+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.755

    Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Meine Freundin, 68, verh., 2 erwachsene Kinder, weiß seit dem 17.12., dass sie an einer schweren Form der Leukämie erkrankt ist. In der kommenden Woche geht der 3. Chemo-Block im Krankenhaus los.

    Ihre fast weiße Kurzhaarfrisur hatte sie schon immer. Gleich nach der 1. Chemo fielen ihr die meisten Haare aus.

    Auf meinen Vorschlag nach einer Perücke sagte sie mir folgendes:

    Die Krankenkasse würde ihr nach Verordnung durch den Arzt erst eine Kunsthaar-Perücke bezahlen, wenn ALLE Haare nach der letzten Chemo ausgefallen sind.

    Als ich 1999Brustkrebs hatte, war das definitiv nicht so.

    Fett:
    Meine Frage: Ist das heute so?

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer

  2. #2
    Avatar von Moonflower83
    Registriert seit
    28.08.2011
    Beiträge
    1.855

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Nein, das kann nicht stimmen. Ich hab das Rezept für die Perücke vor der allerersten Chemo von der Onkologin bekommen und hab mir auch schon vorher mehrere Perücken zur Auswahl ausgesucht und zurückgelegt. Als der Ausfall dann losging, bin ich ins Studio gefahren und sie wurde angepasst und endgültig gekauft.

    LG
    ▬|████|▬


    Whatever you give a woman, she will make greater. If you give her sperm, she will give you a baby. If you give her a house, she'll give you a home. If you give her groceries, she will give you a meal. If you give her a smile, she will give you her heart. She multiplies and enlarges what is given to her.
    If you give her any crap, be ready to receive a ton of sh*t!!!!

  3. #3
    Avatar von Gitta777
    Registriert seit
    22.01.2003
    Beiträge
    2.231

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Helga, ich weiß es leider nicht. Ich bin nur gerade wieder erschüttert und wütend, wie die Krankenkassen bei gerade Menschen, die so ein schweres Schicksal zu tragen haben, für das so nichts können, herumzerven. Wenn sie nur sonst so pingelig wären!
    Früher war da manches anders, leider.
    Früher oder später stößt jedem alles zu. Das Leben achtet auf Vollständigkeit.
    (George Bernard Shaw)

  4. #4
    VIP Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    11.189

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Zitat Zitat von Moonflower83 Beitrag anzeigen
    Nein, das kann nicht stimmen. Ich hab das Rezept für die Perücke vor der allerersten Chemo von der Onkologin bekommen und hab mir auch schon vorher mehrere Perücken zur Auswahl ausgesucht und zurückgelegt. Als der Ausfall dann losging, bin ich ins Studio gefahren und sie wurde angepasst und endgültig gekauft.

    LG
    Helga, das war bei meiner Mutter vor ca. 1,5 Jahren auch so. Sie war schon vor der ersten Chemo mit dem Rezept in einem Fachgeschäft und suchte sich eine Perücke aus. Die Perücke wurde ihr dann, als die Haare massiv auszufallen begannen, angepasst (heißt: aufgesetzt, nachgeschnitten). Wenn ich mich richtig erinnerte, rechnete das Fachgeschäft dann auch direkt mit der Krankenkasse ab, das Rezept lag ja bereits vor. Meine Mutter musste lediglich den Differenzbetrag zahlen.

    Deine Freundin soll nochmal nachfragen, ich vermute, dass sie da etwas falsch verstanden hat - was in Anbetracht der Umstände ja auch nicht ungewöhnlich ist. Da schwirrt einem der Kopf wegen anderer Dinge genug.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

  5. #5
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.755

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Zitat Zitat von Zuza. Beitrag anzeigen
    Helga, das war bei meiner Mutter vor ca. 1,5 Jahren auch so. Sie war schon vor der ersten Chemo mit dem Rezept in einem Fachgeschäft und suchte sich eine Perücke aus. Die Perücke wurde ihr dann, als die Haare massiv auszufallen begannen, angepasst (heißt: aufgesetzt, nachgeschnitten). Wenn ich mich richtig erinnerte, rechnete das Fachgeschäft dann auch direkt mit der Krankenkasse ab, das Rezept lag ja bereits vor. Meine Mutter musste lediglich den Differenzbetrag zahlen.

    Deine Freundin soll nochmal nachfragen, ich vermute, dass sie da etwas falsch verstanden hat - was in Anbetracht der Umstände ja auch nicht ungewöhnlich ist. Da schwirrt einem der Kopf wegen anderer Dinge genug.
    Vielen Dank Ihr Lieben für Eure Antworten.

    Es ist also immer noch so, wie ich es von damals kenne.

    Meine Freundin war und ist, im Gegensatz zu mir, von Natur aus uneitel. Bis zu ihrer Erkrankung ist sie buchstäblich aufgegangen im Haushalt und sehr großem Garten. Ob gemeinsames Frühstück im gesamten Freundeskreis = 25 Personen mit einkaufen, Tischdecken, großem Gartenfest, Weihnachtsfeier mit selbst gebastelten Dekoartikeln, darin geht sie auf. JETZT muß immer erst großartig gefragt werden, wer macht denn nun mal was.

    Ich gehöre mehr zu denen, die sich drücken. Dafür bringe ich öfter mal für die Frauen Kosmetikartikel oder Schnittchen mit Gänseschmalz auf frischem Brot. Und/oder Obulus in die Gemeinschaftskasse.

    Zurück zum Thema:
    Heute habe ich meine Freundin - letztmalig - nochmal auf die Perücke/Kopftuch angesprochen. ENDLICH habe ich begriffen, dass sie beides gar nicht will. Vielleicht wird das ja im Frühjahr/Sommer anders. Es soll alles so sein, wie SIE es will. Ich lasse sie immer erzählen, das macht sie am liebsten. Als ihre erwachsenen Kinder noch klein waren ...
    Ich empfinde es als einen Freundschaftsdienst meinerseits, dass ich jedes mal so tue, als höre ich die Geschichten zum ersten mal. Mehr kann ich im Moment nicht für sie tun.

    Wünsche Euch eine gute Nacht und sage nochmals danke.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer

  6. #6

    Registriert seit
    12.01.2007
    Beiträge
    6.361

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Liebe Helga,

    im Krankenhaus gab es einen Frisörladen, der jede Menge flotte Mützchen hatte.

    Die hab ich außerhalb getragen.

    Eine liebe Schwester hatte mir bei der ersten Chemo gleich zugeflüstert, dass ich die Haare beim ersten ausgehen gleich ganz abrasieren lassen soll.

    So war es auch richtig. Da muss frau sich nicht jeden Tag bedauern, sondern ein kurzer bedauernder Blick auf den haarübersäten Boden beim Frisör reicht und gut ist.

    Wär bei der zweiten Chemo sowieso alles weg gewesen.

    Aber die Vorstellung, den ganzen Tag mit einer Bedekappe = Kunststoffperücke rum zu laufen, hat bei mir auch Panik ausgelöst.

    Deiner Freundin alles Gute

  7. #7
    wrong_life
    gelöscht

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Helga, wenn sie das nicht will, dann ist es so wie es ist. Und wenn du ihr hilfst indem du ihr zuhörst, dann ist es auch gut.
    meine Schwester hat auch nie Perücke getragen. Die von der KK sah so scheixxe aus und eine bessere konnte sie sich nicht leisten. Ich hab ihr dann immer mal Mützchen gestrickt, bin mit ihr einen Hut kaufen gegangen und später hat sie dann nur noch solche Turbane getragen. Die fand ich so schick, dass ich mir sogar selbst einen zugelegt habe.

  8. #8
    Avatar von Lorelei
    Registriert seit
    09.07.2004
    Beiträge
    21.831

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Nur mal zur Info:

    Ich denke, es ist von der Art der Chemo abhängig.

    Es gibt Chemo-Regime, wo alle Patienten sofort alle Haare verlieren.

    Welche, wo das bei einem Teil der Leute der Fall ist und/oder die Haare nur z.T. ausfallen, also ausdünnen.

    Oder auch - und da gibt es gerade bei Leukämie diverse Therapien - wo es garnicht zu Haarausfall kommt.

    Ich denke, es ist verständlich, das die Krankenkasse nicht ins Blaue teure Perücken genehmigt, die eventuell garnicht gebraucht werden.

    Aber hier scheint der Bedarf ja eh nicht gegeben.
    "Lieber der Kopf einer Fliege als der Schweif eines Löwen !" (Victor Hugo)

  9. #9
    Avatar von KHelga
    Registriert seit
    10.01.2002
    Beiträge
    10.755

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Zitat Zitat von wrong_life Beitrag anzeigen
    Helga, wenn sie das nicht will, dann ist es so wie es ist. Und wenn du ihr hilfst indem du ihr zuhörst, dann ist es auch gut.
    meine Schwester hat auch nie Perücke getragen. Die von der KK sah so scheixxe aus und eine bessere konnte sie sich nicht leisten. Ich hab ihr dann immer mal Mützchen gestrickt, bin mit ihr einen Hut kaufen gegangen und später hat sie dann nur noch solche Turbane getragen. Die fand ich so schick, dass ich mir sogar selbst einen zugelegt habe.
    Danke für Eure Berichte.

    @Wrong_Life

    mir gefällt der Turban außerordentlich gut. Habe ihn für alle Fälle ausgedruckt.

    Frage:
    WO kann man denn dieses schicke Teil kaufen?
    Und: Ist der Turban im Sommer nicht zu warm?

    'Bedrängen' tue ich meine Freundin nun auf keinen Fall mehr, sie ist, wie schon geschrieben, total uneitel.

    FG von Helga

    „Nehmen sie die Menschen wie sie sind, denn andere gibt es nicht“
    Konrad Adenauer

  10. #10
    wrong_life
    gelöscht

    AW: Diagnose Leukämie bei Freundin - hier: Perücke

    Den Turban auf dem Bild kann man selbst aus einem grossen Tuch oder Schal wickeln. Je nach Wärmebedürfnis nimmt man eben ein dünnes Tuch oder ein dickes. Ich habe von meiner Mama jede Menge selbstgestrickte Stolen geerbt, die trage ich so.

    es gibt aber mittlerweile auch Leute die sich auf solche Kopfbedeckungen spezialisiert haben. Hier bei ebay gibts z. B.schicke Mützen für den Sommer. Die Verkäuferin kenne ich, sie war selbst betroffen und hat aus der Not eine Tugend gemacht und die Dinger selbst genäht, weil es nichts zu kaufen gab.
    Dann gibts noch eine Seite namens weh weh weh punkt horizonte-leben punkt de, die vertickt direkt über die Seite und auch bei ebay auch Mützen, Tücher und Turbane einer dänischen Designerin. Die haben auch bei Youtube Anleitungen wie man so was bindet und kombiniert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •