Zitat Zitat von kakao Beitrag anzeigen
Er sagt, er kann nicht planen im Moment, er weiß nicht, was in zwei Monaten ist (beziehungsmäßig), er will mir keine Versprechungen machen, die er dann vielleicht nicht halten kann. Er sagt, er liebe mich NICHT, Liebe sei etwas so Großes, es könne sich vielleicht entwickeln, aber er weiß es nicht. Er vermisst mich, ich bedeute ihm etwas, er fühlt sich mir sehr nah und findet es schön mit mir. Aber wie gesagt, er will mir nichts versprechen. Er möchte nicht planen.
da ist eine eindeutige ansage und die verbalisierung dessen, was du die ganze zeit fühlst und weshalb du verunsichert bist: er hat keine weiteren gefühle für dich entwickelt und will mit dir nicht auf dauer und schon gar nicht verbindlich zusammen sein.

er findet dich angenehm und ggf. liegt es wirklich an seiner situation, aber der einzige grund, warum er dieses kleine hintertürchen anspricht und dir sagt, dass sich ggf. etwas 'entwickeln' könnte, liegt darin, dass er dich nicht direkt verprellen will.

denn dann wärest du nicht nur verunsichert, sondern verletzt und die gefahr, dass du den kontakt sofort abbrechen würdest, wäre sehr groß.

das beste wäre wirklich, einen konsequenten schlussstrich zu ziehen. wenn du das aber nicht willst, solltest du dich in jedem falle mehr zurückziehen und dich auf dein wohlergehen konzentrieren - unabhängig von ihm.

auf einen mann, der sich nach kurzer zeit schon so verhält, kannst du leider nicht bauen. du wirst zwangsläufig sehr stark enttäuscht und verletzt, denn du wünschst dir eine feste beziehung, er aber will nichts weiter von dir. wenn du dir dieses unüberwindbare ungleichgewicht bewusst machst und verinnerlichst, dass es mit diesem mann kein happy end geben kann, wird er ggf. uninteressanter für dich.