+ Antworten
Seite 39 von 40 ErsteErste ... 2937383940 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 399
  1. #381
    Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.203

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Zitat Zitat von youtastesosweetbaby Beitrag anzeigen
    Allein schon der Forentitel "Der gebrauchte Mann" regt mich ein klein wenig auf. Gebraucht? Das impliziert irgendwie einen geringeren Wert als "Neuware". Finde ich total doof. So manch geschiedener (mit oder ohne Kinder) ist beziehungstauglicher und bindungsfähiger als diejenigen Exemplare, die nie verheiratet waren und kinderlos sind - da gehe ich jede Wette ein. Außerdem sind viele meiner Artgenossen erfahrerene Männer, die viel eher wissen was Frauen wollen, als Grünschnäbel oder Allespopper.
    Wenn man schnell mit "Bewertung" daher kommt, dann kann ich schon deine Interpretation von "gebraucht" verstehen.

    An diesem Begriff wurde sich hier schon mehrfach aufgehangen - aus ähnlichen Beweggründen, wie du sie oben aufführst.

    Jeder hat da eben sein persönliches Bild.

    Ich z.B. impliziere mit "gebraucht" keineswegs "geringeren Wert". Ich bevorzuge in vielen Lebenslagen "Gebrauchtes". Gebrauchte Klamotten, mehrfach gewaschen, sind die Schadstoffe bereits losgeworden und haben sich dem natürlichen Fall bereits angepasst, sind nicht mehr so steif. Gebrauchte Möbel haben für mich etwas gemütliches und bringen eben ihre Geschichte mit - finde ich spannend.

    Genauso - wie eben hier bezeichnet - "gebrauchte Menschen". Auch die bringen viel gelebte Geschichte und Erfahrung mit. Es kommt natürlich immer auf den einzelnen Menschen an, was er aus seinen Erfahrungen macht...

    Ich denke, wir (du) sollten uns hier nicht an dem Begriff aufhängen - sondern schlicht in den Austausch gehen, oder?!
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    ----------------------------------------------------
    Reife ist der Zustand kurz bevor die Verrottung einsetzt (...geklaut...)

  2. #382

    Registriert seit
    24.07.2012
    Beiträge
    9

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Austausch - gerne und immer.

    Ich mag Deinen konstruktiven Ansatz.

    Aber so wirklich glücklich bin ich immer noch nicht mit dem Wort "gebraucht". Es ist schön, dass Du dem Wort auch positive Bedeutungen abgewinnen kannst. Allerdings überwiegt hier im Forum ja irgendwie die Problemwälzerei. Und die Auswahl der Worte, mit denen wir unser Umfeld beschreiben, bestimmt unsere Wahrnehmung desselben.

    Vor allem - was sind denn die anderen Männer, die ohne Kinder und Ex-Frau? Das Gegenteil von gebraucht ist neu. Aber so richtig neu sind wir doch alle nicht. Jeder ist geprägt durch Eltern, Geschwister, Familie, Freunde. Und diese Prägung kann gut sein, sie kann aber auch sehr schmerzhaft gewesen sein - und jede partnerschaftliche Beziehung (auch die allererste) massiv belasten oder gar unmöglich machen.

    Und das hier schon andere mit dem Begriff nicht glücklich waren sehe ich als Bestätigung meiner Ansicht, dass er schlecht gewählt ist.

    Ich denke über ein Ersatzwort nach und melde mich, wenn ich es gefunden habe.
    Geändert von youtastesosweetbaby (27.07.2012 um 18:55 Uhr)

  3. #383
    Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    11.073

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Das Thema hatten wir hier ja nun wirklich schon des Öfteren ohne dass man auf einen gemeinsamen Nenner gekommen ist - und die Anführungsstriche deuten ja auch darauf hin, dass der Titel mit einem kleinen Augenzwinkern gemeint ist.

    Ich möchte darum bitten, diesen Strang hier für die Vorstellungen der einzelnen User freizuhalten. Für weitere Themen und Anliegen können ja jederzeit eigene Stränge eröffnet werden.
    "It is not our differences that divide us. It is our inability to recognise, accept, and celebrate those differences." Audre Lorde

    Perhaps people ought to feel with more imagination.”
    Elliot Perlman, Seven Types of Ambiguity

    Moderatorin beim Gebrauchten Mann und Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  4. #384

    Registriert seit
    29.07.2012
    Beiträge
    100

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Hallo,

    soweit ich zurück denken kann, ist dies nun meine erste vorstellung in einem virtuellen forum, in dem ich nun doch mal, vorerst jedenfalls, weitgehend meine anonymität wahren möchte, da ich mir noch nicht so sicher bin, ob und wieviel ich von meinem aktuellen thema hier evtl. mit euch besprechen möchte und nicht einschätzen kann, ob andere beteiligte vll. auch hier nach rat oder mitsprache suchen.

    in dieses unterforum gelangte ich durch eine direkte google-suche als potentielle geliebte eines verheirateten mannes, wobei ich den forentitel etwas befremdlich finde... "der gebrauchte mann" scheint ja, als würde ich mir aus mangel an mitteln gebrauchte sachen kaufen...

    "gebraucht" sind wir doch alle schon irgendwie im laufe des lebens, was für mich nach wie vor befremdlich klingt, haben wir doch lediglich eben schon gelebt, geliebt und sind heut das, was das leben aus uns gemacht hat - was ja durchaus DER ausschlag dafür ist, in eben dieser lebenssituation für jemand anderen interessant zu sein.

    ganz offensichtlich hat der mann meiner begierde ja in mir einen rezeptor angesprochen und zwar so, wie er jetzt ist, in genau der situation, in der er jetzt ist.

    lange rede, kurzer sinn, ich bin jetzt hier und werde mich evtl. allmählich öffnen, wenn meine gefühle achterbahn fahren und ich drohe mich im gefühlschaos zu verlaufen

    nur wenige details zu mir, ich bin eine alleinerziehende mutter, teils noch sehr kleiner kinder (das jüngste noch unter einem jahr), lebe, bis auf eine kurze beziehung mit dem vater meiner tochter (gar kein kontakt) seit 3 jahren mit meinen kindern allein in einem großen haus mit hof und garten, bin 36 jahre jung und derzeit in elternzeit.

    noch ein wenig zu meiner lebensphilosophie:

    für mich ist die liebe kein gefühl, sondern ein zustand des seins - ich liebe... mich und im weitesten sinne die göttliche schöpfung mensch. das heißt nicht, dass mir alles gefällt, was andere tun, auch nicht, dass ich jeden "leiden" kann, aber im großen und ganzen lebe ich die liebe.
    glück ist (m)ein geburtsrecht und liegt ausschließlich in meiner verantwortung, so wie alles, was ich tu meine eigenverantwortung erfordert.
    ich versuche möglichst urteils- und wertfrei anderen menschen zu begegnen, neid und mißgunst sind mir im grunde völlig fremd, was mich allerdings dann völlig aus der bahn wirft, wenn es mir anderswo begegnet.

    auch wenn ich an die vollkommenheit des menschen glaube, heißt das nicht, dass ich perfekt bin und auch nicht, dass ich diesen anspruch an mich habe.
    mein immer wieder kehrendes thema ist die angst und zwar als systematisches mittel der manipulation im sinne der machterlangung, sei es durch größere systeme, wie religion, politik, wirtschaft, medizin und pharmazie oder durch einzelne menschen.

    und gerade jetzt merk ich eben an mir, dass das thema partnerschaftliche, romantische beziehung in mir einige ängste zu tage bringt, die ich glaubte, längst aufgelöst zu haben.

    das ist jetzt aber hier sicher nicht der passende thread, das detailiert auszuwerten, wird aber vll. an anderen beispielen deutlicher, wenn ich mich im forengeschehen beteilige.

    bis dahin lg summerjoy

  5. #385
    Smin
    gelöscht

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Hallo ihr lieben,
    ich bin ja so froh das ich dieses Forum gefunden habe und hoffe auf einen regen austausch.
    Kurz zu mir und meiner Situation:

    Ich bin 27, weiblich und seit knapp ueber 5 jahren mit meinem gebrauchten zusammen.
    Er hat 3 Kinder, inzwischen 6, bald 8 und 10 (2 jungs und ein mædchen) mit in die Beziehung gebracht.
    Ich war nicht der Trennungsgrund aber es ging alles recht schnell bei uns.
    Eigentlich lief alles ganz gut aber in letzter zeit habe ich immer mehr das gefuehl das ich uebrfordert bin und mit meinen Sorgen und Aengesten alleine dastehe. (dazu aber speater in einem anderen theard mehr.)

    Auf jedenfall freue ich mich ganz arg darauf mich hier auszutauschen, auszweinen und auch ab und zu mal auskotzen zu duerfen und freu mich ueber ganz viele neue Menschen die ich hier kennenlernen darf.

    Alles liebe und ich freu mich auf euch.
    Smin

  6. #386
    Avatar von Signora
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    5.203

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Herzlich willkommen, smin

    Ich wünsche dir nette Kontakte hier und einen produktiven Austausch.
    Herr, gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Verleihe mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann und schenke mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!
    ----------------------------------------------------
    Reife ist der Zustand kurz bevor die Verrottung einsetzt (...geklaut...)

  7. #387
    Smin
    gelöscht

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Dankeschön

  8. #388

    Registriert seit
    22.12.2012
    Beiträge
    1

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Hallo zusammen!

    Dann stelle ich mich doch auch einfach einmal vor, die Eckdaten: Jannne, 43 Jahre alt, zwei (vorpubertär bzw. mitten drin ) Kinder, zwei Hunde, berufstätig und von daher finanziell unabhängig (was nicht immer ein Zuckerschlecken war, worauf ich jedoch ziemlich stolz bin!), seit nunmehr 2,5 Jahren getrennt und seit gut 1 Jahr geschieden (apropos: ich habe in den Vorstellungen oft gelesen, dass zwischen Trennung und Scheidung oft Jahre dazwischen lagen - warum?) und im Großen und Ganzen vollauf zufrieden.

    Seit ca. 1/2 Jahr sind wir auch wieder zu viert, d.h. mein Freund ist hier bei uns eingezogen. Ein Umzug war ganz einfach finanziell nicht "drin".

    Ich bin also beides, Exe und Next und freue mich aufs Lesen und Mitschreiben.

    Liebe Grüße,

    Jannne

  9. #389
    Anja1956
    gelöscht

    smirk AW: Der Vorstellungsstrang

    Ein interessanes Thema, das mich seit Jahren immer wieder beschäftigt, praktisch und theoretisch. Ich bin 56, seit ca. 8 1/2 Jahren nach langer Ehe (seit 1977) von meinem Mann getrennt. Ja, wir sind immer noch verheiratet, bringt uns nur Vorteile bisher, wir sind freundschaftlich verbunden und wäre beide jederzeit offen für Veränderungen, wenn einer von uns das wollen würde.
    Ja, und danach war ich Geliebte, über Jahre, immer mal wieder. Liegt wohl viel am Alter, wir haben halt schon ne Menge Vergangenheit mit Anhang hinter uns, die man nicht so einfach abschütteln kann. Übrigens: ich hatte danach nicht nur Beziehungen mit gebrauchten Männern, ich bin selber ja auch eine gebrauchte Frau *lach das darf man dabei nicht vergessen. Und die, die definitiv allein waren...die konnte ich noch nicht mal in der Pfeife rauchen, mir wäre schlecht geworden!!!
    Vor einem Jahr lernte ich dann einen verheirateten Mann kennen, mit dem ich dann doch wieder eine Affäre begann, obwohl ich das ÜBERHAUPT nicht mehr wollte! Mist! Ich weiss! Aber...es kam anders, als ich es befürchtet und erwartet hatte. Inzwischen lebt er seit einigen Wochen ganz bei mir, er hat sich tatsächlich abgenabelt, sich geoutet, alles offen gemacht, ein wahnsinnig schwerer, innerer Prozess für ihn. Die familiäre Katastrophe für ihn blieb aus, völlig unerwartet ;-) und nun bin ich keine Geliebte mehr *lach
    Ja, das steh ich nun und muss mich doch tatsächlich an eine feste Beziehung gewöhnen, das ist nicht einfach, wenn auch schön! Keine Frage! Das, was ich mir jahrelang gewünscht habe und davor ja auch viele Jahre wirklich hatte mit meinem Mann, das kommt jetzt wieder auf mich zu, obwohl ich manchmal schon die Hoffnung aufgegeben hatte.
    Ich bin gespannt, wie es weitergeht, denn noch haben wir keine Routine, noch bin ich in seiner Familie zwar bekannt, aber nicht akzeptiert...aber wir haben ja meine Familie, da ist er schon voll integriert!

  10. #390

    Registriert seit
    24.01.2013
    Beiträge
    56

    AW: Der Vorstellungsstrang

    Dann will ich mich auch mal vorstellen.

    Ich bin Hasis, bin 30 Jahre alt. Selbst eine "gebrauchte" Frau Ich bin geschieden und habe keine Kinder. Mein Freund ist 40 Jahre alt und hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung mit 7 Jahren. Wir sind seit Mai 2012 zusammen und meistens glücklich.

    Ich hoffe das ich hier einige nette Leute kennenlerne und ein bisschen Erfahrungen austauschen oder mir auch mal einen Rat oder eine Meinung einholen kann. Denn ich hab bisher keine Erfahrung mit einem Partner der schon ein Kind hat.


    LG Hasis

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •