+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    150

    Beidseitiges Dominanzverhalten

    Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass zwei dominante Menschen so harmonisch miteinander umgehen können. Für mich ist das Ausleben dieser Dominanz eher neu, da ich immer relativ schnell gespürt habe, dass meine Partner eher davon zurückgewichen sind. Nun ist ein Mann an meiner Seite, der selbst solche Züge hat und es ist unglaublich, was für Energien da frei gesetzt werden...

    Ich hätte es mir nie vorstellen können, wieviel es ausmacht, wenn man im erotischen Bereich seine Neigungen frei ausleben kann. Es hat eine völlig andere Qualität. Wir können kaum die Finger voneiannder lassen, spielen miteinander ohne Hemmungen und Grenzen und die Leidenschaft potenziert sich. Es reicht daran zu denken, wie er mich packt und schon steigt eine sehr starke Erregung in mir auf... Oder wie ich ihm an den Hals fasse. Für mich scheint eine Erotik plötzlich lebbar zu sein, die schon immer in mir geschlummert ist, ich mich jedoch nie getraut habe, sie auszuleben. Vielleicht wegen Klischees oder Glaubenssätze aus der Vergangenheit. Es war für mich undenkbar, mich so zu geben, wie ich tief in meinem Inneren begehrte. Nun mit dem geeigneten Mann geht das alles und es fühlt sich irgendwie selbstverständlich an.

    Kennt das jemand? Hat jemand ähnliches erlebt?
    Tut man sich selsbt nicht wirklich Schlechtes, wenn man sich mit weniger zufrieden gibt?
    Kann man nach so einer Erfahrung wieder "zurück"?

    PS Um Missverständnisse zu vermeiden sollte ich vielleicht dazu schreiben, dass es hier nicht um SM-Spiele geht sondern eher um die Art wie wir uns gegenseitig berühren

  2. #2
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    5.145

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Ist es wirklich Dominanz oder nicht einfach "nur" ungehemmte Leidenschaft?

    Dominanz kann m.E. nicht symmetrisch sein, da bedarf es eines Gegenübers, das entsprechend devot ist.
    Jede Frau ist schön, wenn Zärtlichkeit aus ihren Augen leuchtet und Güte ihre Hände leitet. - William McDougall

    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  3. #3

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    150

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Wenn man es genau nimmt, es ist wahrscheinlich eher enthemmte Leidenschaft. Ich habe es als Dominanz bezeichnet, weil wir abwechselnd tatsächlich harte Züge in unserem Sexualleben reinbringen. Ich liebe es ihm an die Kehle zu fassen und zuzudrücken... Aber ebenso mag ich es auch, wenn ich mich ihm ausgeliefert fühle und er mich hart "nimmt". Manchmal habe ich den Eindruck, dass jede Berührung bei uns eine gewisse Härte aufweist und das empfinde ich als sehr schön. Wir küssen uns als würden wir dem anderen völlig die Luft nehmen wollen, wir fallen übereinander her als gäbe es kein Morgen... Jeder ist in dem Augenblick sehr fordernd und will ALLES. Danach, nach längere Zeit liegen wir beide völlig erschöpft und ringen nach Atem, teilweise noch zitternd. DAS habe ich noch nie erlebt und ich habe schon einiges in meinem Leben kennen gelernt. Und es scheint mit der Zeit immer intensiver zu werden, obwohl man es teilweise schon als bedenklich empfindet.

  4. #4
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    5.145

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Ja, ist halt rau(h)er Sex. Da kommen die animalischen Wurzeln zum Zug, was eine besondere, intensive Verbundenheit mit sich selber auslöst.

    Scheint aber doch nicht wirklich ausfüllend zu sein, wenn es Dein Begehren zu anderen Männern nicht dämpft...
    Jede Frau ist schön, wenn Zärtlichkeit aus ihren Augen leuchtet und Güte ihre Hände leitet. - William McDougall

    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  5. #5

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    150

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Deswegen empört mich mein "fremd-Begehren"...

  6. #6
    Avatar von Ferdinand_der_Stier
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    5.145

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Zitat Zitat von Ella969 Beitrag anzeigen
    Deswegen empört mich mein "fremd-Begehren"...
    Vielleicht steckt da was anderes dahinter. Dabei kann Dir mglw. ein Psychologe helfen, das herauszufinden.
    Jede Frau ist schön, wenn Zärtlichkeit aus ihren Augen leuchtet und Güte ihre Hände leitet. - William McDougall

    Wenn einem die Treue Spaß macht, dann ist es Liebe. - Julie Andrews

  7. #7
    Avatar von Feenzauber197
    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    1.807

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Ich denke auch, dass das nichts mit Sex zu tun hat. Das Fremdbegehren stillt andere Bedürfnisse in Dir, die dieser Mann nicht erfüllt oder erfüllen kann. Ich kenne das von mir, dass ich keine Lust auf andere Männer habe, wenn ich eine in jeder Hinsicht erfüllte Beziehung habe. Fehlt jedoch eine Komponente auf der psychischen Ebene (trotz gutem Sex in der Beziehung), dann habe ich es auch schon erlebt, dass ich "fremdbegehrt" habe, auch wenn ich mir keine Beziehung vorstellen konnte. Es gibt etwas, das dieser Mann Dir nicht geben kann, trotz animalischer Leidenschaft. Es ist "nur Sex".
    Männer sind auch Menschen

  8. #8

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    150

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Ich danke euch, es kann sein, dass was anderes noch im Spiel ist. Ich muss noch darüber schlafen.
    Vielen Dank für die Anregungen...

  9. #9
    Avatar von Kraaf
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    23.671

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Zitat Zitat von Ella969 Beitrag anzeigen
    Kennt das jemand? Hat jemand ähnliches erlebt?
    Tut man sich selsbt nicht wirklich Schlechtes, wenn man sich mit weniger zufrieden gibt?
    Kann man nach so einer Erfahrung wieder "zurück"?

    PS Um Missverständnisse zu vermeiden sollte ich vielleicht dazu schreiben, dass es hier nicht um SM-Spiele geht sondern eher um die Art wie wir uns gegenseitig berühren
    Ehm... normal eigentlich, oder? Zumal, wenn man verliebt und/ oder richtig scharf aufeinander ist. Jeder kann, will und darf beim Sex eben auch mal aktiv sein, Initiative ergreifen und es dem anderen "zeigen".

    Mein Tipp: Weitermachen!
    .
    .
    .

  10. #10
    gesperrt
    Registriert seit
    08.06.2012
    Beiträge
    32

    AW: Beidseitiges Dominanzverhalten

    Zitat Zitat von Ella969 Beitrag anzeigen
    Ich danke euch, es kann sein, dass was anderes noch im Spiel ist. Ich muss noch darüber schlafen.
    Vielen Dank für die Anregungen...
    Beischlafen----------

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •