genieße das, was du hast, denn es ist kostbar!

    Moderatorin in den Unterforen:
    Beziehung im Alltag und Über das Kennenlernen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •