+ Antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 179
  1. #41
    Avatar von Selena
    Registriert seit
    13.08.2004
    Beiträge
    6.271

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    das kann man so pauschal nicht sagen, wenn es einen Grund gibt wieso mein Partner nur "nett" zu dem Kind sein kann, könnte ich wahrscheinlich damit leben, leht er es grundlos ab wäre es ein Problem.
    There's no life before coffee

  2. #42

    Registriert seit
    30.10.2006
    Beiträge
    44

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    ich finde zueinander nett sein ist doch sehr o.k., besser als Liebe vorzuheucheln, die es gar nicht gibt!
    Die Tochter meines Freundes hat zu mir gesagt, sie findet mich o.k., weil ich nett bin, habe es sehr positiv empfunden.

  3. #43

    Registriert seit
    14.04.2007
    Beiträge
    12

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    bin mit meinem lg seit 4 jahren im gemeinsamen haushalt. ich selbst habe 3 kinder (sind schon erwachsen) und er hat 2 die im abstand von 2 wochen kommen. ich habe mich sehr sehr engagiert von anfang an nur die ex hat die kinder so gegen mich aufgehetzt und tut es immer noch, dass es mich immer einen tag kostet, bis die kinder auftauen. sie hat mich betrunken einmal angerufen als mein lg auf geschaeftsreise war und gesagt, dass sie nicht damit zurecht komme, dass mich die kinder so moegen. wenn sie da sind, dann passieren sachen wie zb dass die grosse zur kleinen sagt "sag mama nichts dass wir mit c.gespielt und geschlafen haben, mama wird sehr wuetend" etc.
    inzwischen lass ich es wie es ist - wenn sie mit mir was tun wollen, dann freu ich mich, wenn nicht, so ist es auch recht. ich nehm es gelassen und unternehme viele dinge allein, wenn sie da sind, so hat mein lg alle zeit der welt mit seinen kids und ich alle zeit der welt mit dingen, die ich gerne tue.

  4. #44
    Avatar von anna21
    Registriert seit
    24.01.2007
    Beiträge
    367

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    Zitat Zitat von bine1960
    Ob man das "Stiefkind" liebt, mag oder weiß ich wie man das nennen soll, hängt ja auch zum Teil davon ab, WIE das Kind ist. Es gibt Kinder, da geht einem regelrecht das Herz auf, wenn man sie sieht, dann gibt es Kinder, die man einfach nur ätzend findet. (so wie bei Erwachsenen eben auch).

    Ich akzeptiere, dass mein Partner eine Tochter hat, wir beide gehen freundlich miteinander um. Fertig.

    Gefühle kann man eben nicht erzwigen, die Chemie muss stimmen, wie bei jeder zwischenmenschlichen Beziehung auch. Egal, ob es jetzt das Kind des Partners ist, oder eines von Freunden.

    Meine Meinung, mit der ich ganz gut leben kann.

    Lg Bine
    Hallo Bine,

    das geht mir ganz genauso, ich habe auch einen Partner, der zwei Kinder hat (Mädchen und Junge). Mit dem Mädel ist es leider mittlerweile auch nur noch so, dass wir freundlich miteinander umgehen. Ich merke ihr genau an (auch an Äußerungen ihrerseits), dass ihre Mutter über allem (auch über mir und ihrem Vater) steht und dass sie eigentlich auch nicht mehr oft zu uns kommen mag. Ich kanns nicht ändern.

    Mit dem Jungen hab ich ein super Verhältnis und mag ihn auch total gerne, allerdings habe ich eine leibliche Tochter und zu ihr ist das Verhältnis einfach vertrauensvoller und ich muss auch gestehen, dass ich sie mehr oder anders liebe.

    Aber wichtig für mich ist es, dass die Kinder von uns die größtmögliche Zuwendung erfahren und dass das Zusammenleben klappt.

    Ich halte es auch für Utopie, dass man die Kinder seines Partner abgöttisch lieben muss. Für mich zählt ab einem gewissen Alter der Kinder auch der Spruch, wie man in den Wald reinruft......

  5. #45

    Registriert seit
    19.12.2005
    Beiträge
    170

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    Zitat Zitat von trambahn100
    das ist einfach verlogen. möchte nicht wissen, was diese Menschen sonst noch für Unsinn auftischen.

    ich hab den kleinen mann von ihm auch super gern, hab ihn auch lieb, aber es ist nicht mein kind.

    er küsst mich nicht, weil ich ein mädchen bin. küsse kriegen nur mama und oma, mal so als beispiel angeführt.

    es bleibt ausserdem das kind aus einer vorherigen beziehung, oft denke ich nicht daran, aber manchmal könnte ich deswegen ausflippen. gefühle halt.

    wenn der kleine aber da ist, dann ist er halt einfach süss. hab ihn wirklich richtig gern und lieb.

  6. #46
    Avatar von anna21
    Registriert seit
    24.01.2007
    Beiträge
    367

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    was mir noch eingefallen ist:

    Ich erwarte auch nicht, dass meine Stiefkinder mich abgöttisch lieben. Aber ich erwarte, dass sie mich akzeptieren als Person, nicht als Zweitmutter. Und ich erwarte, dass sie das Zusammenleben nicht absichtlich (zer-) stören.

    Patchwork ist halt immer etwas schwierig, aber ich denke mit Respekt und Offenheit kann man viel erreichen.

  7. #47
    Avatar von Selena
    Registriert seit
    13.08.2004
    Beiträge
    6.271

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    ja anna da hast du recht, man erwartet auch von den Kindern nichts, lediglich akzeptanz

    (und ja ich weiß das sind Kinder, man selbst ist erwachsen blabla....)

    aber es sollte ein geben und nehmen sein, da liegt nämlich bei uns das Problem, ich hab gegeben, Kind hat nur genommen wenn überhaupt da was rüber kam. jetzt kann ich auch nur noch sehr begrenzt geben.
    There's no life before coffee

  8. #48

    Registriert seit
    23.01.2007
    Beiträge
    82

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    Hallo...

    Meine Meinung ist, das man keine Kinder wie seine eigenen lieben kann, auch wenn es die Kinder vom Schatzi sind...

    Akzeptieren, respektieren, Zuwendung geben, ein harmonisches Zuhause ermöglichen, liebevoll umgehen <--- Das alles sollte man können....

    ABER:
    Wenn die Kinder einen für "blöd" halten, und grundlos die Person nervlich fertig machen...
    Pappa und Freundin gegeneinander ausspielen....
    Die Freundin nur paar Stunden leiden können, wenn sie beschenkt wurden...
    An Pappa WE's der Stiefgeschwister das Leben zur Hölle machen...

    DANN:
    kann man diese Kinder nicht lieben und respektieren fällt da sehr schwer...

    aber es sollte ein geben und nehmen sein, da liegt nämlich bei uns das Problem, ich hab gegeben, Kind hat nur genommen wenn überhaupt da was rüber kam. jetzt kann ich auch nur noch sehr begrenzt geben.
    Ich habe auch seeeeehhhrrr viel gegeben aber am Ende grundlosen Hass geerntet...

    Dann frag ich mich wie soll ich diese Kinder lieben???

    Und es soll mir keiner kommen mit "ES SIND NUN MAL KINDER"

  9. #49
    Eisprinzessin
    gelöscht

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    Also ich geb mal eine positive Meldung, der Sohn meines Göga hat mal zu ihm gesagt:"Also die Birgit ist viel cooler als du!"
    Na, das ist ja auch leicht, wenn man eben nicht die Verantwortung hat, hab ja auch selber noch 3! War ich aber trotzdem stolz(ich kenne ihn seit 8 jahren, da war er 10 und er war jeden 2. tag + WE bei uns).

  10. #50
    Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    22.309

    AW: Was habt ihr für Gefühle gegenüber den Kindern von Eurem Partner?

    Liebe kann man nicht erzwingen, weder von den Kindern des Partners noch das man als Freundin die Kinder des Partners liebt. das hat m.E. aber wa smit der inneren Einstellung zu tun, die man überhaupt zu Kindern hat.
    Ich liebe meinen beiden Leiblichen sehr, ich liebe auch ihre kleine Halbschwester, für deren Mutter uns der Vater meiner Kinder verließ. Sie gehört irgendwie dazu und wenn alle drei nebeneinanderstehn sieht man ganz deutlich, das sie Geschwister sind.
    Die Tochter meines ehemaligen LG habe ich sehr gemocht, habe sie aber erst kennengelernt, da war sie schon 18.
    Mein letzter Freund hat eine leibliche Tochter und die Frau hatte einen Sohn mit in die Ehe gbracht. Er spricht vom "Jungen", aber nicht mit der gleichen Wärme wie von seiner auch schon großen Tochter.
    Ich bin mit dem Mann nicht mehr zusammen, mit der Tochter aber habe ich guten Kontakt. Für die bin ich eine Art Tante, da er keine Geschwister hat.
    Vielleicht spielt das Alter der Kinder und das Engagement für sie, eine nicht unerhebliche Rolle um das Verhältnis zu definieren?
    Hilly
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


+ Antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •