+ Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 93
  1. #71
    Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    11.156

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Danke für die Erläuterung.

    Also geht es um einen Zeitraum von vier bis sechs Monaten, die der Junge sowieso nicht Zuhause ist, aber den anderen beiden Kindern die Katzen erhalten bleiben und ihm die Vorfreude auf zuhause.
    Ich weiß nicht, ob es bei Kindern anders ist als bei Erwachsenen.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin
    Geändert von katelbach (20.03.2017 um 09:08 Uhr) Grund: Rest hat sich überschnitten

  2. #72
    Moderation Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    11.156

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Zitat Zitat von Lilou157 Beitrag anzeigen
    @Katelbach, ich weiss das eigentlich und die Hochdosischemo wird für mein Kind aufgrund bestehender Organschäden sehr risikoreich sein, aber meist blende ich das aus und es dann schwarz auf weiss zu lesen, gibt mir wieder einen Schlag in den Magen.
    Wie gesagt: Das tut mir sehr Leid, das war keine Absicht.

    Ich glaube schon dass wir gut begleitet werden, als wir das erste Mal da waren, alles besichtigt haben und alles erklärt bekommen haben, habe ich mich so verstanden und aufgefangen gefühlt wie selten zuvor, und es ist sicherlich nicht einfach mich manchmal zu verstehen und an mich ran zu kommen.
    Das freut mich sehr für Euch!
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. #73
    Avatar von Lilou157
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    476

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Der Zeitraum wird ungefähr so sein wie von Katelbach beschrieben, 3 Wochen vorher KH (Voruntersuchungen, Katheter, Chemo), danach einige Wochen Isolierzimmer (exakte Zeitdauer hängt von Verlauf, Komplikationen, Zellaufbau ab, wohl ungefähr 6-10 Wochen), danach noch einige Zeit Kliniknähe/Elternhaus, zu Hause weiter Isolation, ich glaube ab 6 Monate danach wirds lockerer und kann er mit Mundschutz raus/evt zur Schule, 1 Jahr danach ist man auf der sicheren Seite. Bis das eventuelle Katzenweggeben akut wird, wird es also noch Monate dauern.

    Ja, wir haben professionnelle Unterstützung.

    Xanidae, wen meinst du mir Bad Cop, den Arzt?
    "Wir können für unsere Kinder nicht jeden Tag die Sonne scheinen lassen,
    aber bei Regen können wir den Regenschirm halten"

    (E. Gombault)

  4. #74

    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    65

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Lilou, aber was Promethhea da schreibt, klingt doch wirklich nach einer guten Idee.

    Du mußt jetzt gar keine Entscheidung bezüglich der Katzen treffen und falls dann doch die Notwendigkeit besteht, die SÜßen kurzfristig außer Haus zu geben, werden sich bestimmt eher Menschen in Eurem Umfeld dazu bereit erklären, eine oder mehrere Katzen von Euch aufzunehmen, weil der Zeitraum für diese Maßnahme viel überschaubarer ist.
    Mal 6 Monate fremde Katzen zu betreuen bzw mit dem eigenen Rudel zu vergesellschaften, klingt wesentlich undramatischer, als das für ein ganzes Jahr zu machen.
    Und: Die Sorge, die Du ein paar Seiten vorher geäußert hast, daß es für die Katzen nicht gut wäre, sie nach einemm Jahr aus der neuen Umgebung wieder rauszureissen, bräuchtest Du dann auch nicht zu haben - 6 Monate sind auch für die Katzen leichter händelbar, da erinnern sie sich auf jeden Fall noch an Euer Haus (an Euch sowieso).

    Vielleicht hilft Dir diese Überlegung , am "Katzen-Punkt" loslassen zu können.
    Eine Baustelle weniger, die Du jetzt beackern mußt.

    Es ist schön, zu lesen, daß Ihr in der Klinik gut aufgefangen werdet.
    Für das Gespräch diese Woche wünsche ich Dir ganz viel Mut und Optimismus und hinterher ein erleichtertes Aufatmen, weil der Berg, der vor Euch liegt, wieder ein kleines großes bißchen bezwingbarer aussieht.

  5. #75
    Avatar von Lilou157
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    476

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Keine absolute Aufforderung die Katzen wegzugeben, aber ein sehr starkes Anraten.

    Warum hatte ich doch noch Hoffnung. War ja irgendwie klar. Trotzdem ein harter Schlag.
    Ich hab grad das Gefühl meine ganze Welt stürzt zusammen, unser ganzes Leben geht den Bach runter . So viele Scherben, wie und ob die sich alle wieder zusammenkitten lassen...
    "Wir können für unsere Kinder nicht jeden Tag die Sonne scheinen lassen,
    aber bei Regen können wir den Regenschirm halten"

    (E. Gombault)

  6. #76
    Avatar von Lilou157
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    476

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Damit erhältst du deinen anderen beiden Kindern die Katzen in der Zeit, wo du mit ihrem Bruder weg bist und du erhältst deinem Sohn über die Monate die Hoffnung in ein völlig normales Zuhause zurück zu kehren.
    Kann ich das? Meine Kinder anlügen, bzw ihnen das vorenthalten? Würdet ihr das tun? Auch meinen grossen Kindern (10 und 11 Jahre) gegenüber? Werden die mir das nicht nachher vorwerfen wenn ich ihnen das vorenthalte?
    "Wir können für unsere Kinder nicht jeden Tag die Sonne scheinen lassen,
    aber bei Regen können wir den Regenschirm halten"

    (E. Gombault)

  7. #77

    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    1.900

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Zitat Zitat von Lilou157 Beitrag anzeigen
    Kann ich das? Meine Kinder anlügen, bzw ihnen das vorenthalten? Würdet ihr das tun? Auch meinen grossen Kindern (10 und 11 Jahre) gegenüber? Werden die mir das nicht nachher vorwerfen wenn ich ihnen das vorenthalte?
    Können kannst Du schon. Ob das Deinen Anforderungen an Erziehung entspricht, weiß ich nicht.

    Ja, natürlich werden sie stinkesauer sein und meines Erachtens zu recht. Das geht auch Deine Kinder an und die sollte man auch nicht unterschätzen mit eigenen Ideen, Freunden, die helfen, usw.

    Sechs Katzen bringst Du auch nicht von jetzt auf gleich unter, wenn es denn doch erforderlich wird. auch wenn die Sicherungsmaßnahmen im Haus das Bleiben ermöglichen sollten, ist das nicht im Handumdrehen erledigt. Ich glaube ja nicht, dass im Haus klappen kann,aber vielleicht bin ich da zu schissert.

  8. #78
    Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    13.452

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Ja, ich würde es tun.
    Wie geschrieben, ich würde allen Kindern sagen, dass es wegen des extrem geschwächten Immunsystems schwierig ist, mit den Katzen und deswegen alles in die Wege leiten, dass die Katzen zwar zwar bleiben an eben vom kranken Sohn ferngehalten werden.

    Das ist keine Lüge. Du verschweigst nur, dass es die Möglichkeit gibt, dass die Katzen ganz weg müssen, wenn es nach dem Klinikaufenthalt keine andere Möglichkeit gibt.

    Es gibt ganz brutal geschrieben drei Möglichkeiten:

    - dein Sohn überlebt nicht, dann gibt es keine Veranlassung die Katzen wegzugeben
    - es funktioniert die Katzen von ihm zu separieren und das könnt ihr schon üben, während er noch in der Klinik ist
    - es funktioniert nicht die Katzen von ihm zu separieren und die Ärzte sagen klar noch der Reha, dass die Katzen weg müssen - und dann findet ihr auch eine Möglichkeit, die Katzen anderweitig unterzubringen


    Die Chancen, dass die Katzen bleiben können stehen also 2:1.


    Und ja, ich sehe die Chancen die Katzen in sechs Monaten kurzfristig unterzubringen als genauso schwer oder leicht an, wie sie jetzt unterzubringen. Aber ich sehe keinen Sinn darin, sie deinen anderen beiden Kindern jetzt schon weg zu nehmen oder deinem kranken Sohn jetzt schon zu sagen, dass sie weg müssen.

    Nach der Behandlung ist auch er ein halbes Jahr älter und verständige und wenn die Ärzte ihm dann erklären, dass ihr alles getan habt, um es zu ermöglichen, aber es jetzt doch nicht geht, dann gibt es auch eine höhere Chance, dass er es versteht und akzeptiert.



    Und ja ich kann mir vorstellen, dass sich in sechs Monaten aufgrund eines entsprechendes Aufrufes jemand findet, der die Unterbringung auch von sechs Katzen ermöglicht. Hier in Berlin hätte ich dazu schon eine Idee und da findet sich auch etwas in eurer Nähe. Es ist dann ja auch eben für sechs Monate weniger, als wenn du sie jetzt schon weg gibst.


    Und jetzt wird es deinen Sohn demoralisieren und deine anderen beiden Kinder in gewisser Weise auch.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  9. #79
    Avatar von Ebayfan
    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    33.044

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Wenn das Kind fühlt, wie es ihm geht, wird es das auch besser verstehen, als jetzt, wo das alles noch ziemlich theoretisch ist. Ich würde es deshalb vor allem vom Heilungsverlauf abhängig machen. Läuft alles supergut, können die Katzen u.U. bleiben, läuft es nicht optimal, müssen sie eben für eine Weile ausziehen. Das wird so auch den anderen Kindern leichter zu vermitteln sein.

  10. #80
    Avatar von Lilou157
    Registriert seit
    27.04.2015
    Beiträge
    476

    AW: Stammzelltransplantation Kind/keimfrei/Haustiere

    Nein nicht jetzt weggeben, jetzt bleiben sie noch. Aber die Kinder, vor allem die Grossen, im Ungewissen lassen, dass sie wahrscheinlich wegmüssen und alles heimlich in die Wege leiten. Kann es gesund für uns sein sie so zu hintergehen?
    "Wir können für unsere Kinder nicht jeden Tag die Sonne scheinen lassen,
    aber bei Regen können wir den Regenschirm halten"

    (E. Gombault)

+ Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •