+ Antworten
Seite 6 von 44 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 432
  1. #51

    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    55

    Re: aeltere frau und junger mann?

    Liebe Anita (Mika60),

    das ist phantastisch und ich freue mich darüber, dass du diesen Mann gefunden hast und vor allem, dass du deine Geschichte hier geschrieben hast. Dein Mann unterscheidet sich so dramatisch von den Männern, die in den vorigen Beiträgen beschrieben wurde. Er ist souverän, weiss was er will (dich!)und hat sich entschieden.

    Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute.

    lg
    andreass


  2. #52

    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    6

    Re: aeltere frau und junger mann?

    Hallo an alle!

    Ich danke erst mal allen für ihre Hilfe, ihr Lesen, vor allem für ihre Antworten und die vielen ehrlichen Gedanken.

    Ich werde mich bald entscheiden (müssen), denn so gehts nicht mehr lange weiter... Ich hab im Moment keine Energie zu schreiben, ich brauch echt meine ganze Kraft zum nackten Überleben im Moment.

    Wenn ich wieder klar bin, weiß was ich will und vor allem wo ich bin dann werde ich mich wieder melden und ganz genau alles schreiben.

    Bis dahin, macht es gut, ich beneide jetzt schon alle, die es gewagt haben und hoffe, dass ich bald auch in dieser beneidenswerten Lage bin, mit meiner großen Liebe leben zu dürfen.

    Ach und Anita! Um Deinen Mann würde ich Dich ja fast beneiden aber warum? Ich glaube fast, meiner ist genauso toll! Auf unsere tollen Männer!!!

    LG an alle,
    Elli

  3. #53

    Registriert seit
    02.10.2005
    Beiträge
    3

    Re: aeltere frau und junger mann?

    Hallo Anita und Mika60,

    wie Elli bin auch ich über Google auf dieses wichtige Forum gestossen. Ich kann Euch beiden nur Recht geben in jeder Zeile, jedem Wort, jedem Buchstaben Eurer Beiträge.
    Ich freue mich für Euch, dass es Euch so gut miteinander geht!

    Das Alter ist keine Thema, wenn beide sich darin einig sind.

    Und damit sind wir bei meinem Problem. Wie hast Du, Mika60, es geschafft, Deiner Herzdame die Probleme mit dem "Unterschied verkehrt herum" zu nehmen? Ich komme mir dabei vor wie Don Quichotte im Kampf gegen die Windmühlenflügel. Zugegeben: Meine Liebe ist rund achtzehn Jahre älter als ich (47 vs. 65, damit sind's ein paar Jahre mehr als bei Euch). Beide spüren/fühlen wir (mit all' unserer Lebenserfahrung), dass es uns "so noch nie erwischt" hat, aber ihre Angst ist grösser als ihr Mut. Ich bin frei; sie dümpelt in einer Distanz-Beziehung vor sich hin, in der der "Partner" Gleichgültigkeit bzw. Austauschbarkeit (beides nicht mein Ding) signalisiert. Ihre Angst gilt natürlich auch der Tatsache, dass ich noch einige Jährchen arbeiten "darf", während sie bereits im wohlverdienten Ruhestand ist
    Habt Ihr zwei beiden (auch) da irgendeine Idee?!

    Liebe Grüße vom matou,
    dem schwarzen Kater aus Bonn.


  4. #54

    Registriert seit
    23.12.2004
    Beiträge
    7

    Re: aeltere frau und junger mann?

    Hallo Matou,
    also ich muss Dir zunächst sagen: das Patentrezept gibt es nicht und was bei mir und meiner Frau gut funktioniert hat, muss bei Dir/Euch nicht zwingend auch funktionieren. Das Problem, das Du ansprichst, kenn ich nur zu gut. Ich habe immer wenn das Thema "ich bin doch zu alt für Dich" aufkam, gekontert, auf ganz unterschiedliche Weise. Mal habe ich ihr einfach gesagt wie sehr ich sie liebe und wie wurscht mir diese Altersdiskussion ist. Mal habe ich auch gar nichts gesagt und sie einfach nur in den Arm genommen oder ins Schlafzimmer getragen . Was immer welche Wirkung hatte, weiss ich nicht, aber eines weiss ich genau. Bleib in allem was passiert zwischen euch und mit euch immer authentisch, bleib Du selbst. Gib ihr Dein Gefühl, das Gefühl, dass es ausser ihr nichts anderes gibt.
    Nach meiner Erfahrung ist das das eigentliche Problem. Weil sie älter ist, denkt sie immer dass es ja jüngere gibt. Das muss man(n) ja auch nicht verleugnen, klar gibt es jüngere. Aber wenn man liebt, sollte man das schon mit dem Herzen machen, und das spürt die Partnerin irgendwann auch. Diesen Punkt gilt es zu erreichen, und wenn der geschafft ist, gibt es auch die Angst nicht mehr. Bei uns hat es auch eine Weile gedauert, aber ich muss zugeben, dass ich am Anfang unsicherer war als sie. Ich hatte die Angst eher andersrum, dass sie sagt, der ist doch zu jung ... Aber wir haben beide gespürt, dass wir einander lieben und brauchen und dabei ist es bis dato geblieben.
    Was ihre noch bestehende Beziehung betrifft - also ich denke sie muss schon entscheiden ob sie eine Distanzbeziehung aufrecht erhält oder DU ihr wichtig bist. Hast Du ihr schon mal gesagt wie wichtig sie für Dich ist ? Sag ihr was Du an ihr findest ! Sie muss es wissen, und dieses Wissen macht es ihr auch leichter Lebensentscheidungen zu treffen. Und das Rententhema ist kein Thema. Auch meine Frau wird kürzer arbeiten als ich es muss, und ? Sie wird ein Hobby pflegen oder die Zeit anders nutzen, das ist für uns nie ein Thema gewesen - obwohl ich auch heute schon nicht so oft zu Hause bin. Aber schon heute sind 16 Stunden-Arbeitstage meinerseits nie ein Thema gewesen, warum sollte ihre Rente eines sein ?
    Mach Ihr klar, dass dich die Dinge nicht stören, Deine Liebe nicht stoppen oder verkleinern wird. Ich denke, dass Ihr gemeinsam so einen Weg finden könnt !
    Mika60

  5. #55

    Registriert seit
    02.10.2005
    Beiträge
    3

    Re: aeltere frau und junger mann?

    Hallo Mika 60,

    nach Deiner aufmunternden Antwort habe ich mir heute 'mal die Mühe gemacht, alle Beiträge dieses Forums zu lesen. Gerade auch danach noch einmal "Hut ab!" vor Dir und Deiner Partnerin, "Alles Gute und alles Liebe für Euch!".
    Ich werde die Geduld aufbringen (müssen), meiner Herzdame die Zeit zu lassen, die sie braucht, um ihre Verhältnisse zu ordnen. Leider ist viel Geld im Spiel, und ich komme mir mit meinem Idealismus manches Mal etwas verloren vor. Ich bin als Regierungsoberamtsrat weiß Gott kein "Hungerleider", aber auch nicht der Typ "eiskalter Geschäftsmann", wie ihn die Gegenseite verkörpert. Meine Freundin reagiert inzwischen mit Herzschmerzen und anderen psychosomatischen Symptomen auf den Mann, problematisiert aber eher etwas in unsere Liebe hinein, als dass sie sich den irgendwann erforderlichen Konsequenzen langsam aber sicher stellt. Klar, ich darf nicht "drängeln". Aber wer will schon einen "Partner", der z.B. die zuletzt gewählten Nummern im Handy seiner Freundin abruft, während diese arglos im Bad ist?! Muss frau so mit sich umspringen lassen wegen ein paar lumpiger Euro, während man(n) sogar noch verheiratet ist und sie sich als "Zweitfrau" hält?!
    Aber - vielleicht ist mein Idealismus ja auch "von vorgestern"...

    Ich wünsch' mir doch nicht mehr als den Menschen, den ich liebe, der mich liebt.
    Das Leben kann manchmal ziemlich kompliziert sein, aber - genau deshalb ist es ja unser Leben...

    Für Euch und alle für alle anderen in diesem Forum fällt mir noch ein Satz der Therapeutin Vera Peiffer ein: "Wenn ein Mann sich über die Falten einer Frau beschwert, dann muss der Mann weg, nicht die Falten!".

    In diesem Sinne: "Good luck to all lovers of elder women!"

    matou

  6. #56

    Registriert seit
    06.10.2005
    Beiträge
    1

    Re: aeltere frau und junger mann?

    Ich bin froh darüber hier zu sein, denn ich glaube, dass auch meine Geschichte hierhin passt.

    Ich bin 24 Jahre alt. Meine Freundin war letztes Jahr doppelt so alt. Wir sind seit 5 Jahren zusammen und auch ohne Heirat ist sie durch diese Zeit zu meiner Frau geworden. Eine schwierige glückliche Zeit und ohne Ende. Ich habe nicht erwartet, dass sie mein Leben so lange begleitet, aber durch diese angebrochene Reise, weiß ich, dass sie immer da sein wird.
    Dieses kann ich an ein paar Sätzen ableiten:

    Sie versucht schön für mich zu sein und das ist sie auch. Juvenil ist sie stets geblieben. Manchmal ein bisschen unflexibel, aber jene Verhaltensmuster habe ich auch bei 13 jährigen beobachtet. Sie hat keinen perfekten Körper, denn diesen braucht sie auch nicht, obwohl sie ihn sicherlich gerne hätte. Sie ist ein guter Mensch. Sie ist nicht gläubig und doch mehr als christlich. Sie denkt an andere und ich bin zu dem Mittelpunkt ihres Lebens geworden. Sie ist ein Realist, diszipliniert fleißig und aufrecht bei vielen Entscheidungen. Ich bin es nicht. Ich versuche es nur.

    Ich hatte mich in sie verliebt und sie wollte es damals nicht wahr haben. Ich glaube ihr ehemaliger Ehe-Mann auch. Ich konnte sie nicht loslassen und sie begann mich zu lieben und nun liebe ich sie mehr als alles andere. Für uns alleine sind wir mehr als glücklich. Der Altersunterschied sollte uns egal sein. Wir müssen uns nicht bemühen ihn zu verdrängen. Wir beide haben ihn akzeptiert. Manchmal keimt er leicht auf:“ Wenn du zum Friseur gehst, dann lass deine Haare nicht zu kurz schneiden.“-Ich sehe danach um ein paar Jahre jünger aus. Das gebe ich zu (Mittlerweile haben längere Haare auch den Vorteil schlecht bewachsene Stellen zu kaschieren).

    Das sind kleine Probleme die wir haben. Es gibt größere. Meine Familie will mit ihr nichts zu tun haben. Sie hat keine Möglichkeit für ein Gespräch. Mittlerweile bin auch ich zu müde etwas zu versuchen. Mein Umfeld akzeptiert sie, mehr aber auch nicht. Das hat mich oft traurig gemacht. Das Umfeld meiner Freundin ist verständnisvoller. Verständnisvoll ist nicht gleichzusetzen mit aufgeschlossen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Leute ein Ende erwarten um einfach nur sagen zu können, dass das ja abzusehen war. Ein gemeinsames Umfeld ist schwer zu finden.

    Die größten Probleme macht sie sich selbst. Zukunftsängste plagen sie. Ich würde Kinder haben wollen. Sie wollte mir eines schenken. Es ging schief. Ich bin am Anfang meiner Karriere. Wie beständig könnte ich bleiben? Grundlos ist diese Frage für mich, offenbart mir trotz dem ihre Sorgen.

    Ich versuche ihr ein sicherer Hafen zu sein. So gut es geht. Ich habe gelernt es sein zu können. Und in den letzten Tagen habe ich auch gelernt was ich nicht kann.

    Deswegen:

    Ich suche eine Frau, die Gleiches oder Ähnliches erlebt, die darauf Lust hat mit meiner lieben Birgit in ihrer Heimatstadt Hagen (NRW) Schuhe kaufen zu gehen und Interesse hat lebhafte Gespräche über den Alltag des Lebens zu führen.

    Über eine Resonanz an folgende E-Mail-Adresse würde ich mich sehr freuen.

    Email-für-Birgit@gmx.de

  7. #57

    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    27

    Re: aeltere frau und junger mann?

    @ James

    Lieber James, Deine Worte haben mich sehr berührt. Ich glaube, dass Du deine Birgit wirklich liebst.
    Ich wünsche euch alles Glück der Welt und viel Kraft!
    Gerne würde ich mit Birgit Schuhe kaufen gehen, aber leider trennen uns ca.400Km.
    Ganz liebe Grüße

    lilo2

  8. #58

    Registriert seit
    23.10.2005
    Beiträge
    1

    Re: aeltere frau und junger mann?

    hi liebe community :D

    bin zufällig durchs googeln auf eure site gelandet und wie es der zufall so will stecke ich in einer ähnlichen situation und bin hier wie es ausschaut in guten händen.

    ich heisse alex und bin 32 jahre, vater von 2 jungs (11 und 5) und mom. von meiner derzeitigen freundin (29) getrennt.

    vor 4 monaten lernte ich im chat eine 39 jährige frau kennen mit der ich anfangs nur so aus langweile redete aber dann fingen die gespräche langsam an mehr und mehr ins private zu gehen und bald merkte sie das es in meiner jetzt damaligen beziehung nicht so recht funktionierte und ich eigentlich sehr unglücklich darüber war.
    aus anfänglicher hilfsbereitschaft ihrerseits zu einer problemlösng meiner damaligen partnerschaft entstanden langsam aber sicher tiefe gefühle.

    wir fingen an uns sms zu schreiben und uns gegenseitig anzufrufen und nach einen monat traffen wir uns heimlich bei ihr.
    heimlich? ... weil ich zu meiner damaligen freundin sagte das ich ein moderatortreffen in hamburg habe.
    ich wollte die frau die mir so ans herz gewachsen war unbedingt kennenlernen und ihr tief in die augen schauen.
    wie es so ist haben wir uns beide ineinander verliebt und der abschied nach diesen zwei wochen war sehr hart auf beiden seiten.

    nun bin ich wieder zu hause und mittlerweile leben ich getrennt...da ich meiner exfreundin alles gesagt habe.

    ok...das war nun die vorgeschichte und nun kommt eigentlich der part der es sehr schwierig macht.

    mein herz sagt das ich zu ihr nach deutschland ziehen sollte (leider kann sie da nicht weg da sie noch eine scheidung und das alleinige sorgerecht für ihre beiden kids durchfechten muss) aber mein verstand sagt mir das ich das alles beenden sollte da ich hier in österreich meine langjährige arbeitsstelle im baugewerbe habe und es nun mal in deutschland sehr schwierig scheint eine arbeitsstelle zu bekommen :(
    was wir nun führen ist eine reine fernbeziehung (1000 km )mittels chat, sms und telefon.

    leider weiss ich wirklich nicht was ich machen soll :( auf der anderen seite liebe ich diese frau und auf der anderen gebe ich alles auf was ich mir hier aufgebaut habe und würde einer sehr unsicheren zukunft entgegentreten.

    vielleicht ist der andere von euch schon mal in einer ähnlichen situation gewsessen und kann mir seine erfahrung näher bringen.

    danke schon mal im vorraus für antworten

    gruss alex



  9. #59

    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    27

    Re: aeltere frau und junger mann?

    @Gh0st

    Hallo lieber Alex!
    Ich habe auch eine schlimme Scheidung hinter mir, die sich über 2 Jahre hinzog. Aber irgendwann ist auch das überstanden. Also abwarten und nichts überstürzen! Ihr kennt Euch erst 4 Monate. Ich würde auf keinen Fall alles hinschmeissen, wenn Du einen sicheren und gutbezahlten Job hast.
    Ich bin zwar eher der romantische Typ, dem Liebe über alles geht, aber in Eurem Fall würde ich schon noch ein bisschen die Vernunft mit einbeziehen.
    Auch eine Beziehung über eine grössere Entfernung kann eine gewisse Zeitlang funktionieren.Ist ja nicht für immer.
    Wenn die Scheidung und der Streit ums Sorgerecht ausgefochten ist, könnt Ihr doch immer noch überlegen ob sie zu Dir zieht.
    Was ich nicht gut heisse ist diese Entweder/oder- Einstellung.(Entweder Du beendest die Beziehung oder du ziehst zu ihr).
    Du hast nur deine Sicht der Dinge beschrieben. Wie sieht das denn Dein Schatz? Was möchte Sie? Dass Du sofort zu ihr ziehst? Würde Sie nach der Scheidung zu Dir ziehen?

    LG lilo2

  10. #60

    Registriert seit
    23.12.2004
    Beiträge
    7

    Re: aeltere frau und junger mann?

    @Gh0st
    Hallo an alle anderen,
    Hallo Alex,
    ja, zugegeben böse Zwickmühle in der Du steckst. Zunächst kann ich Dir aus meiner Erfahrung nur sagen, handle niemals vorschnell, auch wenn es blöd klingt Lilo hat da schon recht. Mir selbst ging es ähnlich und ich weiß daher wie schwer es ist den richtigen, den für Dich selbst richtigen Weg, zu finden. Es bleibt Dir nur der eine Weg, zumindest am Anfang, versuche mit der Fernbeziehung zu leben, und schau genau hin wie sich die Dinge entwickeln. Ich habe mit meiner heutigen Frau, und wohl größten Liebe meines Lebens, rund 3 Monate eine Fernbeziehung über nicht ganz 300 km unterhalten. Eine solche Beziehung ist sch... ich habe es selbst erlebt, weil man(n) nie da sein kann, wenn es wichtig wäre. Schnell hat sich für mich gezeigt, dass nicht nur sie leidet, sondern ich auch, und so habe ich mich entschlossen, einen gutbezahlten Job als Prokurist an den Nagel zu hängen und ganz von vorn anzufangen. Und ich war damals 43, also ein alter Sack nach der Definition deutscher Firmen. Es war mir damals alles wurscht, ich wollte nur bei ihr sein, mit ihr leben, nach einer lieblosen und mehrere Jahre toten Ehe. Ich hätte auch als Fahrer oder auf dem Bau gearbeitet, nur um ihre Nähe zu haben. Verrückt, das weiß ich. Und das mir, als totalem Verstandes- und Vernunftmenschen. Wie ein Bekloppter bin ich freitag nachts, bei Wind und Wetter zu ihr gefahren, habe im Winter oft für 300 km fast 6 Stunden gebraucht, aber ich habe es getan, und zwar so lang, bis ich wusste, dass ich SIE brauche, ohne sie eingehe wie eine Primel. Also alles hingeschmissen, von allen belächelt und missverstanden, und ich habe viele Menschen verloren dadurch. Aber es war das alles wert. Ich fand in meiner neuen Heimat einen neuen Job, interessanterweise sogar einen besser bezahlten und angeseheneren als vorher, aber das alles war unwichtig. Meine Frau hätte mich auch als Toilettenputzer geliebt, das war wichtig, und nicht die Kohle. Sie sagte einmal, wenn du hier nichts findest ist das egal, ich suche mir dann einen zweiten Job, damit wir gut leben können. Allein das sagte mir damals, dass solche Frauen dünn gesät sind, so eine findest nicht an jeder Ecke. Alles was uns verband und verbindet, war Liebe, nicht nur nackter Sex oder die Gier aufeinander. Und ich habe diesen Schritt niemals, bis heute nicht bereut, im Gegenteil, sie gibt mir mehr als jede andere Frau in meinem Leben.
    Daher kann ich nur sagen: Alex, prüfe Dich und prüfe sie, überleg Dir wie wichtig Dir materielle Dinge sind, wie mutig Du sein kannst, an einem anderen Ort neu anzufangen. Aber, lass Dir Zeit dabei, Dir und Deinem Schatz. Bei uns dauerte dieser Prozess rund 3 Monate, diese Zeitspanne ist aber kein Massstab, sondern wurde durch viele Dinge um mich herum mit beeinflusst, und nicht zuletzt durch mein Gefühl gesteuert.

    Mika60

    Und ich möchte auch was dazu sagen, weil ich alles gelesen habe. Als Frau kann ich Dir nur sagen, wenn Du es ernst meinst, zeig es ihr, egal wo ihr später leben werdet (bei Dir oder bei ihr). Ich wäre mit ihm nach Grönland oder an den Südpol gegangen, aber er hat eben entschieden bei mir leben zu wollen. Ich weiss, dass die Umstellung aus Schwaben zu den Bayern nicht so leicht war, aber er wollte nur mich und sah nur mich. Er wusste, dass ich mit damals 54 nicht so leicht einen neuen Job finden würde, und seine Entscheidung und seine Stärke, haben mir damals wie heute sehr imponiert, weil ich gespürt habe, dass es hier um mich geht (ausnahmsweise ) und nicht um ihn und sein Ego. Und es ist sehr sehr schön auch nach einer gewissen Zeit die dann vergangen ist, zu spüren, dass er es nie bereut hat, dass er immer noch der selbe gute Mann an meiner Seite ist. Der Mann der mich immer noch auf Händen trägt und mir nie das Gefühl gibt aufgrund meines Alters minderwertig zu sein. Ich liebe diesen Mann mehr als alles andere auf dieser Welt und würde wohl alles für ihn tun, aber er fordert nie. Schön ist es spüren wie glücklich ich ihn mache, und noch schöner dass er mir gezeigt hat wie ernst ich ihm bin. Das werde ich ihm nie vergessen, vergessen habe ich nur all die Typen, die mich nur ins Bett zerren wollten und nie Interesse an meinem Gefühl hatten. Heute ist es anders rum, ich zerre ihn ins Bett, weil ich einfach nicht genug bekomme von seiner Liebe, dem Gefühl, dass er mir gibt.

    Anita

+ Antworten
Seite 6 von 44 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •