+ Antworten
Seite 45 von 84 ErsteErste ... 35434445464755 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 834
  1. #441
    Avatar von Renza
    Registriert seit
    26.10.2006
    Beiträge
    533

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Fröschle
    Ich kann Dich so gut verstehen. Mir geht es auch so, dass ich denke, dass alle Leute schwanger werden, nur ich nicht (mehr). Meine beste Freundin ist gerade auch am Hibbeln und ich bin mir sicher, dass sie bald schwanger sein wird

    Sonnenblume
    Es ist zwar lästig, wenn Dir momentan so schlecht ist, aber Du kannst das auch positiv sehen. So lange Du dieses Gefühl hast, geht es dem Baby bestimmt gut!

    Frenze
    Ich weiß... wir wären jetzt beide im 7. Monat. Ich denke da auch oft drüber nach und hadere, warum das nicht mehr so ist.
    Ich drücke Dir die Daumen für Deinen Test.

    Me
    Ich habe eine üble Woche hinter mir. Seit Montag das Stechen und Ziehen. Ich schwankte ständig zwischen: jetzt kommen meine Tage und oh, vielleicht hat es geklappt und es sind Einnistungsschmerzen?
    Am Donnerstag einen Test gemacht, der negativ war. Aber immer noch die UL-Schmerzen. Bin dann gestern morgen zum Arzt, um mir Blut abnehmen zu lassen. Also definitiv negativ (meine Hoffnung war ja trotzdem noch immer irgendwie da. Bescheuert) und zu den UL-Schmerzen wurde gesagt, dass eben bei mir diesen Zyklus 3 Eier gesprungen sind und dass dieses Absterben des Eis eben die Schmerzen verursacht.
    Naja, also sitze ich hier am 33 ZT und warte, warte, warte.

  2. #442
    Avatar von Marie-Hedwig
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    489

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Tulipan, wie geht es Dir eigentlich? Alles gut?

    Renza, wie schade, dass der Test negativ war. Das ist jedesmal so eine tiefe Enttäuschung. Das man ganz tief in sich immer noch Hoffnung hat, dass kann ich sehr gut verstehen. Ich glaube, die kann man auch nur schwer ausblenden. Und dass Du jetzt auch noch so lange warten musst, ist ja wohl richtig sch****

    Das mit dem dicken Bauch kann ich auch sehr gut verstehen. Ich muss auch immer wieder daran denken, dass ich in zwei Wochen eigentlich in den Mutterschutz gehen würde und das April so eine schöne Zeit gewesen wäre.

  3. #443

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    176

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Hallo,

    seid Ihr alle an der frischen Luft? Im hohen Norden scheint in letzter Zeit sonntags ganz wunderbar die Sonne.

    @Marie-Hedwig, ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich habe seit gestern gar keine Anzeichen mehr, weder für ein Nahen der Tage, noch ein Schwangergefühl. Rein nichts. Vielleicht liegt's am Sport?

    @me: Ich glaube irgendwie nicht, dass ich am Mittwoch einen positiven Test in der Hand halte. Wie auch immer, dieses Deuten von körperlichen Regungen etc. geht mir tierisch auf den Geist. Grumpf! Ich nehme dann immer so Rücksicht....seit Wochen kein Alkohol (und ich liebe Rotwein), blöder ist aber, dass ich dann denke, neeee, draußen laufen bei der Kälte oder Spinnen mit Puls 145 ist nicht gut etc. Und das schränkt mich ein und tut mir nicht gut. Ich brauche das mental, für meine nerven, macht mich gelassen und positiv, der Ausdauersport. Heute morgen also erstmal wieder zarte 6 km und ich fühle mich supergut. Dieses Hibbeln kostet Nerven (schreib ich jedes mal, wenn's heiß wird, oder?).

    @Utrogest: vielleicht zaubert meine erhöhte Dosis Utrogest auch die Schwangersymptome weg, da ich keinen Progesteronmangel mehr haben dürfte.

    @Renza: wie geht's Dir?

    Lasst von Euch hören

  4. #444
    Avatar von Sunny76
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.788

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Liebe Sternenkindmamas,

    ich schleiche mich mal vorsichtig bei euch rein, nachdem ich seit einigen Minuten eure Beiträge lese....

    Meine/unsere Geschichte ist schon etwas "länger":
    Mein Mann und ich haben mittlerweile 6 Sternenkinder

    Im August 2010 freuten wir uns über die Schwangerschaft mit unserem "Pünktchen"... Alles lief gut an.
    Am 15.09 erfuhren wir, dass dass Herzchen nicht mehr schlug. Wir waren in der 9. SSW...

    Voller Freude auf ein Kind waren wir sofort wieder mutig....meine FÄ unterstützte uns (Eisprung ausgelöst, Utrogest)... Unser 2. Sternchen ging am 26.11.2010.

    Unser drittes Sternchen (wieder Eisprung ausgelöst, Utrogest) ging am 07.01.2011....

    Der Besuch beim Genetiker zeigte, dass alles perfekt sei..er wünschte uns viel Glück bei der Gründung unserer Familie....

    Nach wochenlangen Blutungen landete ich auf Anraten der FÄ beim Prof Dr Dr....

    Dieser stellte fest (OP März 2011), dass meine Gebärmutter "geteilt" war (Septum) und ich Endometriose Stadium III hatte.
    Weitere OP im Mai 2011. Grünes Licht für eine "erfolgreiche" Schwangerschaft....

    Wir warteten bis August / September 2011.... Termin FÄ im September (6.SSW)...Einweisung als Notfall ins KH mit Verdacht auf Eileiterschwangerschaft... Dort wechselte die Diagnose von "alles gut" bis "hmmm...vielleicht doch am Tubus"..."Eckenhocker"..."Zwillinge".."kein Herzschlag"...."Ich operiere nicht, das Herz schlägt".... Ergebnis: Am 05.10.11 wurde unser "Maikäferchen" ausgeschabt.....
    Leben, das heißt: immer einmal mehr aufstehen als hinfallen.

    Geändert von Sunny76 (10.02.2013 um 19:12 Uhr)

  5. #445
    Avatar von Sunny76
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.788

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    .......

    Damit war unsere Geschichte nicht beendet......

    Im Februar 2012 testeten wir positiv....gerade schwanger...
    Ein paar Tage später kam eine starke Blutung...

    Mittlerweile hatte ich die FÄ gewechselt (Die andere lächelte bei der Nachuntersuchung und gab folgenden Kommentar von sich: "Sie haben kein Glück mit diesem Organ (Gebärmutter)."

    Die neue FÄ schickte mich zur Endokrinologin/Diabetologin. Die beste Idee überhaupt.
    Meine Schilddrüsenunterfunktion wurde endlich richtig eingestellt. Zudem wurde eine Insulinresistenz diagnostiziert...ich bekam ein Medikament. ("Sie werden schwanger werden UND es bleiben..."...und es paste)

    Knapp 7 Monate brauchte das Medikament zum Wirken. Ende Oktober blieb die Periode aus......Test positiv.
    Ab und an bekam ich leichte Blutungen. Aber unser "Beany" entwickelte sich super....
    Am 29.01.2013 ging ich zusammen mit meinem Mann zur Routineuntersuchung (18. SSW). Diesmal kein fröhliches Kommentieren .... ein starrer Blick des FA....Das Herz schlug nicht....

    Das konnte nicht sein.... Verzweifelte (zukünftige) Eltern....ein verzweifelter FA...

    Am nächsten Morgen noch die "Kontrolle"...aber es blieb dabei.
    Nach ca. 20 Stunden Wehen wurde unser Sohn geboren...still....viel zu früh.
    Am Freitag haben wir ihn in "seinen kleinen Garten" (Friedhof) gebracht...

    Wir verzweifeln...können nicht mehr..weinen nur...
    Wir wünschen uns so sehr ein Kind...stehen fest im Leben...lieben uns über alles...

    Im Moment steht die Welt still und eine Frage fest im Raum "WARUM?????"
    Leben, das heißt: immer einmal mehr aufstehen als hinfallen.

    Geändert von Sunny76 (10.02.2013 um 19:11 Uhr)

  6. #446
    Avatar von Renza
    Registriert seit
    26.10.2006
    Beiträge
    533

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Hallo Sunny,

    ich musste eben fast weinen, als ich von Euch gelesen habe.
    Lass DIch ganz fest umarmen. Das ist wirklich schrecklich und ich verstehe die Gedanken, dass man sich immer und immer wieder fragt, warum gerade einem selbst das alles passieren muss.

    Ich weiß auch gar nicht, was ich als Trost sagen kann. Eine so späte FG und auch noch nach der ganzen Odyssee ist einfach schrecklich.
    Bleibe hier bei uns im Strang, wenn Dir das gut tut. Und hoffentlich könnt ihr bald auch wieder eure Zukunft angehen - mit oder ohne einer neuen SS.

    Renza

  7. #447
    Avatar von Sunny76
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.788

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Zitat Zitat von Renza Beitrag anzeigen
    Hallo Sunny,

    ich musste eben fast weinen, als ich von Euch gelesen habe.
    Lass DIch ganz fest umarmen. Das ist wirklich schrecklich und ich verstehe die Gedanken, dass man sich immer und immer wieder fragt, warum gerade einem selbst das alles passieren muss.

    Ich weiß auch gar nicht, was ich als Trost sagen kann. Eine so späte FG und auch noch nach der ganzen Odyssee ist einfach schrecklich.
    Bleibe hier bei uns im Strang, wenn Dir das gut tut. Und hoffentlich könnt ihr bald auch wieder eure Zukunft angehen - mit oder ohne einer neuen SS.

    Renza
    Danke Renza....mir war der Austausch wichig. Und den finde ich hier.
    Leben, das heißt: immer einmal mehr aufstehen als hinfallen.


  8. #448
    Avatar von Sunny76
    Registriert seit
    14.08.2005
    Beiträge
    8.788

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Das tragische an dieser späten FG war die Ursache, die völlig unnötig war: Die Nabelschnur hatte sich vierfach um seinen kleinen Hals gelegt...Also ein kerngesundes Kind, perfekt entwickelt...
    Leben, das heißt: immer einmal mehr aufstehen als hinfallen.


  9. #449
    Avatar von Renza
    Registriert seit
    26.10.2006
    Beiträge
    533

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Der einzige Trost ist dann, dass ihr körperlich (also Schilddrüse etc.) komplett fit seid und auch ohne Probleme schwanger werdet.

    Meine Cousine hatte ca. 10 FG (nach spontaner SS, IUI und 4 IVFs). Erst die letzte IVF brachte das Kind.
    Ich war total überrascht, wie sie sich jedes Mal auf eine neue SS einlassen konnte.
    Sie meinte, dass sie immer wusste, dass sie irgendwann einmal ein gesundes Kind bekommen würde. Und sie vertraute in ihre innere Stärke.

    Das soll für uns alle hier heißen, dass wir bestimmt irgendwann einmal ein Baby haben werden. Aber eventuell eben mit einigen Rückschlägen.

    Ich wünsche euch und mir viel Mut und alles Gute im neuen Jahr der Schlange

  10. #450
    Avatar von Marie-Hedwig
    Registriert seit
    16.11.2011
    Beiträge
    489

    AW: Austausch mit Sternenkind-mamas

    Oh Sunny, welche schlimme Geschichte. Aber ich muss gesetehen, dass ich Dich/Euch wirklich bewundere, mit welcher Stärke Ihr das alles durchmacht.

    Dass der Kleine so tragisch sterben musste ist wirklich furchtbar und so schrecklich unnötig. Für das alles gibt es keinen Trost, nur die Zeit. Ich habe es gehasst, wenn alle sagten, dass es mit der Zeit besser wird, aber sie haben Recht behalten. Das wird es. Die Wunde vernarbt und zieht und zwickt nur noch ab und an.

    Wie Renza schrieb, bleib hier. Hier findest Du Frauen, die nachfühlen können, wie schwer das Herz und auch die Seele ist.

    Wie geht es denn Deinem Mann? Könnt Ihr Euch gegenseitig stützen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •