+ Antworten
Seite 29 von 32 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 313
  1. #281

    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    1.475

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Was-immer-es-gibt Beitrag anzeigen
    Nur empfinde ich dein bisschen meckern als extrem vergleichend...
    Ok. Du empfindest also, daß ich mich durch das Meckern "erhöhe", weil ich mich deinem Empfinden nach als "besser" hinstelle... und nicht durch mein Meckern meinen Unmut über die ein oder andere für mich doch belastende Situation äussere?

    Wenn es als Vergleich ankommt, dann möchte ich hier sagen: Ich empfinde mich nicht als den besseren Menschen. Wir sind nur anders gestrickt. Und einiges bringt mich immer noch aus der Bahn, weil es auch in mein Leben eingreift und ich dessen manchmal einfach müde bin.

  2. #282
    Avatar von Jolanda_40
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    12.238

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Singingintherain Beitrag anzeigen
    Wenn es als Vergleich ankommt, dann möchte ich hier sagen: Ich empfinde mich nicht als den besseren Menschen.

    Ich Dich schon
    .

    Segne die Gegenwart

    Vertraue Deinem Selbst

    Erwarte das Beste


  3. #283

    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    1.475

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Jolanda_40 Beitrag anzeigen
    Ich Dich schon
    Das gülded nich, weil Du die "andere Seite" gar nicht zum Vergleich in natura heranziehen kannst Du bist allein auf meine Darstellung und mein "Ich" angewiesen.

    P.S. Du bist so eine süsse Schnegge *rrrr*
    Geändert von Singingintherain (22.01.2013 um 17:38 Uhr)

  4. #284
    Was-immer-es-gibt
    gelöscht

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Singingintherain Beitrag anzeigen
    Ok. Du empfindest also, daß ich mich durch das Meckern "erhöhe", weil ich mich deinem Empfinden nach als "besser" hinstelle... und nicht durch mein Meckern meinen Unmut über die ein oder andere für mich doch belastende Situation äussere?

    Wenn es als Vergleich ankommt, dann möchte ich hier sagen: Ich empfinde mich nicht als den besseren Menschen. Wir sind nur anders gestrickt. Und einiges bringt mich immer noch aus der Bahn, weil es auch in mein Leben eingreift und ich dessen manchmal einfach müde bin.
    Perfekter schon.
    hast ja auch zufälligerweise nicht vier Kinder bekommen.

    Du vergleichst immer so momentmässig.
    So Zug um Zug.

    Solch eine Wachsamkeit ist mir auch passiert.
    Da kann und sollte man aussteigen.

    Was bleibt denn aber wenn nix mehr zu vergleichen ist?
    Ich glaube, es gibt schon Menschen die das absolut nötig haben.

  5. #285

    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    1.475

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Was-immer-es-gibt Beitrag anzeigen
    Perfekter schon.
    hast ja auch zufälligerweise nicht vier Kinder bekommen.

    Du vergleichst immer so momentmässig.
    So Zug um Zug.

    Solch eine Wachsamkeit ist mir auch passiert.
    Da kann und sollte man aussteigen.

    Was bleibt denn aber wenn nix mehr zu vergleichen ist?
    Ich glaube, es gibt schon Menschen die das absolut nötig haben.
    Hmm... meine Gründe keine Kinder zu bekommen, sind meine ganz ureignen. Ich kann Kinder bekommen, wollte es aber nicht. Insofern kann ich ehrlich sagen, ich neide niemanden Kinder und wollte auch niemals eine "Familie heiraten", um mich "vollständig" zu fühlen.

    Für mich muss ich sagen: Als ich so in den Zwanzigern war, da habe ich ganz bewusst auf die Defizite anderer geschaut, weil ich mich selbst relativ "unspektakulär" und "unperfekt" fand. Heute habe ich ein gutes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Deswegen würde ich diese "Vergleichstaktik" erstmal von mir weisen. Aber auf jeden Fall werde ich diesbezüglich mal in mich rein horchen.
    Geändert von Singingintherain (23.01.2013 um 09:48 Uhr)

  6. #286
    Avatar von Selena
    Registriert seit
    13.08.2004
    Beiträge
    6.272

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    ich finde nicht das es irgendwer hier "nötig" hat sich mittels Vergleich im Licht einer Ex zu sonnen... schon gar nicht Singing
    das sind zwei völlig verschiedene Lebensentwürfe und ich kann gut verstehen wenn der Entwurf der Ex manchmal zu sehr in ihr Leben einschneidet das das auf Dauer nervt und da darf man das wohl auch sagen.

    das ist wie wenn mein Kollege Teilzeit arbeitet, ich neide ohm das nicht oder fühle mich fleissiger weil ich Vollzeit arbeite. wenn aber seine Arbeit dann beim mir landet, da hab ich dann was gegen.
    There's no life before coffee

  7. #287
    Was-immer-es-gibt
    gelöscht

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Selena Beitrag anzeigen
    ich finde nicht das es irgendwer hier "nötig" hat sich mittels Vergleich im Licht einer Ex zu sonnen... schon gar nicht Singing
    das sind zwei völlig verschiedene Lebensentwürfe und ich kann gut verstehen wenn der Entwurf der Ex manchmal zu sehr in ihr Leben einschneidet das das auf Dauer nervt und da darf man das wohl auch sagen.

    das ist wie wenn mein Kollege Teilzeit arbeitet, ich neide ohm das nicht oder fühle mich fleissiger weil ich Vollzeit arbeite. wenn aber seine Arbeit dann beim mir landet, da hab ich dann was gegen.
    und dann wird es dein Dauerthema?

    Ehrlich gesagt, ich finde das sehr außergewöhnlich.
    Und sehr beschränkt auf was eingeschossen.

  8. #288

    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    1.475

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Was-immer-es-gibt Beitrag anzeigen
    und dann wird es dein Dauerthema?

    Ehrlich gesagt, ich finde das sehr außergewöhnlich.
    Und sehr beschränkt auf was eingeschossen.
    Ich muss hier schreiben, daß ich das Gefühl habe, DU hast dich da auf etwas eingeschossen. Es ist nur natürlich, daß ich im Nexten-Strang genau über dieses Thema (und noch einige andere) schreibe. Dafür war und ist er ja da. Mir ist bewusst, daß ich vor geraumer Zeit dieses Thema zu sehr an mich rangelassen habe und auch zu sehr den Fokus auf die Ex gelegt habe. Aber ich bin überzeugt davon, daß es sich absolut abgeschwächt hat. Denn auch in meinem realen Leben findet es sehr begrenzt Raum. Aber auch hier werde ich mal nachhorchen, ob vielleicht meine Wahrnehmung diesbezüglich schlecht oder einfach anders ist.

    Mein Gefühl ist hier "selektive Wahrnehmung" bei Dir, ohne das im Entferntesten böse zu meinen. Es vermittelt mir den Eindruck, du hättest den Fokus auf alte Beiträge oder die einzelnen der letzten Monate gelegt, die aktuelle Vorkommnisse thematisieren. So wie sie das bei allen Nexten im Nexten-Strang tun.

    Meine Ahnung ist, daß dich in deinem realen Leben Vorkommnisse so ansprachen, daß du mich doch (auch wenn du es abgestritten hast ) ein bisschen stellvertretend dafür "ausgeguckt" hast und akribisch für dich innerlich notierst, wann ich in deinen Augen "zu viel Wort" verliere. Dein Zitat: "Du vergleichst immer so momentmässig. So Zug um Zug." hört sich so an, als würdest du meine Beiträge irgendwie sehr präsent haben. Aber das würde mir eine "Wichtigkeit" zukommen lassen, die ja nicht gegeben ist.

    Um dein Bild vielleicht doch ein bisschen zu stören, die Ex und ich können uns ganz normal und freundlich unterhalten. Wir sind wie Bekannte, die ein Gebiet haben, auf dem sie sich zwangsläufig immer wieder treffen werden. Und ich habe mehrfach bereits erwähnt, daß ich sie auch in gewissen Bereichen schätzen gelernt habe bzw. mir ihrer Qualitäten bewusst bin. Aber ich glaube, DAS überliest du geflissentlich, weil es nicht in dein vorgefasstes Bild passt. Das ich aber ein Problem damit habe, wie sie in Teilen mit den Kindern umgeht, die ihre eigenen sind... das werde ich weiter so empfinden. Denn DAMIT hätte ich bei jedem Elternteil ein Problem, und würde es thematisieren. Einfach weil mir die Kinder am Herzen liegen, und wenn ich ihre Not spüre, dann tut mir das auch ein stückweit sehr leid und macht mich ein bisschen ärgerlich auf den Verursacher

    Ich denke, wir lassen das Thema nun ruhen, weil es in diesem Strang ja gar nicht um diese Befindlichkeiten ging. OK?
    Geändert von Singingintherain (23.01.2013 um 18:27 Uhr)

  9. #289
    Was-immer-es-gibt
    gelöscht

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Also, verfolgen tue ich dich nicht - auch wenn du dich so fühlst.
    Genau wie bei Selena vermisse ich nur eine gewisse Lebensklugheit sich mit den Menschen so einzurichten wie sie sind.
    Erstens, weil man keine anderen hat - und zweitens weil sie soo schlecht nicht sind.

  10. #290
    Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.210

    AW: Wenn der Druck immer größer wird...

    Zitat Zitat von Was-immer-es-gibt Beitrag anzeigen
    Also, verfolgen tue ich dich nicht - auch wenn du dich so fühlst.
    Nööö, das nicht, aber ein besonderer Fokus schon - und den Eindruck hat sie nicht allein.

    Aber das musst du mit dir selbst abmachen.

    Zitat Zitat von Was-immer-es-gibt Beitrag anzeigen
    ... vermisse ich nur eine gewisse Lebensklugheit sich mit den Menschen so einzurichten wie sie sind.
    Erstens, weil man keine anderen hat - und zweitens weil sie soo schlecht nicht sind.
    Siehst mal, wie unterschiedlich die Blickwinkel so sein können.
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    ----------------------------------------------------
    Reife ist der Zustand kurz bevor die Verrottung einsetzt (...geklaut...)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •