+ Antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 172
  1. #41
    Avatar von TajMahal
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    2.170

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von jofi Beitrag anzeigen
    Das wäre absolut nicht mein Fall!
    Aber im Fall der Stieftochter würde ich pragmatisch reagieren, d.h. ich würde nie mehr auf ihre Hilfe bauen und alle Programme so planen, dass ich sie ohne sie bzw. mit anderer Hilfe schaffen kann.
    Wenn sie will, kann sie natürlich gern an allem teilnehmen - aber ich würde während ihrer Aufenthalte zu Hause auch keine Extranstrengungen nur für sie unternehmen, d.h. wenn sie kommt, werden für sie keine Extra-Dienstleistungen erbracht und es wird erwartet, dass sie sich an die Familienabläufe anpasst. Damit meine ich z.B.: Niemand nimmt ihr übel, wenn sie an Familienunternehmungen nicht teilnehmen will, wenn sie ihr eigenes Programm macht - aber es wird erwartet, dass sie das Programm der übrigen Familie nicht behindert.
    So haben wir es immer auch bei unseren drei längst erwachsenen Kindern gehalten - und es hat eigentlich ganz gut funktioniert.
    Liest sich gut

    Ok, ein bisschen wäre ich wegen dem geplanten Babysitten angepisst.
    Kann allerdings auch an der Kommunikation hängen. Z. B. wenn ein halblebiges "Mal sehen" als Zusage genommen wird.
    Grüßle
    TM



    Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht. (Adenauer, Konrad)

  2. #42
    herbstblatt3
    gelöscht

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Liebe Blondine,

    ge, das machst Du sehr gut, finde ich und auch Deine Betrachtungen finde ich sehr weise.

    Dir und allen anderen hier ein schönes Weihnachtsfest - wir sind seit gestern schon völlig entstresst ... aber es gab Jahre ...




    Liebe Lili-Marlen,

    ja, mit kleinen Kindern ist es nicht einfach, ob nun mit Vollzeit- oder ohne außerhäusigem Job. Also da hast Du mein volles Mitgefühl .


    Nur kann die Tochter Deines Mannes nichts dafür.

    Pass auf, dass Du nicht eine neue Familienbaustelle eröffnest. Weihnachten zerbrechen viele Familien am Weihnachtsharmonieundvollkommenseinwollenstress.

    Und wenn Du dann mit zwei kleinen Kindern allein wärst - ja, da denkst Du, das wird Dein Mann nicht tun, aber andere Männer tun es auch, deren Frauen und Mütter kleiner Kinder es nie gedacht hätten, hast Du auch nichts davon.



    Die Mutter lebt doch noch oder? - ge, bzw. Du hast sie ja nicht als Kind angenommen dann kann sie ja gar nicht Deine Stieftochter sein. Aber vielleicht habe ich es überlesen. Irgendwie erinnert mich, was Du schreibst, an die Märchen "Aschenputtel" und "Schneewittchen" .
    Geändert von herbstblatt3 (23.12.2012 um 13:11 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  3. #43
    Avatar von TajMahal
    Registriert seit
    18.07.2005
    Beiträge
    2.170

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von herbstblatt3 Beitrag anzeigen

    Da hatte sie eben zugesagt - ja, ich finde es gut, dass die jungen Mädchen von heute dann doch den Mut haben "Nein" zu sagen, auch im Nachhinein, und ihr eigenes Leben zu leben, in einer für sie wichtigen Zeit.
    Ich schätze, hätte sie gleich "Nein" gesagt, hätte keiner ein Problem.
    Grüßle
    TM



    Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht. (Adenauer, Konrad)

  4. #44
    Avatar von donnamobile
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    2.911

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zum Einen ist nicht gesagt, dass alle Studenten während ihrer Studienzeit so hart arbeiten, dass freie Tage nur mehr zum Feiern genutzt werden wollen.

    Das wäre z.B. im vorliegenden Fall auch interessant. Welche Art von Studentin ist die Tochter? Meine Stiefsöhne haben oder tun sehr wenig während ihres Studiums. Einer musste daher schon das Handtuch werfen. Daher ist die Annahme Studentin=hart arbeiten nur eine Mutmaßung.

    Dann... von welchem Geld lebt die Tochter? Wird sie finanziell von Vater unterstützt oder finanziert sie ihr Studium komplett selbstständig? Ich finde schon, dass man auch da differenzieren muss. Wer etwas nimmt, muss auch etwas geben.

    Dann bin ich nicht der Meinung, dass man über jede Unzuverlässigkeit einer jungen Frau hinwegsehen sollte, einfach weil sie ja noch sooo jung sind. Wann hört das auf? Einfach per Mausklick?

    Der Titel ist tatsächlich hart gewählt, aber ich kenne diese Gefühle von meinen eigenen Stiefkindern zur Genüge. Manchmal hat man die Nase einfach voll. Und auch Stiefmütter sind keine Übermütter. Eigene Kinder würde man wegen zu eines Verhaltens, also die Absage des Babysittens, auch zur Rede stellen. Bei Stiefkindern soll man alles hinnehmen?

    Ich würde aber auch raten, die Erwartungen komplett runterzuschrauben und dich dafür auch nicht mehr einzubringen bei ihr. Ist der einzige Weg, um Frust aus dem Weg zu gehen.
    bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb bbbb

    Liebe ist nicht Schicksal, Liebe ist Wachstum




  5. #45

    Registriert seit
    03.10.2009
    Beiträge
    1.689

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    habe eine menge unterschiedlichster meinungen gelesen,

    bei manchen faellt mir nur ein: jawohl frau general

    doch die meisten sind erfreulicherweise verstaendnisvoll, liebevoll und mit gesundem hausverstand gesegnet

    zu weihnachten ein fass aufzumachen ist kein guter ratschlag, ausser man steht auf endzeitstimmung

    und der "stief"tochter den weihnachtbesuch verbieten, dafuer gibts in der ecke auf holzscheiten knien

    toleranz und liebe und gelassenheit sind immer gute ratgeber, nicht nur zu weihnachten und die ganz schlauen wissen das und die ganz guten auch, deswegen wird man noch lange nicht zum kaspar, man kann auch mit einem laecheln nein sagen

  6. #46
    Was-immer-es-gibt
    gelöscht

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von mckenzie Beitrag anzeigen
    Deine Aussage die Stieftochter kotzt Dich an, sagt einfach alles.

    Ich denke der Traum jeder Studentin ist einen Besuch mit Arbeit
    zu verbinden.
    Vielleicht hat sie aus einem Impuls heraus so getitelt.
    Studenten sind ja nicht per se feierwütig.

    Aber, ich habe selbst bei meinen leiblichen Kindern die meiste Arbeit allein übernommen.
    Und den Besuch von ihnen als "heiligen" Besuch gesehen.

    Ist schon komisch wenn man das hier so liest - und an die Vergangenheit zurück denkt.

    Es war immer so, dass Tochter oder Töchter großen Bahnhof bekommen haben.
    Ich hatte mich einfach gefreut sie wieder unterm Baum sitzend zu haben.

    Richtig ist das bestimmt nicht.
    Die Kinder sind ja später immer so reingeschneit. Und man wünschte sich zumindest, dass sie auch mit Eltern was unternehmen und nicht nur ihre Freunde daten..

    Das ist dann wohl die Zeit wo man seine Kinder hinaus komplimentieren sollte...
    Was dann auch relativ schnell passierte.

  7. #47
    Avatar von donnamobile
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    2.911

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von herbstblatt3 Beitrag anzeigen
    (..)


    Die Mutter lebt doch noch oder? - ge, bzw. Du hast sie ja nicht als Kind angenommen dann kann sie ja gar nicht Deine Stieftochter sein. Aber vielleicht habe ich es überlesen. Irgendwie erinnert mich, was Du schreibst an die Märchen "Aschenputtel" und "Schneewittchen" .

    Zitat Wikipedia:
    Heute können Stieffamilien auch infolge Trennung oder Scheidung und anschließender (Wieder-)Verheiratung oder neuer Partnerschaft (ggf. auch gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaft) der Eltern entstehen. Die neu gewonnenen Familienangehörigen, also der neue Partner eines Elternteils und dessen Verwandte, werden mit der Vorsilbe Stief- gekennzeichnet: Stiefmutter, Stiefvater (in der juristischen Fachsprache geschlechtsneutral Stiefelter), Stiefschwester, -bruder oder -geschwister, immer bezogen auf die Stiefkinder.
    bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb bbbb

    Liebe ist nicht Schicksal, Liebe ist Wachstum




  8. #48
    herbstblatt3
    gelöscht

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von TajMahal Beitrag anzeigen
    Ich schätze, hätte sie gleich "Nein" gesagt, hätte keiner ein Problem.
    Ja, manchmal ist es schwierig, gleich nein zu sagen - und ich habe das mit meinen Kindern so geregelt, dass außer am Weihnachtsabend zwischen ca. 18 und 21 Uhr alles vorgeht, was sich bei ihnen noch hineinschiebt, gleich, was wir ausgemacht haben.

    Diese drei Stunden sind uns heilig - in der ganzen Zeit vom 22. Dezember bis 1. Januar.

    Und wie gesagt, ich finde es gut, dass junge Frauen von heute den Mut haben ein Nein im Nachhinein zu sagen.




    @ Danke, donnamobile,

    aha, da sagt man das so heute, da habe ich gerade etwas gelernt.

    Nun, ganz sicher ist diese Bezeichnung kein Euphemismus.



    "Wer etwas nimmt, muss etwas geben" schreibst Du. Das hat der Gesetzgeber anders geregelt.

    Eltern müssen ihre Kinder während des Studiums (ist irgendwie zeitmäßig geregelt, also nicht ihr Leben lang) finanzieren oder die Kinder bekommen Bafög und Kinder müssen dies nicht in Naturalien an die Eltern zurückzahlen. Jedenfalls steht es so nirgendwo, dass sie es müssen. Es gehört zu den Elternpflichten.
    Geändert von herbstblatt3 (23.12.2012 um 13:29 Uhr)

  9. #49
    Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    2.151

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von herbstblatt3 Beitrag anzeigen

    Und wie gesagt, ich finde es gut, dass junge Frauen von heute den Mut haben ein Nein im Nachhinein zu sagen.
    Ich würde das nicht Mut, sondern eher Unzuverlässigkeit nennen.
    Eine 22jährige könnte sich auch selbst innerlich ohrfeigen, was versprochen zu haben, auf was sie eigentlich plötzlich keine Lust mehr hat (was ja durchaus menschlich ist) und es dann trotzdem durchziehen, weil sie es ja nunmal so zugesagt hat. Das ist erwachsenes Verhalten.
    Sie kann daraus lernen, eigene Zusagen vorher zu überdenken und dass man für sein eigenes Tun einstehen muss.

  10. #50
    Yagua
    gelöscht

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von herbstblatt3 Beitrag anzeigen

    Da hatte sie eben zugesagt - ja, ich finde es gut, dass die jungen Mädchen von heute dann doch den Mut haben "Nein" zu sagen, auch im Nachhinein, und ihr eigenes Leben zu leben, in einer für sie wichtigen Zeit.

    Das hätte ich mir in dem Alter nicht getraut.
    *ggg*

    So kann man das natürlich auch betrachten, auch wenn ich das als eine...äh....seeeeehr wohlwollende Formulierung empfinde.
    Neulich hatte sich, in den Herbstferien, die pubertierende Nichte meines Mannes angekündigt, ich wollte sie nachmittags abholen, mit zu meinem Pferd zum reiten nehmen, dann wollten wir was kochen, abends nen Film schauen, sie wollte bei uns übernachten, nächsten morgen wollte meine Schwi.mu, was ihre Oma ist, sie dann bei uns abholen und wieder nach hause kutschieren.
    Somit, ich alles durchgeplant, am Stall für den Tag ein zweites Pferd organisiert, eingekauft, Film ausgeliehen....
    ...EINE STUNDE bevor es losgehen sollte schickte mir ihre Mama(!) eine sms (auf der Karte vom Töchterchen war angeblich kein Guthaben mehr), das hätte sich dann doch erledigt, weil sich ihr Tochterherz kurzfristig mit einer Freundin zum Shoppen verabredet habe, sorry, andermal, Gruß!
    Oooookaaayyy


    Gut, nach dieser Interpretation hier ist das natürlich total mutig, dass so ein junges Mädel sich "traut" es sich kurzfristig nochmal anders zu überlegen und nein zu sagen (oder es ausrichten zu lassen) und das zu tuh, worauf sie spontan mehr bock hatte, auch wenn deshalb drei andere Leute ihre gesamten Pläne umschmeißen müssen, aber man ist ja nur einmal jung, gell???

    Boah, wow, mein Vater hätte mir die Hammelbeine langgezogen, mit 12, 16 oder auch 22 wenn ich Verabredungen, Zusagen (völlig Latte ob nun eine Verpflichtung oder reines Spaßvergnügen) oder was auch immer so kurzfristig platzen lasse und so respektlos mit der Zeit anderer Leute umgehe, weils mir halt grad so vom Arsch in'n Koppe kommt und ich lieber Party machen, chillen oder shoppen gehen will.
    Aber das scheint wohl echt eine andere Generation zu sein.

    Mich täte das übrigens auch ankotzen!

+ Antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •