+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 116
  1. #1

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    108

    Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Hallo Ihr Lieben, einige von Euch haben meine Geschichte vielleicht schon gelesen. Wir kennen uns 37 Jahre und sind jetzt beim 3. Anlauf jetzt endlich zusammen. Er ist meine große Liebe. Wir haben uns beide nach sehr langer Ehe von unseren Partnern getrennt. Das ist aber eine Geschichte für sich und natürlich sehr schmerzhaft. Aber weder er noch ich wären sonst wieder jemals glücklich geworden.
    Jetzt sind wir 8 Monate zusammen, wir waren sehr glücklich, haben getrennte Wohnungen vorerst, eigentlich. Er zahlt ALLES für seine Frau (Miete, Versicherungen etc.) und natürlich für die studierende Tochter Unterhalt. Nun hat er sich eine schwere Verletzung zugezogen, kann nur auf Krücken laufen,so daß er aus praktischen Gründen bei mir in meiner 1-Zimmer-Wohnung lebt seit 2 Wochen. Er ist sehr unglücklich darüber, denn eigentlich muß er sich um seine Mutter kümmern (sein Vater verstarb auch noch dieses Jahr) und er ist nicht gerne von anderen (sprich mir) abhängig.
    So, jetzt zu meinem eigentlichen Problem: Vor 3 Tagen hatte er ein 5 (!) stündiges Gespräch mit seiner Noch-Frau. Dazu ist er extra in seine Wohnung um sie zu treffen. Seine Frau ist in psychatrischer Behandlung, reagierte bei seinem Auszug und bei den wenigen Treffen mit ihm immer sehr agressiv. Bei diesem Gespräch alleine mit ihr in seiner Wohnung bin ich fast durchgedreht vor Sorge und bekomme bis heute nicht aus ihm heraus worum es in diesem 5stündigem Gespräch ging. Er ist seitdem in sich gekehrt und nachdenklich. Er sagt er hätte ihr angeblich aufgeschrieben WAS er alles bezahlt (hä? weiß man das nicht?) und sie könne sich jetzt aussuchen ob sie Trennungsunterhalt will oder er weiterhin die Miete, Versicherungen, Lebensversicherung für sie etc. bezahlt. Eigentlich geht mich seine Baustelle ja nichts an, aber ich konnte da nicht mehr an mich halten und habe ihm vorgeworfen er würde seine Sachen nicht geregelt bekommen oder sich eine Hintertür offen lassen.

    Dann gestern ein Treffen mit gemeinsamen Bekannten, rein zufällig. Die ganzen 2 1/2 Stunden im Cafe neben mir die totale Distanz. Sonst sieht man uns eigentlich unsere Verliebtheit immer (fast zu sehr) an. Die Bekannte hat Kontakt zu seiner Noch-Frau, trifft diese öfter. Kann es sein dass seine Noch-Frau nicht erfahren darf dass wir verliebt sind. Ich brauch dringend Eure Meinungen, dreh ich langsam durch? Bilde ich mir alles ein, sehe ich weiße Mäuse? Und worüber kann man sich 5 Stunden unterhalten wenn kein Vermögen, Haus etc. vorhanden ist?

    Ach ja, seit kurzem ist er sehr ungeflegt. Gestern hatte er keine Zeit sich zu rasieren etc......

  2. #2
    Avatar von Scooter2
    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    1.157

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Du solltest ihn danach fragen und wenn er nicht rausrücken will,ganz konkret fragen ob es Dinge gäbe zw. ihm und seiner Ex und dir die du nicht wüsstest/wissen darfst.Nur er kann dir darüber Auskunft geben wir hier können bloss mutmassen.
    Wenn nichts zwischen den beiden ist wird ers dir sagen und wenn niemand von eurer Verliebtheit wissen darf wird er auch seine Distanziertheit im Café erklären können.

  3. #3
    Avatar von Dharma09
    Registriert seit
    17.11.2009
    Beiträge
    11.234

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Ward ihr denn schon zusammen bevor ihr euch von euren Ehepartner getrennt hattet?

    Bist du letzendlich der Trennungsgrund? Oder er bei dir?


    37 Jahre kennt ihr euch - ward ihr zuvor schon mal zusammen? Ich kenne deine Geschichte nicht...

    Aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du von ihm erwartest? So kurz nach einer Trennung, Scheidung noch nicht eingereicht - was soll er denn da machen? Seine Frau aus seinem Gedächtnis streichen?

    Ihr seid beide ja nicht mehr taufrisch (Altersmäßig *g*) ein wenig mehr Gelassenheit wäre da von deiner Seite wohl angebracht...wenn du nämlich so weiter machst wie jetzt, kann er auch bei seiner Frau bleiben....


    Ist seine Frau in Behandlung seit der Trennung oder war sie davor schon krank?
    Wenn besser möglich ist, ist gut nicht genug!

    "Wer aufhört besser zu werden hat aufgehört gut zu sein"




    :Benjie meine Hundemaus - wir werden dich nie vergessen (27.05.2011)

  4. #4

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    108

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    @scooter2, danke für Deine prompte Antwort. Du hast recht, man kann nur mutmaßen. Konkret gefragt habe ich ihn ein paar mal - habe das Gefühl er sagt mir nicht die Wahrheit.

  5. #5
    Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    8.919

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Ronja,

    ich kenne deine "Geschichte" nicht und sage deshalb etwas zu dem, was hier im Eingangsposting steht.

    Eure Beziehung ist noch sehr frisch, da halte ich es eh nicht für gut, wenn man so früh schon zusammen wohnt und sei es nur aus vermeintlicher Not wegen einer Krankheit.

    Dein Freund befindet sich im Trennungsjahr, da musst du mit allem rechnen. Ist jetzt so meine Erfahrung.

    Die Frau ist in psychiatrischer Behandlung ? Da wäre ich an deiner Stelle verdammt vorsichtig, denn mit diesem Argument wird sie ihn immer "in der Hand haben".

    Gruß, Elli
    §1:
    Wer etwas zu wissen glaubt, oder etwas zu wissen sich anschickt, oder Dritten gegenüber mittelbar oder unmittelbar erworbenes Wissen als sein eigen geltend macht, weiß nicht genug.
    (H.K)

    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  6. #6
    Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.107

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Ich hab eben spontan gedacht/gefühlt:

    "Liebe meines Lebens" (und das wohl irgendwie seit 37 Jahren)...diese Worte würde ich (ich!) verwenden, wenn ich mich absolut sicher mit diesem Menschen fühle.

    Aus dieser Sicherheit heraus könnte ich sehr großzügig sein. Großzügig mit Raum und Zeit, die dieses Ex-Paar benötigt, um die Dinge und auch sich selbst auseinander zu dividieren. Denn 8 Monate Trennung sind nicht viel.

    Es scheint jedoch so, dass du nicht großzügig sein kannst. Statt dich jetzt jedoch zu irgendwas zu zwingen, würde ich mal schauen, einfach schauen, warum das so ist - und zwar bei mir selbst.
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    __________________________________________________ ________________

  7. #7

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    108

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    @Dharma09, ja wir hatten eine Affäre mit 20, dann mit 38 (er ist dann zu seiner Frau und seinen kleinen Kindern zurück damals) und jetzt sind wir durch Zufall wieder zusammengetroffen. Er war immer in meinem Herzen. Aber das ist eine andere Geschichte.
    Trennungsgrund bin ich, er ist auch der Trennungsgrund bei mir. Wir kamen halt nicht voneinander wirklich los und eine Affäre wollte ich nicht. Mit seiner Frau hat er seit 2 Jahren nicht mehr kommuniziert, Eheberatung damals hat nichts gebracht. Sie hat ihn vor 14 Jahren nicht gehen lassen und er hatte keinen A## in der Hose um das trotzdem durchzuziehen. Druckmittel waren die Kinder.

    Seine Frau ist seit der Trennung (Auto zerkratzt, Fotos zerschnitten, eine lange Liste....) in Behandlung.

    Ich finde mich schon recht gelassen, deshalb will ich ja auch Eure Meinungen hören und traktiere ihn nicht. Nur weinen muß ich seitdem oft vor ihm.

  8. #8

    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    1.599

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    @Ronja: klar, sein Verhalten verunsichert Dich, das kann ich verstehen. Aber Ihr habt über 30 Jahre durchgehalten, einander im Herzen getragen - und Ihr seid endlich ein offizielles Paar. Seine Frau hat -aus ihrer Sicht- die A....karte gezogen. Also kannst du nun großzügig sein - es bleibt Dir im Moment nicht viel übrig als abzuwarten, ob es ein statement von ihm gibt.

    Was ist Deine Angst? Was wäre aus Deinem Empfinden heraus das Schlimmste, das passieren kann?

    Dass er zu seiner Frau zurückgeht? Dann ist er wirklich ein Feigling - und brauchst Du so was?

    Dass er eine andere Frau kennengelernt hat? Kann immer passieren, aber nach 37 Jahren des Aneinanderhängens eher unwahrscheinlich, dass er sich jetzt schon anderweitig umsieht.

    Woraus meinst Du, resultiert das Ungepflegtsein? Lässt er sich gehen, weil er dich "im Sack" hat? Oder ist er mit den Krücken im Badezimmer ggf. im Moment nicht so beweglich?
    ...........und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

  9. #9
    Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.107

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Zitat Zitat von Ronja666 Beitrag anzeigen
    Nur weinen muß ich seitdem oft vor ihm.


    Mag sich doof für dich anhören, aber warum musst du weinen?
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    __________________________________________________ ________________

  10. #10
    Avatar von _Zitronenmond_
    Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    3.678

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Wie auch immer - erzwingen kannst du nichts.
    Du bekommst das, was er dir freiwillig gibt - und geben kann.

    Ich denke, dass deine Intuition dir das richtige sagt und er dir etwas nicht sagt über das Treffen mit seiner Frau.
    Aber er ist ja nun nicht verpflichtet, mit dir darüber zu sprechen, oder?
    Und hat wohl seine Gründe, nicht mit dir drüber zu reden, welche auch immer das sein mögen (das ist KEINE Kritik an dir). Wenn du Druck machst, wird es für ihn noch schwieriger, offen zu sein.

    Liebe des Lebens, das sagt sich so dahin.
    Wenn sie das ist, hält sie sowas auch aus.
    Das Leben ist wie ein Duschvorhang. Kann schimmeln, muss aber nicht.

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •