+ Antworten
Seite 194 von 199 ErsteErste ... 94144184192193194195196 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.931 bis 1.940 von 1985
  1. #1931
    Avatar von niederrheiner
    Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    5.104

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    komisch ist das frauen,wenn sie von fieslingen verfolgt werden,immer beim wegrennen irgendwann zu boden fallen.der fiesling kann dann mit seiner beute von hinnen ziehen(oder war es von dannen?).
    Zeige den Menschen die Realität und sie werden dich beschimpfen, dich schlagen, dich verachten, dich ignorieren...
    Zeige ihnen eine Lüge, an der sie kaputt gehen und du bist ihr Gott...


    Am 13.juli 2013 hab ich nach
    6 jahren meinen 5000.beitrag geschrieben.viele
    Mädels schaffen das bei der BRI an einem Tag

  2. #1932

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.764

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Ich weiß nicht, ob ich das schon erwähnt habe:

    Egal, ob ein grausliger Mord im Vorgarten oder im privaten Umfeld passiert ist und
    die ermittelnden Kriminalbeamten plötzlich an der Türe klingen / auftauchen, um
    Zeugen oder Angehörige / Nachbarn zu fragen, sind die gerade mit bügeln, putzen
    etc. heftig beschäftigt.

    Also wenn bei mir mal einer klingelt und ich höre, dass ein Nachbar entführt wurde oder
    ein Anwohner ermordet, dann bügle ich natürlich emsig weiter und putze dann Klo und Bad
    und Küche und überhaupt, ich könnte dann die Fenster putzen und Vorhänge waschen und
    nebenbei die Aussage machen. Ist das die normale Reaktion?

  3. #1933
    Avatar von Lucii
    Registriert seit
    02.07.2009
    Beiträge
    6.155

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Warum geben Autos eigentlich immer nur in Gegenden, in denen sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, überraschend ihren Geist auf? Und warum ist da grundsätzlich nie Handyempfang?

  4. #1934

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.764

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Das ist leider oft so im richtigen Leben!

  5. #1935

    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    27

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Das ist ja ne schöne Sammlung, die ihr da schon zusammengestellt habt. Ich probiere sie mal mit folgenden Punkten zu erweitern:
    1.) Wenn jemand in ein Mikrofon spricht, kommt immer erstmal ein Fiepen.
    2.) Ist ein Hund in der Szene, hört man diesen immer bellen.
    3.) Ist ein Baby in der Szene, hört man dieses immer schreien.
    4.) Kein Held stirbt sofort, sondern er nuschelt immer noch irgendwelche Wörter.
    5.) Einer ausgedrückten Zigarette folgt immer eine Liebesszene!

  6. #1936
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    6.236

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Mir fällt auf, dass Autoreifen beim Anfahren oder Anhalten gerne mal quietschen, auch wenn es sich um Boden handelt, bei dem das nie und nimmer passieren kann, z.B. Kies.
    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  7. #1937

    Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    2.547

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    2.) Ist ein Hund in der Szene, hört man diesen immer bellen.
    Pferde wiehern auch immer in Filmen, was sie sonst eher selten tun.

    Zitat Zitat von gochrissi Beitrag anzeigen
    5.) Einer ausgedrückten Zigarette folgt immer eine Liebesszene!
    Echt? Ist mir nie aufgefallen. Da muss ich doch mal drauf achten. Immerhin wird ja in Filmen neuerdings wieder haeufiger geraucht.

    Das wurde hier zwar sicher schon erwaehnt aber da es mich immer ganz besonders nervt...: Weibliche Kommissare sind immer emotional total in ihre Faelle involviert und handeln rein intuitiv. Zieht man sie dann von dem Fall ab, kriegen sie einen hysterischen Anfall und ermitteln trotzdem weiter. Jede normale Beamtin waere da laengst in der Gummizelle gelandet. Maennliche Kommissare sind dagegen immer total sachlich und nuechtern und gehen den Fall analytisch an.
    Geändert von Letho (03.04.2013 um 10:13 Uhr) Grund: Buchstaben vergessen

  8. #1938
    Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    10.543

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Bei Szenen im Wald hört man immer Vogelgesang oder Gezwitscher. Egal ob Sommer oder tiefster Winter. Hab auch mal Kanarienvogelgesang gehört. Sehr natürlich.

    Schon mal genannt, kommt aber immer wieder vor: Parkplätze sind IMMER vor der Tür des Zielhauses. Wenn auf der anderen Straßenseite, kommt Held oder Heldin gerne mal beim hektischen Überqueren der Straße unter die Räder.
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 50+ und 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät

  9. #1939

    Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    2.547

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Bei Szenen im Wald hört man immer Vogelgesang oder Gezwitscher.
    Und Nachts ruft immer ein Kaeutzchen. Oft ist es dann noch neblig, das wirkt besonders unheimlich.

  10. #1940
    Avatar von Zeta2013
    Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    5.597

    AW: Hitliste der Film-Klischées

    Letztens habe ich die deutsche (!) Komödie "Mann tut was Mann kann" gesehen. Allein in diesem Film gibt es genug Futter für diesen Strang.

    Filminhalt:
    Ein Vorstandsvorsitzender (!), Single und sehr bindungsscheu, ist in seiner Freizeit "Hundesitter" für einen bestimmten Hund aus dem Tierheim. Heißt: er führt diesen einen Hund immer spazieren. Natürlich tagsüber, weil Vorstandsvorsitzende ja massig viel Tagesfreizeit haben!

    In diesem Tierheim kann man als Hundesitter ständig raus- und reinmarschieren. Er braucht weder Schlüssel noch muß er klingeln. Alle Türen in diesem Tierheim sind grundsätzlich nicht abgeschlossen. Natürlich auch die Tür zum Zwinger "seines" Hundes (ich glaube, es ist ein Rottweiler). Falls ihm also tagsüber langweilig im Büro ist, fährt er zum Tierheim und führt den Hund Gassi, ohne daß er im Büro oder Tierheim jemanden Bescheid geben muß.

    Und weil ihm der Hund soooo leid tut, setzt er sich auch gern mal im feinen Anzug im Zwinger auf den Boden (!) und krault stundenlang gedankenverloren den armen Hund... und dabei schläft sogar ein! Weil es auf dem kalten Steinboden eines Hundezwingers ja auch so gemütlich ist.

    Und wie es der Zufall (!) will, kommt die dort arbeitende Tierärzin gegen Mitternacht bei diesem Zwinger vorbei und entdeckt den tierliebenden Vorstandsvorsitzenden. Laut eigener Aussage wollte sie den Hund grad untersuchen und kam deshalb vorbei. Es ist sicher total normal, daß Tierärzte gegen Mitternacht Tiere untersuchen wollen.

    Der Typ verliebt sich in die Tierärztin (die eigentlich eine reiche Verlagserbin ist). Als er zu ihr ins Tierheim möchte, um seine Liebe zu gestehen, ist gerade dann die Tür dort verschlossen. Sowas aber auch! Wo doch die ganze Zeit Hans und Franz dort immer einfach so reinmarschieren konnten...

    Er rüttelt an der Gittertür, und es gibt eine melodramatische Szene, wo er ihr durch das Gitter alles gesteht. Da sie etwas spröde ist (will demnächst heiraten) und das Tor nicht öffnet (was sie natürlich später bereut, schließlich liebt sie ihren Zukünftigen nicht wirklich, schnief), bleibt ihm nix anderes übrig, als sich verzweifelt am Gitter hängen zu lassen. Macht sich ja immer gut, und jede Frau von Flensburg bis Garmisch wird ein Tränchen verdrücken, wenn der geläuterte Single nicht zu seiner Traumfrau kann und sich bedröppelt mit Hundeblick ans Gittertor hängt.

    Der Drehbuchschreiber dieses Film inhaliert scheinbar harte Drogen, um sich so einen Tobak aus den Fingern zu saugen.
    "Warum bekomme ich diesen niedlichen Haufen von Körperteilen nicht aus dem Kopf?"

    Dexter Morgan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •