+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 116
  1. #41

    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    1.612

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Ich finde Sandras Beitrag gut und sehe ihn als berechtigt an! Manchmal kann eine Traumvorstellung nicht der Realität standhalten.

    @Ronja, einem Beitrag von Dir entnehme ich, dass Du bei Deinem Mann geblieben wärest, wenn der Schattenmann nicht gewesen wäre. Das ist m.E. der falsche Ansatz. Wenn eine Ehe wirklich so schlecht ist, dass sie nicht mehr lebbar ist, gehe ich auch ohne schon einen alternativen Partner zu haben.
    ...........und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen. (Astrid Lindgren)

  2. #42

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    112

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Ihr "kanntet" euch bisher nur in einer Affaire. Das ist was komplett anderes als eine Beziehung (erst recht, wenn sich in diese erst mal der Alltag eingeschlichen hat). Von daher halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass es sich mit euch gerade als nicht tragfähig herauskristallisiert.
    Also, erst einmal bin ich nicht 12 undeinkeks sondern 54. Und um Bezug auf Eure Meinungen zu nehmen: bevor wir beide diesen Schritt gemacht haben waren wir uns schon im klaren darüber dass der Alltag bei uns auch eintritt. Und die Kinder (auch wenn sie erwachsen sind) und die Altlasten und der Freundeskreis und das Finanzielle usw. usw. . Nein Leute, wir sind uns der Konsequenzen voll und ganz bewußt. Priorität hat: WIR LIEBEN UNS und wären nicht mehr glücklich geworden.
    Ganz ohne Besitzstand-Denken und aus einer Laune oder Midlifecrisis (das hat übrigens noch keiner erwähnt ) heraus.

  3. #43

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    112

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Zitat Zitat von emma-woodhouse Beitrag anzeigen
    Ich finde Sandras Beitrag gut und sehe ihn als berechtigt an! Manchmal kann eine Traumvorstellung nicht der Realität standhalten.

    @Ronja, einem Beitrag von Dir entnehme ich, dass Du bei Deinem Mann geblieben wärest, wenn der Schattenmann nicht gewesen wäre. Das ist m.E. der falsche Ansatz. Wenn eine Ehe wirklich so schlecht ist, dass sie nicht mehr lebbar ist, gehe ich auch ohne schon einen alternativen Partner zu haben.

    Mal ehrich, wer geht freiwillig wenn man eine Beziehung hat in der man sich freundschaftlich verbunden fühlt, Haus und Hof und Katzen und Enkel hat und man ja auch nicht verhauen wird?

  4. #44
    Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    10.205

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Zitat Zitat von Ronja666 Beitrag anzeigen
    Mal ehrich, wer geht freiwillig wenn man eine Beziehung hat in der man sich freundschaftlich verbunden fühlt, Haus und Hof und Katzen und Enkel hat und man ja auch nicht verhauen wird?
    Ich finde das sehr ehrlich von Dir und glaube auch, dass das in einer großen Anzahl von Ehen do passiert.
    Das ist menschlich und überhaupt nix gegen zu sagen.


    Ich glaube auch, Du wärst so fair und würdest Deiner neuen Liebe keine Vorwürfe machen, wenn es nicht klappt à la "jetzt habe ich mich wegen Dir getrennt!"

  5. #45

    Registriert seit
    25.09.2008
    Beiträge
    46

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Hallo zusammen,

    ich glaube, die Definition von "Affäre" ist hier der Punkt. Affäre im Sinn von "ich hab ein bisschen Spaß, respektive Sex" oder im Sinn von "Affäre, da keine wirkliche Beziehung möglich". Das ist in meinen Augen ein großer Unterschied und ich wage mal zu behaupten, dass Ronja sich durchaus über die Konsequenzen, die eine Trennung bzw. der Alltag mit sich bringen, im Klaren war.
    Im Übrigen ging es der TE ja wohl eher darum, mit den Schwierigkeiten des Alltags fertig zu werden, als sich überlegen zu müssen, ob die Beziehung tragbar ist. Dahin driftet es aber hier ab...

    Wünsche Euch einen schönen Tag!

  6. #46
    Igraine12
    gelöscht

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Zitat Zitat von Ronja666 Beitrag anzeigen
    @Dharma09, ja wir hatten eine Affäre mit 20, dann mit 38 (er ist dann zu seiner Frau und seinen kleinen Kindern zurück damals) und jetzt sind wir durch Zufall wieder zusammengetroffen. Er war immer in meinem Herzen. Aber das ist eine andere Geschichte.
    Trennungsgrund bin ich, er ist auch der Trennungsgrund bei mir. Wir kamen halt nicht voneinander wirklich los und eine Affäre wollte ich nicht. Mit seiner Frau hat er seit 2 Jahren nicht mehr kommuniziert, Eheberatung damals hat nichts gebracht. Sie hat ihn vor 14 Jahren nicht gehen lassen und er hatte keinen A## in der Hose um das trotzdem durchzuziehen. Druckmittel waren die Kinder.

    Seine Frau ist seit der Trennung (Auto zerkratzt, Fotos zerschnitten, eine lange Liste....) in Behandlung.

    Ich finde mich schon recht gelassen, deshalb will ich ja auch Eure Meinungen hören und traktiere ihn nicht. Nur weinen muß ich seitdem oft vor ihm.
    Zitat Zitat von Igraine12 Beitrag anzeigen
    Auto zerkratzt? Fotos zerschnitten? Psychiatrische Behandlung?

    Ich wundere mich ein bisschen, dass hier alle über das zerkratzte Auto und die zerschnitten Bilder hinweggelesen haben.

    Derlei ist NICHT okay und deshalb entschuldbar, weil eine Trennung nach vielen Jahren nunmal schmerzhaft ist.

    Liebe TE, mach dich lieber noch auf was gefasst.

    Igraine
    Zitat Zitat von Igraine12 Beitrag anzeigen
    Also wurde sein Auto zerkratzt, so habe ich es auch ursprünglich verstanden. Auto zerkratzt, Fotos zerschnitten, eine lange Liste.... Daher gehe ich davon aus, dass es auch weitere Vorfälle dieser Art (die lange Liste) gegeben hat.
    Derlei ist nicht normal und auch nicht in Ordnung. Derlei ist auch nicht zu entschuldigen, oder darf eine verlassene Ehefrau wirklich alles machen, wenn sie eine verlassene/betrogene Ehefrau ist.
    Ist das so in der bri?

    Igraine
    Zitat Zitat von Igraine12 Beitrag anzeigen
    Nun ein gewisser Krankheitsgewinn aus ihrer Sicht scheint ja durchaus gegeben zu sein. Dieses "krank" ist ein Totschlagargument und "erlaubt" jede Unmöglichkeit, inklusive schwere Sachbeschädigung oder vll sogar noch Schlimmeres.

    Ehrlich - ich fühle mehr mit Ronja als mit der Exehefrau.

    btw. würde sich eine Geliebte oder Next derartig benehmen....... mir schwinden die Sinne, wie hier mit ihr umgegangen würde. Ich gehe mal davon aus, dass dann kaum jemand schreiben würde: sie ist halt krank...


    Igraine
    Daraus ergibt sich für mich ein eindeutiges Bild über den Charakter der Ex/Nochfrau. Sichtlich wurde einiges versucht, die Ehe zu retten. Es funktionierte nicht. Es ist sein Recht eine unglückliche Beziehung zu beenden.

    Dieses Recht versucht die Ex/Nochfrau ihm mittels Krankheit zu nehmen, emotionale Erpressung findet hier statt.

    Ich finde es sehr seltsam, dass hier ein zerkratztes Auto, zerschnittene Bilder und... (die lange Liste) einfach ignoriert werden.

    Derzeit ist die TE keine Affäre, auch wenn dies hier von manchen userinnen so dargestellt wird. Sie wollte auch nie eine Affäre sein. Die beiden haben ihr Glück gefunden, hoffentlich. Dieses versucht die Nochfrau zu zerstören.

    Liebe Ronja, lass dir deine Beziehung nicht madig reden hier, bitte. Du wirst sicher noch gute Nerven brauchen in der nächsten Zeit. Ein Anfang ist gemacht: Ihr habt miteinander gesprochen und eure Ängste und Gefühle formuliert. Ein großer und wichtiger Schritt.

    Wichtig ist aber weniger die Exfrau/Nochfrau und deren Befindlichkeit, wichtig ist WIE er sich dazu einstellt. Grenzt er sich ab? Welche Vorgehensweise ist von euch beiden geplant? Wird eine Scheidung eingereicht? Wann? Was ist alles zu erledigen, um das alte Leben ordentlich abzuschließen?

    Ich wünsch dir von ganzem Herzen alles Liebe und viel Kraft auf deinem Weg
    Igraine

    P.S.: Bei emotionaler Erpressung bekomme ich Pestbeulen, das ist eines der unfairsten Mittel, die frau/man nur anwenden kann. Ich kenne das aus persönlicher Erfahrung mit meinem "süßen" Exmann. (Kotzsmiley suchen geh) Emotionale Erpressung ist sehr brutal und niedrig.

  7. #47
    Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    10.205

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Zitat Zitat von Igraine12 Beitrag anzeigen
    Wichtig ist aber weniger die Exfrau/Nochfrau und deren Befindlichkeit, wichtig ist WIE er sich dazu einstellt. Grenzt er sich ab? Welche Vorgehensweise ist von euch beiden geplant? Wird eine Scheidung eingereicht? Wann? Was ist alles zu erledigen, um das alte Leben ordentlich abzuschließen?

    Ich wünsch dir von ganzem Herzen alles Liebe und viel Kraft auf deinem Weg
    Igraine
    Eben. Daher verstehe ich gar nicht, wieso Du das immer wieder aufs Tapet bringst.

    Bei den Wünschen schließe ich mich an.

  8. #48

    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    575

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Zitat Zitat von Igraine12 Beitrag anzeigen

    Ich finde es sehr seltsam, dass hier ein zerkratztes Auto, zerschnittene Bilder und... (die lange Liste) einfach ignoriert werden.
    Wahrscheinlich, weil das nicht die Frage von Ronja ist. Ronja hat die Situation beschrieben, fragt aber nicht nach dem Umgang mit der Frau.

    Es geht auch niemand davon aus, dass Ronja eine Affaire hat. Verschiedene TE - ich auch - meinen nur, dass die Situation zwischen Ronja und ihrem Mann sich komplett verändert hat und für die Situation Beziehung nach Affaire - oder meintwegen auch Kurz-Beziehung und langem aufeinanderwarten neu definiert werden muß. Das braucht Zeit. Die beiden haben ja ein Bild von einander und waren noch nie wirklich so dicht und eng auf einander, so das jetzt ein Abgleich zwischen dem Bild und Realität erfolgen muß. Das wird nicht immer einfach sein und hat wahrscheinlich sehr erfreuliche und auch sehr unerfreuliche Monmente. Das Ergebnis ist offen. Nicht mehr und nicht weniger. Dafür wünsche ich persönlich Ronja Geduld und Glück.

  9. #49
    Morcheeba_66
    gelöscht

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, worüber Du Dich so echauffierst, Igraine.

    Kaum etwas von dem, was Du schreibst, finde ich in den Beiträgen hier wieder, vieles hast Du frei interpretiert.

    Es erstaunt mich, dass Du damit die Rolle von Ronja einnimmst, die sich - zumindest bisher - weniger als halb so betroffen über die Beiträge zeigt wie Du das tust.

  10. #50
    Achwoher
    gelöscht

    AW: Habe endlich die Liebe meines Lebens -ist aber so schwierig!

    Sehe ich genauso...Ronjas Ausgangsfrage bezogen sich ausschließlich auf das Verhalten ihres Partners. Das Verhalten der Ehefrau wurden der vollständigerkeithalber erwähnt, von der TE aber nicht problematisiert.

    Stellt sich die Frage, warum DU, liebe Igraine, es an ihrer statt tust....

    @Ronja: gerade wenn man kein unbeschriebenes Blatt mehr ist, dauert es seine Zeit, bis man sich aufeinander eingespielt hat. Zumal ihr beide noch nicht mit eurem "Alt-Leben" abgeschlossen habt. Da gibt es halt noch einiges zu regeln.

    Ich finde, es spricht charakterlich FÜR deinen Partner, dass er die konstruktive Auseinandersetzung mit seiner langjährigen Partnerin sucht und führt.

    Etwas mehr Geduld und Gelassenheit wären nicht schlecht.

    Zu der Sache mit dem "vor ihm weinen"...für deine Gefühle bist du verantwortlich und du alleine. Versuche doch mal nachzuspüren warum du weinst. Das geht am besten alleine und wenn man nicht sofort getröstet wird. Einfach mal zulassen was da ist...
    Auch du darfst um das Vergangene/ Verlorene trauern, auch wenn du jetzt deinen Traum leben kannst. Man schüttelt das nicht einfach so ab.

+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •