+ Antworten
Seite 4 von 37 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 364
  1. #31

    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    35

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Es tut mir sehr leid für dich, dass du so eine schlimmer Erfahrung machen musstest. Ich kann mich einfühlen - mich hat auch mal jemand geschlagen und gewürgt. Man fühlt sich anschließend wie der letzte Dreck. Gedemütigt, voller Scham, ist hilf- und fassungslos.
    Warst du beim Arzt mit deinen Prellungen? Wenn nicht: Unbedingt nachholen.
    Und zeig ihn an. Tu es!!!


    Das süße kleine Mädchen hat so einen Vater?? Das Kind tut mir leid. Was für ein verantwortungsloser Typ!


    Du schreibst von einer gewissen "Abhängigkeit" zwischen euch.
    Das ist schonmal ganz schlecht.

    Ihr könnt nicht miteinander.
    Das sieht man deutlich.
    Was heißt denn "nicht ohne einander"? Wenn der Mann morgen tot wäre, würdest du dann ebenfalls sterben müssen? Na also.
    Dass eine Trennung kein Spaziergang ist, ist klar. Aber der bequeme Weg ist immer - i-m-m-e-r- der falsche.


    Hol dir Hilfe, wenn du es nicht alleine schaffst, dich zu befreien.
    Ach, und eins noch: Diese verbalen Liebesschwüre - ab-ha-ken!!! Liebe zeigt sich nicht in Worten, sondern in Taten. Und da du als Mond um ihn kreisen sollst... sorry, aber... Liebe??? Die Prügel...Liebe??

    Ich habe mir in meinem Leben weißgott genug Männer angetan, die mir nicht gut taten. Aber was du da schilderst, ist der Gipfel. Er kriegt es nicht gebacken, muss sich regelmäßig wegbeamen, verhält sich so, als würde er dich besitzen und vermöbelt dich?

    Ich würde ihm - wenn überhaupt noch, ganz klare Spielregeln sagen, nach denen ich zu leben gedenke. Ihr könnt euch ja hinsetzen und eine Liste machen "Was ich geben möchte/Was ich bekommen möchte". Du wirst sehen, wie schnell er sieht, dass er dir nicht geben kann/möchte, was du brauchst. Vielleicht wirst du es dann auch erst sehen.

    Das ist wohl wirklich ein guter Vorschlag. Dass man auf die einfachsten Sachen nicht komt, wenn der Kopf voll ist..

    Ja so hab ich mich auch gefühlt. Aber das war kein vertrautes Gefühl. Eher so eines, als ob der geliebte Schmusehund einem nach 10 Jahren plötzlich in die Hand beißt. Unerklärlich einfach.Die Kleine liebt ihren Vater sehr, sie redet eher über die Mutter manchmal schlecht. Sie sagte mir auch schon mal, dass sie wünschte, ich wäre ihre Mutter. Sie sieht also von der ganzen Kifferei nichts, das hält er schon weitgehend fern von ihr.
    Tatsächlich hab ich das Gefühl, dass ein Leben ohne ihn für mich sehr schwer werden würde, da ich so viel Hoffnung und Liebe in ihn investiert habe und das ja auch von ihm zurück bekommen habe. Das Kiffen ist auch in den letzten Monaten immer extremer geworden. Davor hat er sich mit weniger zufrieden gegeben. Die Abwärtsspirale ist einfach angeworfen und ich weiß nicht, wie ich sie aufhalten kann.


    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Er geht nicht zur Umschulung, weil er mehr Zeit zum po*** haben will????? Und den findest du gut???
    Na so ist es ja nicht Durch die Umschulung und die Nachmittage mit der Kleinen war da wirklich sehr wenig Zeit. Er ist sehr anhänglich, braucht viel Zuspruch und Lob usw. Trotzdem versteh ich, was du damit sagen willst...null Verantwortungsgefühl.

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    dann hinterfrage doch mal warum das so ist.

    ich kann mir nicht vorstellen, dass er mit ihr anders umgegangen ist wie mit dir.

    und sie hat ihr schlüsse daraus gezogen.
    Damals gab es ein anderes Problem. Es war ihm wichtiger mit seinen Freunden zusammen zu sein als mit seiner schwangeren Frau. Er sagt, er hätte sie nie geliebt. Sie sei immer nur eine dumme Schl**** gewesen, die nur sein Kind austragen sollte..

  2. #32
    Nathalie1000
    gelöscht

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von Erania Beitrag anzeigen
    Natürlich finde ich das nicht anziehend. Und so würde es auch nicht sein. Er lebt weder von meinem Geld, noch lass ich mir zu viel Verantwortung für die Kleine aufdrücken. Deshalb haben wir ja dauernd diesen Streit. Weil ich eben keine Lust habe, nur nach seinen Vorstellungen zu leben.
    Mal schauen, wie lange Du bei der Haltung bleibst, wenn Du so abhaengig von ihm bist.

    Hartz 4.
    Sobald er dauerhaft bei Dir wohnt, wirst Du vom Amt fuer seinen Unterhalt verantwortlich gemacht werden. Offenbar braucht er ganz schnell jemanden, die zahlt. Frauen fuer seine Zwecke zu benutzen, scheint fuer ihn kein Problem zu sein. Du wirst in seinen Erzaehlungen dann vermutlich "die dumme Schl*** sein, die zahlt".
    Geändert von Nathalie1000 (21.01.2013 um 21:54 Uhr) Grund: Ergaenzt

  3. #33
    mushunt
    gelöscht

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von Erania Beitrag anzeigen
    Es gibt einige Baustellen bei uns, mit der größten fang ich am besten an: Er hat eine sechsjährige Tochter aus einer früheren Beziehung und aus diesem Umstand heraus kämpfen wir seit einem Jahr einen aus meiner Sicht langsam aussichtslosen Kampf.

    Das eigentliche Problem ist ER.
    In den Monaten danach wollte er trotzdem jeden zweiten Tag und eben auch jedes zweite WE mit mir verbringen.
    . Wenn ich wusste, er kommt jetzt am Freitag und bleibt mit ihr bis Sonntag Abend hier, wurde mir regelmäßig schlecht. Ich bekam Herzrasen und mir wurde übel. Es hat sich alles einfach komplett falsch angefühlt. Wieder mangelnde Liebe.

    Das zweite größere Problem fasse ich mal etwas kürzer: Er raucht regelmäßig Gras, ungefähr für 70 Euro im Monat, was ich extrem viel finde. Auch wegen seiner Tochter. Er schiebt das auf sein perspektivloses Leben....

    Ich habe Gott-sei-Dank kein blaues Auge aber Jochbein und Unterkiefer sind leicht geprellt und ich habe eine Bisswunde an der Schulter. Das ist noch nie vorgekommen aber alle Alarmsignale in mir schrillen gewaltig. Heute wird er nicht mehr zu mir kommen, ich hab ihm die Schlüssel abgenommen.

    Sehr eifersüchtig, krasses Besitzdenken, schnell beleidigend bei Auseinandersetzungen, eine Diva, die schon bei geringen Anlässen beleidigt ist und alles auf sich bezieht....ER ist das Zentrum des Universums und wer nicht für ihn ist, ist gegen ihn.
    Um welches Problem ging es hier jetzt?

    Um das Größte, das Eigentliche oder das zweite Größere?

  4. #34
    tomirke
    gelöscht

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Ich moechte das noch mal herausstellen:

    Daraufhin fragte er mich, ob er mir mal richtig "auf die Fresse hauen" sollte, warf mich auf das Sofa und versuchte mir ins Gesicht zu schlagen. (Danach folgten 5 Minuten mit übelsten Schimpfwörtern...schon eine halbe Stunde später konnte er sich nicht mehr daran erinnern und erzählte mir, wie sehr er mich liebt) Ich habe Gott-sei-Dank kein blaues Auge aber Jochbein und Unterkiefer sind leicht geprellt und ich habe eine Bisswunde an der Schulter.
    Und du fragst ernsthaft, was du tun sollst mit diesem Mann?

    Was genau haelt dich denn da? Die Aussicht demnaechst wieder "richtig auf die Fresse" zu kriegen?

    Wie ist diese liebliche kleine Szene denn weiter gegangen? Er hat in deinem Bett seinen Rausch ausgeschlafen, du hast dich neben ihm gelegt und am naechsten Tag hat er dich mit "Guten Morgen, Liebling" Begrüßt? Und wo war das Kind als das passierte?

    Ich kann wirklich nicht glauben, dass du nur eine Sekunde zoegerst, den Mann zu verlassen und die Mutter und das Jugendamt zu informieren.

  5. #35
    Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    2.565

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von Erania Beitrag anzeigen
    Er sagt, er hätte sie nie geliebt. Sie sei immer nur eine dumme Schl**** gewesen, die nur sein Kind austragen sollte..
    Alle anderen "Klassiker", die sich in dem von dir zitierten Post finden, lasse ich mal weg. Ich geh nur auf den einprägsamsten ein: Jemand, der von seiner Ex so redet, redet garantiert auch irgendwann mal so von dir.

    Auch hier wieder: Wenn du damit umgehen willst und kannst, bleib. Wenn nicht, geh.

  6. #36
    mushunt
    gelöscht

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von Erania Beitrag anzeigen
    .Die Kleine liebt ihren Vater sehr, sie redet eher über die Mutter manchmal schlecht. Sie sagte mir auch schon mal, dass sie wünschte, ich wäre ihre Mutter. Sie sieht also von der ganzen Kifferei nichts, das hält er schon weitgehend fern von ihr.
    Ein sechsjähriges Kind redet nicht schlecht über seine Mutter (selbst wenn es Grund dazu hätte), das glaube ich Dir nicht.
    Ebenso wenig, dass es wünschte, Du wärst Ihre Mutter, es sei denn es erwartet Hilfe von Dir.
    Was heißt "weitgehend"?

    Damals gab es ein anderes Problem. Es war ihm wichtiger mit seinen Freunden zusammen zu sein als mit seiner schwangeren Frau. Er sagt, er hätte sie nie geliebt. Sie sei immer nur eine dumme Schl**** gewesen, die nur sein Kind austragen sollte..
    Solch` einen Mann liebst Du? Das glaube ich Dir auch nicht, Du willst uns zum Besten haben.
    Wir sollen Dir eine Abhängigkeitsgeschichte glauben?

  7. #37

    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    35

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von red_gillian Beitrag anzeigen
    - Der Ausraster unter Alkohol ist nur ein Auswuchs des zugrundeliegenden Problems.
    - Dass er seine Tochter niemals schlagen wird, ist nicht verlässlich vorherzusagen.
    - Was du über die Beziehung zwischen ihm und der Kindsmutter sagst: "wenn nicht gar Hass", ist ein weiteres Symptom.

    Wie schon gesagt: Wenn du's aushältst, bleib. Es wird aber letztendlich einem Alptraum wesentlich mehr ähneln als einem Sommerspaziergang. Und da du von gegenseitiger Abhängigkeit schreibst, vermute ich, du wirst mit so einer Beziehung nicht gut fertig werden. Deine Ratsuche hier stimmt mich allerdings hoffnungsvoll, eigentlich weißt du ganz gut, dass das weder eine glückliche, gutlaufende Beziehung ist noch werden wird.
    Ja ich suche Rat. Ich bin kein naiver Mensch und weiß, dass die Hemmschwelle sinkt, wenn auch nur einmal Gewalt ausgeübt wird. Dennoch muss man doch zu seiner Verteidigung sagen können, dass er wirklich sehr betrunken war und es das erste Mal vorkam. Ein weiteres Mal würde ich sicher keine Entschuldigung finden wollen.

    Was soll ich sagen...Er ist sehr fordernd, gibt aber auch viel, wenn er bekommt, was er will. Er hat mir mal folgenden Vorschlag gemacht: Wenn ich mit ihm zusammen ziehe, was er sich am meisten wünscht auf dieser Welt, dann wird er die Besuchszeiten mit seiner Tochter kürzen. Um mir etwas zurück zu geben, weil ich ihm etwas gegeben habe. Nur ist das der falsche Weg. Ich will damit nur zeigen, dass ich ihm genauso wichtig bin wie umgekehrt und uns beiden etwas an der Beziehung liegt und nicht nur mir.


    Zitat Zitat von mushunt Beitrag anzeigen
    Erania, irgendetwas stimmt hier nicht.
    Wenn er ein Kind zu versorgen und/oder Unterhalt zu zahlen hat, kann er seine Umschulung nicht einfach nach Lust und Laune abbrechen. Auch das würde die Kindsmutter und gegebenfalls das Familiengericht interessieren.
    Er hat eine Verantwortung dem Kind gegenüber und Drogen-und Alkoholmißbrauch ist nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.
    Deine Gleichgültigkeit der Situation des Kindes gegenüber kann für Dich Folgen haben.
    Es gibt keine Unterhaltsvereinbarung zwischen den beiden. Seine Ex ist froh, dass er sich so häufig um die Kleine kümmert, dass sie das nie eingeklagt hat. Zumal bei ihm ja auch nichts zu holen ist.
    Seine Tochter ist mir nicht gleichgültig. Und sie bekommt davon wirklich nichts mit. Er ist jeden Tag bei mir und kifft auch nur hier. Die Nachmittagsstunden, die er mit ihr verbringt, sind frei von so etwas.

    Zitat Zitat von mushunt Beitrag anzeigen
    Was Du alles so weißt.
    Allein dadurch, dass Du die Umstände kennst, hast Du schon Verantwortung übernommen.

    Dir scheint es hier um etwas anderes zu gehen.
    Was meinst du? Ich wollte wirklich nur lesen, was ich verbessern kann. Dass die Meinungen hier so einheitlich sind...damit hab ich tatsächlich nicht gerechnet.

  8. #38
    Avatar von red_gillian
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    2.565

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von Erania Beitrag anzeigen
    Er ist sehr fordernd, gibt aber auch viel, wenn er bekommt, was er will. Er hat mir mal folgenden Vorschlag gemacht: Wenn ich mit ihm zusammen ziehe, was er sich am meisten wünscht auf dieser Welt, dann wird er die Besuchszeiten mit seiner Tochter kürzen. Um mir etwas zurück zu geben, weil ich ihm etwas gegeben habe. Nur ist das der falsche Weg. Ich will damit nur zeigen, dass ich ihm genauso wichtig bin wie umgekehrt und uns beiden etwas an der Beziehung liegt und nicht nur mir.
    Du siehst all diese Punkte (hier das fett hervorgehobene, das auch wieder auf den Punkt symptomatisch ist). Du kannst dir bloß keinen Reim darauf machen, aber andere können es aus den verschiedensten Gründen.

    Lass das Geschriebene sacken und geh es in Ruhe noch einmal durch, morgen, oder übermorgen.

    Natürlich liegt auch ihm etwas an der Beziehung. Es ist ja nicht so, dass er das (= eine funktionierende Beziehung) nicht will. Es ist aber so, dass er das nicht kann, zumindest jetzt (= in den nächsten Jahren) nicht. Und du kannst ihm nicht dabei helfen, sich zu ändern. Das kann nur er selbst, aus dem Antrieb heraus, etwas ändern zu wollen, und mit anderer Hilfe von außen - da sind weder Partner noch Freunde geeignet.


    Ich wünsche dir eine ruhige Nacht.
    Geändert von red_gillian (21.01.2013 um 22:15 Uhr) Grund: unklare Stelle geändert

  9. #39
    Nathalie1000
    gelöscht

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von Erania Beitrag anzeigen
    Was soll ich sagen...Er ist sehr fordernd, gibt aber auch viel, wenn er bekommt, was er will. Er hat mir mal folgenden Vorschlag gemacht: Wenn ich mit ihm zusammen ziehe, was er sich am meisten wünscht auf dieser Welt, dann wird er die Besuchszeiten mit seiner Tochter kürzen. Um mir etwas zurück zu geben, weil ich ihm etwas gegeben habe. Nur ist das der falsche Weg. Ich will damit nur zeigen, dass ich ihm genauso wichtig bin wie umgekehrt und uns beiden etwas an der Beziehung liegt und nicht nur mir.
    Ihm muss das Wasser bis zum Halse stehen, der Mann kuemmert sich nicht mehr um seine Tochter, damit Du um so besser fuer ihn sorgst.
    Fazit: Ex nur Mittel zum Zweck, Kind wird abgeschoben, wenn es stoert. Welch ein verantwortungsvoller und liebevoller Mann und Traumpartner.

  10. #40

    Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    35

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter mit diesem Mann

    Zitat Zitat von mushunt Beitrag anzeigen
    Ein sechsjähriges Kind redet nicht schlecht über seine Mutter (selbst wenn es Grund dazu hätte), das glaube ich Dir nicht.
    Ebenso wenig, dass es wünschte, Du wärst Ihre Mutter, es sei denn es erwartet Hilfe von Dir.
    Was heißt "weitgehend"?



    Solch` einen Mann liebst Du? Das glaube ich Dir auch nicht, Du willst uns zum Besten haben.
    Wir sollen Dir eine Abhängigkeitsgeschichte glauben?
    Das ist selbstverständlich keine Lüge. Ich frage doch hier nicht nach Rat und erzähle dann erfundene Geschichten. Sie beschwert sich öfter, dass ihre Mutter sehr viel meckern würde und ihr wenig erlaubt. Wenn sie Sonntag Abend nach Hause gebracht wurde, gab es öfter Tränen und sie sagte, dass sie gern bei uns bleiben würde, weil es hier viel mehr Spaß machen würde. Dann nach einem besonders schönen Tag flüsterte sie mir ins Ohr, dass sie gerne mich als Mutter hätte.

    Ich habe seine Ex-Freundin nur zweimal in meinem Leben gesehen. Nach dem ersten Mal nannte sie mich bei nicht so netten Namen wenn sie meinem Freund eine sms schrieb. Ohne Grund...ich habe ihr nichts getan. Mein Freund hat dem ein Ende gemacht. Das zweite Mal trafen wir sie in einem Bus zusammen mit der Kleinen. Der Eindruck, den sie hinterlassen hat, war mehr als fragwürdig. Hat nur rumgezickt, war unfreundlich zu ihm und zu mir. Ich kann mir also tatsächlich vorstellen, dass sie keine nette Wegbegleitung für ihn war. Welcher Mann lässt sonst seine schwangere Frau zu Hause schmoren, wenn sie einen Heiligenschein trägt? Und du sollst mir auch keine Abhängigkeitsgeschichte glauben sondern das, was ich geschrieben habe.

+ Antworten
Seite 4 von 37 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •