+ Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 105
  1. #41
    Avatar von Lexi40
    Registriert seit
    30.10.2012
    Beiträge
    428

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    Fiella, toller Beitrag, kann mich dem nur anschließen!

    etoile123 Eine unangenehme Situation. Deinen Partner die WE weiterhin so zu gestalten wie bisher wirst du ja nicht zwingen können, er weiss im moment keine Andere Lösung, sei es dahin gestellt ob dies der richtige Weg ist. Ich find es ziemlich schade für euch alle und es fühlt sich für mich gerade Deinem Sohn gegenüber auch unfair an. Denke, ich würde, wenn Du diese Kinder-WE nicht ausfallen lassen magst, an Deiner Stelle mir innerhalb des WE etwas Freiraum schaffen um dann eben alleine etwas mit deinem Sohn zu unternehmen.
    Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen...

  2. #42
    Avatar von Ping-Pang-Pong
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    680

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    Ich würde die Gefühle des 16-jährigen ernst nehmen.
    Er hat emotionalle Defizite und der Vater soll versuchen zu erfahren welche und dafür eine Lösung finden. In dem Alter sind die Jungs sehr dünnhäutig und verletztbar.

    Ich als Partnerin würde mich da zurücknehmen und mich um mein Kind kümmern.

    Eine Möglichkeit wäre, bestimmte Entscheidungen zusammen zu treffen, mit der Einbindung aller Beteiligten. Dann kann sich keiner benachteiligt fühlen.
    Das Leben is zu kurz, um es zu vergeuden.........

  3. #43
    Avatar von Fiella
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.469

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    Zitat Zitat von Lexi40 Beitrag anzeigen
    Fiella, toller Beitrag, kann mich dem nur anschließen!
    Danke schön. Dann habe ich aus den schlimmen Konflikten mit Kind 3 letztendlich doch was gelernt...

  4. #44
    gesperrt
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    767

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    Zitat Zitat von Werderbremen Beitrag anzeigen
    Ich empfinde das als Manipulieren und lege lieber die Fakten auf den Tisch, als so zu handeln, dass der andere "was merken muss".
    Das mit der Offenheit sehe ich genau so, aber ich hatte TE so verstanden, dass sie es ihren Freund bereits hat wissen lassen, dass er es aber explizit richtig findet, dass man aus Rücksichtnahme zu Hause hockt.

    Aber wenn ich jemandem nicht mit Worten beikomme und er auf seinem Standpunkt beharrt, kann ich ja nur mein Ding durchziehen und hoffen, dass er durch gelebte Praxis seine Meinung ändert.

  5. #45

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    9.874

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    die rechnung ist definitiv im minus, der sohn hat recht.

    sein vater unternimmt mit dem fremden sohn allein etwas.
    die fremde frau unternimmt nicht mit ihm allein etwas.

    für einen halbwüchsigen ist nun nicht so wichtig zu erwähnen, dass er eh nichts mehr mit der frau unternehmen möchte, er spürt den grundsätzlichen unterschied.

    ich glaube nicht, dass das ungleichgewicht durch verzicht des vaters lösbar ist.
    lg
    legrain

  6. #46

    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    1.298

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    Hat der Vater denn mal klare Worte mit seinem Sohn gesprochen? Dass dieser keine Konkurrenz zu befuerchten hat? Dass "eigener" Sohn immer etwas anderes ist als "fremder" Sohn? Dass man seine eigenen Kinder bedingungslos liebt, waehrend andere Kinder es sich erarbeiten muessen, dass man sie mag (bloed ausgedrueckt, aber Du weisst, was gemeint ist)...?

  7. #47
    Avatar von Ping-Pang-Pong
    Registriert seit
    21.11.2011
    Beiträge
    680

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    Mein Stiefkind muss sich nichts erarbeiten, ich mag ihn auch wenn er bockt Ich bin dann in der Luxuslage, nicht darauf eingehen zu mussen, da das Kind Eltern hat.

    Bei meinem Kind bin ich selbst in der Pflicht und muss ran.
    Das Leben is zu kurz, um es zu vergeuden.........

  8. #48

    Registriert seit
    04.01.2012
    Beiträge
    1.298

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    P3, was ich meine: die eigenen Kinder liebt man bedingungslos, auch wenn man sie gerade mal gegen die Wand klatschen koennte... (mal extreme Situation wir Mord und Totschlag ausgenommen). Bei "fremden" Kindern ist das anders, die koennen in Ungnade fallen...

  9. #49
    gesperrt
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    767

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    Vielleicht ist der Gedanke von Igraine ganz interessant:

    Wenn ihr zusammen seid, hat dein Sohn Ersatzpapi und seine Mutter und er steht außen vor (klar, müsste er nicht, aber Kinder sehen manchmal nicht so weit).

  10. #50
    Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.252

    AW: Eifersucht unter "Patchwork-Kindern"

    Zitat Zitat von Fiella Beitrag anzeigen
    etoile123, aus allem, was du bisher erzählt hast, ergibt sich mir ein Bild, in dem der 16-jährige es vermutlich schwer hat. Jetzt können wir spekulieren: ist es sein Charakter, ist es die Situation, ist es die irgendwie doch gefühlte Enttäuschung seines Vaters, dass er selbst als sein Sohn nicht aus seinem Holz geschnitzt ist oder noch etwas ganz anderes. Wie gesagt, Spekulation - und hilft daher nicht wirklich weiter.

    Was ich noch sehe, ist dass ihr bzw. dein Partner dem 16-jährigen Handlungsspielraum einräumt, den er meiner Meinung nach nicht haben sollte. Wieso darf er entscheiden, ob das Seil abgehängt wird, an dem zwei andere eine Wette laufen haben? Wieso darf er bestimmen, wie oft sein Vater etwas mit deinem Sohn macht? Wenn er damit durchkommt, fordert er beim nächsten Mal mehr, ist doch klar. ABER: er selbst wird dadurch nicht zufriedener, sondern im Gegenteil unzufriedener, er muss nämlich immer mehr aufpassen, wo er eingreifen "sollte" und wird das kultivieren. Ich weiß leider aus Erfahrung, dass 16-jährige da sehr kreativ, ausdauernd und auch unbarmherzig sein können. Nehmt ihm das ab und definiert gemeinsam, wo es langgeht.

    Ich denke, dass du mit deinem Partner besprechen solltest, wie diese Dinge in Zukunft laufen sollen und parallel dem 16-jährigen sofort etwas konkret sagen, wie die anderen es schon vorgeschlagen haben.
    Fiella
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    ----------------------------------------------------
    Reife ist der Zustand kurz bevor die Verrottung einsetzt (...geklaut...)

+ Antworten
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •