+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 78
  1. #31
    Avatar von Louette
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    2.042

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, wenn es um Lieblingsbücher geht.
    Geliebt habe ich die meisten Bücher von Astrid Lindgren, Erich Kästner und Christine Nöstlinger. Von Otfried Preußler habe ich auch viel gelesen.
    Die Problembücher (Behinderungen, Krankheiten, soziale Probleme, Drogen,...) habe ich gefressen, die fand ich super, da war ich etwas schräg. Heute kommt mir so was nicht mehr ins Haus *g*, ich glaube, da bin ich übersättigt.
    Dann hatte ich als Teenie ein Lieblingsbuch, auch eine Art Problembuch "Greller Blitz und stummer Donner", da geht es um ein Mädchen, das infolge eines Unfalls ihr Gehör verliert.
    Und ich habe viele Jugendbücher gelesen, die im zweiten Weltkrieg spielten.

    Ach, und die Bücher von Klaus Kordon habe ich auch geliebt, da gabs welche, die in Indien spielten (Monsun oder der weiße Tiger, z.B.) und die politischen, die in Berlin spielten (Die Zeit der roten Matrosen).

    Ich überlege gerade, wenn ich von jedem der genannten Autoren ein Lieblingsbuch festlegen müsste, welches das wohl sein könnte,....
    Lindgren - Michel aus Lönneberga, Kästner - keine Ahnung, Nöstlinger - Gretchen Sackmeier und Kordon - Die Zeit der roten Matrosen nebst Folgebänden - Preußler - Die beiden Hörbe-Bücher.

    Hach, ich könnte noch stundenlang weiter in Erinnerungen schwelgen, aber ich glaube, ich sollte jetzt lieber im Bett verschwinden.
    Gute Nacht!
    Matti und Julia, ihr seid und bleibt unvergessen


  2. #32
    Teetante
    gelöscht

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Gretchen Sackmeier! Genau, so hieß sie. Ich hab die letzten Tage schon überlegt, weil Nöstlinger wußte ich ja auch noch, da gab es ja auch einige von...

    Hab gerade mal Teeonkel gefragt, der hat die Meffi-Bücher geliebt, die kannte ich nun gar nicht. Wir haben auch noch 2 von ihm, stehen im Bücherregal und werden gehegt und gepflegt, die fallen nämlich fast auseinander.
    Und Michel aus Lönneberga, den kenne ich auch, den hab ich auch gerne im TV gesehen damals. Aber auch gelesen.

  3. #33
    Splendida
    gelöscht

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Zitat Zitat von emma-woodhouse Beitrag anzeigen
    Es gab in meiner Jugendzeit (muss so um 1978/1980) gewesen sein eine Reihe mit drei Büchern, und das erste hieß "Wenn einer einfach geht".

    Ich finde das nirgendwo. Es ging im ersten Band um die Scheidung der Eltern.

    Auch wenn ich kein Scheidungskind bin, fand ich diese Reihe sehr gut und frage mich, ob es hier Leserinnen gibt, die sich daran erinnern.
    Die Bücher sind von Anna-Greta Winberg. "Wenn jemand einfach weggeht" war der erste Band.

    Ich habe es auch gefühlte hundertmal gelesen und sehr geliebt. Es war einfach ergreifend und so wunderbar jugendnah geschrieben. Dabei hatte auch ich mit der Scheidungsproblematik nichts zu tun, aber es gab ja genügend andere Themen darin wie Liebeskummer, Freundschaften usw.

  4. #34
    Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    6.702

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Zitat Zitat von Louette Beitrag anzeigen
    Dann hatte ich als Teenie ein Lieblingsbuch, auch eine Art Problembuch "Greller Blitz und stummer Donner", da geht es um ein Mädchen, das infolge eines Unfalls ihr Gehör verliert.
    Das war doch auch eins aus dtv-pocket-Reihe - da waren einige gute Bücher dabei. An "Fragt mal Alice" über die Drogenproblematik unter Jugendlichen kann ich mich noch besonders gut erinnern.

    "Freunde und Freunde" von Cynthia Voigt habe ich mehrfach verschlungen, es geht um ein Mädchen, das bei einem Autounfall ein Bein verliert und versucht, wieder ins Leben zurückzufinden.

    Von Kordon habe ich nicht viel gelesen, aber "Die Einbahnstraße" war recht eindrucksvoll.

    Oh, Lindgren Ihre Bücher mochte ich so ziemlich alle, mein absoluter Liebling ist aber "Ferien auf Saltkrokan".
    The tide recedes but leaves behind
    bright seashells on the sand.
    The sun goes down, but gentle
    warmth still lingers on the land.
    The music stops, and yet it echoes
    on in sweet refrains.
    For every joy that passes,
    something beautiful remains.

    (Author unknown)

  5. #35

    Registriert seit
    08.02.2010
    Beiträge
    81

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Zwei Bücher, die mich in meiner Jugend sehr berührt haben und es immer noch tun sind:

    "Gebranntes Kind sucht Feuer" von Cordelia Edvardson
    Cordelia Edvardson beschreibt autobiografisch ihre Kindheit in Nazideutschland und spätere Jugend im KZ

    "Hinter dem Nordwind" von George McDonald (lese ich gerade wieder)
    Worum es geht, mag ich nicht verraten, falls jemand das Buch nicht kennt aber lesen möchte:-)
    Ist ein tolles Märchen für Kinder und Erwachsene.

  6. #36
    Avatar von mamu50
    Registriert seit
    27.12.2008
    Beiträge
    6

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Berte Bratt habe ich geliebt, habe sogar meine älteste Tochter Anne genannt nach meiner Lieblingsheldin.
    Mary Scott mit ihren Neuseelandromanen mochte ich auch sehr gern und natürlich Evelyn Sanders.
    Achja, und natürlich Georgette Heyer.

  7. #37
    Avatar von Ludivine
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    2.580

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Durch eine Frage in einem anderen Unterforum ist mir spontan eingefallen: "Ganz langsam bis 10 zählen" von Mildred Lee. Ich hatte schon mal eher nach dem Buch gegoogelt, aber mit anderen Suchbegriffen. Jetzt habe ich's also endlich gefunden.
    Im Original hiess es "Honor Sands". An den Namen der Heldin konnte ich mich noch erinnern. Und ihre Freundin hiess Anne. Anne war die Beliebteste der Klasse, Honor dagegen war schuechtern, furchtbar unsicher und aufbrausend. Sie muss sich selbst finden und vor allem Mut zu sich selbst bekommen. Wie halt diese Jugendbuecher so sind. Komisch, dass ich da immer mal wieder dran denken muss, nach so vielen Jahren.

    Tja, das ist jetzt natuerlich nicht so weltbewegend eigentlich, aber ich wollte es wohl gerne mitteilen.

  8. #38
    Avatar von Ingko12
    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    735

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Auch wenn es oben heißt "Die Lieblingsbücher unserer Jugend" lese ich sie auch gern mal, also sei gewiss, dass ich mich darüber freue.
    Zuletzt las ich "Räuberhände", was mir so gut gefallen hat, dass ich es gleich an Sohn, der auch kein Jugendlicher mehr ist, weiter verschenkt habe.
    don't worry, be happy

  9. #39
    Avatar von Ludivine
    Registriert seit
    04.12.2010
    Beiträge
    2.580

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    @ Ingko, ich mochte "Räuberhände" auch sehr gern.
    Gerade war ich auf Youtube ein bisschen am Suchen nach Musik von Spaceman Spiff. Da fand ich zufaellig dieses Buehnenprogramm, bei dem Hannes Wittmer von Spaceman Spiff und Finn Ole Heinrich zusammen arbeiten. Sie haben sogar einen Preis dafuer bekommen.
    Schoene Entdeckung: Finn Ole Heinrich & Spaceman Spiff - Du drehst den Kopf, ich dreh den Kopf - YouTube 26.16 min

  10. #40
    Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    5.389

    AW: Die Lieblingsbücher unserer Jugend

    Zitat Zitat von rosemary_ Beitrag anzeigen
    Mein Lieblingsbuch als Teenie war "Désirée" von Annemarie Selinko. Da habe ich ebenso wie die Titelheldin (eine Marseiller Seidenhändlerstochter, die sich in Napoleon verliebt) mit dem Tagebuchschreiben angefangen.
    Das war auch mein Lieblingsbuch! Und "Die Gaerten von Malmaison" von Gaby von Schoenthal - ueber das Leben der Josephine de Beauharnais.

    Und dann noch der Klassiker "Vom Winde verweht".

    Das waren so die Highlights. Gelesen habe alles Moegliche...

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •