+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    3.396

    Film-Geheimtipps

    Hallo zusammen!

    Welche kleinen und wenig bekannten Filme haben euch besonders gut gefallen? Und warum?

    Gespannt
    Lunete

  2. #2
    Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    3.396

    AW: Film-Geheimtipps

    Ich fang' gleich mal an:

    gestern nacht bin ich bei Younger & Younger hängen geblieben (R: Percy Adlon, 1993). Eigentlich war ich am arbeiten und ließ den TV nur nebenher laufen, ich konnte mich dem Film dann aber nicht entziehen.

    Kurz zum Plot:

    Familie Younger führt ein Lagerhaus, in dem sich eine ganze Reihe verschrobener Gestalten aufhalten.
    Der Vater Jonathan Younger (Donald Sutherland) ist ein charmanter Frauenheld, die verhärmte Mutter Penny (Lolita Davidovich) führt allein die Geschäfte, bis sie eines Tages an einem Herzinfarkt stirbt. Der Sohn Winston (Brandon Fraser) kehrt vom Studium zurück um mit seinem Vater das Lagerhaus zu leiten, doch Jonathan ist dazu nicht in der Lage, insbesondere da er Visionen seiner verstorbenen Frau hat, die immer jünger und schöner wird und ihn in ihren Bann zieht.
    In weiteren Rollen: Julie Delpy, Linda Hunt, Pit Krüger und Sally Kellermann.

    Was mir gefallen hat:

    Skurrile Figuren, schräge Bilder, eine interessante Story, die immer wieder ins märchenhaft-fantastische abdriftet, teils hat mich der Film an Werke von Billy Wilder, Almodóvar, Tarantino und von den Coen-Brüdern erinnert (wenn er auch Stilmittel und Story nicht so konsequent umsetzt wie diese). Der Film dreht sich um die Frage der Unterscheidung von Realität und Phantasie, Wahnsinn und Gesundheit und um die Liebe. Er setzt sich auch mit Medium Film bzw. Kino an sich auseinander. Schauspielerisch fand ich Donald Sutherland zwischen umwerfend charmantem Hallodri und einem älteren Mann, der den Verstand verliert, sehr gut.
    Ach ja: es gibt auch Musik-, Tanz- und Gesangsnummern, insbesondere eine große Orgel spielt eine wichtige Rolle. Und es hoppeln ständig Kaninchen durchs Bild.

    Soweit ich das sehe, ist der Film bei der Kritik ziemlich durchgefallen, ich bin aber der Meinung, diese Kritiker haben ihn nicht verstanden. Bemängelt wurde die mangelnde Schlüssigkeit der Geschichte, insbesondere der Handlungen von Figuren. Angesichts eines offensichtlich fantastisch überzeichneten Settings kann ich das nicht ganz nachvollziehen...

    Edit: Ich habe einen Trailer gefunden, der dem Film allerdings nicht gerecht wird (er ist deutlich vielschichtiger als das der Trailer transportiert). Doch für einen ersten Eindruck: klick.


    Lunete
    Geändert von lunete (22.10.2012 um 09:34 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Miriel
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    5.839

    AW: Film-Geheimtipps

    Mir fällt da Peacock ein. Ein kleiner Film, der mich tief berührt und auch überrascht hat. Großartige schauspielerische Leistung, vor allem von Hauptdarsteller Cillian Murphy. Über den Inhalt würde ich nicht mehr verraten wollen, als hier im link zu lesen ist.

    Oder Als das Meer verschwand, auch ein leiser, unbekannter Film mit hervorragenden Darstellern, der tief in menschliche Abgründe blicken lässt. Und er spielt in Neuseeland.
    Ein anderer neuseeländischer Film, "Die letzte Kriegerin", von der Thematik her ganz anders, hat mich auch unglaublich berührt. Er schildert die Probleme der Ureinwohner - am Beispiel des Zerfalls einer Maorifamilie - extremst ehrlich und bedrückend.
    ...I took your pulse...

  4. #4
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    5.159

    AW: Film-Geheimtipps

    Die letzteKriegerin gehört auch zu den TOP 3 meiner Filme!

    Dennoch würde ich ihn nicht empfehlen, er ist schon sehr schwer verdaulich.

    "Tujas Hochzeit"
    Hat mich sehr angesprochen....er spielt in der Mongolei
    Ein glückliches Ehepaar mit Kindern.
    Der Mann ist jedoch zu krank um die Familie zu unterstützen und sie muß einen anderen Mann finden-dieser Jedoch muß den1. Ehemann aktzeptieren...sehr leiser und berührender Film

    Solino von Fatih Akin (alle Filme von ihm!!)

    Die erste Familie, die eine Pizzeria in DEutschland aufmacht
    Eine Brüdergeschichte
    Eine Geschichte um Träume und was daraus wird
    Eine Ehegeschichte
    Wo liegen Wurzeln und wie stark sind sie
    Wie stark ist Familen/Blut

    Jedesmal, wenn ich den Film schaue, berührt mich ein anderes Thema in diesem Film

  5. #5
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    9.223

    AW: Film-Geheimtipps

    Ruhm, nach dem Roman von Daniel Kehlmann. Ein Episodenfilm: die Geschichten verschiedener, sehr unterschiedlicher Menschen und Charaktere, werden miteinander verwoben. Die einzelnen Schicksale "berühren" sich ab und an und führen den einen oder anderen auf ganz neue Wege....

    Gruß, Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  6. #6

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.764

    AW: Film-Geheimtipps

    Searching for Sugar Man

    Sixto Rodriguez, ein außergewöhnlicher Folksänger aus Detroit, den dort niemand aber in Südafrika war er ein Superstar und wusste es selber nicht und verdiente keinen Cent an den Plattenverkäufen. Eine Kopie eine seiner Alben gelangte nach Südafrika und wurde dort erfolgreich vermarktet eine Zeit lang. Sixto Diaz Rodriguez war weiterhin Bauarbeiter in Detroit. Eine Weile wurde es ruhig um ihn und es gab merkwürdige Gerüchte um ihn. Er war verschollen oder man hielt ihn für tot. Irgendwann
    begann ein Journalist zu recherchieren und sammelte Fakten über Dixto Rodriguez und er wurde dann nach
    Südafrika eingeladen und Massen hörten ihm begeistert dort bei Konzerten zu, 20.000 und mehr. In Amerika
    und anderswo war er weiterhin unbekannt..... jetzt nicht mehr.

  7. #7
    Moderation Avatar von lunete
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    3.396

    AW: Film-Geheimtipps

    Eine weitere Musik-Doku über späten Ruhm:

    Anvil! The story of Anvil (dt.: Anvil! Die Geschichte einer Freundschaft).

    Ich weiß nicht, inwiefern das ein Geheimtipp ist, denn zumindest in der Szene war der Film ganz erfolgreich. Aber auch für nicht-Fans ist er absolut sehenswert.

    Kurz zum Inhalt: Anfang der 1980er feiert die Heavy-Metal-Band Anvil erste Erfolge. Sie werden zu einflussreichen Vorbildern für später sehr erfolgreiche Bands (von Bon Jovi bis zu den Skorpions), selber kommen sie aber auf keinen grünen Zweig. Missmanagement, Pech...
    Der Film schildert das Leben von zwei Bandmitgliedern in den Nullerjahren. Sie haben, obwohl sie in prekären Verhältnissen leben, nicht aufgegeben und arbeiten weiter an ihrem großen Durchbruch, produzieren ein Album, gehen auf Tour, doch weiter lässt der große Erfolg auf sich warten.

    Ich fand den Film wirklich anrührend.

    Spoiler: Letztendlich hat der Film der Band den Durchbruch beschert, sie haben ausverkaufte Touren hinter sich und können von ihrer Musik leben.

  8. #8
    Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    5.531

    AW: Film-Geheimtipps

    Nicht unbedingt wirklich kleine Filme, aber sie sind rar.

    Drowning by numbers von Peter Greenaway. Ich finde, wes ist mit Abstand sein bester. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme, nicht zuletzt wegen der unglaublich schönen Musik von Michael Nyman.
    Skurril, ein Junge, der gewaltsame Todefälle "sammelt", Zahlemystik, düstere Bilder, 3 Frauen (Großmutter, Mutter, Tochter), die alle Cissie heißen, ...

    "Der Bauch des Architekten", auch von Greenaway gefällt mir auch gut. Die Grenzen zwischen Livia und Auguistus und dem Paar im aktuellen Rom verwischen sich in den Gedanken ...

    Der Italiener (Il caimano) von Nanni Moretti ist ein Film, der sich auf überraschende Art mit Berlusconi auseinandersetzt.

    Dunkelblau, fast schwarz fällt mir noch ein. Aussichtlosigkeit und ein minimaler Ausbruch in Richtung eigene Entscheidung.

    Ganz besonders beeindruckt hat mich "Medea" von Lars von Trier. Eine unglaublich mächtige Bildersprache. Leider muss man ihn als viele Einzelvideos auf youtube ansehen. Es gibt keine DVD, gezeigt wird er auch nicht. Hab ihn vor ungefähr 15 Jahren mal mitten in der Nacht im österreichischen TV gesehen.
    Loyalty rests in the heart of a dog.
    (Patti Smith: "Banga")

    Moderation in den Foren Beziehung im Alltag, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin
    Geändert von katelbach (05.11.2012 um 18:22 Uhr)

  9. #9
    Avatar von Ingko12
    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    734

    AW: Film-Geheimtipps

    Und dann der Regen - También la lluvia

    Und dann der Regen - También la lluvia | Film | Trailer | critic.de

    Sehr aufwühlend und packend: Mit großem Ernst und beträchtlichem Aufwand verhandelt der Film kulturelle Differenzen in der Vergangenheit und Gegenwart. Dabei folgt er einem Drehbuch, das fast schon geniale Züge trägt, indem es die Landnahme Südamerikas durch Christoph Kolumbus (1451-1506) mit dem "Wasserkrieg" von Cochabamba (im Jahr 2000) auf sehr sinnfällige Weise vermixt.
    don't worry, be happy

  10. #10
    Avatar von Ingko12
    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    734

    AW: Film-Geheimtipps

    Und noch "Yo tambien - Me too"

    Daniel beginnt seine neue Arbeit beim Amt für Gleichstellung in Sevilla. Er ist intelligent, einfühlsam und humorvoll, doch ein defekter Fotokopierer kann ihn in den Wahnsinn treiben: Daniel hat das Down-Syndrom. Seine Arbeitskollegin Laura hat ihr Leben nicht im Griff: mit ihrer Familie hat sie gebrochen, nachts dröhnt sie sich in Diskotheken mit Alkohol zu und schläft wahllos mit fremden Männern. Doch als eine von wenigen nimmt sie Daniel trotz seiner Behinderung ernst. Daniel verliebt sich in sie, doch erlebt zunächst eine herbe Abfuhr.

    Yahoo! Videodetails zu Me Too (Yo, Tambien)
    don't worry, be happy

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •