+ Antworten
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 172
  1. #21

    Registriert seit
    18.10.2007
    Beiträge
    874

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Du kennst deine Stieftochter doch schon länger - ich wundere mich, dass deine ganze Organisation so mit ihrer Unterstützung steht und fällt.

    Hatte sie denn - wenn sie schon so beteiligt sein muss - auch Mitspracherecht an der Art der Feier? Wollte sie auch 12 Gäste haben und das ganze Drumherum?

    Mein Sohn studiert auch. Ich weiß, dass Aktionen am Studienort für ihn wichtig sind - ich will mich da gar nicht einmischen.

    Und insgesamt bemühe ich mich, meine Erwartungen so gering wie möglich zu halten ... wenn mir z.B. die Feiern zu anstrengend sind, dann schraube ich den Aufwand runter.

    Gelassenheit ist das Zauberwort!
    Liebe Grüße ... von der Nase ...

  2. #22
    jofi
    gelöscht

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von TajMahal Beitrag anzeigen
    Überspitzt lese ich hier raus: Den Kindern alles in den Hintern schieben und nichts erwarten.
    Das wäre absolut nicht mein Fall!
    Aber im Fall der Stieftochter würde ich pragmatisch reagieren, d.h. ich würde nie mehr auf ihre Hilfe bauen und alle Programme so planen, dass ich sie ohne sie bzw. mit anderer Hilfe schaffen kann.
    Wenn sie will, kann sie natürlich gern an allem teilnehmen - aber ich würde während ihrer Aufenthalte zu Hause auch keine Extranstrengungen nur für sie unternehmen, d.h. wenn sie kommt, werden für sie keine Extra-Dienstleistungen erbracht und es wird erwartet, dass sie sich an die Familienabläufe anpasst. Damit meine ich z.B.: Niemand nimmt ihr übel, wenn sie an Familienunternehmungen nicht teilnehmen will, wenn sie ihr eigenes Programm macht - aber es wird erwartet, dass sie das Programm der übrigen Familie nicht behindert.
    So haben wir es immer auch bei unseren drei längst erwachsenen Kindern gehalten - und es hat eigentlich ganz gut funktioniert.

  3. #23
    Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    2.151

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von angie2 Beitrag anzeigen
    Liebe Lara-Marleen,

    kann es sein, dass die StiefTo etwas wenig Fürsorge erfahren hat in ihrer Kindheit und nun unbewusst Baby spielt, um ihre Akkus aufzutanken?
    Na, das ist aber wirklich sehr hypothetisch. Da könnte man jetzt ebensogut sagen, kann es sein, dass der StiefTo die letzten 20 Jahre hartnäckig und von jedem der A*** hinterhergetragen wurde -vielleicht, weil der liebe Papi aufgrund der Trennung ein schlechtes Gewissen zelebriert - und jetzt benimmt sie sich eben auch wie die Prinzessin auf der Erbse?!?

  4. #24
    Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    2.151

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von jofi Beitrag anzeigen
    Aber im Fall der Stieftochter würde ich pragmatisch reagieren, d.h. ich würde nie mehr auf ihre Hilfe bauen und alle Programme so planen, dass ich sie ohne sie bzw. mit anderer Hilfe schaffen kann.
    Wenn sie will, kann sie natürlich gern an allem teilnehmen - aber ich würde während ihrer Aufenthalte zu Hause auch keine Extranstrengungen nur für sie unternehmen, d.h. wenn sie kommt, werden für sie keine Extra-Dienstleistungen erbracht und es wird erwartet, dass sie sich an die Familienabläufe anpasst. Damit meine ich z.B.: Niemand nimmt ihr übel, wenn sie an Familienunternehmungen nicht teilnehmen will, wenn sie ihr eigenes Programm macht - aber es wird erwartet, dass sie das Programm der übrigen Familie nicht behindert.
    Das finde ich absolut und uneingeschränkt vernünftig.
    Und dazu kann auch gehören, wenn die junge Dame am WE heimkommen will, ihr unter Umständen zu sagen, dieses WE geht es leider nicht, wir haben was anderes vor/anderen Besuch/keine Energie dafür.

  5. #25

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von angie2 Beitrag anzeigen
    Meinem Mann hab ich gesagt: denk immer - sie ist sieben, sieben, sieben, dann paßt es.

    Und Pflegetochti hat das ganz offensichtlich gebraucht.

    Sie selber hat überall herum erzählt, so gut hätte sie sich noch nie erholt.

    Kann Dir nur empfehlen, Deine Erwartungen auf 0 runter zu schrauben.

    Und alles andere als Geschenk zu betrachten.

    Du bringst Dich sonst emotional um.

    du bist eine kluge, herzliche frau.
    lg
    legrain

  6. #26
    Freyya
    gelöscht

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Ich hab jetzt nur die ersten Beiträge gelesen, aber ich finde nicht, dass sie dir etwas schuldig ist.
    Sie hat eben etwas anderes vor, ihr könnt euch ja einen anderen Babysitter suchen, sie ist nicht dafür da, eure gemeinsamen Kinder zu hüten.

    Warum nehmt ihr die Kinder nicht einfach mit auf den Geburtstag?

  7. #27
    Avatar von Regenwurm
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    1.633

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von Lara-Marlen Beitrag anzeigen
    Der Gedanke, dass sie sich an den gedeckten Festtags-Tisch setzt und dabei noch furchtbar leiden wird, weil wir solch unmögliche Dinge von ihr fordern, widerstrebt mir und ich habe einfach keine Lust mehr, noch mehr zu investieren.
    Was genau muss man darunter verstehen? Jetzt mal vom bezahlten Babysitten abgesehen, da ist ja nun eh abgehakt. Das sie nicht hilft, Geschirr abzuräumen oder beim Abwasch? Das ginge natürlich nicht. Aber da würde ich jetzt keine Streit vom Zaun brechen, sondern Vattern einspannen, der an ihrem Verhalten ja scheinbar nichts auszusetzen hat .
    I hear and I forget. I see and I remember. I do and I understand.
    Confucius

  8. #28
    Avatar von Regenwurm
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    1.633

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von Freyya Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt nur die ersten Beiträge gelesen, aber ich finde nicht, dass sie dir etwas schuldig ist.
    Sie hat eben etwas anderes vor, ihr könnt euch ja einen anderen Babysitter suchen, sie ist nicht dafür da, eure gemeinsamen Kinder zu hüten.
    Was hat das mit "schuldig sein" zu tun, bitte? Wenn ich etwas zusage, dann halte ich das auch ein, egal ob das meine Stiefmutter, beste Freundin oder Nachbarin ist. Und wenn doch was dazwischen kommt, sage ich wenigstens rechtzeitig bescheid, von mir aus.
    Zitat Zitat von Freyya Beitrag anzeigen
    nehmt ihr die Kinder nicht einfach mit auf den Geburtstag?
    Machmal möchte man nach 3 Jahren Windelwickeln auch mal was auf Erwachseneneben machen...
    I hear and I forget. I see and I remember. I do and I understand.
    Confucius

  9. #29
    Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    2.151

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    Zitat Zitat von Freyya Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt nur die ersten Beiträge gelesen, aber ich finde nicht, dass sie dir etwas schuldig ist.
    Sie hat eben etwas anderes vor, ihr könnt euch ja einen anderen Babysitter suchen, sie ist nicht dafür da, eure gemeinsamen Kinder zu hüten.

    Warum nehmt ihr die Kinder nicht einfach mit auf den Geburtstag?
    Vielleicht wäre es etwas anderes gewesen, hätte sie sofort gesagt, dass sie nicht kann oder mag oder erst abwarten muss, was sich an Partys ergibt.
    Aber Babysitting zusagen und die Eltern dann hängen lassen - das ist schofelig, ganz altersunabhängig. Da wäre ich auch sauer.
    Wie sollen die TE und ihr Mann innerhalb von 24 Stunden einen neuen Babysitter auftreiben, so direkt vor Weihnachten? Das halte ich für schwierig.

  10. #30
    Avatar von clara_II
    Registriert seit
    07.12.2009
    Beiträge
    290

    AW: Meine Stieftochter kotzt mich an!

    was für ein Titel

    du planst ein 12 Personen Weihnachten , wurde sie da gefragt und einbezogen?
    wird sie überhaupt in Planungen bedacht, oder verlangst du einfach ein Familienzusammengehörigkeitsgefühl
    dass Du kennst.

    Also mit 20 und am Studieren und Partyfeiern wären mir meine Eltern und deren Forderungen schlicht und einfach egal gewesen, ich hätte mich nicht einspannen lassen...

    Im Haushalt helfen, wenn zu Hause ...ok....

    Deine Erwartungen an die junge Frau sind viel zu hoch und übergriffig...

    Wie schon oben gesagt, bleib gelassen und lass die jungen Leute ihr eigenes Leben leben,
    Eurer Leben mit 2 kleinen Kinder habt ihr Euch ausgesucht..
    I believe everything happens for a reason! People change so you can learn to let go,things go wrong so that you can appreciate them when they're right,you believe lies so that you will eventually learn to trust no one but yourself,and sometimes, good things fall apart,so better things can fall together.

    (Marilyn Monroe)
    Geändert von clara_II (23.12.2012 um 12:46 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •