+ Antworten
Seite 3 von 32 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 313
  1. #21
    Avatar von Elliot66
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    2.594

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Signora Beitrag anzeigen
    Genau...du.

    Die TE hält es nicht aus. Vielleicht gestaltet sich das in der Realität bei ihr auch noch etwas anders als du es in deiner Realität erlebt und erfahren hast.

    Schöner wäre es doch, ihr "Werkzeug" an die Hand zu geben, wie sie für sich anders damit umgehen kann, als ihr zu sagen, sie solle "aushalten"....
    Für Wunder kann man beten, an Veränderungen muss man arbeiten

    glg Elliot

  2. #22

    Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    5

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Danke für die vielen tollen Antworten. Ich finde hoffentlich heute zu späterer Stunde Zeit mich mit vielen tollen Tipps und auch Statements nochmal zu befassen und von mir hören zu lassen... Hier schonmal Danke für eure zeit und eure Ohren!!!!

  3. #23

    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    11.056

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Signora Beitrag anzeigen
    Schöner wäre es doch, ihr "Werkzeug" an die Hand zu geben, wie sie für sich anders damit umgehen kann, als ihr zu sagen, sie solle "aushalten"....
    Das ist Ansichtssache. Ich finde es nicht unbedingt konstruktiv jeden in seinem gefühlten Elend noch zu bestärken.

    Genauso konstruktiv kann es sein jemand darauf hinzuweisen dass man seinen Focus statt auf das was nicht so superduper ist auch auf das richten könnte was offenbar sehr schön ist in einer Beziehung.

    Wenn ich mir vorstelle, jetzt wären auch noch die Kinderwochendenden perfekt wie bei der Rama-Familie - wie realistisch ist das denn?

    Ich denke, man kann sehr wohl auch an seinen überzogenen Erwartungen scheitern oder sich zumindest sehr im Weg stehen damit.
    Ich will überhaupt lauter Unmögliches;
    aber lieber will ich das wollen, als mich im Möglichen schön zurechtzulegen.

    Fanny Gräfin zu Reventlow

  4. #24

    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    11.056

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Signora Beitrag anzeigen
    Genau...du.
    Natürlich: ich. Selbstverständlich schreib ich wie jeder hier aus meiner persönlichen Perspektive.

    Schöner wäre es doch, ihr "Werkzeug" an die Hand zu geben, wie sie für sich anders damit umgehen kann, als ihr zu sagen, sie solle "aushalten"....
    Es geht nicht um eine unzumutbare Situation "aushalten", das würde ich sicher nicht empfehlen - sondern um die Frage wie sinnvoll es ist sich in ein Problem hineinzusteigern, das sich in absehbarer Zeit von ganz allein lösen wird.
    Ich will überhaupt lauter Unmögliches;
    aber lieber will ich das wollen, als mich im Möglichen schön zurechtzulegen.

    Fanny Gräfin zu Reventlow

  5. #25
    Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.107

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von schnellschnell Beitrag anzeigen
    Das ist Ansichtssache. Ich finde es nicht unbedingt konstruktiv jeden in seinem gefühlten Elend noch zu bestärken.
    Das stimmt.
    Nur weiß ich nicht, wo du etwas davon liest, dass sie "bestärkt" wird in ihrem Elend. Noch dazu in dem Zitat, auf das du dich beziehst.

    Nur ist es meiner Meinung nach erst mal wichtig, jemanden ernst zu nehmen in seinem Empfinden, denn das ist sehr persönlich.

    Und dann kann man schauen, wie man konstruktiv an das Thema ran geht.

    Denn jemanden ernst nehmen ist definitiv etwas anderes als ihn in seinem Elend bestärken.

    Zitat Zitat von schnellschnell Beitrag anzeigen

    Genauso konstruktiv kann es sein jemand darauf hinzuweisen dass man seinen Focus statt auf das was nicht so superduper ist auch auf das richten könnte was offenbar sehr schön ist in einer Beziehung.
    Das ist ein Vorschlag, der tatsächlich konstruktiv ist - aber doch nichts mit "aushalten" zu tun hat.

    Die TE wird schauen (müssen), welcher Umgang mit der Thematik zu ihr und ihrem Leben passt.
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    __________________________________________________ ________________

  6. #26
    Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.107

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von schnellschnell Beitrag anzeigen

    Natürlich: ich. Selbstverständlich schreib ich wie jeder hier aus meiner persönlichen Perspektive.

    .....

    Es geht nicht um eine unzumutbare Situation "aushalten", das würde ich sicher nicht empfehlen - sondern um die Frage wie sinnvoll es ist sich in ein Problem hineinzusteigern, das sich in absehbarer Zeit von ganz allein lösen wird.
    Ach Mensch, schnellschnell, ist es so schwer zu respektieren und sich vorzustellen, dass andere Menschen es anders empfinden, was zumutbar ist?

    Wie würde es dir schmecken, wenn man dir sagt, was zumutbar ist und was nicht - und das völlig konträr läuft zu dem, was du fühlst?
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    __________________________________________________ ________________

  7. #27
    Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    12.174

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    müsst ihr das hier ausdiskutieren?
    Personalführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Wer sich über Kritik ärgert gibt zu, dass sie berechtigt war.

  8. #28

    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    11.056

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Signora Beitrag anzeigen
    Wie würde es dir schmecken, wenn man dir sagt, was zumutbar ist und was nicht - und das völlig konträr läuft zu dem, was du fühlst?
    Ich würde zumindest mal drüber nachdenken, ob es tatsächlich an der Situation liegt oder eher an meiner Einstellung.

    Würden mir viele bestätigen dass sie damit auch überhaupt nicht klarkämen würde mich das bestärken auf Änderung zu dringen, würden viele meinen dass es so furchtbar nicht ist wie ich es empfinde würde ich drüber nachdenken, wieso ich dann so schlecht damit klarkomme und ob das nicht mit mir zu tun hat.

    Ich denke, das ist der Sinn davon sich fremde Meinungen überhaupt einzuholen - dass man besser einschätzen kann wo man steht.

    Es schadet ja nun nix, auch sich und seine Empfindungen oder Ansprüche mal in Frage zu stellen.
    Ich will überhaupt lauter Unmögliches;
    aber lieber will ich das wollen, als mich im Möglichen schön zurechtzulegen.

    Fanny Gräfin zu Reventlow

  9. #29

    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    11.056

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Signora Beitrag anzeigen
    Das ist ein Vorschlag, der tatsächlich konstruktiv ist - aber doch nichts mit "aushalten" zu tun hat.
    Wobei ich aushalten ja nicht empfohlen habe. Aber für einen erwachsenen Menschen halte ich es schon für zumutbar, sich für eine absehbare Zeit auch mal in seinen Ansprüchen zurückzunehmen.

    Wie gesagt, wir reden hier von 4 Tagen im Monat, den Rest hat sie doch ihren Mann ganz für sich allein??

    Die TE wird schauen (müssen), welcher Umgang mit der Thematik zu ihr und ihrem Leben passt.
    Ja sowieso. Und dabei helfen viele unterschiedliche Einschätzungen mehr als wenn alle nur sagen, ja, ist wirklich schrecklich. Davon bin ich überzeugt.
    Ich will überhaupt lauter Unmögliches;
    aber lieber will ich das wollen, als mich im Möglichen schön zurechtzulegen.

    Fanny Gräfin zu Reventlow

  10. #30
    Avatar von mckenzie
    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    5.669

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von schnellschnell Beitrag anzeigen
    Wobei ich aushalten ja nicht empfohlen habe. Aber für einen erwachsenen Menschen halte ich es schon für zumutbar, sich für eine absehbare Zeit auch mal in seinen Ansprüchen zurückzunehmen.

    Wie gesagt, wir reden hier von 4 Tagen im Monat, den Rest hat sie doch ihren Mann ganz für sich allein??



    Ja sowieso. Und dabei helfen viele unterschiedliche Einschätzungen mehr als wenn alle nur sagen, ja, ist wirklich schrecklich. Davon bin ich überzeugt.
    Das sehe ich wie Du...vier Tage im Monat sind eh wenig.

    Ich würde das auch nicht aushalten nennen, sondern meinem Mann diese Zeit mit seinen Kindern gönnen.
    Diese vier Tage würde ich einfach für mich genießen.
    Die Toleranten sind meistens nur tolerant wenn man ihre Meinung spiegelt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •