+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77
  1. #1
    sina-lei
    gelöscht

    Handy für 300 Euro

    Wahrscheinlich ist das nix. 300 Euro. Mich hats heute morgen geschockt. Meine Tochter (15) will so viel Geld für ein Handy ausgeben. Für mich sind 5 Euro so viel wie für andere 20. Ich lebe gerne minimalistisch. Mein Handy hab ich nie an. Nur für den Notfall. Ihr Vater hält nix davon. Ich auch nicht. Tante sagt: das geht deinen Vater ja gar nix an. Kauf dir ein schönes Handy. Die Studies in meinem Haus haben alle ein Handy für 600. Und nix zu essen Ich bin davon einfach nur angep***t. Das letzte Handy ist 1,5 Jahre alt. Und nix mehr. Klar. Ich fand die 100 Euro dafür schon viel Geld. Wie sind eure Gedanken dazu? Wie ist das bei euren Kindern?

  2. #2
    gesperrt
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    9.196

    AW: Handy für 300 Euro

    will sie das Geld denn nun von Dir ?

    oder hat sie gespart ... und möchte ihr eigenes Taschengeld und ihre eigenen Ersparnisse .. evtl. das geschenkte Weihnachstgeld .. dafür ausgeben

    ihr Geld - ihre Entscheidung ... da muß und sollte sie sich nicht Deinem Sparsamkeitsdiktat unterwerfen

    wenn für dich 5 Euro so wertvoll wie 20 sind ... gut o.K... Dein Ding .. darfst Du für Dich gerne so entscheiden.
    Du lebst gerne Minimalistisch... sie aber wohl nicht!

    Dein Teenager muß weder dieses Maß an Sparsamkeit noch Dein Wertesystem 1:1 übernehmen.

    Solange sie ihr eigenes Geld ausgibt und die Handykosten überblickt .. ihre Angelegenheit.

    da hat die Tante recht, es geht dich nicht wirklich viel an.
    Es sei denn Tochter muß und möchte irgendwelche dauerhaften Verträge dazu abschließen.



    Alternativ - ohne Eigenkapital seitens der Tochter - würde ich sagen, telefoniert sie mal schön weiter mit ihrem alten Handy .. man kann nur das Geld ausgeben, das man selber hat.
    Ohne gesicherte Finanzierung bleiben Wünsche eben Wünsche.


    Gruß, B.
    Geändert von Blondine (28.01.2013 um 10:50 Uhr)

  3. #3
    rose_celavie
    gelöscht

    AW: Handy für 300 Euro

    Das ist halt die heutige materialistische Gesellschaft: alle zwei Jahre ein Handy für 600€.
    Sonst bist du ein Niemand. Der Druck ist riesengroß und hört bei einem Handy nicht auf.

    Kann sie mit Geld umgehen und weiß den wert von Geld zu schätzen?

    Solange es ihr Geld ist, du also auch nicht zu den Eltern gehörst die bei Ebbe nachschießen! sonst ist das jetzt der Zeitpunkt das zu ändern, ist es ihr Geld...

  4. #4

    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    3.228

    AW: Handy für 300 Euro

    Zitat Zitat von sina-lei Beitrag anzeigen
    Wie sind eure Gedanken dazu? Wie ist das bei euren Kindern?
    wenn sie sich das Geld zusammen gespart hat, dann ist es ihre Sache - habe ich, wenn auch manchmal zähneknirschend ;-) bei meinen Kindern auch so gehalten.

    Es gab auch die Phase, da mussten es diese und jene teuren Markenklamotten sein - in einem bestimmten Rahmen habe ich das mitgemacht.

    Irgendwann wurde mir das zu teuer, ich habe also unseren Jungs jedem einen bestimmten Betrag in die Hände gedrückt und gesagt: so, nun geht euch Klamotten kaufen - ihr könnt selber entscheiden, ob ihr für diesen Betrag 2 Jeans + 2 T-Shirts bekommt oder ob ihr noch in andere Geschäfte geht und 3-4 Jeans und ca. 4 T-Shirts bekommt u. noch was essen gehen könnt.

    Das hat super funktioniert :-D
    Sie kamen stolz nach Hause u. erzählten mir das, was ich ihnen schon jahrelang vorbetete, als etwas vollkommen Neues: ein schwarzes T-Shirt kostet bei xy 40 Euro, bei xyz habe ich für den gleichen Preis 2 in der gleichen Qualität bekommen....das gleiche bei Hosen ;-)
    Sie kamen also richtig vollbepackt nach Hause, die meisten Sachen waren sehr gut ausgewählt. Sie haben dann auch recht schnell gelernt, dass man Markenklamotten gut im Ausverkauf preiswert kaufen kann.

  5. #5

    Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    152

    AW: Handy für 300 Euro

    Hallo,

    mein Sohn ist 12 Jahre und hat auch ein ähnlich teures Handy. Und damit ist er in seiner Schule (normales soziales Umfeld bis eher weiter unten) nur im mittleren Handy-Preis-Segment. Da gibt es schon auch einige Kids mit Iphones ....
    Aber mein Sohn ist ein Technik-Nerd und weiß sehr genau, warum er was möchte, was besser oder schlechter für seine Bedürfnisse ist.
    Und über sein Geld darf er verfügen, wie er es - in Absprache mit mir - möchte. Absprache heißt aber nur, informieren und ev. diskutieren.

    LG
    Halleluja

  6. #6
    Avatar von jackie61
    Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    2.639

    AW: Handy für 300 Euro

    Wenn es ihr Geld ist: lass sie. Sie muss lernen, mit Geld umzugehen. Außerdem solltest du ihr nicht "vorschreiben", was sie mit ihrer Kohle kaufen darf und was nicht.

    Meine hatte mit 15 ihr erstes Iphone, allerdings selbst verdient mit Wochenendjob, den Rest bekam sie zu Weihnachten dazu. Jetzt, 2 Jahre später, musste es wieder das neueste Iphone sein , sie hat ihr ganzes Geld zusammengekratzt, ihr altes hab ich auf Ebay verscherbelt und den Rest hat sie wieder zu Weihnachten dazu bekommen, was dann allerdings nicht mehr so viel war. Dafür lag halt dann sonst fast nix mehr unter dem Weihnachtsbaum.

    Aber sie ist sonst sehr genügsam, nur bei der Technik, da muss es das Beste sein .
    Halte stets an Deinen Lebensträumen fest, denn sollten diese sterben, gleicht das Leben einem Vogel mit gebrochenem Flügel, der nie wieder fliegen kann.

  7. #7

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    395

    AW: Handy für 300 Euro

    Ich sehe es wie die anderen hier: wenn es ihr Geld ist und sie es für ein Handy ausgeben will- ihre Sache. Wir haben 3 kinder. 2 hatten Handys zum Geburtstag bekommen, die ca.200 € gekostet haben. mein Sohn wollte dann eins, das über 400 € kostete, da haben wir ihm gesagt, dann musst du den rest des Geldes dazutun. Er hat das Handy erst Monate später bekommen (hat dann auch selbst immer geguckt, wie die preisentwicklung ist, wurde billiger), als das Geld vorhanden war.

  8. #8
    sina-lei
    gelöscht

    AW: Handy für 300 Euro

    Dankeschön an euch. Dann weiß ich Bescheid. Im Moment konnt ichs nicht einordnen. Das ist heute alles normal. Sie hat das Geld gespart und auch dafür gearbeitet (Klavierunterricht, babysitten, Zeitungen austragen). Sonst ist sie sehr genügsam und freut sich 4 Teile für 20 Euro bei H & M zu bekommen. Hat auch nie einen Wunsch, wenn man sie fragt, was sie geschenkt haben möchte. Was ich eher schade finde.

  9. #9
    Avatar von Wolkentier
    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    10.072

    AW: Handy für 300 Euro

    Zitat Zitat von sina-lei Beitrag anzeigen
    Sie hat das Geld gespart und auch dafür gearbeitet (Klavierunterricht, babysitten, Zeitungen austragen). Sonst ist sie sehr genügsam und freut sich 4 Teile für 20 Euro bei H & M zu bekommen.
    Dann ist es doch prima, das klingt sehr vernünftig.
    Und manchmal muss man sich eben auch mal was Teures, Besonderes und ja, vielleicht auch total überflüssiges und sinnloses gönnen.... auch das gehört m.M. nach zum vernünftigen Umgang mit Geld.
    .
    .

    Kopf hoch - sieht einfach besser aus!

  10. #10
    gesperrt
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    9.196

    AW: Handy für 300 Euro

    Zitat Zitat von Premium Beitrag anzeigen
    wenn sie sich das Geld zusammen gespart hat, dann ist es ihre Sache - habe ich, wenn auch manchmal zähneknirschend ;-) bei meinen Kindern auch so gehalten.

    Es gab auch die Phase, da mussten es diese und jene teuren Markenklamotten sein - in einem bestimmten Rahmen habe ich das mitgemacht.

    Irgendwann wurde mir das zu teuer, ich habe also unseren Jungs jedem einen bestimmten Betrag in die Hände gedrückt und gesagt: so, nun geht euch Klamotten kaufen - ihr könnt selber entscheiden, ob ihr für diesen Betrag 2 Jeans + 2 T-Shirts bekommt oder ob ihr noch in andere Geschäfte geht und 3-4 Jeans und ca. 4 T-Shirts bekommt u. noch was essen gehen könnt.

    Das hat super funktioniert :-D
    Sie kamen stolz nach Hause u. erzählten mir das, was ich ihnen schon jahrelang vorbetete, als etwas vollkommen Neues: ein schwarzes T-Shirt kostet bei xy 40 Euro, bei xyz habe ich für den gleichen Preis 2 in der gleichen Qualität bekommen....das gleiche bei Hosen ;-)
    Sie kamen also richtig vollbepackt nach Hause, die meisten Sachen waren sehr gut ausgewählt. Sie haben dann auch recht schnell gelernt, dass man Markenklamotten gut im Ausverkauf preiswert kaufen kann.

    völlig off topic:

    und wenn das nicht funtkioniert .... Teeny sich für die superteuere Jeans und das eineTshirt von Boss - Variante entscheidet .. wäscht man dann täglich, weil er keine ErsatzTshirts im Schrank hat ???

    Was, wenn der Sohn sagt, lieber eines und Markenware und ich verzichte auf den halben Schrank mit NoName ...

    man den halben schrank aber braucht, um ihn eine Woche gut gekleidet zur schule schicken zu können ???

    Läuft die Waschmaschine dann täglich .. immer nacheinander mit Edeljeans und Teuerpolo???

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •