+ Antworten
Seite 141 von 276 ErsteErste ... 4191131139140141142143151191241 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.401 bis 1.410 von 2754
  1. #1401

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    1.280

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Zitat Zitat von Lexi40 Beitrag anzeigen
    Wenn es jemanden interessiert wie es mir und wie es weiter geht, antworte ich natürlich gerne per PN.
    Ich denke, die Geschichte mit Weihnachten und Silvester interessiert alle, die sich hier engagiert haben. Mit ihr ging der Thread ja damals los.

    Und an ihr biss er sich auch fest, gerade die letzten Tage.

    Also, bitte, liebe Lexi, sei doch so lieb und stille unsere Neugierde in einer Woche noch einmal. Ich denke, wir haben es verdient, haben uns ja auch stark eingebracht.

    Notiz am Rande:

    Es eröffnete über Weihnachten ein getrennter Herr mit Kindern einen Thread, der alles anders macht als Dein Freund. Und in diesem Thread geht der Tenor völlig einhellig in die Richtung, er mache alles falsch und er möge es doch tunlichst genau so handhaben mit seiner Ex und dem Nachwuchs, wie es Dein Freund tut - um es richtig zu machen. Und natürlich müsse die neue Freundin da fraglos zurückstecken und sich der Situation anpassen. So unterschiedlich können die Ratschläge sein, wenn sich die Perspektive ändert...
    Daher empfehle ich Dir ergänzend die Lektüre von:

    Sorge um meine Exfrau

  2. #1402
    Avatar von Chris13
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    3.682

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Zitat Zitat von SignorinaLimoncella Beitrag anzeigen
    Ich denke, die Geschichte mit Weihnachten und Silvester interessiert alle, die sich hier engagiert haben. Mit ihr ging der Thread ja damals los.

    Und an ihr biss er sich auch fest, gerade die letzten Tage.

    Also, bitte, liebe Lexi, sei doch so lieb und stille unsere Neugierde in einer Woche noch einmal
    . Ich denke, wir haben es verdient, haben uns ja auch stark eingebracht.
    ....oh ja, das wär fein. Bin auch gespannt!
    Chris

  3. #1403

    Registriert seit
    02.04.2012
    Beiträge
    42

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Es eröffnete über Weihnachten ein getrennter Herr mit Kindern einen Thread, der alles anders macht als Dein Freund. Und in diesem Thread geht der Tenor völlig einhellig in die Richtung, er mache alles falsch und er möge es doch tunlichst genau so handhaben mit seiner Ex und dem Nachwuchs, wie es Dein Freund tut - um es richtig zu machen. Und natürlich müsse die neue Freundin da fraglos zurückstecken und sich der Situation anpassen. So unterschiedlich können die Ratschläge sein, wenn sich die Perspektive ändert...
    Daher empfehle ich Dir ergänzend die Lektüre von:

    Sorge um meine Exfrau

    na ja... die beiden Stränge kann man nicht wirklich miteinander vergleichen.

  4. #1404
    Avatar von Jolanda_40
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    12.238

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Zitat Zitat von SignorinaLimoncella Beitrag anzeigen
    So unterschiedlich können die Ratschläge sein, wenn sich die Perspektive ändert...
    Daher empfehle ich Dir ergänzend die Lektüre von:

    Sorge um meine Exfrau

    Du willst doch wohl nicht wirklich ernsthaft diese beiden Fälle in irgendeiner Weise vergleichen ?




    edit - ah, greta, my dear ... wie immer einer Meinung
    .

    Segne die Gegenwart

    Vertraue Deinem Selbst

    Erwarte das Beste


  5. #1405

    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    1.280

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Ich will nicht die Fälle vergleichen. Sondern die Ratschläge gegenüberstellen.
    Was durchaus vielsagend ist, weil die Fälle eben genau konträr sind.
    Und natürlich die jeweils andere Perspektive in der Personenkonstellation beinhalten.

    Zusammenfassend wird der Mann im Parallelthread mit sehr harschen Worten aufgefordert, noch mehr zu arbeiten, damit er seine Ex-Frau in viel höherem Maße finanziell unterstützen kann, sich umfassend (auch unter aktiver Einbeziehung der neuen Freundin) um die Kinder zu kümmern, seine Ex-Frau auch in allen weiteren organisatorischen Belangen engagiert zu unterstützen, ihr Gelegenheit zum Aufbau eines eigenen Privatlebens zu schaffen, sich räumlich nicht vom Wohnort weg zu orientieren und verständnisvoll auf die angeschlagene Seelenlage der Ex-Frau einzugehen.
    Also genau das, was Lexis Freund macht.
    Aber Lexis Freund ist der Buhmann, nur weil er das erfüllt, was diesem anderen Mann nachgerade im Befehlston aufgetragen wird.
    Ahja, natürlich wird bei diesem Mann vorausgesetzt, dass die neue Freundin das so anzunehmen hat, auf die Situation Rücksicht nimmt, dass sie Verantwortung für seine ehemalige Familie mit übernimmt und sich insgesamt seiner Situation anpasst und ihre Ansprüche in zweite Reihe stellt.

    Da braucht es nicht viel Transferdenken dazu, um eine gewisse leicht ins Absurde schwenkende Widersprüchlichkeit zu den Ansichten im hiesigen Thread festzustellen.
    Geändert von SignorinaLimoncella (27.12.2012 um 01:05 Uhr) Grund: Ergänzung

  6. #1406
    Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    5.162

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Huch, Lexi, was ist passiert, dass du hier nicht mehr schreiben magst???

    Erstmal hoffe ich, dass du schöne Weihnachten hattest....wie immer sie auch gestaltet wurden!!

    Und dann bin ich echt sehr überrascht, dass du dich verabschieden möchtest!

    Es lässt viel Raum für Spekulationen....z.B dir geht es nicht gut und du schaffst es nicht dich zu trennen, magst das aber hier nicht mehr rechtfertigen....


    Ganz klar, so wie jede ins Forum rein "darf", so kann jede wieder gehen.

    Dennoch empfinde ich es als sehr schade, wenn du keinen aktuellen "Nachweihnachtsbericht" scheiben würdest.

    Es sind wirklich sehr viele Gedanke, Gefühle und auch Zeit hier in diesem Strang...viele die wirklich "teilgenommen" haben ......aktiv oder auch passiv im HIntergrund.
    Das Thema hat ja fast Rekorde gebrochen

    Natürlich gibt da keine Berichtspflicht", aber es kann ja auch als eine Form von "Danke" sein, zu schreiben, wie es denn nun gerade an den Feiertagen bei euch gelaufen ist und auch gerne zu einem spoäteren Zeitpunkt nochmal, wie es den mit Euch allen weitergegangen ist.

    Ich würde mich sehr freuen

    LG
    twix
    LG twix


    Ich so: "Och bitte!" Mein Leben so: "Nö.

    **** ** ** *** ** *** **** *** ***** **

    Ich so: "Och bitte!" Mein Leben so: "Naa guut.
    *** *** **** ** *** ***** **** **** ***


    Immer dann, wenn ich ausschließlich Kleinbuchstaben schreibe, liegt die katze zwischen mir und dem laptop und ich habe nur eine hand zur verfügung

  7. #1407

    Registriert seit
    02.03.2012
    Beiträge
    5.296

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Zitat Zitat von SignorinaLimoncella Beitrag anzeigen
    Ich will nicht die Fälle vergleichen. Sondern die Ratschläge gegenüberstellen.
    Was durchaus vielsagend ist, weil die Fälle eben genau konträr sind.
    Und natürlich die jeweils andere Perspektive in der Personenkonstellation beinhalten.

    Zusammenfassend wird der Mann im Parallelthread mit sehr harschen Worten aufgefordert, noch mehr zu arbeiten, damit er seine Ex-Frau in viel höherem Maße finanziell unterstützen kann, sich umfassend (auch unter aktiver Einbeziehung der neuen Freundin) um die Kinder zu kümmern, seine Ex-Frau auch in allen weiteren organisatorischen Belangen engagiert zu unterstützen, ihr Gelegenheit zum Aufbau eines eigenen Privatlebens zu schaffen, sich räumlich nicht vom Wohnort weg zu orientieren und verständnisvoll auf die angeschlagene Seelenlage der Ex-Frau einzugehen.
    Also genau das, was Lexis Freund macht.
    Aber Lexis Freund ist der Buhmann, nur weil er das erfüllt, was diesem anderen Mann nachgerade im Befehlston aufgetragen wird.
    Ahja, natürlich wird bei diesem Mann vorausgesetzt, dass die neue Freundin das so anzunehmen hat, auf die Situation Rücksicht nimmt, dass sie Verantwortung für seine ehemalige Familie mit übernimmt und sich insgesamt seiner Situation anpasst und ihre Ansprüche in zweite Reihe stellt.

    Da braucht es nicht viel Transferdenken dazu, um eine gewisse leicht ins Absurde schwenkende Widersprüchlichkeit zu den Ansichten im hiesigen Thread festzustellen.
    Der gravierende Unterschied ist, dass in Lexis Fall von der Ex Zeit außer der Reihe eingefordert und mit Bedingungen verbunden wird, während die Ex des Mannes in dem anderen Strang keine Forderungen kommen.

  8. #1408
    Avatar von Jolanda_40
    Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    12.238

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Zitat Zitat von Werderbremen Beitrag anzeigen
    Der gravierende Unterschied ist, dass in Lexis Fall von der Ex Zeit außer der Reihe eingefordert und mit Bedingungen verbunden wird, während die Ex des Mannes in dem anderen Strang keine Forderungen kommen.

    Mit den gravierenden Unterschieden werden wir hier gar nicht fertig, wenn wir erstmal anfangen, aufzuzählen.... die andere Frau arbeitet Vollzeit und versorgt nebenher allein 3 Kinder. Und der Mann entlastet sie kein einziges volles Wochenende. Das ist doch nicht zu vergleichen mit einer Frau, die allein vom Unterhalt des Mannes lebt und lediglich einen 400-EUR-Job macht, neben der Versorgung eines (1 !) 12jährigen Mädchens, das regelmässig am Wochenende beim Vater ist...

    Aber das ist mal wieder typisch Bri - sowas von an den Haaren herbei gezogen
    .

    Segne die Gegenwart

    Vertraue Deinem Selbst

    Erwarte das Beste


  9. #1409
    Avatar von Chris13
    Registriert seit
    22.05.2004
    Beiträge
    3.682

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Zitat Zitat von Jolanda_40 Beitrag anzeigen
    Mit den gravierenden Unterschieden werden wir hier gar nicht fertig, wenn wir erstmal anfangen, aufzuzählen.... die andere Frau arbeitet Vollzeit und versorgt nebenher allein 3 Kinder. Und der Mann entlastet sie kein einziges volles Wochenende. Das ist doch nicht zu vergleichen mit einer Frau, die allein vom Unterhalt des Mannes lebt und lediglich einen 400-EUR-Job macht, neben der Versorgung eines (1 !) 12jährigen Mädchens, das regelmässig am Wochenende beim Vater ist...

    Aber das ist mal wieder typisch Bri - sowas von an den Haaren herbei gezogen
    Jolanda und Werder - die Fälle sind absolut in keinster Weise vergleichbar. Das sind so unterschiedliche Ausgangssituationen, dass ich da überhaupt keine Parallelen sehe.
    Chris

  10. #1410
    gesperrt
    Registriert seit
    04.12.2012
    Beiträge
    767

    AW: Ist so viel Verbundenheit zur Ex noch normal?

    Ich glaube, der Vater will sich so viel wie möglich um sein Kind kümmern und das ganz unabhängig von der Ex.

    Wieso viele meinen, allen Vätern reicht es alle zwei Wochen mal aufzutauchen, bleibt mir ein Rätsel. Es gibt Männer, die lassenihre Kinder nicht einfach fallen, nur weil irgendeine Neue am Horizont erschienen ist.

    Kann man das nicht einfach so hinnehmen, sondern muss immer gleich der Ex einen mitgeben?

    Klar ist es einfacher für sie, wenn er sich geregelt kümmert. aber sie hat ihn ja auch unterstützt (Wäsche waschen z.B.)

    Manches Mal schieben die Männer auch gern etwas auf ihre Ex, was sie eigentlich selber wollen und auch für richtig halten. So vermeiden sie einfach Ärger mit den Drachenladys links und rechts.

    Sie machen das was sie wollen, verstecken sich aber dabei hinter der Meinung ihrer Ex.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •