+ Antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 127 von 127
  1. #121
    The_Dude
    gelöscht

    AW: Männerrollen - Frauenrollen

    Zitat Zitat von Bennett Beitrag anzeigen

    Es gibt ja diese Negativklischees Marke "Frauen können nich einparken, Männer nicht die Waschmaschine bedienen".

    Was uns dabei auffiel:

    So ziemlich alle Negativklischees über Frauen sind welche, wo der Frau wirklich unterstellt wird, sie ist rein biologisch im entsprechenden Bereich weniger begabt als Männer, also Frauen können nicht einparken weil Gehirnhälften anders verdrahtet, schlechteres räumliches Denken etc.


    So ziemlich alle Negativklischees über Männer sind welche, wo gesagt wird "der ist nur zu faul".
    Kaum jemand glaubt wirklich, ein Mann sie biologisch nicht fähig eine Waschmaschine zu bedienen oder zu kochen, er brauchte es nur nie weil immer eine Frau da war die es erledigt und hat es eben daher nie gelernt.
    muss ich leider widersprechen.
    frauen sind zum beispiel multitasking fähig ist ein vorurteil und manner nicht. liegt auch am gehirn weil über jahrtausende manner jäger waren um im wald ihre beute anvisieren mussten, sich konzentrieren und alles drumherum ausblenden. wer das konnte hat überlebt. wer das nicht konnte ist verhungert.

    frauen wiederum waren über jahrtausende im lager zuhause wo sie gekocht haben, beeren gesammelt haben die kinder im auge haben mussten und noch nach gefahren ausschau halten. frauen die das konnten haben überlebt, die dies nicht konnten wurden ausgelöscht.

    die moisten frauen sind auch ruhig und lange im supermarket und suchen sich die besten produkte raus (nach beliebigen kriterien). manner rennen meist schnell und zielstrebig durch den supermarket, nehmen was sie brauchen und verschwinden wieder. im übrigen haben die meisten männer im supermarket einen puls wie ein bomberpilot kurz vorm abwurf. das liegt daran das da ein jäger im wald steht und überall 100 rehe rumstehen und er durchdreht weil er nicht Weiss welches er erlegen soll.
    ich find das thema total interessant. ich werd dann immer wie ein sexist wahrgenommen wenn es um das thema geht aber echte wissenschaft geht nur ohne ideologie und denk/sprachverbot.

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Genauso siehts beim Einparken aus- ich kanns definitiv nicht gut. Was aber nichts mit Biologie zu tun hat, sondern eher mit Abneigung und Faulheit. Es hindert mich ja niemand, mein Auto zu nehmen und so lange Einparken in allen Varianten zu üben, bis ich es gut kann.
    ich bin auch faul und einparken fällt mir leicht. genetisch hab ich seit über 10000 jahren die distanz zur beute abgeschätzt, du nicht. darum haben meine gene das üben für mich übernommen.
    dafür hab ich einen tunnelblick und du hast einen weiteren sichtwinkel. kann man messen. ist fakt und auch schwer und bedingt nur lernbar.

    Zitat Zitat von Rowellan Beitrag anzeigen
    Ich sehe es ähnlich wie Sasapi: Es gibt die grundlegenden biologischen Unterschiede .
    wissenschaft ist aber keine gefühlssache. these - messung - beweis - fakt -punkt.

    allein das du so ran gehst und ich wie ich ran gehe zeigt das in deiner emotionalen gehirnhälfte mehr aktivität ist und in meiner rationale hirnhälfte mehr los ist. :-P
    Geändert von The_Dude (10.02.2017 um 13:51 Uhr)

  2. #122
    Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    4.162

    AW: Männerrollen - Frauenrollen

    [QUOTE]
    Zitat Zitat von The_Dude Beitrag anzeigen
    die moisten frauen sind auch ruhig und lange im supermarket und suchen sich die besten produkte raus (nach beliebigen kriterien). manner rennen meist schnell und zielstrebig durch den supermarket, nehmen was sie brauchen und verschwinden wieder. im übrigen haben die meisten männer im supermarket einen puls wie ein bomberpilot kurz vorm abwurf. das liegt daran das da ein jäger im wald steht und überall 100 rehe rumstehen und er durchdreht weil er nicht Weiss welches er erlegen soll.
    ich find das thema total interessant. ich werd dann immer wie ein sexist wahrgenommen wenn es um das thema geht aber echte wissenschaft geht nur ohne ideologie und denk/sprachverbot.
    Das ist eine nettes Thema;

    Da vermute ich mit deinem Beispiel sieht es doch mit dem Bomberpiloten eher so aus; er dreht durch im Supermarket, nicht nur weil er nicht weiss, welches in deinen Augen Opfer du erledigen willst sondern "wie " du das anstellen willst und nicht mehr weisst, aufgrund der 1000 jährigen Fixierung der rechten Gehirnhälfte doch die *Wilderei * so fremd geworden ist.

    Warum wohl? Die Umwelt haben dieMännergene doch bestimmt auch emotionaler geprägt, ob jetzt positv oder negativ....alles nicht so schlimm.


    Mir scheint, dass "wie man was macht" wesentlich bedeutender und treffender.

    Vermutlich ist das aufregende an der Kombination weiblicher linker EmotionalitätsQualtität und männlicher rechter RationalQualtität die sich nicht gegenseitig ausschliessen muss, ist wohl das aufregendere wahrscheinlich, wenn es zum einen überhaupt nicht auffalllend ist, dass du durch den Supermarket rast. Oder im Umkehrfall, dass du aus für nicht alle ersichtlichen Gründen gejagd wirst und im Supermarket sogar eine gewisse Zuflucht hast. Vielleicht kannst du es auch mal so sehen...
    If you always do - what you always did - you always get - what you always got


  3. #123
    Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    4.162

    AW: Männerrollen - Frauenrollen

    Davon abgesehen, wenn ich so manche Betriebsanleitungen lese, beherrschen die Männer in der Konstruktion und in den Zeichnungen nicht die absolut einfachsten Kombinationen technisch zu zeichnen, so dass das Produkt 1:1 gebaut und übernommen werden kann. Auf solche Überflieger würde ich gerne verzichten wollen.

    Bin dann immer wieder froh, wenn ich auf die richtigen Männer treffe.


    So ist es für mich unerklärlich wie Männer darauf kommen, dass in der rechten Gehirnhälfte mehr los sein soll. Los vielleicht schon, aber nicht in dem Zusammenhang verständliche Zeichnungen und Objektbezogen zu beherrschen. Vermutlich liegt es an den Bezeichnungen der einzelnen Tätigkeiten wie Bohren und Sägen was auch immer, die Männer emotional völlig ausrasten lassen und der Spieltrieb doch primär Vorrang hat. Ist aber meist ärgerlich für den Benutzer der in dieser Situation keinen Nerv dafür hat, sondern das Teil zusammenbauen will.
    If you always do - what you always did - you always get - what you always got


  4. #124

    Registriert seit
    09.11.2015
    Beiträge
    2.738

    AW: Männerrollen - Frauenrollen

    Zitat Zitat von The_Dude Beitrag anzeigen
    allein das du so ran gehst und ich wie ich ran gehe zeigt das in deiner emotionalen gehirnhälfte mehr aktivität ist und in meiner rationale hirnhälfte mehr los ist. :-P
    Ich würde eher sagen, deine linke Hirnhälfte oder das Hirn unterhalb des Gürtels haben die Kontrolle übernommen und entschieden, in ein Frauenforum zu gehen und die abgewaschensten Schubladen der Geschichte ein wenig zu testen.

    Die rechte kann das nicht gewesen sein.
    Das macht alles keinen Sinn! Ok. Noch weniger Sinn machen ist aber auch keine Lösung.

    Gewinn Ikea: 2 500 000 000.
    Bezahlte Steuern Ikea: 48 000.
    Worüber sich alle aufregen: Flüchtlinge

  5. #125

    Registriert seit
    04.08.2015
    Beiträge
    201

    AW: Männerrollen - Frauenrollen

    Zitat Zitat von The_Dude Beitrag anzeigen
    ......
    die moisten frauen sind auch ruhig und lange im supermarket und suchen sich die besten produkte raus (nach beliebigen kriterien). manner rennen meist schnell und zielstrebig durch den supermarket, nehmen was sie brauchen und verschwinden wieder. im übrigen haben die meisten männer im supermarket einen puls wie ein bomberpilot kurz vorm abwurf.
    ....
    Wie sich ein Bomberpilot bei seiner Arbeit fühlt und welchen Puls er hat, weiß ich nicht, will ich nicht wissen (besser, solche Typen gäb es gar nicht), aber im Supermarkt beeile ich mich sehr. Ich weiß, was ich brauche, und soweit ich informiert bin, wissen das auch meine weiblichen Bekannten. Kaum eine schlendert je durch. Es gibt nettere Beschäftigungen, dann und wann sogar bezahlte.

    @Akzent
    Coole Signatur. Und so wahr!
    Es lohnt sich nicht, den Wörtern den Prozess zu machen, sie sind nicht leerer als ihr Inhalt.
    Beckett (Geklaut von Katja Lange-Müller)
    Geändert von Magdalena2 (12.02.2017 um 22:26 Uhr)

  6. #126
    Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    4.162

    AW: Männerrollen - Frauenrollen

    Zitat Zitat von Magdalena2 Beitrag anzeigen
    Es gibt nettere Beschäftigungen, dann und wann sogar bezahlte.



    @Akzent
    Coole Signatur. Und so wahr!
    Ist wirklich in alle Richtungen einsetzbar
    If you always do - what you always did - you always get - what you always got


  7. #127

    Registriert seit
    16.02.2006
    Beiträge
    10.433

    AW: Männerrollen - Frauenrollen

    Zitat Zitat von The_Dude Beitrag anzeigen
    ok da frauen ja nicht so logisch denken können muss ich jetzt mal eingreifen. zur fortpflanzung braucht es stand heute nur noch frauen als brutkasten. es braucht keinen mann und es braucht keine geschlechtsteile.

    es gibt psychologen die das tatsächlich sogar als problem für die zukünftige entwicklung des mannes sehen.
    auf der anderen seite sieht man ja das die meisten frauen sobald sie irgendwie die 40 erreichen und nochmal dampf ablassen wollen ihre domestizierten, fensterputzenden, wimperngezupften maenner am wochenende im slasa club mit "richtigen" maennern
    betrügen weil sie sich mal wieder als "richtige" frau fühlen wollen.
    darum denke ich das die biologie und mutter natur sich da langfristig schon selbst zu helfen warden Weiss. und mutter natur ist nicht interessiert an ideologien und welche gut oder schlecht sind.

    och, das liegt einfach daran, dass wir von euch Männern gelernt haben:
    es soll ja tatsächlich Männer geben, die daheim die brave nette Ehefrau haben, die putzt/kocht/wäscht/bügelt und umsorgt - und dann noch nebenher was Aufregendes, Jüngeres, Scharfes ;-)

    Wir haben uns das von Euch abgeschaut: der brave nette Ehemann - und dazu noch was Aufregendes, Scharfes und oft auch Jüngeres ;-)

    Mutter Natur wusste sich immer zu helfen..( Mutter Natur ist eben nicht nur brave Mama...) und man sollte sich hüten, das Weibliche zu unterschätzen ;-) - wir sind recht lernfähig!
    Death leaves a heartache no one can heal
    love leaves a memory no one can steal

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •