+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76
  1. #1
    Avatar von Asilanom07
    Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    68

    Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Hallo,

    hier gab es schon viele Beiträge aus der Perspektive dessen, der unter seiner Eifersucht leidet. Mich würde interessieren, was der jeweilige Partner unternehmen kann, um dem eifersüchtigen Menschen zu helfen, mehr Sicherheit zu gewinnen. Denn auch für denjenigen, der auf „der anderen Seite“ steht, kann der Umgang mit einem eifersüchtigen Partner recht schwierig und belastend sein.
    Wer hat Ideen/Erfahrungen hierzu?

    Viele Grüße
    Asilanom

  2. #2
    Avatar von Asilanom07
    Registriert seit
    21.06.2005
    Beiträge
    68

    Re: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Kann es wirklich sein, dass niemand eine Meinung, Erfahrungen oder Tips zu diesem Thema schreiben kann?

    Oder ist die Thematik uninteressant für nicht selbst Betroffene, weil man eh' nix machen kann?
    Kann ich mir gar nicht vorstellen, denn mir tun eifersüchtige Freunde und Freundinnen immer leid - nur dass ich eben nie weiß, was man denn unternehmen könnte, um Unterstützung zu geben.

    Hmmmmm, gib's da echt nichts?

  3. #3
    Kalliope06
    gelöscht

    Re: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Hallo Asilanom

    Eigentlich wollte ich dir gestern schon schreiben, aber die Zeit hat nicht mehr gereicht.

    Erstmal: wir müssen unterscheiden zwischen übertriebener, pathologischer Eifersucht oder gar Eifersuchtswahn und selektiver Eifersucht (Eifersucht nur auf eine bestimmte Person).

    Ich habe in früheren Beziehungen beides schon erlebt. Ein Freund war ausgesprochen tolerant, jedoch rasend eifersüchtig auf genau einen meiner Kumpels. (Die anderen hat er voll akzeptiert.) Ich habe dann versucht, ihn einfach grosszügig in den Kontakt miteinzubeziehen, indem ich den Kumpel sehr oft zu mir nach Hause eingeladen habe und meinen Freund an den Treffen teilhaben liess. Sind wir auswärts essen gegangen, ist mein Freund oftmals noch für einen Drink dazugestossen. Dieses "Verfahren" braucht Geduld, aber es lohnt sich. Fühlt sich der Partner nämlich ernst genommen und nicht ausgeschlossen, dann vergeht die Eifersucht nach einer bestimmten Zeit meist sang- und klanglos. Bei meinem Ex war dies der Fall, als wir mal einige Leute eingeladen haben, darunter den bewussten Kumpel. Mein Ex hat mich ein wenig gestichelt (eine seiner Lieblingsbeschäftigungen) und mein Kumpel hat in die gleiche Kerbe gehauen. Ich war nicht so toll drauf an jenem Abend und zwei Männer, die an mir herumkitteln, war mir zu viel und ich habe mich schmollend ins Bett zurückgezogen. Vom Schlafzimmer aus habe ich gehört, wie mein Ex und mein Kumpel es saulustig hatten zusammen... Von da an haben sie auch öfter zusammen auf dme Balkon ein Bier getrunken...Eiferucht? Kein Thema mehr.

    Hätte ich ihn aber am Anfang ausgeschlossen und darauf bestanden, dass ich den Kumpel alleine treffe, dann wäre er vielleicht permanent eifersüchtig geblieben.

    Nach ihm hatte ich einen Freund, der war ab dem zweiten Beziehungsjahr krankhaft eifersüchtig. Habe ich ein Hörbuch gehört, war er überzeugt, ich hätte Männerbesuch. War ich länger im Büro, weil ich so viel Arbeit hatte, war er überzeugt, ich hätte mit meinem Bürokollegen gepoppt. War ich in der Waschküche und habe daher das Telefon nicht klingeln gehört, war ich mit einem Mann am rumbumsen, war ich im Einkaufszentrum und erst wieder um 21.00 zu Hause, hatte ich bestimmt eine Affäre am Laufen. Sogar mit meinem Chef, einem treusorgenden und integren Familienvater, hat er mir ein Verhältnis unterstellt.

    Wir haben eine Paarberaterin aufgesucht und diese hat ihm dann eine Therapie empfohlen, aber er fand ja, ich sei das Problem, wenn ich nicht ständig mit anderen Männern poppen würde.... die Beziehung hat ab dann noch ca. 4 Wochen gehalten.

    Fazit: selektive Eifersücht: Partner grosszügig miteinbeziehen, evtl. Kumpel informieren, damit dieser vielleicht etwas netter zum Partner ist.

    Pathologische Eifersucht: vergiss es, da hilft nur eine Therapie.

    Kalliope

  4. #4
    Ila
    Ila ist offline
    gesperrt Avatar von Ila
    Registriert seit
    05.04.2006
    Beiträge
    28.195

    Re: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Fühlt sich der Partner nämlich ernst genommen und nicht ausgeschlossen, dann vergeht die Eifersucht nach einer bestimmten Zeit meist sang- und klanglos.

    Pathologische Eifersucht: vergiss es, da hilft nur eine Therapie.

    Kalliope

    Auch meine Erfahrung (sowohl als Partnerin wie auch als gelegentlich (früher ) selbst Eifersüchtige. Weder Abwimmeln noch Bagatellisieren nimmt dem Eifersüchtigen die Verlust-Angst bwz. das Unterlegenheitsgefühl. Sag ihm als erstes, dass du seine Eifersucht ernst nimmst, dass du dir in Ruhe anhören willst, was ihn stört: Das gibt ihm schon mal eine Grund-Sicherheit, dass dir an ihm wirklich etwas liegt. Dann könnt ihr ja die jeweilige Situation durchgehen, du kannst deinen Partner fragen, welches andere Verhalten er sich von dir gewünscht hätte bzw in Zukunft wünscht - meistens sind es Bagatellen, bei denen sich der Akteur gar nichts denkt, wo man durchaus auch mal über den eigenen Schatten springen kann.

    Würde dich das allerdings zu sehr einengen, sei es, weil du die Beziehung gar nicht so ausschließlich willst bzw dir gerne noch Zusatz-Bestätigung holst oder aber, weil die Eifersucht pathologisch ist, dann denke ich auch, dass allenfalls eine Therapie helfen kann. Wenn überhaupt

  5. #5

    Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    24

    AW: Re: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Zitat Zitat von Kalliope06
    Hallo Asilanom

    Hätte ich ihn aber am Anfang ausgeschlossen und darauf bestanden, dass ich den Kumpel alleine treffe, dann wäre er vielleicht permanent eifersüchtig geblieben.


    Kalliope
    Hallo zusammen. Das ist ein wahrer Satz. Auch wenn ich kein Betroffener bin, sondern eben die Eifersüchtige, kann ich mein Verhalten auch dahinführen, wie sich mein Partner mir gegenüber verhält. Ich war früher nie eifersüchtig. Ich konnte das Verhalten nicht verstehen und fand eifersüchtige Weiber gruselig.
    Deshalb habe ich mich umso intensiver mit meinem eigenen Phänomen auseinander gesetzt und mich ersteinmal gefragt, warum ich eifersüchtig bin, ob es rein mit mir zu tun hat oder mit meinem Partner als handelnde Person zu tun hat. Und da gebe ich ihm in der Anfangsphase unserer Beziehung die volle Schuld für meine verkorksten Fehlhandlungen. Denn er hat mich nicht einbezogen. Und er gab mir mehr als einmal das Gefühl dadurch, nicht vollwertig zu sein, oder dass es Bereiche in seinem Leben gibt mit anderen Frauen, die mich nichts anzugehen haben.

    Dazu muss ich sagen, er ist treu. Das ist nicht das Thema. Sondern das Gefühl, mit Absicht nicht einbezogen zu werden.
    Mir half nur eine Grundsanierung meines Selbstwertgefühls. Jetzt ist mir sowas fast pipegal. Fast, weil es da noch eine andere Facette gibt, die mich so wurmt, dass es auch öfter Zoff gibt:
    Die schlichte Tatsache, dass ich bei Begegnungen bemerke, dass eine Frau ganz genaue Absichten mit ihrem Verhalten verfolgt, er aber dieses Verhalten nicht bemerkt, ignoriert oder von mir an den Haaren herbeigezogen sieht. Und da bin ich mir lange nicht schlüssig gewesen, aber mitlerweile zu dem Schluss gekommen, dass besagte Frauen tatsächlich mit Absicht Dinge tun, die mich auf die Palme bringen und zusätzlich er das überhaupt nicht mitbekommt, weil es ihn nicht interessiert. Und mir deshalb das dann "an den Haaren herbeigezogen" vorwirft.

    Um dem letzten Absatz Inhalt zu geben, bringe ich natürlich mein immerwiederkehrendes Beispiel, seine Putzfrau. (Ich hasse sie!). Wir leben in getrennten Wohnungen. Sie macht etwas immer, aber immer mit Absicht: Auf dem Esstisch liegt immer nur 1 Platzunterhalter (Wie nennt man die Plastikdinger nur...). Oder sie lockt ihn in Ihre Wohnung, weil sie so wichtige Fragen an ihn hat. Oder plötzlich hat sie auch ein Terrarium und das muss natürlich besprochen werden, wie man das am besten pflegt. Und sie schreibt ja so lustige SMS. Und sie ruft grundsätzlich auf Handy an und dann immer spät abends. Und mein Lieblingshammer: Sie grüßt mich nie. Ich mache es natürlich trotzdem. Wenn sie Geschirr einstampft, schimpft er bei mir, nicht bei ihr. Angeblich ist es ja derartig schwer, eine gute Putzfrau zu bekommen. Sie putzt ihm natürlich nur aus Mitleid. Meine einzige Genugtuung ist sein Standpunkt, dass ich dafür nicht da bin um die Wohnung zu putzen.
    Tja, wie heißt es so schön, der Unterschied zwischen einer Putzfrau und der Freundin ist eben, das Letztere nix kostet.


    Das alles sind für ihn natürlich Lapalien und Frauenkram. ABER: Nach all den Jahren resultieren meine Probleme mit der Putze unter anderem aus seinem Verhalten mir gegenüber, als wir noch nicht lange zusammen waren und er mich nicht mit einbezogen hat. Deshalb würde ich einem Betroffenen, der einen eifersüchtigen Partner hat, genau das raten. Immer mit einbeziehen, auch wenn man selbst meint, dass das völlig Nebensache ist und uninteressant. Denn Eifersucht ist ja auch Angst. Und die geht dann schnell weg.

  6. #6
    Avatar von Fender
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    7.885

    AW: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Zitat Zitat von Asilanom07
    Mich würde interessieren, was der jeweilige Partner unternehmen kann,
    Der jeweilige Partner kann sich sofort von einem Obereifersüchtler trennen, und sollte das auch, bevor das Leben zur Hölle wird.
    "Die Eifersucht ist eine Leidenschaft,
    die mit Eifer sucht, was Leiden schafft!"

    Zitat Zitat von Asilanom07
    Denn auch für denjenigen, der auf „der anderen Seite“ steht, kann der Umgang mit einem eifersüchtigen Partner recht schwierig und belastend sein.
    Was heißt "auch für denjenigen..."?! Ein eifersüchtiger Partner, der in und an allem herumschnüffelt und überall nur Verrat und Unzucht wittert, macht einem das Leben ausgesprochen unlebenswert. Da gibt's nur eins: schnellstmöglich abhauen.
    Denn ich bedaure mitteilen zu müssen, dass ich noch keinen einzigen eifersüchtigen Menschen kennengelernt habe, der je übers eine Eifersucht hinweggekommen wäre.
    Man kann das eine Weile unterdrücken, aber es schwelt (und belastet die Beziehung dadurch), und irgendwann bricht es aus...

  7. #7

    Registriert seit
    19.08.2007
    Beiträge
    5

    AW: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Zitat Zitat von Fender
    Der jeweilige Partner kann sich sofort von einem Obereifersüchtler trennen, und sollte das auch, bevor das Leben zur Hölle wird.
    Entschuldigung, aber das ist ja mal der dümmste Ratschlag, den ich je gelesen habe!
    Das zeigt ehrlich gesagt nur, dass du dich bisher nie genau mit dem eigentlichen Problem auseinander gesetzt hast.
    Der eifersüchtige Partner hat ANGST seinen Partner zu verlieren, wenn man sich nun von ihm trennt, bestätigt ihn das sowohl in seiner Angst, als auch in seiner Eifersucht!
    Es treibt ihn damit also nur noch weiter in die Einsamkeit, tiefer in die Depressionen (die er wahrscheinlich schon hat!) und es kann bis zum Selbstmord führen!


    Am ehesten kann man seinem Partner wohl helfen, in dem man aktiv auf ihn zugeht, ihn dabei unterstützt eine Therapie zu machen! Dass man gegen Eifersucht nichts machen kann ist falsch. Sie rührt schließlich von einem geringen Selbstwertgefühl her (das ja auch irgendwo seine Ursachen hat, man sollte sich eher mit dem Eifersüchtigen auf die Suche nach ihnen amchen und probieren sie zu beheben!), was man aktiv verbessern kann!
    Um es jedoch zu verbessern, muss der Eifersüchtige lernen loszulassen- und genau da liegt seine Angst!
    Man kann ihm also helfen, indem man getrennt weggeht und dem Partner von sich aus liebe SMS schreibt/ihn anruft und ihm sagt, dass er einem alles bedeutet, oder sich auf dich folgende gemeinsame Nacht freut!

    Und wenn einem auffällt, dass der Partner eifersüchtig reagiert oder sich komisch verhält- bloß keine Sprüche machen oder sauer sein, das macht es nur noch schlimmer! Eher auf die Ängste eingehen und ihm sagen, dass er eben diese nicht haben braucht!

    Nichtsdestotrotz sollte sich der (pathologisch) Eifersüchtige unbedingt in eine Therapie begeben um aus diesem Teufelskreis herauszukommen! Denn häufig hat die Eifersucht ihre Ursachen schon in der Kindheit- Abwertung/zu hohe Erwartungen durch die Eltern, nicht überwundene Eifersucht auf kleines Geschwisterchen etc!

    Aber bitte- nicht Schluss machen!
    Denn wenn man seinen Partner wirklich über alles liebt, ist einem selbst damit ja auch nicht geholfen;-)

  8. #8
    Avatar von Fender
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    7.885

    AW: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Zitat Zitat von billi
    Der eifersüchtige Partner hat ANGST seinen Partner zu verlieren, wenn man sich nun von ihm trennt, bestätigt ihn das sowohl in seiner Angst, als auch in seiner Eifersucht!
    Es sei denn, man macht dem eifersüchtigen Partner klar, dass man sich von ihm wegen seiner Eifersucht trennt.
    Frauen sind nicht kompliziert. Sie wollen einfach nur geliebt werden.
    Und tolle Überraschungen. Und Schuhe. Und Schmuck.
    Und andere Dinge, die man erraten muss.

  9. #9
    felicca
    gelöscht

    AW: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?



    und das machen besonders gern selbsbewusste, selbstgerechte (selbstsüchtige?) leute, die mit ihrem verhalten die eifersucht des partners verschuldeten.

    der partner steht dann ganz vor den scherben, und weiß nicht mehr was er noch glauben soll...kann seinem eigenen urteil nicht mehr trauen...
    Geändert von felicca (20.08.2007 um 10:32 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Fender
    Registriert seit
    18.08.2006
    Beiträge
    7.885

    AW: Wie verhalten im Umgang mit eifersüchtigen Menschen?

    Zitat Zitat von felicca
    und das machen besonders gern selbsbewusste, selbstgerechte (selbstsüchtige?) leute, die mit ihrem verhalten die eifersucht des partners verschuldeten.
    Meine Kenntnis reicht nicht so weit, dass ich das für allgemeingültig erklären würde.

    Wenn ich aber diesen Fall lese, würde ich dem eifersüchtigen Teil der Beziehung raten, sich vom selbstbewussten, selbstgerechten (selbstsüchtigen?) Teil der Beziehung, der mit seinem Verhalten die Eifersucht des Partners verschuldete (da kann es dann ja nur um bereits vollendeten Betrug gehen), zu trennen.

    Allerdings kenne ich Fälle von rasender, grundloser Eifersucht, und für die gilt mein obiger Rat.
    Frauen sind nicht kompliziert. Sie wollen einfach nur geliebt werden.
    Und tolle Überraschungen. Und Schuhe. Und Schmuck.
    Und andere Dinge, die man erraten muss.

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •