+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 80
  1. #51

    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    1

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Hihi! Ich habe mich da auch schon eine Weile gefragt... Allein das Cover...
    ich muss gestehen, als damals Twilight so gehyped wurde, habe ich aus lauter Neugierde den ersten Teil gekauft und ihn verschlungen. Verstehen konnte ich das überhaupt nicht, was mich hat weiter lesen lassen.
    Der graue Herbst? Die Beziehung die kurz vor ihrem Ende stand?
    Aber, in der Not frisst der Teufel Fliegen ;)
    Hätte jemand eine Buchempfehlung? Fesselnd, spannend, nicht unbedingt ein Krimi?

    Gute Nacht!

  2. #52
    Avatar von zora68
    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    2.036

    smile AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Ich habe mir das Hörbuch runter geladen. Höre es beim Spazierengehen mit dem Hund und abends im Bett. Mein Mann hört es abends mit und schläft innerhalb von 7 Minuten ein. Und ich muss sagen, ich habe es geholt, weil ich auch durch viele Leute neugierig darauf wurde. Ich habe Frauen fast hysterisch erlebt, als der 3. Teil heraus kam und vom Paketboten gebracht wurde. Da dachte ich : okay, hörst du dir mal an. (Weil ich ein Hörbuch-Abo).
    Ich war relativ schnell enttäuscht und habe mich fast Kapitel um Kapitel gezwungen, es weiter zu hören.


    Zitat Zitat von Regenschauer08 Beitrag anzeigen
    Also ich habe es blöderweise mit allen drei Teilen vorm Urlaub im Juli runtergeladen. Und mich dann auch durch gequält.
    Ich habe selten einen grösseren Schund gelesen.
    Rosamunde Pilcher mit "schmutzigen" Phantasien. Grässlich langweilig.
    Ich frage mich, ob es auch so gut ankommen würde, wenn Christian Grey nicht 27 und Multimilliardär wäre (wie wird man das übrigens so jung???) und noch dazu ein ständig bereiter Adonis, sondern ein sagen wir mal 55 Jähriger Müllfahrer mit Schmerbauch. "Toll" auch, dass die zunächst noch Jungfrau Ana bereits direkt nach ihrer Entjungferung multi-orgasmus-fähig ist und direkt vom Studium zum CEO eines Unternehmens aufsteigt!
    Super Story! So glaubhaft und aus dem Leben (was ich nicht immer unbedingt bei Buch und Film brauche). Aber eine solche Schmonzette habe ich selten gelesen.

    Woher der Hype kommt? Meiner Meinung nach daher, dass es angeblich um SM geht (im Grunde passiert ja gar nichts) und ständig überall gevögelt wird. Und da ich die feste Überzeugung habe, dass im überwiegenden Teil der (deutschen?) SChalfzimmer beim Sex immer noch "das Licht ausbleibt" (also nicht wirklich was passiert), wird hier hinter vorgehaltener hand verschämt gekichert.

    Habe mich selten so gelangweilt und bin selten so oft beim Lesen eingeschlafen ;-)
    So empfinde ich es auch. Ein Klischee nach dem Anderen. Da muss man drauf stehen oder es geht eben gar nicht!!

    Zitat Zitat von lara1803 Beitrag anzeigen
    ähm, das würde heissen dass diejenigen die das buch nicht mögen keinen spass am sex haben?

    ich fands voller klischee und das mag ich gar nicht, anregend fand ich es nicht im geringsten und mit der devoten rolle konnte ich mich noch nie identifizieren.
    spass am sex habe ich trotzdem
    Das mit der devoten Rolle hat mich fast rasend gemacht. Wie Anna sich von diesem arroganten Typen rum kommandieren lässt und ständig schlechtes Gewissen ihm gegenüber empfindet und glaubt, irgendwas falsch gemacht zu haben. Unerträglich! Ein Typ, der meint, er müsse mich ständig bevormunden, mir vorschreiben, wann und was ich esse, mit wem ich reden darf und mit wem nicht. Was für ein Auto ich fahre. Sie meint, er beschützt sie, dabei sagt er ganz klar: du gehörst mir! Mein Alptraum!
    Und die arme Frau ist mit 23 noch Jungfrau und macht dann ihre 1. sexuelle Erfahrung mit so einem Typen. Die ist ja versaut fürs Leben. Abgesehen, dass sie von Anfang an natürlich nur den besten Sex erlebt, trotz Unerfahrenheit.

    Und jetzt kommt der Hammer, ich zweifel schon selber an meinen Verstand. Ich spreche mit jemanden über mein Unverständnis über diesen Hype. Und die erzählt mir: du musst unbedingt den 2. Teil lesen, der ist erst richtig gut und dann verstehst du alles. Christian hätte eine ganz schlimme Kindheitserfahrung gemacht.
    Da habe ich noch gedacht: Okay, dass habe ich mir im 1. Teil schon gedacht, dass er von dieser Mrs. Robinson irgendwie missbraucht wurde und ja auch bei Pflegeeltern aufwuchs, weil die eigene Mutter ein Junckee war.
    Naja, aber was soll ich sagen? Ich habe mir den 2. Teil gekauft. Und jetzt kämpfe ich wieder, Kapitel um Kapitel und warte drauf, dass es mich erwischt???

    Mein Fazit: Da muss man für geschaffen sein. Ich bin einfach nicht der Mensch, der sich da hemmungslos fallen lassen kann und den Verstand ausschaltet. Manchmal ärgert es mich selber, dass ich alles hinterfragen muss. Wie es hier jemand sagte, mit dem Star-Wars-Hype. Meinen Mann bringe ich beim Film gucken damit auch auf die Palme, weil ich immer nach der Logik suche!
    All diese Massen-Begeisterungen haben mich in der Regel ausgelassen. Sei es Harry Potter, Herr der Ringe, dieser Vampir-Kram usw.

    Letztens habe ich ein Buch von Cecilia Ahern gelesen(eine Atorin, die ich gerne lese),da ist mir dann aufgefallen, dass vorher gesagt wurde, das Handy sei leer, kurze Zeit später hat der Typ damit aber eine SMS geschickt....
    Was das angeht, bin ich wohl zu kopfgesteuert.
    Aber ich bin heilfroh, dass es wohl auch anderen so geht!
    Claudi

    "Fürchte Dich nicht vor Veränderungen, fürchte Dich vor dem Stillstand!"

  3. #53

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.750

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von tilbage Beitrag anzeigen
    Ja, vor allem die Menschen in den USA nicht. Die Gesellschaft dort ist dermaßen prüde, da ist dieser Quatsch bestimmt revolutionär.
    Die amerikanische Gesellschaft empfand ich noch nie prüde.

    314.167.157 Einwohnerzahl im August 2012

  4. #54
    Avatar von zora68
    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    2.036

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von Feinsinn Beitrag anzeigen
    Die amerikanische Gesellschaft empfand ich noch nie prüde.

    314.167.157 Einwohnerzahl im August 2012
    Willst du damit sagen, weil sie sich so stark fortpflanzen sind sie weniger prüde??

    Da sehe ich keinen Zusammenhang! Streng gläubige haben ja auch meist viele Kinder, weil sie die Verhütung ablehnen und Sex angeblich nur zum fortpflanzen ausgeübt wird.(Wer´s glaubt....)

    Außerdem ist es noch ein Unterschied, was die Leute vorgeben zu sein und wie sie es letztendlich ausleben. Amerikaner sind zum großen Teil sehr doppelmoralisch.

    Sex und Moral in den USA - Der Porno der Prüden - Leben - Süddeutsche.de
    Claudi

    "Fürchte Dich nicht vor Veränderungen, fürchte Dich vor dem Stillstand!"

  5. #55

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.750

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Amerikaner hin oder her.

    Ich mag solche Pauschalaussagen nicht.

    Eine kanadische Freundin glaubte recht lange, dass "die Deutschen" nur warmes Bier trinken.

    Ein Kanadier, der in Deutschland war, hätte es ihr erzählt.

  6. #56

    Registriert seit
    06.05.2004
    Beiträge
    4.750

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von zora68 Beitrag anzeigen
    Willst du damit sagen, weil sie sich so stark fortpflanzen sind sie weniger prüde??

    Da sehe ich keinen Zusammenhang!
    Habe ich einen Ton übers "fortpflanzen" geschrieben? Welcher Zusammenhang?

    Meinst du mich?

  7. #57
    Avatar von lapoupeequiditnon
    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    3.167

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Zitat Zitat von Feinsinn Beitrag anzeigen
    Amerikaner hin oder her.

    Ich mag solche Pauschalaussagen nicht.

    Eine kanadische Freundin glaubte recht lange, dass "die Deutschen" nur warmes Bier trinken.

    Ein Kanadier, der in Deutschland war, hätte es ihr erzählt.
    Oralsex ist in einigen Staaten der USA noch PER GESETZ !!!verboten

    Oralverkehr ist in einigen Staaten der USA vom Gesetz verboten | Wissen | ZEIT ONLINE

    und angesichts vieler Prüderien in diesem großen Land ist die Aussage, dass "Amerika" doch sehr prüde sei, nicht ganz unzutreffend...

    In Atlanta sagen viele bigotte Damen, dass Homosexuelle ja arme Wesen sind, die krank sind... und das findet GESELLSCHAFTLICHE Akzeptanz auf breiter Ebene..

    man wählte schließlich auch G. W. Bush..

    In manchen amerikanischen Foren darf man nicht einmal Bilder von Kunst zeigen in der man nackte Brüste sehen kann : usw...
    non

    oui


    “Fashion is not something that exists in dresses only. Fashion is in the sky, in the street, fashion has to do with ideas, the way we live, what is happening.” Coco Chanel

  8. #58
    Avatar von lapoupeequiditnon
    Registriert seit
    01.06.2012
    Beiträge
    3.167

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    zum Strangtitel : alle lesen es nicht...

    Das Buch ist sicher so etwas wie Reihenhaus mit allen Schikanen..im Partykeller auch eine Streckbank für Treffen mit Nachbarpärchen bei Likörchen und Auspeitschen..

    Ich finde das unsexy ;-)
    non

    oui


    “Fashion is not something that exists in dresses only. Fashion is in the sky, in the street, fashion has to do with ideas, the way we live, what is happening.” Coco Chanel

  9. #59
    Avatar von Kraaf
    Registriert seit
    31.08.2004
    Beiträge
    23.681

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    Also da würde ich schon noch differenzieren wollen. Komm doch mal vorbei!
    .
    .
    .

  10. #60
    Moderation
    Registriert seit
    11.11.2003
    Beiträge
    12.977

    AW: Warum lesen alle Shades of Grey?

    In Atlanta sagen viele bigotte Damen, dass Homosexuelle ja arme Wesen sind, die krank sind... und das findet GESELLSCHAFTLICHE Akzeptanz auf breiter Ebene..

    man wählte schließlich auch G. W. Bush..
    Nicht nur, nein, non, sondern auch sehr viele bigotte Herren, die haben ja auch mehr Distanz zu schaffen, bekanntlich......
    mit "man" wählte G.W.Bush legst du aber ohnehin den Finger in die richtige Wunde

    Das Buch ist sicher so etwas wie Reihenhaus mit allen Schikanen..im Partykeller auch eine Streckbank für Treffen mit Nachbarpärchen bei Likörchen und Auspeitschen..
    Ob es in einer 400m2 Wohnung in der Avenue Foch eine andere Bank denn eine Streckbank gibt? Na ja, vielleicht noch mit Material von Februar 1794 bezogen, ......
    Die Zukunft ist hier, sie ist nur noch nicht richtig verteilt.
    W.F.Gibson

    Mitmoderatorin Community weltweit, Politik und Tagesgeschehen
    Geändert von Colonna (13.03.2013 um 12:23 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •