+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 80 von 80
  1. #71

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    3.632

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Rubelia Beitrag anzeigen
    Denn, seien wir mal ehrlich: Sich zu trennen ist das Eine, es locker wegzustecken, dass der Exmann eine neue Beziehung hat, ist etwas ganz Anderes. Das kann auch nach Monaten oder Jahren noch wehtun.

    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

  2. #72
    Anja1956
    gelöscht

    AW: frisch getrennter Mann

    Hallo Victoria,
    ich weiss zwar nicht was du mit unterirdisch meinst ;-) aber mal abgesehen davon, dass ich sein Verhalten auch als feige angesehen und ihm das auch gesagt habe...es passiert viel zwischen Himmel und Erde, was nicht in unseren Kopf will. Ich meine damit, dass nicht jede/r immer so ist wie man es sich wünscht. Er wird Gründe für sein Verhalten gehabt haben, er hat ein 60jähriges Leben vor mir gehabt und ist geprägt davon. Nein, kein Mitleid oder Augenwischerei, nur Verhältnismäßigkeit. Mir ist dieser Mann wichtig und es hat sich bisher gelohnt, Geuld zu haben.

    P.S. Es war und ist nicht mein Thread, aber nur noch mal zur Erklärung für die Damen, die sich so aufgeregt haben über sein Verhalten ;-))) mein Freund und seine Frau waren seit bald 10 Jahren voneinander als Paar getrennt, sie haben nur noch wegen ihres Sohnes zusammen gelebt. Er hat sich feige verhalten, das stimmt, weil er Angst vor den Konsequenzen hatte. Seine Frau ist sehr impulsiv (alles hat 2 Seiten), da hängen noch 2 erwachsene Töchter aus erster Ehe mit Familien dran und Verwandschaft im Dorf und ein Haus und und und....ich fand sein Verhalten schon sehr mutig, nur nicht das Schweigen, aber so sind Männer nun mal leider oft. Inzwischen wissen ja alle Bescheid und er musste sich trotzdem noch den Gesprächen stellen und tut es noch.
    Ich bin auch immer noch getrennt verheiratet, mein Mann und ich haben ein Haus und eine Familie zusammen, wir verstehen uns gut und ich muss mein altes Leben nicht abstreifen, es gehört zu mir. Ich und meine Familie mussten auch lernen, unkonventionelle Wege zu gehen, damit es uns allen gut geht, seine Familie muss das noch lernen ;-) er selber hat es schon ganz gut kapiert. Auch er kann, will und muss seine Vergangenheit nicht 'erledigen'.

    Meine Familie hat ihn schon komplett integriert, wir konnten (auch mit dem Vater meiner Kinder) alle friedlich und lustig umterm Weihnachtsbaum zusammen sitzen, seine Familie ist halt noch nicht so weit, wir arbeiten dran ;-)
    Geändert von Anja1956 (16.01.2013 um 07:21 Uhr)

  3. #73
    Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.007

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Rubelia Beitrag anzeigen
    Die Situation ist nicht schön und nach wie vor kommt es mir manchmal seltsam vor, mit einem Mann zusammen zu sein, der quasi noch warm ist von einem anderen Nest. Und, ehrlich: Lieber wäre mir, es wäre anders und er wäre schon länger getrennt. Es ist nun aber anders gekommen und ich hoffe von Herzen, dass alles gut geht.

    Liebe Grüße an alle.
    Bei mir war es auch so. Meiner kam auch direkt von seiner Ex zu mir..... ist nicht ideal, ich weiss das. Bei uns waren nichtmal kleine Kinder im Spiel und trotzdem....
    Die ersten Monate hat er sich als Versager gefühlt, weil die Ehe (sozusagen der LEbensplan) im Eimer war. Er konnte gar nix planen mit mir. Es war eine teilweise doofe und zweischneidige Zeit: einerseits auf Wolke 7, andererseits dieser Balast der Vergangenheit. Mich hat das auch oft runtergezogen.
    Es gingen etwa 2 Jahre ins Land bis sich alles so einigermassen normalisiert hat und etwa 5 Jahre bis wir uns wirklich als Einheit fühlten und alle es akzeptiert haben.
    Das warten hat sich gelohnt. Ist ja eigentlich auch kein Warten. Man muss die Dinge gelassen nehmen und viel Vertrauen haben in den Partner. Und sich selber nicht so wichtig nehmen.
    Ich wollte keinen anderen Mann, aber dieses erste jahr möchte ich nicht nochmal erleben.....
    Also Kopf hoch! Das wird schon.

  4. #74
    Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.007

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Pacifique Beitrag anzeigen
    Entweder er ist getrennt oder er ist nicht getrennt. Ist die Trennung offiziell ausgesprochen, dann muss doch beiden Seiten klar sein, dass das Konsequenzen hat. Zum Beispiel, dass man jetzt ein eigenes Leben beginnt und sich einen neuen Partner sucht.
    Ehrlich gesagt: ich verstehe dieses ganze Rumgeeire und diese Rücksichtnahme überhaupt nicht.
    (Es sei denn, man will den "Ex"-Partner wieder zurückgewinnen.)

    PS. Ich halte es durchaus für ein aktives Rückgewinnen-Wollen ihrerseits, wenn sie ständig wegen irgendwelcher Dinge anruft.

    Wozu haben die sich überhaupt getrennt, wenn es im Groben genauso weitergeht wie vorher ?
    Ich verstehe sehr wohl das Rubelias Partner das vorsichtig ist solange nicht alles geklärt ist, speziell das mit den Kindern. Selbst wenn die Trennung offiziell ausgesprochen ist, man liest ja hier immer wieder wie Kinder als Waffen eingesetzt werden. Eine gewisse Vorsicht ist da wohl angesagt. Aber soweit ich das hier lese ist das ja zeitlich begrenzt. Das fände ich an TEs Stelle wichtig, das er es klärt und das es somit weitergehen kann.
    Und das sie ihn oft anruft: na ja, die beiden haben ja Kinder zusammen, da wird schon das ein oder andere zu besprechen sein. Ich deute das nicht als aktives Rückgewinnen.
    Und das es so weitergeht wie bisher, das lese ich nirgends, auch nicht im Groben.
    Der Mann hat sich getrennt, versucht gerade die praktischen Dinge zu klären, hat eine neue Freundin, hängt das aber nicht an die grosse Glocke..... nicht mehr und nicht weniger.

  5. #75
    Avatar von Rubelia
    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    79

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Azurblau69 Beitrag anzeigen
    Das warten hat sich gelohnt. Ist ja eigentlich auch kein Warten. Man muss die Dinge gelassen nehmen und viel Vertrauen haben in den Partner. Und sich selber nicht so wichtig nehmen.
    Ich wollte keinen anderen Mann, aber dieses erste jahr möchte ich nicht nochmal erleben.....
    Also Kopf hoch! Das wird schon.


    Danke!

  6. #76

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    337

    AW: frisch getrennter Mann

    Ich denke es gibt solche und solche.

    Meine Erfahrung zuletzt war die:

    Mit ihm 3 x ausgegangen und irgendwie hatte ich das Gefühl er erzählt einmal zu oft wie fertig er mit seiner Frau ist.
    Dann habe ich ihn zu Hause besucht (Vorwand) und die Wohnung schrieb aus allen Ecken "Ex"
    Bilder, Kleidung, Deko,ihr Duschgel, alles mögliche war noch von ihr da - und ich weiss sicher das sie bereits vor 1 Jahr ausgezogen war. Ich habe das ganz beendet bevor es beginnen konnte.
    Viele Grüße
    Martha


    Ich gehöre nur mir

  7. #77
    Avatar von Azurblau69
    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.007

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Martha16 Beitrag anzeigen
    Ich denke es gibt solche und solche.

    Meine Erfahrung zuletzt war die:

    Mit ihm 3 x ausgegangen und irgendwie hatte ich das Gefühl er erzählt einmal zu oft wie fertig er mit seiner Frau ist.
    Dann habe ich ihn zu Hause besucht (Vorwand) und die Wohnung schrieb aus allen Ecken "Ex"
    Bilder, Kleidung, Deko,ihr Duschgel, alles mögliche war noch von ihr da - und ich weiss sicher das sie bereits vor 1 Jahr ausgezogen war. Ich habe das ganz beendet bevor es beginnen konnte.
    Ja die gibt es und oft spürt man das auch ganz schnell.... das berühmte Bauchgefühl eben.
    Ich glaube du spürst schon was richtig oder falsch ist liebe Rubelia. Wie gehts eigentlich?

  8. #78

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    3.632

    AW: frisch getrennter Mann

    Wenn ein Mann kaum von der vergangenen Beziehung erzählt, dann ist das ein gutes Zeichen.

    Trotzdem wird die vergangene Beziehung immer wieder mal Gegenstand sein. Schließlich resultieren daraus Erfahrungen und "Macken", auch von Seiten der Frau. Geht mir auch so: Vieles aus meiner Ehe ist für mich abgeschlossen, kommt aber ab und an hoch.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

  9. #79
    Avatar von Rubelia
    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    79

    AW: frisch getrennter Mann

    Kleines Update an alle, die es interessiert:
    Der Tag x kam näher und die Situation hat mich zunehmend belastet. Heimlichkeiten sind mir einfach zuwider. Schließlich hat mein Freund dann noch eine Woche vor dem anvisierten Termin, der ja mit der Wohnungsauflösung zum Monatsende zusammenfiel, mit seiner Noch-Frau und KM reinen Tisch gemacht. Genau, wie ich es erwartet hatte, war es ein Riesenproblem für sie, eine Kränkung und ein Schock. Mir tut das leid und ich kann das gut nachfühlen, letztlich geht es mich aber nichts an. Es ist SEINE Trennung und SEINE gescheiterte Ehe. Ich muss es nur aushalten, dass es da eben im Hintergrund diese Frau geben wird, was ich nicht gerade toll finde aber respektiere. Ich würde das von der neuen Freundin meines Exmannes genau so erwarten.

    Wie es nun weitergeht, müssen wir sehen. Mein Bauchgefühl ist gut und wir sind immernoch sehr verliebt. Allerdings ist mir wichtig, dass es eine klare Zugehörigkeit gibt und ich nicht in eine Konkurrenzsituation mit der Noch-Frau komme. Und ich hoffe sehr, dass es mir gelingt, ihr freundlich und sachlich zu begegnen. Sie lehnt mich natürlich erstmal total ab, offenbar war sie innerlich einfach sehr viel weniger getrennt als er. Und derjenige zu sein, der nicht als erstes wieder neu verliebt ist, ist ja immer blöd.

    Nach wie vor denke ich, dass es alles so viel einfacher ist, wenn es nicht eine Familie im Hintergrund gibt. Das ist schon eine Riesenhypothek und es bedarf eines gesunden Selbstbewusstseins, das nicht nur hinzunehmen, sondern anzunehmen. Daran arbeite ich und mir hilft sehr, hier zu lesen, dass es anderen auch nicht immer leichtfällt . Aber so ist es nunmal, wenn man nicht mehr 20 ist sondern 40: Wir sind alle keine unbeschriebenen Blätter mehr. Und das hat uns ja wohl nicht immer nur geschadet, sondern auch zu besseren oder zumindest erfahreneren Menschen gemacht - was ja nicht das Schlechteste ist, um noch einmal neu anzufangen.

    Liebe Grüße,
    Rubelia

  10. #80

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    3.632

    AW: frisch getrennter Mann

    Es freut mich für dich, dass dein Freund seine Zusage eingehalten und reinen Tisch gemacht hat. Auch wenn seine Erklärung erst einmal einen Schock ausgelöst hat, so sind die Verhältnisse klar. Jetzt muss die Ex mit ihrer Ehe abschließen, was noch einige Zeit braucht.

    Du wirst die nächste Zeit genießen, weil du dich nicht mehr zu verstecken brauchst.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •