+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 80
  1. #41
    Avatar von Divino
    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    9.472

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Pacifique Beitrag anzeigen
    Wenn ich einen Mann date, dann will ich, dass ich nicht von vornherein "versteckt" werde, egal, wohin das alles läuft.
    Ist "vor Weihnachten nicht den Kindern/der Noch-Ehefrau präsentiert zu werden" für dich automatisch "versteckt werden"?

  2. #42
    Avatar von Divino
    Registriert seit
    21.01.2004
    Beiträge
    9.472

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von chryseis Beitrag anzeigen
    Aber bei Kindern bis 16 Jahren halte ich das durchaus für sinnvoll, nicht gleich in die Vollen zu gehen. Sie müssen mit der Trennung der Eltern zurechtkommen und möchten nicht gleich den geliebten Vater an die nächste Frau "verlieren".
    Sehe ich auch so. Vermutlich würde das Nicht-Präsentieren der "neuen Verbindung in der Kennenlernphase" von ihm gar nicht so gehandhabt werden, wenn hier keine Kinder im Spiel wären.

    Entscheidend ist in meinen Augen bei solchen Dingen nicht, ob jemand einen Trauschein besitzt oder nicht - sondern ob er aus einer Frau/Mann-Beziehung oder aus einer Familie heraustritt. Das ist nochmal ganz was anderes.

  3. #43

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    3.580

    AW: frisch getrennter Mann

    Wie steht es jetzt nach den Feiertagen?
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!

  4. #44
    Avatar von Rubelia
    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    79

    AW: frisch getrennter Mann

    Hi Chryseis,

    danke für die Nachfrage! Eigentlich steht es ganz gut, die Feiertage über war alles okay, wir hatten Kontakt über Mail und Handy und haben uns riesig gefreut, als wir uns im neuen Jahr wieder gesehen haben. Allerdings ist es jetzt eben insgesamt so, dass die Anfangseuphorie ein wenig abebbt und wir in der Realität ankommen. Und die heißt: Es liegt viel Arbeit vor uns. Für mich ist das nicht so schlimm, er aber macht sich große Sorgen, wie das alles praktisch funktionieren soll mit uns, wie man also zwei so "ausdifferenzierte Leben" zusammen moderieren kann. Dass Patchwork nicht einfach ist, ist ja kein Geheimnis, aber ich glaube, dass es funktioniert, wenn der Wille dazu und viel Geduld da sind. Er dagegen hat Nervenflattern und will am liebsten alles sofort und leidet, dass das nicht geht.

    Seine Frau weiß noch nichts, und das finde ich gut so. Ich möchte nicht, dass sich die Haushaltsauflösung mit dem Thema "neue Frau" (=ich) verbindet. Ende des Monats steht das Gespräch an. Mal sehen. Ich bin meistens verhalten optimistisch und nur manchmal verunsichert oder irritiert, wenn seine Nerven so blankliegen.

    Also - abwarten. Vielleicht haben wir uns einfach drei Monate zu früh kennengelernt, vielleicht hilft die Tatsache, dass wir uns kennen, ihm aber auch, nicht nur Entscheidungen zu treffen (das ist ja bereits passiert) sondern sie auch durchzuziehen und konsequent zu sein. Wer weiß.

    Lieben Gruß,
    Rub.

  5. #45
    Anja1956
    gelöscht

    AW: frisch getrennter Mann

    Hallo Rubelia,
    natürlich weiss niemand, wie es bei euch ausgehen wird, aber ich möchte dir Mut machen, Geduld zu haben. Ich habe im letzen Jahr eine ähnliche Situation erlebt, hab lange nicht geglaubt, dass er sich bald mal outen wird. Aber er hat dann witzigerweise zwar zu Hause nix gesagt, aber sich so öffentlich mit mir gezeigt (wir lebten sehr nah beieinander und er ist hier in der Gegend bekannt) und ziemlich viel dafür getan, dass man es merkt. Und 'man' hat es gemerkt und er 'wurde' quasi geoutet *lach Hey, das war doch Absicht von ihm, oder? War auch eine Ehe ohne Liebe, sind wegen dem gemeinsamen Sohn zusammen geblieben, aber man hatte sich arrangiert und den Schritt nach 'draussen' zu tun, das hat ihn viel Überwindung gekostet.
    Ich wünsche dir den nötigen Atem, wenn er es dir wert ist. Ich war oft sehr ungeduldig, das weiss ich, aber damit hab ich nix erreicht.
    Lieben Gruß,
    anja

  6. #46

    Registriert seit
    16.11.2012
    Beiträge
    284

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Anja1956 Beitrag anzeigen
    Hallo Rubelia,
    natürlich weiss niemand, wie es bei euch ausgehen wird, aber ich möchte dir Mut machen, Geduld zu haben. Ich habe im letzen Jahr eine ähnliche Situation erlebt, hab lange nicht geglaubt, dass er sich bald mal outen wird. Aber er hat dann witzigerweise zwar zu Hause nix gesagt, aber sich so öffentlich mit mir gezeigt (wir lebten sehr nah beieinander und er ist hier in der Gegend bekannt) und ziemlich viel dafür getan, dass man es merkt. Und 'man' hat es gemerkt und er 'wurde' quasi geoutet *lach Hey, das war doch Absicht von ihm, oder? War auch eine Ehe ohne Liebe, sind wegen dem gemeinsamen Sohn zusammen geblieben, aber man hatte sich arrangiert und den Schritt nach 'draussen' zu tun, das hat ihn viel Überwindung gekostet.
    Ich wünsche dir den nötigen Atem, wenn er es dir wert ist. Ich war oft sehr ungeduldig, das weiss ich, aber damit hab ich nix erreicht.
    Lieben Gruß,
    anja
    Deine Nachricht erinnert mich total an meine Situation. Wie lange ging das mit euch, bis er euch "geoutet" hat? Und wie konntest du Dich motivieren Geduld zu haben?

    Denke nämlich auch nicht, dass man mit Druck machen etwas erreicht.

    Lg power

  7. #47
    Anja1956
    gelöscht

    AW: frisch getrennter Mann

    Hallo Power,
    es ging relativ schnell, wir sind seit einem knappen Jahr zusammen, also ein Paar. Vor ein paar Monaten hat seine Frau ihn darauf angesprochen, weil er/es halt auffiel. Er hat zwar von selbst nie etwas gesagt, aber auch nichts abgestritten. Sie wurde dann immer unzufriedener mit der ganzen Situation, sie lebten zwar schon jahrelang nur wegens des Sohnes zusammen, aber trotzdem fühlte sie sich sehr verletzt...versteh ich nicht so ganz, aber ist ja auch nicht meine Sache. Sie hat ihn schon irgendwie hinauskomplimentiert ;-) ich denke, das war so einfach für sie, weil er es auch so wollte.
    Geduld...ja, warum hatte ich sie...nee, hatte ich eigentlich nicht so richtig, war auch voller Misstrauen wegen meiner Vergangenheit, aber warten wollte ich schon, weil ich seine Ehrlichkeit schätze und ich außerdem nach langer Zeit das Gefühl bekam, anzukommen! Irgendwie hab ich großes Glück gehabt, denke ich. Er war und ist esmir auch wert, weil ich immer das Gefühl hatte, dass mehr in ihm steckt und dass das nur rauskann, wenn er frei ist. Und so empfinde ich es auch immer mehr.
    Frag mich ruhig weiter, wenn du willst.

    P.S. Mir ist noch was eingefallen zur Motivation....seine erste Frau ist vor vielen Jahren gestorben. Wenn er von ihr erzählt, von der Zeit mit ihr und den Kindern, dann ist er gelöst, locker, ich spüre Bewegung...wenn es um die Zeit mit seiner 2. Frau geht, dann ist da oft Beklemmung, Verletzung, Schweigen. Ich habe schnell gespürt, dass da so unterschiedliche Seiten in ihm sind und es fordert mich immer wieder heraus, das Schöne heraus zu kitzeln ;-)
    Geändert von Anja1956 (13.01.2013 um 18:47 Uhr)

  8. #48
    mushunt
    gelöscht

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Rubelia Beitrag anzeigen

    Seine Frau weiß noch nichts, ...
    .
    Und Du bezeichnest Deinen Freund als "getrennter Mann"?

  9. #49
    Avatar von mckenzie
    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    6.088

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Pacifique Beitrag anzeigen
    Eben. Da wird der "neuen" Frau schon am Anfang ziemlich viel zugemutet, obwohl es noch gar nicht richtig angefangen hat.
    Stimmt, aber die Frau kann frei für sich entscheiden.
    Ich bin überzeugt Sterben ist gar nicht so schwer, denn alle tun es.

    mckenzie

  10. #50
    Avatar von mckenzie
    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    6.088

    AW: frisch getrennter Mann

    Zitat Zitat von Divino Beitrag anzeigen
    Ist "vor Weihnachten nicht den Kindern/der Noch-Ehefrau präsentiert zu werden" für dich automatisch "versteckt werden"?
    Nein, aber man sollte sein Leben geregelt haben, bevor man eine neue Beziehung eingeht.
    So lange Frau aber damit kein Problem hat, ist ja alles klar.

    Für mich wäre das nichts, wenn ich jemand kennen lerne...soll es schön und leicht sein. Man sollte sich auf das kennen lernen
    freuen können.
    Ich bin überzeugt Sterben ist gar nicht so schwer, denn alle tun es.

    mckenzie

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •